StartseiteFAQMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen
 

 Daisuke Morino [Waffe]

Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast
avatar


Daisuke Morino [Waffe] Empty
BeitragThema: Daisuke Morino [Waffe]   Daisuke Morino [Waffe] Icon_minitimeSo Jul 28, 2013 4:27 pm


Allgemeines:

Bild:
Daisuke Morino [Waffe] 1dL1n

Vorname: Daisuke (Namensherkunft siehe Story)

Name: Morino

Geschlecht: männlich

Alter: 20

Größe: 1,75m

Geburtsort: Deutschland, genauer Ort unbekannt

Rasse: autonome Waffe

Aussehen:
Daisuke ist mit seinen 1,75m vielleicht kein Hüne, jedoch sollte er unter den jüngeren Schülern doch den einen oder anderen überragen. Sein Körperbau ist kräftig, jedoch nicht gedrungen oder gar dicklich. Er tendiert eher zu einem schlanken äußeren. Sein Gesicht wirkt auf den ersten Blick etwas ernst, jedoch spiegeln seine entspannteren Gesichtszüge im wesentlichen auch seinen Charakter wieder. Seine Haare sind Dunkelblond bis Braun und sehen meist etwas zerzaust aus, was darauf zurückzuführen ist das er sich nicht sonderlich um seine Frisur schert. Seine Augen sind von Natur aus Dunkelblau. Sie bilden allerdings den einzigen Farbtupfer in seinem sonst eher schlichten äußeren. Sein Kleidungsstil ist zwar recht aufwändig, jedoch trägt er niemals bunte Sachen geschweige denn unnütze kitschige Accessoires. Er kleidet sich in dunklen Farben und sein Markenzeichen ist das lange braune Stofftuch das er stets um den Hals gewickelt trägt. Selbst im Sommer zieht er niemals kurze Sachen an, da er sehr schnell Sonnenbrand bekommt. Auch gegen Kopfbedeckungen jedweder Art hat er eine gewisse Abneigung. Auffällig ist außerdem das Drachentatoo auf seinem linken Oberarm. Auf seinem Rücken hat er zahlreiche Narben aus seiner Kindheit, die allerdings fast nie zu sehen sind weil er stets etwas darüber trägt.

Charakter

Charakter Eigenschaft:
Das Wesen von Daisuke ist nicht unbedingt auf den ersten Blick erkennbar. Oftmals haben Kinder etwas Angst vor ihm wegen seines ernsten Gesichtsausdrucks. Dazu gibt es allerdings keinen Grund. Er hat ein sehr freundliches, offenes und aufgeschlossenes Wesen. Er ist höflich und versucht stets es anderen Recht zu machen. Ein Verlangen das ihm in manchen Situationen schon mal einiges Kopfzerbrechen und einige Arbeit bereiten kann. Er ist allerdings niemand der alles tut was man ihm sagt. Er überlegt sich seine Entscheidungen gut und handelt stets überlegt. Er ist diszipliniert und selbstständig. Mit seinen Ressourcen weiß er gut zu Haushalten und er neigt auch nicht zu ausschweifenden Eskapaden. Sein Tagesablauf ist strukturiert jedoch flexibel um auf unvorhergesehene Ereignisse gut reagieren zu können. Neuen Personen gegenüber ist er sehr nett, jedoch mit einer freundlichen Zurückhaltung ausgestattet. Wenn er sich allerdings erst mal einem anderen gegenüber erwärmt hat ist er sehr gesprächig und stets bereit dem anderen einen Gefallen zu tun soweit es ihm möglich ist. Er nimmt viel Anteil an der Gefühlslage seiner Freunde und ist auf seine eigene, manchmal versteckte Art und Weise sehr einfühlsam. Sein vordringliches Verlangen ist es anderen zu helfen oder zumindest ihren Schmerz zu lindern so gut es geht. Dabei setzt er oft das wohl anderer über sein eigenes. Wenn er in einer Situation nicht helfen kann oder sich jemand komplett gegen Hilfe in jeglicher Art und Weise verwehrt, dann macht ihn das bisweilen auch schon mal ein wenig traurig. Mit unbegründeter Ablehnung und Hass konfrontiert zu werden mag er nicht da es ihm zu wieder ist. Auch Starrköpfigkeit kann er nicht ausstehen wenn sie übertrieben ist. Er denkt sehr viel nach und hat eine doch sehr Ausgeglichene Psyche. In täglicher Meditation reflektiert er seine Taten selbstkritisch und versucht seine Probleme zu lösen und seine innere Harmonie wieder herzustellen. Er ist dann gern allein. Selten gibt es auch Momente in denen er so unzufrieden mit sich selbst ist, das er schon beinahe etwas depressiv wirkt. Dann braucht er einige Zeit um seine Mitte wieder zu finden. Zu meist wenn er über seine Kindheit nachdenkt oder er eine große Dummheit angestellt hat. Interessant ist allerdings das es Momente in seiner Freizeit gibt in denen er eine nahezu kindliche Verspieltheit an den Tag legt. Ob das in Verbindung zu seiner schwierigen Kindheit steht kann man nicht genau sagen, jedoch ist es zu vermuten. Insgesamt ist er ein sehr verträglicher Mensch und in der Lage sich auf viele unterschiedliche Charaktere einzulassen und einzustellen. Er ist flexibel, gewissenhaft und ehrlich. Trotz seltener Momente in denen er ein wenig anders wirkt ist er die meiste Zeit über stets ruhig und gefasst. Er neigt nicht zu Überreaktionen und denkt logisch und vernünftig. Seine Emotionen versucht er wenn möglich aus seinen Gedanken herauszuhalten wenn sie ihn in seiner Konzentration stören würden. Er ist intelligent und kann trotz seines geringen Lebensalters manchmal schon mit etwas Weisheit und Reife agieren. Seine Einstellung zum Kämpfen ist etwas gespalten. Einerseits mag er es sich im Wettstreit und während des Trainings mit anderen zu messen, da er immer davon ausgeht etwas dazu lernen zu können. Allerdings mag er keine Kämpfe an deren Ende der Tod oder Verletzungen auf ihn oder seinen Gegner warten. Es kann allerdings passieren das er sich ein wenig in Kämpfe hineinsteigert wenn er nicht aufpasst. In seiner Freizeit macht er viel Sport und ist intensiv mit seinem Training beschäftigt. Besonders fasziniert hab ihn schon immer akrobatische Vorführungen und spirituelle Menschen.

Vorlieben:
Er ist ein großer Fleischfan und liebt Kekse über alles. Sein Lieblingswetter sind Gewitter mit ein wenig Sturm und stärkerem Regen oder auch bewölkte tage mit einer sanften Brise. Er fühlt sich dann sehr wohl und kann sich gut entspannen. Er umgibt sich sehr gern mit anderen die er mag, zieht es aber auch manchmal vor ein wenig allein zu sein. Er trainiert gern und oft.

Abneigungen:
Scheinheiligkeit, Unehrlichkeit, Starrköpfigkeit...es gibt eine längere Liste von negativen Charaktereigenschaften die er nicht mag und vor allem dann nicht wenn diese Eigenschaften willkürlich oder unbegründet sind. Trotz dessen das er Tiere eigentlich ganz gern hat ist er keine besonders großer Katzenfreund und hat eine ungewöhnliche Abneigung gegen Schalentiere. Er mag keine heißen Sommertage.


Fähigkeiten

Stärken:
Die größten Stärken von Daisuke sind wohl seine schnelle Auffassungsgabe und seine hervorragende Körperliche Konstitution. Das tägliche Training hat ihm in den Jahren zu einer Art sechstem Sinn verholfen der ihn gefährliche Situationen erkennen lässt und beim Aufspüren von Gegnern sehr hilfreich sein kann. Er ist sehr intelligent und anpassungsfähig. Er verfügt über eine außerordentlich gute Körperliche Wahrnehmung und große Geschicklichkeit. Akrobatischen Fähigkeiten lassen ihn in fast jedem Terrain schnell vorankommen. Seine größten Kampfstärken sind Beweglichkeit, Intelligenz, Anpassungsfähigkeit und Geschwindigkeit. Er ist körperlich sehr belastbar und kann einiges ab. Auch seine Psyche ist sehr stabil. Er ist fast immer gelassen und ausgeglichen und kann eine Situation kalt und rational analysieren wenn er sich konzentriert. Er erfasst schnell Bewegungsmuster und kann sich dementsprechend darauf einstellen. Er hat gute anatomische Kenntnisse und beherrscht die Dinge des täglichen Lebens. Seine Intelligenz und sein sechster Sinn lassen ihn Gefahren schnell erkennen und abwägen. Durch sein ausgeglichenes Wesen verliert er nicht so schnell die Kontrolle oder handelt überhastet oder unüberlegt.

Schwächen:
Er hat zwar eine etwas zurückhaltende Art gegenüber fremden, jedoch ist seine größte Schwäche oftmals das Vertrauen in die Gutmütigkeit anderer Personen. Er glaubt fest daran das der Mensch in seinem Inneren bestrebt ist das Richtige zu tun, was dazu führt das gute Schauspieler ihn leichter täuschen können wenn sie ihn auf ihre Seite ziehen. Er ist zwar kein Dummkopf, aber was das angeht schon manchmal ein wenig Naiv. Helles Licht, große Hitze oder sonstige Extreme setzen ihm besonders im Kampf zu und machen auch eine effektive Ruhepause, die für ihn sehr wichtig ist fast unmöglich. Mentaler Schmerz und Trauer, auch von anderen, können für ihn eine große Belastung werden und seine Konzentrationsfähigkeit immens stören. Sinnlose Taten, niedere Beweggründe oder willkürliche Gewalt sind ihm ein Dorn im Auge weil er sie einfach nicht verstehen kann. Er versucht stets die Entscheidungen von anderen nachzuvollziehen und zu respektieren, was dazu führt das er manchmal in einen Inneren Konflikt gerät. Im körperlichen Bereich ist seine Kraft wohl sein größtes Manko. Sie ist eher nur durchschnittlich. Durch seinen Kampfstil und seine aufwendigen Bewegungen verliert er schnell an Ausdauer und kann sein hohes Tempo nicht über längere Perioden halten. Auch mit zu viel Stress kommt er weniger gut zurecht. Er braucht seine regelmäßigen Pausen um sich regenerieren zu können.

Kampfstil:
Er ist kein Draufgänger. Er sucht zunächst immer eine Diplomatische Lösung wenn ein Konflikt noch nicht eskaliert ist. Falls sich ein Kampf allerdings nicht vermeiden lässt nimmt er ihn auch auf und schreckt auch vor vermeindlich stärkeren Gegnern nicht zurück. Er verlässt sich beim Kampf auf seinen Verstand, seine Anpassungsfähigkeit, seine Geschwindigkeit und seine akrobatischen Fähigkeiten um den Gegner möglichst schnell und effektiv zu besiegen ohne sich selbst unkontrollierbarer Gefahr auszusetzen. Er riskiert nicht zu viel und versucht das Risiko bei jeder Aktion richtig einzuschätzen. Er verwendet nur ungern seine Teiltransformation wenn es sich vermeiden lässt da er niemanden verletzen möchte. Im Ernstfall benutzt er sie aber sehr effektiv um den Gegner nicht zu quälen. Er will keine große Show abliefern und behandelt seine Kämpfe deshalb sehr diskret. Er ist von seinem Großvater im Jiu Jitsu geschult worden und weiß sich deshalb gut mit seinen bloßen Händen und auch mit kleineren Waffen zu verteidigen. Gemeinsam mit seinen körperlichen Fähigkeiten ergibt sich eine ausgewogene Mischung aus Effektivität und Bewegungskampf mit der er sich auf fast jeden Gegner gut einstellen kann. Seine Strategie entwickelt er während des Kampfes indem er sein Gegenüber genau studiert. Was das angeht ist er spontan und sammelt seine Informationen am praktischen Beispiel. Er macht keine Experimente wenn er außerhalb des Trainings kämpft. Seine Angriffe beziehen ihre stärke nicht aus reiner Körperkraft sondern aus Schwung, Präzision und der Kraft des Gegners falls möglich. Er kämpft aus einer defensiven Haltung heraus, erkennt jedoch schnell Chancen und weiss diese auch für sich zu nutzen. Er kennt die Schwachpunkte des Körpers und weiß wie man sie am effektivsten attackiert. In diesen Momenten ergreift er die Inititative und wird Angriffslustiger. Dabei hat er sich allerdings stets unter Kontrolle und es kommt nur selten vor das er es ein wenig übertreibt oder die Kontrolle gänzlich verliert. Während des Kampfes bezieht er sein Umfeld mit ein und versucht es zu seinem Vorteil zu nutzen.
Als Waffe ist er eine Sense die auf Präzision und schnelle Bewegungen ausgelegt ist. Die Klinge ist besonders scharf und in der Lage auch härtere Materialien sauber zu zerschneiden. Sie ist relativ leicht und gut ausbalanciert was einen geschmeidigen und schwungvollen Kampfstil unterstützt. Sie hält zwar einiges aus ist aber nicht dazu gemacht wie ein Schutzschild sämtliche Schläge abzublocken die auf sie einprasseln. Durch seine Fähigkeit sich schnell zwischen Waffenform und menschlicher Form hin und her zu verwandeln ist er sehr flexibel einsetzbar.

Partner: Sakura Harumi: http://soul-eater-rpg.forumieren.de/t1088-sakura-harumi-update

Waffenform:
Daisuke Morino [Waffe] 1dL1C

- besonders Scharf
- leicht und handlich, jedoch stabil gebaut
- für schnelle, schwungvolle Bewegungen ausgelegt

Fähigkeiten:

Jiu Jitsu Kenntnisse: Von seinem Großvater erlernte Techniken zur Selbstverteidigung und zum effektiven Ausschalten von Gegnern. Auch Meditation beherrscht er gut.

Ohne Meister:

Silent Cut - Der Silent Cut hat nur eine Reichweite von etwa 3 Metern. Es ist der schnellste Angriff den Daisuke beherrscht. Die Stärke liegt im Überraschungseffekt und der enormen Geschwindigkeit. Daisuke springt hier plötzlich nach vorn und attackiert den Gegner in Teiltransformation mit seiner Sensenklinge. Das passiert so schnell das man nur einen Bruchteil einer Sekunde Zeit hat um zu reagieren. Wer da nicht mithalten kann dessen Chancen sinken rapide ungeschoren davon zu kommen. Da dieser Angriff sehr kraftaufwendig ist kann er nicht unbegrenzt eingesetzt werden. 6 Mal ist bis jetzt das Maximum. Danach kollabiert er.

Guillotine Slice - Es handelt sich hierbei um einen besonders scharfen Schnitt mit der er in seiner Waffenform oder mit der Teiltransformation fast alles zerteilen kann das nicht härter ist als Stahl. Dicke und Form des zu zerteilenden Gegenstandes spielen dabei so gut wie keine Rolle. Daisuke braucht Daisuke jedoch seine volle Konzentration denn der Schlag muss erst "aufgeladen" werden. Er dauert ca. 30 sek bis sich seine Seelenwellen entsprechend konzentriert haben. Wenn er einen Fehler macht kann er sich dabei verletzen.

Dancing Leaf - Beim Dancing Leaf ähneln die Bewegungen einem Blatt das von Baum fällt oder vom Wind verweht wird. Hier nutzt Daisuke voll die physikalischen Kräfte des Drehmoments und der Trägheit. Das spart einiges an Kraft. Mit aktrobatischen und fast tanzenden Bewegungen bewegt er sich kreuz und quer über das Schlachtfeld und attackiert seine Gegner mit moderater Geschwindigkeit aus verschiedenen Richtungen. Diese Bewegungen und Angriffe sind präzise steuerbar und unvorhersehbar. Sie können entweder auf mehrere Gegner verteilt werden oder auch nur auf einen gerichtet werden. Trotzdem ist das ganze nicht einfach da es ein Höchstmaß an körperlicher Kontrolle und akrobatischen Bewegungen erfordert. Auch ein wenig platz ist von Nöten, jedoch kann das Gelände sehr gut in die Akrobatik mit eingeflochten werden. Mit einer Verletzung oder einem anderen Handicap wird diese Form praktisch unanwendbar.

Shadow Twist - Es handelt sich hierbei um eine Kontertechnik. Bei ihr benutzt man die Kraft und Bewegungsenergie des Gegners und kombiniert sie mit seiner eigenen um den Gegner zu attackieren. Meist wird dabei die Kraft umgelenkt oder in eine Bewegung (zum Beispiel eine Drehung) absorbiert um Geschwindigkeit aufzubauen. Da die meiste Kraft hier vom Gegner kommt gibt es fast kein Einsatzlimit. Die Angriffe werden schneller je stärker der zuvor absorbierte Angriff war und wie effektiv man die Kraft in eine Bewegung verwandelt werden kann. Das erfordert die pure Konzentration auf einen einzelnen Gegner wodurch man ein leichtes Ziel für Gruppen von Feinden darstellt. Des weiteren riskiert man Verletzungen wenn man es nicht schafft den ersten Angriff korrekt abzuwehren. Je nach dem wie stark der Konter ausfällt ist es mehr oder weniger gut möglich den Shadow Twist zu blocken. Der Gegenangriff erfolgt entweder in Teiltransformation oder ohne Waffe außerhalb des Sichtfeldes des Angreifers. Dem Konter kann zuvor auch eine Finte vorausgehen.

Whirlwind Hunter - Der Whirlwind Hunter ist eine offensive Attacke die mehr für einen Überraschungsangriff taugt als für einen offenen Kampf. Dabei bewegt Daisuke sich sehr geschmeidig und schnell vorwärts um sich an seinen Gegner von hinten heranzuschleichen. Anschließend wird dieser aus einer hockenden Position heraus mit einem Schnitt von unten nach oben attackiert. Da hierbei so gut wie kein Geräusch zu hören ist, eignet sich dieser Angriff hervorragend als Attentat oder in einem gefährlichen Moment. Sollte Daisuke entdeckt werden ist der Whirlwind Hunter natürlich nicht mehr durchführbar.

Mit Meister:

Orbit Strike - Der Meister nimmt zunächst eine sichere Grundhaltung ein in der die Beine etwa Schulterbreit gespreizt sind. Die Waffe hält er dabei vor sich. Er konzentriert sich und beginnt damit die Waffe kreisen zu lassen und sie in seinen Händen herumzudrehen. Diese Bewegung wird immer schneller bis der Meister die Waffe dann nach ca. 2 Sekunden fest mit den Händen packt und mit einer einzigen schnellen kreisförmigen Bewegung einen 360° Rundumschlag ausführt der einen Radius von knapp 2 Meter um den Meister herum abdeckt und somit mehrere Gegner auf einmal treffen kann.

Low Chop - Ähnlich wie beim Orbeit Strike wirbelt der Meister die Waffe am Anfang herum, jedoch weniger um Geschwindigkeit aufzubauen sondern mehr um den Schwung für eine schnelle Drehung seinerseits zu benutzen. Während dieser Drehung geht der Meister dann schnell in die Hocke und greift mit dem Stab der Sense oder mit dessen Klinge die Beine, vorzugsweise die Kniekehlen des Gegners an um diesen zu Fall zu bringen. Anschließend kann der Gegner noch mit der Sensenklinge attackiert werden.

Spinning Boogie - Bei diesem Angriff muss das Timing stimmen. Der Meister schleudert zunächst die Sense auf den Gegner und lässt diese dabei schnell rotieren. Dann verwandelt sich Daisuke in seine menschliche Form mit einer Teiltransformation in eine Klinge. Er zieht seine Gliedmaßen an und beschleunigt so noch die Drehgeschwindigkeit. Wie ein schneller Kreisel rast er so auf den Gegner zu und attackiert ihn passiv mit der nach außen gestreckten Klinge. Der Meister rennt in der Zwischenzeit um den Gegner herum um diesen entweder von hinten zu attackieren oder Daisuke nach dem Angriff wieder aufzunehmen.

Seelenresonanz:

Storm Slayer - Meister und Waffe müssen zunächst ihre Seelenwellen in Einklang bringen und anschließend diese verstärken. Wenn das gelingt erscheint um die Sensenklinge eine größere durchsichtige klinge die scheinbar aus Wind zu bestehen scheint. Mit dieser Klinge kann der Gegner dann auf unterschiedliche Weise attackiert werden. Die Kraft, Schärfe und Klingengröße sind dabei um ein vielfaches höher als ein normaler Angriff mit der Sense.

Besondere Fähigkeiten:
- Sein sechster Sinn lässt ihn Angriffe in gewissem Maße voraussehen und seine Anpassungsfähigkeit lässt ihn auch mit schwierigem Gelände gut fertig werden.
- Er kann 15 Hotdogs in 2 Minuten verdrücken.
- er kann besonders schnell zwischen seiner Waffenform und seiner menschlichen Form wechseln


Biographie

Ziel:
Er versucht seinen persönlichen Frieden und einen neuen Ort den er zu Hause nennen kann zu finden.

Story:
Daisuke wurde in Deutschland geboren. Wo genau ist nicht bekannt, aber angeblich soll er aus einem kleinen Dorf irgendwo in Mitteldeutschland stammen. Seine Kindheit, ist nicht wirklich das gewesen was man als glücklich bezeichnet. Er war sehr schüchtern und wurde oft gehänselt was es ihm schwer machte Freunde zu finden. Daraus folgte das er sehr häufig mit sich selbst spielte. Er fragte sich manchmal wie das leben wohl wäre wenn er ein Geschwisterchen hätte. Vorzugsweise eine kleine Schwester. Das wäre sicher lustiger gewesen, doch leider war er ein Einzelkind. In seinem Elternhaus lief es leider alles andere als rund. Seine Mutter war unter mysteriösen Umständen verschwunden als er noch ein Säugling war. Er hat sie nie kennengelernt und konnte deshalb auch nichts über sie sagen, geschweige denn etwas für sie empfinden. Sie war ihm eigentlich immer schon ziemlich egal gewesen. Sein Vater bevorzugte eine sehr autoritäre Erziehungsweise und schreckte auch in keiner Weise vor körperlicher Bestrafung zurück. Regelmäßige Hiebe mit dem Gürtel auf den Rücken haben mit der Zeit ihre Spuren hinterlassen. Warum sein Vater so war konnte er lange Zeit nicht begreifen und hegte deshalb einen Groll gegen ihn. Doch konnte er ihn manchmal Nachts, wenn er sich aus dem Bett schlich, in seinem Zimmer weinen und wehklagen hören. Einmal hatte er auch durch den Türspalt geblickt und seinen Vater gesehen wie er zusammengeklappt und schluchzend, wie ein Hund den man zu oft geprügelt hat, vor dem Bild einer Frau lag. Er vermutete das es seine Mutter war, konnte das jedoch nie herausfinden denn jedes mal wenn er seinen Vater darauf ansprach bekam er wieder Schläge. Eine der wichtigsten Personen in seiner Kindheit und für seine Entwicklung war sein Großvater. In seiner Erinnerung war er immer schon alt gewesen und er konnte ihn sich auch gar nicht jünger vorstellen. Er hatte früher in Japan gelebt, woher auch der für Deutschland ungewöhnliche Name stammte. Deswegen nannte er seinen Enkel auch immer Daisuke, was so etwas wie "große Hilfe" bedeutete, obwohl die Eltern ursprünglich einen anderen Namen festgelegt hatten. Doch der Name gefiel dem Jungen so gut das er ihn einfach behilft und sich nicht darum kümmerte was sein Vater dazu meinte. Der Großvater bot so etwas wie eine Zuflucht für ihn und übernahm die eigentliche Erziehung des Jungen sowie eine Art Ersatz Vaterrolle, inklusive Ausbildung in Jiu Jitsu, Meditation und Fähigkeiten des täglichen Lebens. Er war allerdings nicht mal im Ansatz in der Lage gewesen sich gegen den strengen Vater durchzusetzen wenn es hart auf hart kam. Alles was er tun konnte war den Jungen so gut es ging zu unterstützen und ihm bei Problemen mit rat und tat zur Seite zu stehen. Er war es der ihm die Grundprinzipien seiner Persönlichkeit gab und ihm Werte wie Freundlichkeit, Mitgefühl, Disziplin und Ehrlichkeit näher brachte. Meist in irgendwelche Weisheiten verschachtelt die es erst einmal zu entschlüsseln galt. Seine ersten Erfahrungen als Waffe machte er als er mal wieder sauer auf seinen Vater war. Er rannte in den Wald und begann auf einen kleinen Baum ein zu prügeln. Plötzlich verwandelte sich sein rechter Arm in eine Sensenklinge und er fällte diesen dünnen Baum einfach mit einem sauberen Schnitt. Er wusste gar nicht was er davon halten sollte. Zuerst hielt er also das ganze geheim doch irgendwann erzählte er es seinem Großvater und zusammen mit ihm Trainierte er fortan auch die Verwandlung und das Verhalten in Waffenform. Sein Tagesablauf bestand aus einer Mischung von Meditation, Gesprächen, hartem körperlichem Training und Phasen der Entspannung. Außer während des Trainings vermied er dennoch es seine Waffenform zu benutzen. Das Jiu Jitsu, dass ihm sein Großvater beigebracht hatte reichte für die meisten Schläger und Kleinkriminellen locker aus die ihm in seinem Leben begegneten. Seinem Vater jedoch verriet er sein Geheimnis nie. Er hatte einfach Angst was dieser tun würde wenn er es herausfände. Doch trotz aller Strapazen entwickelte sich Daisuke gut. Einen herben Rückschlag erlitt er allerdings noch einmal durch den Tot seines Großvaters als er gerade 17 geworden war. Er verfiel in Depression, konnte sich jedoch wieder davon erholen als er sich mit dem was sein Großvater alles für ihn getan hat auseinandersetzte und sein Training selbstständig fortsetzte. Schließlich war es irgendwann soweit. Er packte seine Sachen und floh in einer Nacht und Nebelaktion von zu Hause um seine Kindheit, seinen Vater und die zerrütteten Familienverhältnisse hinter sich zu lassen. Nachdem er einige Zeit unterwegs gewesen war, wurde ihm auch klar das sein Vater nicht seinen Hass und Zorn verdiente, sondern eigentlich nur sein Mitleid. Er hatte das Abbild eines gebrochenen Mannes kennengelernt, der so in seine Trauer vertieft war das ihm alles andere egal geworden war. Sein Sohn bildete für ihn ein Ventil um alle Wut und allen Schmerz herauszulassen der sich in ihm anstaute. Sicher war es falsch gewesen, aber Daisuke maßte sich da kein Urteil an und richtete nicht über seinen Vater. Seitdem ist er unterwegs und auf der Suche nach einem neuen Ort wo er sich zu Hause fühlen kann und seinen Frieden findet. Seine Waffenform benutzt er nur in absoluten Notfällen und Geld verdiente er bisher mit Aushilfsjobs und Gelegenheitsarbeit. Er traf viele interessante Leute in den 3 Jahren seiner Reise. Händler, Ärzte, Handwerker, Touristen und alle möglichen anderen Leute. Er sammelte viele Erfahrungen und machte mal hier und mal da halt. Lernte neue Dinge kennen und traf auf interessante Persönlichkeiten, aber es war alles nicht das richtige um sich niederzulassen. Trotz der vielen Erlebnisse die er machte musste er immer wieder an die Geschichte denken die ihm bereits kurz nach seiner Abreise von zu Hause passiert war. Ein paar tage nachdem er sich auf den Weg gemacht hatte folgte auch schon die wohl wichtigste Begegnung auf seiner Reise. Er lief eines schönen Tages an einem Nachmittag durch einen kleinen Wald in der nähe einer kleineren Stadt als er plötzlich ein Geräusch hörte. Ein dumpfer Schlag wie als ob ein Tier vom Baum gefallen wäre. Neugierig schaute er also nach wo das Geräusch herkam. Als er es entdeckte stellte er erstaunt fest das es gar kein Tier war, sondern ein Mädchen das wohl offensichtlich von einem Baum gefallen war. ~Was wollte sie wohl da oben?~ fragte er sich und näherte sich dem Mädchen das sich das schmerzende Fußgelenk hielt. "Alles ok?" fragte er sie, doch das Mädchen antwortete nicht. War sie einfach nur sehr schüchtern oder hatte sie gar Angst vor ihm wie es ja schon das ein oder andere mal vorgekommen war? Er legte seinen Rucksack ab und setzte sich zu ihr runter. "Es sieht aus als bräuchtest du Hilfe. Dein Fuß ist vielleicht gebrochen. Komm ich bring dich nach Hause." sagte er ihr, streckte ihr die Hand entgegen und lächelte sie dabei freundlich an. Sie griff zunächst nur zögerlich zu doch als er sie erst mal richtig zu fassen bekommen hatte, setzte er sie sich vorsichtig auf seinen Rücken und nahm seinen Rucksack auf den Bauch. Dann begann er in Richtung Stadt zu laufen. Er wusste ungefähr wo diese liegen müsste und würde schon ankommen. "Ich bin übrigens Daisuke. Freut mich dich kennenzulernen." sagte er ihr als sie ein paar Schritte gegangen waren und er sich zu ihr umdrehte. "Aber sag mal, was machst du denn alleine hier draußen?" fragte er sie, denn es war ja schon etwas ungewöhnlich ein so junges Mädchen allein im Wald zu finden. Noch etwas zögerlich antwortete sie. "Ich heiße Sakura. Ich habe versucht aus dem Internat abzuhauen, weißt du.". Daisuke sagte erst einmal nichts. Als sie fragte. "Du wirst mich wieder dahin zurück bringen stimmts?" Daisuke blickte zu ihr auf "Ich befürchte schon. Ich kann dich ja leider nicht einfach so mitnehmen." erklärte er ihr. Sie gingen also weiter und schon bald konnte man die ersten Anzeichen einer Stadt zwischen den Bäumen erkennen. Das Internat war schnell ausgemacht. Es gab nur ein einziges Gebäude das dafür in frage gekommen wäre und so steuerte Daisuke mit der verletzten Sakura auf dem Rücken direkt drauf zu. Als sie sich dem Haupteingang näherten, kamen ihnen schon 2 Personen entgegen. Ein älterer Herr mit Brille, einem Bierbäuchlein und einem karierten Hemd und neben ihm eine Frau. nicht besonders groß, jedoch schlank gewachsen mit lange Haaren die einen etwas verzweifelten Gesichtsausdruck machte. Als sie die 2 entdeckte wurden ihre Augen sofort weiter und sie rannte auf sie zu. Sie nahm Daisuke das Mädchen von den Schultern und ging Wortlos mit der kleinen Sakura im Arm davon. "Ich habe sie im Wald gefunden. Sie sagte sie wäre aus dem Internat." rief Daisuke ihr noch hinterher. Die Frau schien Daisuke jedoch gar nicht zu hören und ging eilig mit dem Mädchen im arm weg und verschwand schließlich hinter einer Hausecke. Der Mann hingegen blieb noch kurz stehen. "Ich weiß, ich bin der Direktor dieser Bildungseinrichtung. Vielen Dank für ihre Hilfe, die kleine ist nun wieder in unserer Obhut." Danach wandte er sich ab und lief der aufgeregten Frau die Sakura im Arm hielt eilig hinterher. Was war gerade passiert? Was das ihre Mutter? Sie machte jedenfalls den Eindruck als wäre sie es und der Herr war anscheinend der Direktor. ~Was für ein seltsamer Tag.~ dachte sich Daisuke noch bevor er wieder seines Weges ging. Wie es dem Mädchen jetzt wohl geht? Was sie jetzt wohl tut und ob sie noch in dem Internat war. Diese fragen geisterten ihm durch den Kopf wann immer er mal wieder auf einer langen Strecke zwischen 2 Städten zurückdachte. Sein Weg führte durch Städte, Dörfer, über Flüsse und weite Felder, an der Küste entlang und wieder durch Wälder. Das ganze war schon anstrengend, doch er war sich sicher das irgendwo da draußen der Platz lag den er sich so ersehnte. Ein neues zu Hause und vielleicht sogar jemand mit dem man es teilen konnte.

Sonstiges für den Admin

Bildquelle: -

Multicharakter: Bis meine 2 Monate abgelaufen sind, bleibt er mein einziger Chara.


Zuletzt von Daisuke-Morino am So Jul 28, 2013 9:55 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Maka Albarn
Admina
Maka Albarn

Anzahl der Beiträge : 1268
Der Charakter : Daisuke Morino [Waffe] Img_3114


Daisuke Morino [Waffe] Empty
BeitragThema: Re: Daisuke Morino [Waffe]   Daisuke Morino [Waffe] Icon_minitimeSo Jul 28, 2013 9:38 pm

Hallo Freund-von-Zeku :3
Ich bin heute etwas schreibfaul, also wird das hier gleichzeitig der Begrüßungspost. Freue mich sehr dass das mit der Registrierung doch noch geklappt hat und muss dich wirklih sehr für die Bewerbung loben.
Sehe nur selten eine so nahezu perfekte Charakteranmeldung o:

Gibt nur noch Kleinigkeiten anzumerken ^^
1. So wie ich das sehe ist dein Chara wirklich komplett auf Reaktion und Geschwindigkeit ausgelegt. Ich hätte bei den Schwächen gerne noch einen körperlichen Punkt und da würde sich vielleicht die pysische Kraft anbieten. Muss nicht heißen dass er von der Muskelkraft her ein halbes Hemd sein muss, aber es würde sich halt gut mit der Geschwindigkeit als Stärke ergänzen.
2. Ne kleine Anmerkung: deine Attacken sind eher so beschrieben, dass sie in den meisten Fällen das Ende für den Chara bedeuten. Auch wenn es wahrscheinlich offensichtlich ist: du darfst keinen User einfach so umbringen. Also wenn du deine Attacken einsetzt schreib nciht einfach dass sie direkt ins schwarze gehen sondern lass deinem Gegner zeit zu reagieren, wenn dies in ihrer Macht liegt.

Mehr hab ich auch shcon nicht.
Wirklich gute Bewerbung :33
*Patta und Keks geb*


PS: Herkunft des Bildes...kann das sein dass das en Fanbild von Ryner Lute von Densetsu no Yusha no Densetu ist? Erinnert mich ein bisschen an den...aber naja auch egal ^^

_________________


Daisuke Morino [Waffe] Oie_tr11
Multicharas: Scarlett Watson
Pausierte Charas: Maka Albarn, Alice Hanamura
Charafriedhof: Yuuko, Kabegami, Yomi, Medusa Gorgon
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


Daisuke Morino [Waffe] Empty
BeitragThema: Re: Daisuke Morino [Waffe]   Daisuke Morino [Waffe] Icon_minitimeSo Jul 28, 2013 9:57 pm

So, habe die angesprochenen Punkte nochmal überarbeitet. Hoffe das es jetzt besser aussieht. ^^ Aber danke für das kompliment. Hab viel Zeit investiert und wollte ein möglichst gutes Ergebnis bekommen.

*Keks auffang und verspeiß* lecker...schokolade!

PS: was das bild angeht, keine genaue Ahnung aber ich denke nicht
Nach oben Nach unten
Maka Albarn
Admina
Maka Albarn

Anzahl der Beiträge : 1268
Der Charakter : Daisuke Morino [Waffe] Img_3114


Daisuke Morino [Waffe] Empty
BeitragThema: Re: Daisuke Morino [Waffe]   Daisuke Morino [Waffe] Icon_minitimeSo Jul 28, 2013 10:21 pm

das mit dem guten ergebnis hat auf jeden fall geklappt :3
ich bin zufrieden
Black kommt morgen nachmittag online und dann kriegste wahrscheinlich auch direkt dein finales zweites angenommen ^^

Daisuke Morino [Waffe] Stempel_angenommen_by_alpha

_________________


Daisuke Morino [Waffe] Oie_tr11
Multicharas: Scarlett Watson
Pausierte Charas: Maka Albarn, Alice Hanamura
Charafriedhof: Yuuko, Kabegami, Yomi, Medusa Gorgon
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Black Star
Admin
Black Star

Anzahl der Beiträge : 1747
Der Charakter : Daisuke Morino [Waffe] Img_3114


Daisuke Morino [Waffe] Empty
BeitragThema: Re: Daisuke Morino [Waffe]   Daisuke Morino [Waffe] Icon_minitimeMo Jul 29, 2013 5:53 pm

Daisuke Morino [Waffe] Stempel_angenommen_by_alpha

_________________


Daisuke Morino [Waffe] Tj84so10
Multicharas: Black Star, Nayami, Moegami, ???
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




Daisuke Morino [Waffe] Empty
BeitragThema: Re: Daisuke Morino [Waffe]   Daisuke Morino [Waffe] Icon_minitime

Nach oben Nach unten
 
Daisuke Morino [Waffe]
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Marik Ishtar [autonome Waffe]
» Roxas [Waffe]

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Soul Eater RPG ::  :: Archiv :: BWs-
Gehe zu: