StartseiteFAQMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen
 

 Grails und Breezes Wohnung

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter
AutorNachricht
Gast
Gast
avatar


Grails und Breezes Wohnung - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Grails und Breezes Wohnung   Grails und Breezes Wohnung - Seite 2 Icon_minitimeSa Nov 23, 2013 6:11 pm

Grail saß also angenervt auf dem Sessel. An was für einen Meister war sie da nur geraten? Ihre Partnerschaft hatte grade erst angefangen und versprach keine gloreiche Zukunft. Akira kam ihr viel zu unreif vor und war dazu noch unberechenbar. An diesem Team gab es noch viel zu justieren. Ob die Lehrer der Shibusen da wohl Hilfestellung leisten konnten?
Wieder zeigte sich, dass der Alkohol Akira nicht bekam. Er war wirklich nicht der Typ, der viel davon trinken sollte. Wohl eher der, der völlig die Finger davon lassen sollte.
Auf Grails Abweisung reagierte ihr Meister total über. Einem kurzen Schluchzer, folgte ein richtiger Weinkrampf. Er bekam sich gar nicht mehr ein. Wie er da auf dem Sofa saß, hatte es etwas von einem Kleinkind, in einem Sandkasten, dem man sein Lieblingsspielzeug weggenommen hatte. Doch eigentlich war das selbst für ein Kind kein Auslöser für einen Anfall diesen Ausmaßes. Man müsste dem Kind dann noch Sand ins Auge getreten haben oder ähnliches.
Sie schweifte wieder zu weit ab.
Akira machte sich, wie ein Hund, auf allen Vieren auf den Weg.
Er entschuldigte sich bei Tetsu, zumindest war es das, was Grail dachte, aus seinen Lauten entziffern zu können. Dieser kam grade aus dem Bad und konnte die gesamte Szene mit ansehen.
Dann kroch er zu ihr. Das ist jetzt nicht dein Ernst...
Bis auf Akiras Schluchzen, war es bis dahin eigentlich ruhig geworden.
Dann nahm die Waffe Geräusche von hinter ihr wahr.
Tetsu?
Ja, Tetsu. Dieser brach plötzlich in lautem Gelächter aus. Wer konnte es ihm auch verdenken. Wie mag die ganze Situation wohl aus seinen Augen ausgesehen haben?
Grail versuchte sich das vorzustellen. Sie versuchte sich auszumalen, wie es gewesen sein muss, wenn ihr Akira nicht so auf die Pelle gerückt wäre. Das hätte sie bestimmt als außenstehende Person auch amüsant gefunden.
Irgendwie heiterte sie der Gedankengang auf. Ihr Zorn verflog etwas, als dann auch noch Tetsugaku von hinten an sie ran kam, um ihr auf die Schulter zu klopfen. Er sprach ein paar motivierende Worte und ging danach auch wieder richtung Badezimmer.
Dann schaute sie wieder auf ihren Meister herab, der iemlich bemitleidenswert auf dem Boden herum kroch. Sie fasste sich ein Herz und grif ihm unter die Schulter, um ihm aufzuhelfen.
Als sie ihn dann aufgerafft hatte, drehte sie ihn an den Schultern so, dass sie sich direkt gegenüber standen.
Kurz umarmte sie ihn, drückte ihn etwas und wuschelte im mit einer Hand durch die Haare am Hinterkopf. "Ist ja gut. Es war ein langer Tag, geh jetzt schlafen und erhol dich, ja?"
Das ganze ging jedoch ziemlich schnell und sollte keine innige Umarmung werden. Sie lächelte ihm entgegen, in der Hoffnung, er würde sich beruhigen. Es war nicht ihr herzhaftes Lächeln, eher ein leicht aufgesetztes. Doch den Unterschied würde er in seinem Zustand wohl eh nicht bemerken.
Danach ging sie wieder etwas zurück, kramte ihr Taschentuch aus der Hosentasche und gab es ihm.
Ohne weitere Worte ging sie dann in ihr Zimmer um sich ebenfalls auf die Nacht vorzubereiten.
Als sie die Türschwelle übertreten hatte, schloss sie die Tür hinter sich, lehnte sich daran und verharrte einen Moment. Mit geschlossenen Augen flüsterte sie, "Was für ein Tag..."
Es war ein Tag mit höhen und Tiefen. Ein Tag, an dem sie neue Freundschaften schloss. An sich doch ein schöner Tag.
Bevor sie die Kleidung wechselte, griff sie noch nach ihrer Gitarre.
Als sie noch Zuhause wohnte, versuchte sie jeden Abend noch ein wenig zu spielen, bevor sie sich bettete. Auch auf dem Internat hatte sich das nicht geändert, warum also jetzt. Mit dem Instrument ging es dann also in richtung Schreibtischstuhl.
Jetzt war dafür ja die beste Gelegenheit, später wäre Emily noch mit ihr im Zimmer, da wäre sie vielleicht zu gehemmt dafür.
Da sich neben ihr ja noch 3 andere Personen in der Wohnung befanden, versuchte sie sich etwas mit de rLautstärke zurückzuhalten. Das singen lies sie dabei ganz.
musik:
 
Den Text ging sie nur im Geiste durch. Lediglich die Lippen bewegte sie dann, als sich ihre Augen schlossen um mehr Gefühl reinzubringen.
Nach dem Stück legte sie zufrieden die Gitarre bei Seite, zog sich dann um und machte auch Emilys und ihr Bett fertig.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


Grails und Breezes Wohnung - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Grails und Breezes Wohnung   Grails und Breezes Wohnung - Seite 2 Icon_minitimeSa Nov 23, 2013 7:27 pm

Meine Aktion oder genauer gesagt meine Aktionen, verhalfen Tetsu zum Dauer lachen. Mir war es aber ehrlich gesagt egal. Ich lächelte regelrecht, als ich gestreichelt wurde und umarmt. Ich nickte und meinte völlig verpeilt, so dass ich auf japanisch sagte: Hai, watashi wa yoi on'nanoko to ashita ni shitagau yo! Was soviel hieß wie: Ja, ich werde den morgigen Tag auch ganz brav sein und dir gehorchen! Ich ging schwankend rüber zu dem Wohnzimmer und legte mich dann dort auf die Couch. Eigentlich wollte ich ja noch duschen, selbst betrunken. Ich stand noch mal auf und ging schwankend zum Bad. Ich rief noch zu Grail: Watashi wa futatabi pātonā o shawā suru tsumorida Was soviel hieß wie: Ich geh nochmal duschen Partnerin. Ich ging rein und was sah ich, Tetsu. Seufzend meinte ich: Isoi, watashi wa nemuri ni ikitai Was soviel hieß wie: Beeil dich, ich will schlafen gehen Schnell ging ich raus und hockte mich davor, wartend das dieser fertig würde, damit ich schlafen gehen kann.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


Grails und Breezes Wohnung - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Grails und Breezes Wohnung   Grails und Breezes Wohnung - Seite 2 Icon_minitimeDo Nov 28, 2013 5:17 pm

Tetsu war gerade ins Bad gegangen, da ging hinter ihm die Tür auf und Akira kam hinein, redete irgendetwas femdsprachenartiges, man mochte meinen japanisches, und ging dann wieder aus dem Bad raus.
Tetsu sparrte sich eine Reaktion. Er beobachtete das ganze ohne auch nur einen Muskel zu bewegen und als sich die Tür dann wieder schloß, wusch Tetsu nochmals kurz sein Gesicht. Er war heut schon duschen, einmal am warm am Morgen und einmal eher kalt am späten Nachmittag...wobei das zweite Mal dafür wenigsten kostenlos war. Darum legte er sich lieber gleich "schlafen".
Er kam aus dem Bad heraus, winkte Akira zu das er sein Ding machen kann und ging am Wohnzimmer vorbei zur Wohnungstür.
"Gute Nacht. Schlaf schön und lass dich nicht von Emi im Schlaf verhauen" flüsterte er in die Leere...nein wirklich...das würde Übel enden.
Dann öffnete er die Tür, schnappte sich davor einen Wohnungsschlüssel der an der Garderobe lag und machte sich auf einen kleinen Spaziergang durch das schönste viertel Death City's.
Er wollte warten bis alle eingeschlafen waren und erst dann wieder zurück kommen. Sicher war die Sorge Akira würde irgendwas anstellen wollen, wie zum Bleistift ihm im Bad überraschen, nur schlimmer, berechtigt aber nicht der Hauptgrund des Spaziergangs.
Wie konnte er wohl jetzt einschlafen. Der Tag war viel zu ereignisreich dafür gewesen...er musste seine Gedanken ordnen und sich erst müde denken. Und wo ging das wohl besser als allein in der dunklen Geborgenheit einer Stadt mitten im Nirgendwo.
Ja, er war in der Hinsicht wie ein kleines Kind: Schon immer hat er beim Hinlegen angefangen damit in irgendeine Fantasywelt gedanklich zu versinken bis er einfach irgendwann eingeschlafen war. Auch heute noch dachte er sich gern so müde.

Gedankenversunken wanderte er durch die kühle, noch feuchte Nacht Death City's.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


Grails und Breezes Wohnung - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Grails und Breezes Wohnung   Grails und Breezes Wohnung - Seite 2 Icon_minitimeDo Nov 28, 2013 7:28 pm

Akira schien nun vollständig durch zu sein. Er sprach nur noch auf Japanisch. Zu ärgerlich, dass ich ihn nicht verstehen kann, dachte sich Grail. Aber sie würde alles darum geben, ihren Meister dazu zu bewegen, ihr die Sprache noch beizubringen. Sie fand Japanisch sehr interessant. Eine Sprache, die schön klang.


Letztendlich war auch für Grails und Emilys Schlafplatz gesorgt. Auch das Fenster hatte sie einen Spalt geöffnet. Das machte sie häufig, weil sie es angenehmer fand bei frischer Luft zu schlafen. Richtig stürmisch war es nicht mehr, so brauchte sie keine Angst haben, dass es reinregnen würde. Das Geräusch, der prasselnden Regentropfen empfand sie angenehm. Es war eine beruhigende Geräuschkulisse.
Die Arbeit abgeschlossen, verlies sie das Zimmer, sagte Emily bescheid, dass es jetzt gemütlich machen konnte. Nebenbei hörte sie noch Tetsugakus Stimme.
Ob er nach Hause ging?!
Doch dann bemerkte Grail, dass er den Schlüssel mitnahm. Er machte nur einen Spaziergang. Für eine Antwort auf sein 'Gute Nacht' war es leider zu spät, wahrscheinlich hatte er es einfach so gesagt, ohne zu wissen, dass Grail es hören konnte, denn gleich danach war die Tür auch schon zu.
"Gute Nacht, schlaf später auch gut"
, flüsterte sie vor sich her.
Dann sah sie Akira, der sich grade richtung Bad aufmachte.
Mit einem Sprung war sie jedoch zuerst in der Tür, streckte ihm grinsend die Zunge heraus und schloss die Tür. "Ich bin ganz schnell fertig", rief sie ihm durch die Tür zu und machte drehte den Wasserhan auf, um sich die Zähne zu putzen.
Als sie fertig war, wünschte sie ihrem Meister noch eine gute Nacht und ging zurück in ihr Zimmer. Dort wartete sie noch darauf, dass Emily, die ja bei ihr im Bett mitschlief, fertig war und auch kam.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


Grails und Breezes Wohnung - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Grails und Breezes Wohnung   Grails und Breezes Wohnung - Seite 2 Icon_minitimeDo Nov 28, 2013 8:07 pm

Yukis Sicht
Drei Stunden.... Ja drei gottverdammte Stunden irrte ich
Nun durch die Gänge der Shibusen. Echt spitzen Idee sich
So die Langeweile zu vertreiben, ja wirklich. Nach nun 
Wahrscheinlich 2 weiteren Stunden befand ich mich irgendwo
In einem Wohnteil Death Citys und irrte mit einer klaffenden
Wunde durch die Nacht, wobei...Nacht war es nicht wirklich
Es dämmerte und die Sonne verschwand gerade hinter den 
Großen und weniger großen Gebäuden.
Mein Magen knurrte und ich bemerkte das ich seit Tagen
Sogut wie nichts gegessen hatte, bis auf die gebratenen Leichenteile
In Ijiwaru. Oh Ijiwaru... Ob Niana jetzt wohl wieder die Leichen
von Hunter bekritzelte? Ich lachte ein wenig auf und betrachtete
Die Häuser. Gut wo könnte ich jetzt Essen her bekommen? 
Mein Blick viel auf die Siluete eines niedlichen Hauses es schin
Als würden sie schlafen, es war dunkel und still.
Jetzt müsste ich nurnoch einen Weg hinein finden. 
"Huh?"Mein Blick wanderte auf das negrider wenige offene
Fenster. Ich hatte Glück mit meiner Größe und schlüpfte 
Durch das offene Fenster im Haus. tatsächlich sie schliefen.
Glück für mich. Ich tapste durch die Wohnung und fühlte mich 
Dabei wie ein Ninja oder eher wie Naruto. Fehlt eigentlich 
Nurnoch das Sharingan oder nein Schatendoppelgänger. 
Kichernd ging ich Richtung Küche und bemerkte das
Die Bewohner doch nicht schliefen. Ich bekam langsam 
Ein wenig Angst und versuchte trotzdem möglichst unauffällig
Zu sein. Ich öffnete den Kühlschrank und nahm mir etwas 
Herraus was recht lecker aussah. Käse, Marmelade, Käse, 
Marmelade,Käse,... Wieso haben die soviel Käse und Marmelade?
Meine Augenbraue zuckte und ich stellte mir vor wie jemand 
Das beides gleichzeitig aß. Kurz schauderte ich und wollte wieder 
Abhauen als ich einer Person mit roten Haaren ins Gesicht sah.
Stille... Schweigend sahen wir uns an. "Ähhh... Ich..." Ein Schauder 
lief mir über den Rücken und hustete kurz um meine Stimme zu 
verstellen. "ich bin von der Death City Zeitschrift und wollte sie interviewen, 
sagen sie wie gefällt ihnen das Wetter heute?"


Zuletzt von Yukii am Fr Nov 29, 2013 12:16 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


Grails und Breezes Wohnung - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Grails und Breezes Wohnung   Grails und Breezes Wohnung - Seite 2 Icon_minitimeDo Nov 28, 2013 8:53 pm

Endlich konnte ich ins Bad, aber nein Grail ging vor mir rein und ich fluchte laut: Kore ni yori, fuyōna kusodesu! Naze anata wa watashi no me no mae ni ikanakereba naranai! Kuso! Kuso, fakku! Übersetzt heißt das so viel wie: Das ist verdammt unnötig!! Wieso musst du vor mir reingehen!!! Scheiße! Fuck, Verdammt! Ich seufzte und ließ mich wieder hin Normalerweise hätte ich nicht so reagiert, aber was soll's. Grail war nun auch schnell fertig und ich ging sofort rein. Ich bedankte mich kurz mit: Arigatō Was danke hieß und ging rein. Ich zog mich geschwind aus und duschte schnell. Nachdem ich fertig war mit duschen ging ich raus und kuckte zzur Wanne. Vielleicht hätte ich doch baden gehen sollen. Natürlich schwankte ich die ganze Zeit, beim duschen bin ich sogar hingefallen, viel mehr hingekracht. Ich ging schwankend raus und was sah ich? Irgendeine Fremde. Achso ich hab mir nur die Unterhose angezogen.... den Rest....hab ich vergessen. Ich seufzte und ging näher. Ich fasste ihr auf die Schulter und meinte vor ihre Ohr: Anata wa tameshite nusumu mono ya shurui wa nani o motte iru hitsuyō ga arimasu shiyou to suru to, watashi wa yōshanaku anata o koroshimasu. Dies heißt so viel wie: Falls du versuchen solltest etwas zu klauen oder sonst irgendetwas derartiges zu versuchen, werde ich dich gnadenlos töten. . Ich grinste und kuckte zu Grail, allein an dem Blick konnte man sehen: Ist die ne Einbrecherin oder hat die jemand eingeladen? Warum ich den Satz vorher gesagt habe? Seit dem Mord an meinen Eltern, trau ich Leuten, die ich in der Wohnung nicht eingeladen habe, einfach nicht mehr.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


Grails und Breezes Wohnung - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Grails und Breezes Wohnung   Grails und Breezes Wohnung - Seite 2 Icon_minitimeFr Nov 29, 2013 12:08 am

In der Nacht, Grail schaute nicht auf die Uhr wann es passierte, hörte sie ein poltern. Was das wohl war? Sie schaute herüber zu Emily und sah sie friedlich dort liegen und schlummern. So ein herrliches Kind, schmunzeld wendete sie den Blick wieder ab. Sie war es also nicht, die das Poltern verursachte. Wer dann?
Vorsichtig stand sie auf und schlüpfte in ihre Pantoffeln.
Schleichend trat sie zur Tür und steckte langsam den Kopf durch den Türspalt, nachdem sie diese behutsam öffnete. Licht kam aus der Küche. Keine Lampe, es schien der Kühlschrank zu sein. Tatsächlich, erneut hörte sie ein Geräusch. Da kramte definitiv jemand im Kühlschrank herum. Das ist bestimmt Akira!
Eigentlich gab es reichlich Abendessen, eigentlich hätte er ja satt sein müssen. Misstrauisch erhaschte sie einen Blick auf die Couch. Akira lag nicht dort.
Was Grail nicht wusste, war, dass ihr Meister noch spät duschen war. Er muss grade das Wasser abgestellt haben, als sie aus ihrem Zimmer kam, denn im Bad hörte sie niemanden.

Fragend ging sie also in die Küche und machte große Augen, als sie dann jemand ganz fremden sah. Sie war so verblüfft, dass sie vorerst keinen Ton rausbrachte.
Die Fremde Person, es war ein Mädchen, sprach dann auch zuerst.
Sie gab sich als Reporter aus und fragte, wie Grail das Wetter so fand. Eine so absurde Idee, dass Grail auf die schnelle nicht wusste, ob sie grimmig schauen, oder vor lachen auf dem Boden kullern sollte.
Sie entschied sich dann für den grimmigen Blick und machte mit ihrem Arm eine Teilverwandlung. Sie verwandelte ihre Rechte in eine Klinge, die sie so gleich anzündete. In dem Augenblick tauchte auch gleich ihr Meister auf und sprach wieder auf Japanisch. Daraufhin verließ die Franzosin kurz die Kampfhaltung und sprach ihren Meister unfreundlich an. "Jetzt sprich vernünftig mit mir! Ich verstehe ja kein Wort! Je ne parle pas le français avec vous!", raunte sie ihn an. Sie würde ja auch nicht Französisch zu ihm sprechen.
"Wer bist du wirklich?! Und was fällt dir ein, einfach so hier einzudringen?" sprach sie dann im gleichen Tonfall zum Überraschungsgast.
Offensichtlich hatte die Einbrecherin Hunger, doch mit ihrem Handeln geriet sie mit Grail aneinander. Man könne ja nicht einfach bei Leuten einbrechen und sie bestehlen.

OUT: Tetsu ist weiter spazieren und stößt später dazu
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


Grails und Breezes Wohnung - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Grails und Breezes Wohnung   Grails und Breezes Wohnung - Seite 2 Icon_minitimeFr Nov 29, 2013 12:39 pm

Ich starrte mit großen Augen die 2 Personen an  die nun vor mir standen. Ich hätte mir wirklich eine bessere Frage einfallen lassen können. Das eine Mädchen schien weniger erfreut von meiner Anwesenheit zu sein und nahm gleich mal ihre Teilverwandlung an. Die will mich doch jetzt nicht einfach umbringen oder? In meinen Augen bildete sich nun Angst und schaute irritiert umher. Das können die nicht bringen! Ich ballte meine Hände zu Fäusten und versuchte meinen Arm in eine Klinge zu verwandeln, ich wollte ihnen nichts tun, die Teilverwandlung diente lediglich zur Verteidigung...naja zumindest sollte sie das aber als ich meinen Arm in eine Klinge verwandelte riss meine  Wunde auf und begann wieder zu bluten. "kch-" Ich biss meine Zähne zusammen und hielt mit der anderen hand meine Wunde. Ich hätte wirklich in der Shibusen bleiben sollen... "wir können doch darüber reden! I....ich will niemandem weh tun!" Meine Stimme zitterte nun und es sah wirklich kritisch aus. Als ob ich mit so einer Wunde kämpfen könnte... Essen....ich wollte doch nur etwas essen...ist es denn...so schlimm nicht verhungern zu wollen? Jetzt bekam ich auch mit das der eine Junge japanisch sprach. Als Japanerin verstand ich es und guckte zu ihm hoch. "Gomen'nasai. ... Watashi wa... Watashi wa taberu mono o motomete imashita" Erklärte ich ihm (=übersetzt: Es tut mir leid ....ich...ich wollte nur etwas zu essen) Ich seufzte kurz und richtete mich wieder auf. "schon gut hier" ich gab ihnen das geklaute essen und verwandelte meinen Arm zurück. "ich denke man sollte es aktzeptieren zu verlieren" mein Blick war nun  sichtlich traurig und ich senkte meinen Kopf.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


Grails und Breezes Wohnung - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Grails und Breezes Wohnung   Grails und Breezes Wohnung - Seite 2 Icon_minitimeFr Nov 29, 2013 8:02 pm

Als mir Grail sagte, dass ich wieder vernünftig reden sollte, merkte ich erst jetzt, dass ich japanisch sprach. Ich kuckte zu Grail und entschuldigte mich: Tut mir echt leid!!! Ich dachte ich spreche vernünftig. Wie dem auch sei. Ich mag die kleine. Wenn du nicht mehr wass klaust, darfste bei uns übernachten und ich gebe dir was zu essen . Ich ging in die Küche und holte von einer Schublade, von gaaanz hinten eine Schachtel Kekse heraus. Jedoch nicht irgendwelche Kekse, nein. Kekse die ich selbst gebacken habe und ich so aufbewahrt habe, dass sie nach Tagen immer noch frisch schmecken, da sie ja 2 Tage alt sind. Ich ging wieder zu Yukii und drückte ihr die Kekse in die Hand. Diese Kekse habe ich selbst gebacken und schmecken wirklich gut, wenn du willst kann ich dir ja auch mehr geben. Ich guckte sie noch glücklich an und umarmte sie von hinten,nachdem ich hinter sie gegangen bin: Kannst du mit mir in einem Bett kuscheln? Mir ist vom duschen noch ganz kalt.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


Grails und Breezes Wohnung - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Grails und Breezes Wohnung   Grails und Breezes Wohnung - Seite 2 Icon_minitimeFr Nov 29, 2013 8:56 pm

Überrascht sah Grail mit an, wie die Einbrecherin zusammenschreckte. Eine Wunde öffnete sich bei dem Versuch eine Teilverwandlung durchzuführen.
Also eine Waffe...
Akira sprach derweil wieder so mit Grail, dass sie es verstehen konnte.
"Geht doch...", stieß sie etwas beleidigt aus.
Der Vorschlag, das Mädchen könnte ja bei ihnen übernachten, haute Grail aus den Socken. Sie war überrascht von ihrem Meister. Er steckte halt voller solcher Überraschungen. Solcher und eben auch anderer...

Etwas besorgt und in dem Glauben, sie könnte ihr wohl in ihrem Zustand eh nicht gefährlich werden, näherte sich Grail vorsichtig dem Mädchen.
"Alles okay? Warte, ich hole dir einen Verband."
Von der ganzen Situation etwas verwirrt, eilte sie ins Bad und kam wenige Augenblicke mit Verbandszeug wieder, um sich dran zu machen, ihre Wunde zu behandeln.
"Ich weiß nicht, helfen dir Kekse gegen den Hunger? Wir haben auf jeden fall noch etwas vom Abendessen über, das könnte ich dir schnell warm machen." Grail war halt ein zu nettes Mädchen, um die arme hungern zu lassen. Aber auf den Einbruch würde sie noch zurück kommen. Das gehört sich nicht. Da könne man ruhig mal auf die Freundlichkeit fremder Personen hoffen und nachfragen.
Die Anmache ihres Meisters, bei ihm im Bett zu kuscheln, verschlug Grail wieder die Sprache. Dieser...
Als wäre der Kussversuch, wenige Stunden zuvor nicht schon genug gewesen für diesen Tag.
Sichtlich angenervt, wies sie ihren Meister auf eine Tatsache hin.
"Du meinst die Couch!"
Mit diesen Worten schnitt sie dann den Verband ab, welchen sie der Einbrecherin umlegte. "Wie heißt du eigentlich? Mein Name ist Grail, der komische Kauz da heißt Akira" Dabei zeigte sie auf ihren Meister, würdigte ihn aber keines Blickes.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


Grails und Breezes Wohnung - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Grails und Breezes Wohnung   Grails und Breezes Wohnung - Seite 2 Icon_minitimeFr Nov 29, 2013 9:36 pm

Gerade als ich dachte es währe vorbei und die Zähne zusammen biss, das Angebot bekam was mir die Sprache verschlag. hat....hat er mir wirklich angeboten hier zu übernachten? ich begann zu zittern, sowas hat noch nie- Ich schnellte hoch als mir der Junge eine Schachtel mit Keksen hinhielt und schaute ihn mit einen super-apokalypsischen-glänzendem-Hundeblick an. "S.....sind die wirklich....für mich?" meine Stimme zitterte und ich unterdrückte einige Freudenstränen während ich in einen Keks biss. "sooo...unglaublich lecker!" Mir hatte noch nie jemand etwas angeboten... Das Mädchen schaute mich nun auch irgendwie...nett an. Sie sorgte sich..um mich?! Ich schüttelte meinen Kopf, das konnte doch nicht wahr sein, es ist ein Traum oder? Ich fühlte wie mich jemand von hinten umarmte und wurde so rot das es beinah keine Farbe mehr war. Jetzt war es zu spät...zu viel Nettigkeit, zu viel Vertrauen... Tränen kullerten über mein Gesicht und ich konnte einfach nicht aufhören. Diese Tränen waren diesmal aber nicht weil ich traurig war, nein sie waren einfach nur da weil ich es einfach nicht gewohnt war so nett behandelt zu werden. Nach kurzer Zeit wischte ich mir meine Tränen aus dem Gesicht und bemerkte wie sich das Mädchen um meine Wund kümmerte. "Ich.....es....ich danke euch" Ich lächelte,  es war das reinste und ehrlichste Lächeln was ich hatte und es schien als würde meine Aura funkeln. "k...kuscheln?!" ich wurde erneut rot aber da er mir schließlich seine Kekse gegeben hatte hatte ich keine andere Wahl. "m...meinet wegen" sagte ich und schaute dabei zu Boden damit meine Haare mein errötets Gesicht nicht ganz sah. "Ich bin Yuki Aisaka, autonome Waffe, Blutklinge"  Ich grinste sie freundlich an. Es war der schönste Tag meines Lebens~
Nach oben Nach unten
Emily & Silvester
Moderatorin
Emily & Silvester

Anzahl der Beiträge : 871
Der Charakter : Grails und Breezes Wohnung - Seite 2 Img_3114


Grails und Breezes Wohnung - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Grails und Breezes Wohnung   Grails und Breezes Wohnung - Seite 2 Icon_minitimeFr Nov 29, 2013 9:45 pm

Out: da ich hier keinem mehr folgen kann o____o

Mhh....schonwieder soein gefühl? Oder wars etwas anderes? Das kleine Mädchen hatte überhaupt keinen Plan. So huschte sie wie auch immer an Grail, Akira und Yukii vorbei und fragte sich dabei kein bisschen wo Tetsu war. Warum auch? Zu sehr in Gedanken verfallen! Nungut so schritt sie also zu tür raus und verschwand dann richtung Shibusen.

Tbc: Irgendwo an der Shibusen

_________________


Start  || Stop
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


Grails und Breezes Wohnung - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Grails und Breezes Wohnung   Grails und Breezes Wohnung - Seite 2 Icon_minitimeFr Nov 29, 2013 9:59 pm

(Ich glaub alle freuen sich, wenn AKira wider nüchtern ist XD Aso, alle AKtionen wurden von Yuki genehmigt ^^)

Ich grinste als Yuki mein Angebot annahm und ihr die Kekse gefielen. Ich war aber total verwirrt, als Grail dann plötzlich auf ihn sauer wurde. Was hab ich denn gemacht? Ich lächelte yuki glücklich an und packte sie leicht an ihrer rechten Hand. Ich zog sie mit ins Wohnzimmer, da ich ja dank Grail heute Nacht nicht mehr in mein Zimmer durfte und machte die Tür leicht zu. Inzwischen wollte ich einfach nur noch schlafen. Ich setze mich mit meinem weißen Nachthemd auf das Sofa und ließ davor ihre Hand los. Ich lächelte immer noch und kletterte vor das Sofa, sodass ich es so hinrichten konnte, also ausklappen, damit 2 darauf schlafen konnten. Ich seufzte und rannte nochmal gaaanz schnell in mein Zimmer und holte zwei Decken und ein Kissen, da ich nur eines hatte. Meine Bettsachen sind immer noch auf meinem Bett. Ich raste zurück und legte dies auch hin. Ich zog Yuki auf das Sofa und was tat ich? Ich umarmte sie dabei und küsste sie!
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


Grails und Breezes Wohnung - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Grails und Breezes Wohnung   Grails und Breezes Wohnung - Seite 2 Icon_minitimeFr Nov 29, 2013 10:46 pm

Das Mädchen war sichtlich gerührt von der Fürsorge, die um sie betrieben wird.

während Grails verwirrung huschte Emi an allen vorbei und verschwand einfach so.
Dies trug nur noch mehr zur Verwirrung bei. Wo sie wohl hin ist?

"Öhm, kein Problem", lächelte sie zu Yukii zurück.
Kurz darauf nahm sich Akira das Mädchen auch und machte es sich mit ihr auf dem Sofa gemütlich. Er schien wohl wieder etwas nüchterner zu sein, ohne genuschel reden konnte er schon mal. Sehr zur Freude von Grail, die ihn kaum noch ertragen konnte.
Entsetzt sah sie dann jedoch mit an, wie Akira das Mädchen nicht nur umarmte, sondern auch...
Er küsste sie!
"DIEser..." Die Waffe musste sich mühe geben, sich unter Kontrolle zu halten. Mit angehobener Nase stolzierte sie schnell durchs Wohnzimmer, in Richtung ihres Zimmers. "Gute Nacht ihr beiden!"
Rief sie ihnen aus ihrem Zimmer noch zu, ehe sie unsanft die Tür schloss.
"Dieser Casanova!"
Grail war sichtlich unzufrieden mit dem Verhalten ihres Meisters.
Eben erst, versuchte er sie zu küssen. Grail vermutete wahre Gefühle dahinter, auch wenn sie sich unsicher war, ob sie diese momentan erwiedern würde.
Und jetzt? Jetzt küsste er gleich die nächst beste. Eine vollkommen fremde, die grade illigaler Weise in ihr Haus eingedrungen war.
Im Ansehen Grails plumste dieser möchtegern Weiberheld grade mächtig nach unten, wie sie sich dachte.
Ein weiteres mal fragte sie sich, wie wohl die Zukunft ihrer Partnerschaft aussehen würde.

Als sie sich dann immer noch schlecht gelaunt ins Bett legte, fiel ihr wieder ein, dass Emily ja grade das Haus so stürmisch verlassen hatte.
Seltsame Geschichte WIe wohl Tetsu darauf reagieren wird?, fragte sie sich. Vielleicht suchte Emily ja sogar nach ihm, wer wusste das schon. Grail dachte sich jedoch, dass sie ja schlecht die Babysitterin für dieses aktive Mädchen spielen konnte und vertraute darauf, dass sie schon auf sich aufpassen könne.
Zunächst wollte sie sich endlich schlaf gönnen, dies war ein ereignissreicher und aufregender Tag...
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


Grails und Breezes Wohnung - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Grails und Breezes Wohnung   Grails und Breezes Wohnung - Seite 2 Icon_minitimeFr Nov 29, 2013 11:29 pm

Ich grinste die beiden, sie waren einfach unglaublich nett! Ich merkte wie mich etwas mitschleifte und schaute auf Das Gesicht des Jungen. Er schien irgendwie....glücklich? Bei seinem Lächeln schaute ich etwas schüchtern weg und ließ mich weiter zerren. Ich hatte keine Ahnung was jetzt los war aber wehren konnte ich mich auch nicht da sonst die Wunde reißen würde. Ich fand mich schließlich auf einem Sofa wieder es war echt gemütlich und flauschig...ich hatte sowas noch nie~ Ein Bett... Akira verschwand kurz und tauchte wenige Minuten später mit Decke und Kissen wieder auf. Blitzschnell umarmte er mich und zog mich an sich wobei er mich...mich....KÜSSTE!? Still lag ich da weitete meine Augen und fühlte seine Lippen auf meinen. Was....ist...hier....los?! Als er seinen Kopf ein wenig hoch nahm scheuerte ich ihm eine, nahm die Decke und verkroch mich unter dieser. Ich war rot wie eine Tomate das sollte man nicht sehen und machte mich so klein wie möglich, was bei meiner Größe nicht wirklich was bring da ich so oder so klein bin. Mit einem roten Gesicht saß ich nun in der Ecke des Sofas und beräute fast das ich so doll geschlagen hatte, das Klatschen hatte man bestimmt durch die ganze Wohnung gehört. Aber das konnte der doch nicht bringen... Ich zitterte nun einfach da und wartete bis ich nicht mehr so rot bin. Eins war klar schlafen konnte ich mir abschminken!
Grails und Breezes Wohnung - Seite 2 Tumblr_mnq8ysOYzK1s7ehq8o1_400
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


Grails und Breezes Wohnung - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Grails und Breezes Wohnung   Grails und Breezes Wohnung - Seite 2 Icon_minitimeSa Nov 30, 2013 4:39 pm

Ich war natürlich total verwirrt, als Grail beleidigt weg ging, aber als Yuki mich schlug, kullerten tränen runter. Normalerweise hätte ich nicht geweint, aber eben jetzt. Ich legte mich neben ihr und krallte mir meine Decke, ja ich weinte immer noch. Ich kuckte ihre Decke an und kuschelte mich auch unter meiner. Was soll ich jetzt tun? Ich kroch unter ihre Decke und kuckte ihr rotes Gesicht an. Ich kuschelte mich an Yukii und und umarmte sie dann auch kurz. Tut mir leid Yukii, Morgen früh, tu ich alles für dich. schluchzte ich traurig und und machte die Augen zu. Meine Tränen wischte ich nicht weg und ich schlief auch schon ein.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


Grails und Breezes Wohnung - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Grails und Breezes Wohnung   Grails und Breezes Wohnung - Seite 2 Icon_minitimeMo Dez 02, 2013 7:13 pm

Die kühle Nachtluft umschlang Tetsu nun allmählich und fing an sich durch seine Kleidung zu bohren um dann unangenehm und dennoch sanft auf seiner Haupt liegen zu bleiben. Die riss ihn schlussendlich aus seinen Gedanken und erinnerte ihn daran eventuell zurück zu gehen. Er kannte die Gegend nicht, fand der Weg aber dennoch schnell auch in der Dunkelheit...oder eher wegen der Dunkelheit...wenn es dunkel ist werden alle Details ausgeblendet und alles was bleibt ist eine Richtung.
Tetsu musste nur der richtigen Richtung folgen und fand so zurück. Angekommen merke er das nun nur noch ein kleines Licht in der Wohnstube brannte...wahrscheinlich Akira. Alle anderen schienen zu schlafen.
Vorsichtig und leise öffnete Tetsu die Tür, legte den Schlüssel zurück wo er ihn hergenommen hatte und schlich sich durchs Wohnzimmer als er...Akira sah...aber nicht allein...wer war das Wesen neben ihm?
Das schwache Licht lies Tetsu nicht genau erkennen wer da lag doch Grail konnte es nicht sein. Die Physik stimmte nicht also...konnte es doch nur EMI SEIN!
Tetsu hatte extra einen Spaziergang gemacht um seine Gedanken zu beruhigen um besser schlafen zu können und dann DAS?
Er wollte Akira erst eins vorn Deckel geben, doch dieser schien zu schlafen...ihn zu wecken wäre wohl noch lästiger also verwarf Tetsu die Idee und schnappte sich kurzerhand beide Decken, wickelte die unbekannte Person, welche er für Emi hielt, sachgerecht und mit ein paar Handgriffen ein und trug sie in Akiras Zimmer. Akira schien trotz fehlender Decke nicht aufzuwachen.
Das ganze dauerte um die paar Sekunden. Dort packte er die Person wieder aus, davor machte er natürlich das Licht an und...es war nicht Emi.
Es war ein Tetsu absolut fremdes Mädchen...er schaute sie verdutzt mit großen Augen an...rieb sie sich danach...schaute nochmal hin. Es war immer noch nicht Emi.
Da hatte er sich wohl umsonst aufgeregt, wobei er wem auch immer da gerade sicher einen Gefallen getan hatte.
Ohne was zu sagen, machte er die Tür auf, das Licht aus und ging heraus und schloss die Tür wieder und lies wenn auch immer dort zurück.
Egal wer es war...wenn es nicht Emi war, war er beruhigt und konnte nun schlafen.
Tetsu ging in die Küche, setzte sich an den Tisch und nickte nun im sitzen, mitm Kopf auf dem Tisch ein.

Was für ein Tag, bis zur letzten Sekunde!
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


Grails und Breezes Wohnung - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Grails und Breezes Wohnung   Grails und Breezes Wohnung - Seite 2 Icon_minitimeDi Dez 03, 2013 5:45 pm

Ein großes Haus. Eine Villa!
Ein prächtiges Gebäude. So groß, dass locker 5 Großfamilien darin Platz finden würden. So groß sogar, dass sie sich dabei nicht zwingend über den Weg laufen müssten.
Um die Villa eine riesen Grünanlage. Eine Art Park. Wiederum eingeschlossen von einem Zaun. Ein geschmackvoller Zaun, locker 2,5 bis 3 Meter hoch. Hinter dem Gebäude befindet sich eine riesige Terrasse und ein Pool.
Der Pool ist zur hälfte überdacht, so dass man sich auch bei etwas schlechterem Wetter treiben lassen kann.
Den Eingang zum Tor versperren zwei kantige Männer. Der Gesichtsausdruck, den sich beide teilen, lässt darauf schließen, dass mit ihnen nicht zu spaßen ist.
Beide ca. 1,90 groß, breit gebaut. Der eine mit schwarzen, kurzen Haaren, der andere glatzköpfig. Beide tragen eine gespiegelte, große Sonnenbrille, einen schwarzen Anzug und jeweils einen Ohrstöpsel. Sollte man durch das Tor gelangen, so wie es eine große, weiße Lumousine grade geschafft hat, fährt man eine lange, gepflasterte Auffahrt hoch.
Den Rand dieser Auffahrt zieren mehrere Statuen. Weiß. Vermutlich aus Marmor.
An dem prachtvollen Gebäude angekommen, führt der gepflasterte Weg um einen großen Springbrunnen herum.
Die Limousine hält direkt vor der großen Treppe, die zur großen Doppeltür des Hauses führt.
Am Rande der Treppe wieder zwei kantige Männer. Wieder von dem Schlag, wie die beiden vor dem Tor. Diese jedoch haben jeweils einen Hund vor sich sitzen. Auf den ersten Blick harmlos, wie sie schauen. Doch der Rasse kan man eindeutig ansehen, dass man mit ihnen nicht spaßen sollte.
Der Chauffeur des weißen Gefährts, mit Überlänge, steigt aus und öffnet weiter hinten eine Tür. Ein Junger Mann steigt aus, dankt dem Chauffeur, der sich wiederum höflich verbeugt. Danach reicht der Mann, welcher in einen langen Pelzmantel gekleidet ist, einer jungen Dame in blauem Glitzerkleid die Hand und hilft ihr aus dem Auto. Dessen nicht genug, hilft er einer weiteren jungen Frau heraus. Diese trägt ein rosanes, kürzeres Kleid. Danach begleitet er beide zur Tür. Der Chauffeur schließt die Autotüre hinter den beiden Frauen, setzt sich wieder in die Limousine und fährt das Auto weg.
Vor der Haustüre wartet ein älterer, grauhaariger Mann, mit einem kürzeren Schnäuzer, auf den Herren des Hauses. Auf dem Tablett 3 Gläser mit Sekt. Lediglich der Mann greift zum Glas. Seine Begleitungen, die ihn von je einer Seite umgarnten, verzichteten.
Die drei betreten das Haus und blicken in eine große Halle. Vor ihnen befindet sich eine, nein zwei große Treppen, die in die nächste Etage führen. An je einer Seite des Raumes eine, oben zusammenlaufend.
Die Ansicht wechselt.
Nun sieht man die Ankömmlinge von Vorne.
Die Frau in dem blauen Kleid ....
war Grail. Den Mann in der Mitte fest umarmend.
Die andere junge Dame, auf der anderen Seite, war Yukii.
Der Mann in der Mitte...
War Akira!



Grails Augen öffneten sich panisch! Schnell raffte sie sich hoch. Schweißgebadet. Dieser Traum wiederte sie an. Trotz des Schlafes war sie wie ausgepowert. Erschöpft hob sie die Hand und fasste sich an die Stirn.
Diese Bilder würde sie nie wieder loswerden, dachte sie sich.
Wenige Augenblicke später rutschte sie zur Bettkannte, schlüpfte in ihre Hausschuhe und ging ins Bad. Die Waffe betätigte den Wasserhan, hielt eine Hand unter den Wasserstrahl und wartete, bis das Wasser eine angenehme Temperatur hatte, dann sammelte sie das Wasser in ihren beiden Händen und schmiss es sich ins Gesicht.
Das Wasser wieder abgestellt, griff sie zum Handtuch und trocknete sich wieder ab.
Ihre Gedanken kamen nicht von diesem absurden Traum weg.
Doch es nützte nichts, die Nacht war noch nicht vorbei. So wollte sie erneut versuchen zu schlafen. Dabei hoffte sie, einen angenehmeren Traum zu haben, oder gar keinen. Doch bitte nicht wieder soetwas...
Also verlies sie das Bad wieder, in Richtung ihres Zimmers.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


Grails und Breezes Wohnung - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Grails und Breezes Wohnung   Grails und Breezes Wohnung - Seite 2 Icon_minitimeDi Dez 03, 2013 6:14 pm

Ich hörte das knacken der Tür und einige Schritte. War das etwa noch ein Einbrecher? Plötzlich wurde alles dunkel und ich erschreckte. Panisch versuchte ich mich zu bewegen aber es passierte nichts es wurde nur stickiger als ich dann merkte das wieder eine Tür zuviel wurde ich sauer, und damit meinte ich RICHTIG SAUER ich wurde praktisch gerade innerlich zum gefühlslosen Kishin! Mit einem wuterfülltem "WAHHHH~" wechselte ich in die Teilverwandlung und zerfetzte die Decke in der ich eingewickelt war vollkommen sodass nurnoch einige Fetzen übring waren. Meine Augen leuchteten rot vor Wut und ich bemerkte das ich in einem verschlossenem Raum war, dies schien meiner Wut allerdings egal zu sein und so landete das arme Opfer meines Wutanfalls names Tür mit einem kräftigen Tritt zerbeult auf dem Boden. "WEEEEEEEEEEER?~" fing ich nun mit einer bedrohlich tiefen Stimme an. Ich ging einige Meter durch die Wohnung und fand einen Fremden schlafend in der Küche auf. Da ist also die feindliche Bedrohung! fasste ich innerlich zusammen und schaute das schlafende Etwas genauer an und begann ebenfalls es vorsichtig anzustupsen um das gefundene Objekt zu identifizieren. Es war mittlerweile fast Morgen also beeilte ich mich und nutze die Schlafschwäche meines Gegenübers aus nahm seinen Kopf an den Haaren hoch, grinste fies und schlug ihn geradewegs durch den Tisch durch sodass sogar der Boden einen beachtlichen schaden von sich zog. Nach diesem kleinen Wutanfall deckte ich das nun bewusstlose, zumindest hoffte ich das da Leichen nur im eigenen Haus erlaubt sind, behutsam mit den paar Fetzten meiner nun-nicht-mehr-Decke zu und setzte mich in den Flur.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


Grails und Breezes Wohnung - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Grails und Breezes Wohnung   Grails und Breezes Wohnung - Seite 2 Icon_minitimeDi Dez 03, 2013 8:54 pm

Meinen Traum werde ich NICHT beschreiben. Niemand wird mein Traum je erfahren. Es ist nichts schlimmes, nur Schuldgefühle wegen Luzito. Ich weiß nicht wie ich drauf gekommen bin, aber der Traum war dermaßen brutal... Jetzt erzähle ich ihn euch ja doch.... naja was soll's. Aufjedenfall wachte ich erst einige Zeit später auf, nämlich durch einen lauten Krach und ihr dürft drei mal raten was das war. Zuerst meine Tür.....jetzt kann jeder in mein Zimmer kucken...........NEIN!!!!! Ähm und dem krachenden Boden.
Verschlafen zuckte ich hoch und rieb mir die Augen. Laut Sonne, wäre ich eh bald aufgestanden. Ich ging schläfrig und nüchtern, jawohl nüchtern zu dem krach und was sah ich. Yukii und Tetsu wie er in dem kaputten Boden war. Das war jetzt nicht soooo schlimm, das schlimme war meine Tür!!!!! Jetzt konnte man ja einfach reinschauen!!!!!!!!!!!!! Ich rannte natürlich schnell zur Tür und pflasterte erstmal ein Bettbelag als Tür ein, das ganze dauerte so in etwas 3 Minuten. Ja der Bettbelag hatte Rüschen und ähnliches. Ich ging zu Yukii und meinte verschlafen: Was ist denn hier passiert Yukii-chan? Das ganze muss ich wohl wieder zusammenbauen, du hilfst mir dann aber beim einkaufen oder? Naja zuerst müssen wir wachen werden und ich mache das frühstück. Es ist ja bald morgen. Das ganze sagte ich natürlich in einen schläfrigen Ton.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


Grails und Breezes Wohnung - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Grails und Breezes Wohnung   Grails und Breezes Wohnung - Seite 2 Icon_minitimeFr Dez 06, 2013 1:34 pm

Grail machte sich also grade wieder auf den Weg aus dem Badezimmer, in Richtung ihres Zimmers, als sie plötzlich aufschreckte. Sie ging davon aus, dass sie immer noch träumen musste. Sonst würde es alles keinen Sinn machen, was sich nun vor ihr ereignete.
Mit einem gewaltigen Knall flog direkt vor ihrer Nase die Tür von Akiras Zimmer aus der Angel. Kurz darauf marschierte Yuki wutentbrannt hinterher in Richtung des Esszimmers. Sie hate ihre Teilverwandlung aktiv, mit ihr war nicht zu spaßen.
Ob Akira wiedermal was angestellt hat?, fragte sie sich.
Doch sie merkte schnell, dass sie weit gefehlt hatte.
Zumindest ging es nicht Akira, wie sich eigentlich so mancher denken würde.
Als Yuki am Esszimmertisch ankam, registrierte Grail Tetsugaku, der dort schlief.
Er... schlief... am Tisch?
Die Situation immer noch nicht so ganz durchschauend, sah sie mit an, wie Yukii, ohne zu zögern, Tetsus Kopf packte, ihn sanft anhob, um ihn dann mit voller Wucht durch den Tisch zu deppern. Ja richtig, DURCH den Tisch, nicht darauf.
Ratlos fragte sie sich, was Tetsu wohl angestellt habe, eigentlich war er nicht der Typ, der grundlos frech wurde oder ähnliches.

Bei dem ganzen Spektakel klappte Grail die Kinnlade runter.
Fassungslos zwickte sie sich in den Oberarm. Doch es half nichts, sie schien es definitiv nicht geträumt zu haben.
Die Fassung noch nicht zurückerlangt, ging sie langsam und vorsichtig ins Esszimmer und betrachtete den armen Tetsu, dessen Kopf einen Krater im Boden hinterließ.
Zunächst versuchte sich Grail um die bewustlose Waffe zu kümmern.
Sie holte ein Kühlpack, nahm seinen Kopf behutsam auf ihren Schoß und hielt es ihm an die Stirn.
"W-was ist denn hier los?"
, stammelte sie mit fragender Miene.
Das war an Yukii gewandt.
Dann kam Akira anstolziert und seine Reaktion passte dessen Waffe so ganz und gar nicht.
"HAST DU SIE NOCH ALLE?!", maulte sie ihn an.
"Sie zu, dass du Verbandszeug aus dem Bad holst, das Frühstück kann auch noch etwas warten!"
Dabei grummelte sie noch innerlich, dass ihr Meister in so einer Situation auch noch das Flirten mit der neuen Bekanntschaft nicht sein lassen konnte. Das passte perfekt in ihr neues Bild von ihm.

Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


Grails und Breezes Wohnung - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Grails und Breezes Wohnung   Grails und Breezes Wohnung - Seite 2 Icon_minitimeFr Dez 06, 2013 4:25 pm

Ich schaute Grail mit einem unschuldigen lieben lächeln an und drehte Däumchen. Wenn sie jetzt herrausfindet das ich das war dann...dann bin... ich schluckte kurz. Ich hatte schon wieder übertrieben, ich sollte dringend aufhören wie eine verrückte alles zu zerschmettern. Es ist ja nicht mein Haus aber...es ist nicht mein Haus. Diese Aussage ist Pro und Kontra zugleich. Nun wendte ich mich wieder an die junge Waffe: "Der....der hat mich erschreckt..." jammerte ich und schaute Grail mit einem Hundeblick an. "Es tut mir leid..." Ich setzte mich neben Grail und dem Typen dessen Kopf man echt überraschend gut als Waffe benutzen kann und schaute auf dessen Beule. Durch die Tatsache das der Tisch zuerst nachgab und wie ein bekanntes Sprichwort sagt der klügere gibt nach schlussfolgerte ich das der bewusstlose Deckeneinwickler nicht ganz hell in der Birne war also stubste ich ihn an und nahm seine hand hoch hielt sie ca. 3 cm über den Boden bis ich sie fallen ließ. Wie erwartet: keine Reaktion... die Hand fiehl einfach wieder erschlafft zu Boden. Ich schaute zu Akira welcher von Grail gerade eine Standpauke gehalten bekam... obwohl ich eigentlich schuld bin...naja. Ich betrachtete die kritische Lage des Bodenfutzis und zog Akira zu mir und dem Opfer hinunter. "Er braucht Mund zu Mund beatmung!!!" schrie ich und drückte mit aller Kraft Akiras Gesicht, bzw. seinen Mund auf den am boden liegenden Tetsu.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


Grails und Breezes Wohnung - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Grails und Breezes Wohnung   Grails und Breezes Wohnung - Seite 2 Icon_minitimeFr Dez 06, 2013 7:20 pm

Warum schimpft mich Grail denn jetzt an? Ich habe doch nichts schlimmes getan.. Was hab ich denn getan? fragte ich in einem lieben Ton Tetsu blutet doch noch nicht und erholt sich auch nur so, wenn wir ihn auf die Couch legen, er ist ja nur ohnmächtig.......glaub ich Dies sagte ich immer noch in einem lieben Ton. Yukiis Aktion ging jetzt aber echt zu weit. Ich mein sie presste mich zu ihm runter und...k...k...k....nein das kann ich bei einem jungen nicht sagen!!! Ich entriss mich Yukiis Griff und meinte: Das ging jetzt aber echt zu weit!!!! Ich mein jede andere Rache war okay, aber einen Jungen küssen!!!!! Ich seufzte nochmal auf hob Tetsu mühsam hoch und ging kurz in das Wohnzimmer, um ihn dann auf den Boden hinzulegen. Auf meine Decke kommt der nicht!!! Ich ging wieder zurück und kuckte zu yukii. Yukii....dafür...kochst du mit mir und hilfst mit heute beim Haushalt!
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


Grails und Breezes Wohnung - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Grails und Breezes Wohnung   Grails und Breezes Wohnung - Seite 2 Icon_minitimeSo Dez 08, 2013 12:26 am

Sichtlich besorgt kümmerte sich Grail um Emilys Waffe. Was nun genau vorgegangen war wusste sie nicht. Darum kümmerte sie sich auch um nichts anderes als den am Boden liegenden Tetsu.
"Bei mir brauchst du dich nicht entschuldigen", sagte sie, als sie ihren besorgten Blick zu Yukii schwenkte.
Zurück auf Tetsugaku schauend, führte sie ihren Satz fort. "Mir hast du nichts getan..."
Für die Aktion mit der 'Mund zu Mund Beatmung' hatte Grail jedoch wieder ein Schmunzeln über.
Vorhin hatte er Tetsu doch noch angegraben
Als Akira den Jungen dann aufnahm und ihn im Wohnzimmer auf den Boden legen wollte, ermahnte ihn Grail dazu, ihn auf die Couch zu legen. Andernfalls würde sie es zur Not selbst erledigen. "Nur weil er keine Brüste hat, muss er sich nicht auf dem Boden ausruhen!", sprach sie zornig. Dabei dachte sie sich, dass es ja super zu seinem Image als verkappter Weiberheld passte.
"Und den Haushalt machst du heute schön alleine! Nach dem gestrigen Abend... Außerdem ist sie unser Gast."
Währenddessen wandte sich Grail zu Yukii, die einen traurigen Eindruck gemacht hatte.
"Der wird schon wieder, keine Sorge. Nach dem Frühstück unternehmen wir was, ja?"
Das Angebot machte sie ihr zum einen, um sie etwas kennenzulernen und zum anderen, weil sie etwas Abstand von Akira brauchte.
Typisch Grail, machte sie sich Gedanken darüber, ob sie nicht doch zu hart mit ihm war. Vielleicht war er ja einfach so... kurzsichtig. Vielleicht schätzte sie ihn auch ganz falsch ein. Lange kannte sie ihn ja noch nicht. Auf jeden fall glaubte sie, dass etwas ruhe von ihm ihr Zeit geben würde, wieder klarer zu denken.
Und es war ja auch kein 'wir gehen erst mal getrennte Wege'
Sie wollte ja nur etwas mit einer ... Freundin, wenn man Yukii schon als solche bezeichnen konnte, unternehmen. Später wäre die Sache mit Akira bestimmt wieder verflogen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


Grails und Breezes Wohnung - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Grails und Breezes Wohnung   Grails und Breezes Wohnung - Seite 2 Icon_minitimeSo Dez 08, 2013 8:37 pm

Ich versuchte Akira immernoch zu dem Fremden am Boden herrunter zu drücken doch er wehrte sich und so ließ ich schmollend los. Grail, das Mädchen das ziemlich besorgt um den Jungen zu sein schien kümmerte sich um diesen sehr fürsorglich und ich bekam ein schlechtes Gewissen. Sooo sehr wollte ich ihm ja nicht weh tun aber...in solchen Momenten konnte ich mich einfach nicht kontrolieren... "Nur weil er keine Brüste hat, muss er sich nicht auf dem Boden ausruhen!" bei diesem Satz schrack ich auf und guckte zu mir runter... 
Grails und Breezes Wohnung - Seite 2 Tumblr_mnal3ymQb81rg5bz8o3_250
Wieso ist das denn nur so wichtig? Sie haben meinen Schwachpunkt gefunden verdammt....jetzt gaaaanz cool bleiben. Mein Gesicht wurde etwas rot bis die Waffe mir anbot nach dem Frühstück etwas zu unternehmen. "ä....ähm....also..." ich stotterte etwas vor mich hin, mich hatte noch nie jemand gefragt gemeinsam abzuhängen.... "o...okay" ich grinste sie an. Zwar hatte ich keine Ahnung wo wir hingehen könnten aber ich wäre bei allem dabei!...naja bei fast allem...in einen Stripclub würde ich jetzt nicht so gerne... 
"okay ich bring nur das Problem hier mal in Ordnung!" sagte ich hob den Bewusstlosen mit einem Ruck hoch ehe ich ihn auf das Sofa legte und wieder in die Küche stolzierte um einen kühlenden Lappen für seine Stirn zu hohlem die ich ihm dann auf seinen Kopf legte.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




Grails und Breezes Wohnung - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Grails und Breezes Wohnung   Grails und Breezes Wohnung - Seite 2 Icon_minitime

Nach oben Nach unten
 
Grails und Breezes Wohnung
Nach oben 
Seite 2 von 3Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Noelles Wohnung
» Lediglich das tatsächliche Bestehen einer temporären Bedarfsgemeinschaft kann einen höheren Anspruch bezüglich der Kosten der Wohnung auslösen ( hier verneinend ).

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Soul Eater RPG ::  :: Archiv :: Stuff-
Gehe zu: