StartseiteFAQMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen
 

 Heí Yuzukí [Esper]

Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast
avatar


Heí Yuzukí [Esper] Empty
BeitragThema: Heí Yuzukí [Esper]   Heí Yuzukí [Esper] Icon_minitimeDo Feb 06, 2014 9:44 pm

Allgemeines:

Bild:
Heí Yuzukí:
 

Vorname: Heí

Name: Yuzukí

Geschlecht: Männlich

Alter:  15

Größe: 1.84 M

Geburtsort: kleiner Ort in Deutschland

Rasse: Esper

Besonderes: Heí ist nicht unbedingt der Typ, welchem jede Frau verfallen würde. Es sieht so aus, als würde er kaum Emotionen empfinden und er Versucht diese Maske aufrecht zu halten. Stets blicken seine braun-grünen Augen mit dem selben Ausdruckslosem Blick, es sei denn er ist unter guten Freunden, kann seine Gefühle nicht gut kontrollieren oder verliert die Fassung. Er hat eine Vorliebe für altmodische Kleidung, trägt aber selbst eher Jeans und ein Hemd (kein Unterhemd sondern ein Hemd halt) und mHeí ist nicht unbedingt der Typ, welchem jede Frau verfallen würde. Es sieht so aus, als würde er kaum Emotionen empfinden und er Versucht diese Maske aufrecht zu halten. Stets blicken sine braun-grünen Augen mit dem selben Ausdruchslosem Blick, es sei denn er ist unter guten Freunden, kann seine Gefühle nicht gut kontrollieren oder verliert die Fassung. Er hat eine Vorliebe für altmodische Kleidung, trägt aber selbst eher Jeans und ein Hemd (kein Unterhemd sondern ein Hemd halt) und neuerdings häufig einen Schwarzen Mantel. Er ist zwar recht groß, jedoch sieht er nicht sehr sportlich aus, weshalb er oft unterschätzt wird. Seit er von seiner Vergangenheit weiß, trägt er Häufig in Verbindung mit seinem schwarzen Mantel eine weiße Maske. Am rechten Augenloch befindet sich ein violetter Blitz und im Bereich des Mundes ein roter strich. Er redet selten wenn er die Maske auf hat.


Charakter

Charakter Eigenschaft: Da Heí’s Erinnerungen erst bei seinem 14. Lebensjahr anfangen hat sich seit diesem Zeitpunkt eine vollkommen neue Persönlichkeit entwickelt. Heí scheint Emotional etwas verkümmert zu sein und zeigt selten seine wahren Gefühle. Er trägt meistens eine Maske aus Emotionslosigkeit, kann aber trotzdem sehr gut Gefühle suggerieren und auch verschiedene Emotionen als Maske verwenden. So kann er  dir zum Beispiel vollkommen Freundlich und Vertrauenswert gegenübertreten und im Nächsten Moment kann er dich mit einem gut platzierten Schlag in den Solarplxus außer Gefecht setzen um dich zu entführen (seinen Freunden würde er so etwas jedoch nie antun). Davon mal abgesehen ist er jedoch ein sehr guter Mensch und wenn sich jemand die Zeit nimmt zu versuchen ihn zu verstehen und sich mit ihm anzufreunden ist er einer der zuverlässigsten Freunde die man sich vorstellen kann. Für seine Freunde würde er – fast – alles tun und im Kampf liegen seine Prioritäten eher im Beschützen seiner Freunde als im eigenen Überleben. Er ist nicht besonders gut darin seine Gefühle zum Ausdruck zu bringen. Heí ist nicht unbedingt das was man als „normal“ bezeichnen würde, denn er verspürt trotz seiner Herzensgüte ab und zu mal den Drang etwas zu zerstören (zum Beispiel mit nem großen Knall), jemanden zu verletzen oder gar noch schlimmeres… . Zum Glück kann er diesem Drang fast immer wiederstehen und er hat auch noch nie etwas unüberlegtes in diese Richtung getan – soweit er sich erinnern kann heißt das. Was Heí gar nicht ab kann sind grobe Umgangsformem Mädchen gegenüber. Er versucht stets sich wie ein Gentleman zu verhalten und das gelingt ihm auch sehr gut. Obwohl er ein Meister und in der Kampfkunst geschult ist kämpft er nicht gerne. Das wiedererlangen seines Gedächtnisses hat nichts an seiner Persönlichkeit geändert, da er mit seinem vorherigen Leben abgeschlossen hat und er dies als Neuanfang betrachtet. Er hat außerdem einen unbändigen Hass auf das Kartell, welches ihn als Auftragskiller nutzte entwickelt. Er hat keinerlei Hemmungen mehr jemanden zu verletzen oder gar zu töten und wird alles tun um seine Ziele zu erreichen. Dies gilt für Aufträge sowie sein privates Leben und auch alles weitere. Sollte er auf ein Mädchen treffen das seiner Schwester ähnlich ist kann es passieren das er sehr sentimental wird oder total geschockt ist und somit mehr oder weniger kampfunfähig. Außerdem kann er sein Gesich nicht mehr sehen, da er sich für verschiedene Dinge in der Vergangenheit verantworlich sieht.

Vorlieben:
-Emotionslosigkeit
-gute Umgangsformen
-Zerstörung (zum Beispiel durch Explosionen)
-altmodische Kleidung
-Mädchen
-coole und/oder gut aussehende Waffen
-Süßigkeiten

Abneigungen:
-schlechte Umgangsformen (vor allem Mädchen gegenüber)
-schlechtes Essen
-Mathematik
-Stillose Kleidung
-falsche Menschen (eher von der Persönlichkeit her also auch Waffen usw)
-böse Kartelle


Fähigkeiten

Stärken: Heí scheint bevor er seine Erinnerungen verlor Regelmäßig Kickboxen und Marterial Arts trainiert zu haben und sein Körper scheint sich an die Abläufe des Kämpfens immernoch zu erinnern, weshalb er mit ein bisschen Training seine Nahkampftechnik wieder aufgefrischt hat. Er kann schnell oder hart zuschlagen, je nachdem was bei seinem Gegner größere Vorteile birgt. Aus unbekannten Gründen kann er auch gut mit verschiedensten Klingenwaffen und besonders gut mit dem Schwert umgehen, das heißt sollte irgendwo eins Rumliegen wird er sich nicht scheuen es zu benutzen jedoch hat er in der Regel keins bei sich. Zuletzt sind seine Fähigkeiten der Selbst- und Fremdeinschätzung beachtlich, sodass er vor einem Kampf bei genügend Informationen ersteinmal die Siegchance einschätzt bevor er sich, und vor allem seine Freunde einem Sinnlosen Risiko aussetzt. Sind seine Freunde in seiner Nähe schöpft er zudem neuen Mut und neue Kraft da es dann einen Grund gibt noch stärker zu Kämpfen damit diese nicht verletzt werden. Seit er seine Erinnerungen zurück hat, erinnert er sich außerdem daran wie er zuvor kämpfte. Er kann sehr gut mit Drähten und Seilen umgehen und kann diese perfekt platzieren. Außerdem kann er sehr gut mit Messern umgehen.

Schwächen: Heí ist nicht unbedingt der ausdauernste Kämpfer, weshalb er schnell außer Atem gerät. Wenn er die Kontrolle über seine Gefühle verlieren sollte oder in Raserei gerät kann er sich kaum noch kontrollieren und deshalb sind seine Angriffe in solch einem Stadium sehr leicht Abzuwehren bzw. man kann sehr leicht ausweichen, sollte jedoch ein Angriff treffen kann der dann verheerende folgen haben. Allein ist Heí nicht unbedingt der beste Kämpfer und ohne die Unterstützung seiner Freunde ist er recht aufgeschmissen da er aus ihrer Nähe neuen Mut schöpft. Sollten seine Freunde in Bedrängniss geraten verliert er leichter die Fassung) Heí kämpft nicht gerne gegen Mädchen aber wenn sie ihm einen guten Grund liefern (zum Beispiel bedrohte Freunde etc.) bekämpft er auch diese, obwohl sie einen kleinen Vorteil haben.

Kampfstil: Heí kämpft überlegt und handelt nicht vorschnell. Er passt die Intensität seiner Schläge dem Kampf und dem Gegner an. Er benutzt viele Kickbox – und Marial Arts Technicken welche von Kennern aber leicht konterbar sind. Sollten seine Freunde bedroht werden passiert es mal das er die Fassung verliert und in einen Zustand der Raserei übergeht, welcher ihn jedoch ziemlich auslaugt. Während eines Kampfes versteht Heí es sich von seinen Emotionen und Gedanken zu befreien, sodass er sich voll auf den Kampf konzentrieren kann. Mit einem Schwert in der Hand ist Heí auch nicht zu unterschätzen, da er mit den Meisten Klingenwaffen sehr gut umgehen kann und müsste er eine auswählen würde seine Wahl ganz klar auf ein Schwert fallen. Mit dem Schwert führt er viele Stiche aus, da diese schwerer zu kontern sind aber er vollführt auch wahnsinnig schnelle und vor allem unerwartet andere Aktionen wie Hiebe aus und das nicht selten mitten beim zustechen. Seit er sich wieder an sein früheres Leben erinnern kann kämpft er vermehrt mit seinem Messer, davon führt er aber immer maximal 3 mit sich. Mit diesem kann er sehr gut umgehen und seine Angriffe sind sehr koordiniert und präzise. Außerdem kann er sehr gut mit Drähten und Seilen umgehen und diese mit ungeheurer Präzision platzieren, sprich mit der Vorrichtung in seinen Ärmeln verschießen. So kann er sich zum Beispiel an seinen Drahtseilen sehr schnell schwingen oder diese zum Angriff nutzen um den Gegner zum Beispiel zum fall zu bringen oder ihn zu fixieren.
Das Messer:
 
Außerdem ist er nicht gut auf das Verschwinden seiner Schwester zu sprechen, und wenn jemand Scherze über diese macht hat derjenige einen ernstzunehmenden Gegner, welcher nicht eher von ihm ablässt bis er es bitter bereut. Dabei greift Heí oftmals unüberlegt und sehr stürmisch an. Trifft er ein Mädchen das seiner Schwester ähnlich ist kann es sein das er nicht weiterkämpft oder emotional total instabil und total unberechenbar wird. Kommt es im Kampf zum Gespräch mit seinem Gegner und dieser verspottet seine Familie und somit auch seine Schwester wird Heí unvorsichtiger und aggressiver und wird versuchen den Gegner richtig fertig zu machen und eventuell sogar leiden zu lassen bevor er ihn tötet.

Esperkräfte: Heí kann Elektrizität erzeugen und auch manipulieren. Eigentlich verändert er Atome auf einem Quantenlevel so dass man von Mutationsstrahlen spricht aber er weiß nur wie man diese Fähigkeit zur Elektrizitätsmanipulation und Erzeugung nutzt. Er kann die Stromstärke anpassen und von einem kleinen Zwicken bis hin zu Verbrennungen verursachenden und betäubenden oder Herzstillstand verursachender Stärke alles regulieren. Er kann die Elektrizität nur in seinen Händen/Handflächen erzeugen, jedoch wird er von normalen Leitern (wie zum Beispiel Drahtseilen und anderen Metallgegenständen) geleitet. Je stärker die Stromstärke desto erschöpfender ist dies für Heí. Er erzeugt meist nur verlangsamende Entladungen, welche den Gegner sozusagen "Lämen" aber in dem Sinne das er sich für 2 bei schwächeren Gegnern 3 Posts nur eingeschränkt bewegen können -> längere Reaktionszeit und so. (Die tun trotzdem weh). Zum Kräfteverbrauch seiner Fähigkeiten. Er kann so gut wie ohne Kraftaufwand kleinere elektrische Ladungen loslassen welche ein zwicken verursachen welches sich anfühlt als würde man an einen Weidezaun anfassen welcher unter Spannung steht. Er kann sie auch ein wenig verstärken sodass die Schläge recht unangenehm sind und auch dies bedeutet kaum einen Kraftaufwand für ihn. Wenn er Gegner mit seinen Fähigkeiten verlangsamen möchte benötigt er schon bedeutend mehr Energie im Vergleich zur ersten Stufe. Er könnte rein theorethisch trotzdem mehrere Stunden diese Entladungen abgeben. (Ca. 30 Posts hintereinander o.O + werd ich natürlich nicht machen da er ja auch stärkere Angriffe nutzt und das addiert sich ja) Um Verbrennungen hervorzurufen benötigt Heí eine recht beachtliche Menge an Kraft. Er kann Angriffe mit diesem Potential maximal 3 mal infolge einsetzen und muss erst eine Weile warten bevor er erneut die Kraft dazu aufbringen kann. (5-7 Posts Pause bzw weniger nach nur einem Angriff) Um einen Betäubenden Angriff mit dem Potential sehr schwache Gegner oder solche mit Herzproblemen zu töten bzw einen Herzstillstand auszulösen benötigt er all seine Kraft und verliert danach seine Fähigkeit Elektrizität zu erzeugen für einen Tag.

Exceed: Heí kann immer noch nur Elektrizität erzeugen/manipulieren, jedoch ist die Spannung und der Strom in seiner Exceed Form wesentlich stärker. Er kann die Entladungen nun auch bis zu 2 Meter entfernt entladen. Er ist in dieser Form zudem geladen, sodass Berührungen zu Entladungen führen die Schmerzhaft und verlangsamend sind(weiter oben erläutert). Der Gegner wird leichte Verbrennungen davontragen sollte er zu lange mit Heí in Kontakt geraten. Je stärker die Stromstärke die er für alle Fähigkeiten nutzt ist, desto erschöpfender ist dies für Heí und nach einem potentiell tödlichem Stromschlag verliert er für einen Tag seine Fähigkeiten, weshalb er dies nur selten anwenden wird. Er kann maximal 30 Minuten (6 Posts) in seiner Exceed Form bleiben wenn er danach noch weiterkämpfen möchte.

(Note: alle Fähigkeiten bei denen potentiell tödlich sind können echte Spieler natürlich nur mit deren ausdrücklicher Erlaubnis töten und auch NPCs sind nicht garantiert sofort tot)

Exceed-Farbe: Er strahlt in diesem Zustand eine blaue Aura aus, und es sieht aus als würden Blitze und Entladungen ihn umspringen. Seine Augen haben während er im Exceed ist ein rotes Leuchten in der Mitte der Pupillen.

Besondere Fähigkeiten: Heí beherrscht Kickboxen und Martial Arts. Zudem kann er gut mit verschiedensten Klingenwaffen umgehen im Besonderen mit Schwertern. Er kann im Kampf den Großteil seiner Gedanken und Gefühle ablegen. Sind seine Freunde in Gefahr kann es passieren das er die beherrschung über sich selbst verliert und in einen Zustand der Raserei, welcher ihn aber sehr erschöpt übergeht. Wenn er im Kampf die Chance bekommt sich stark zu konzentrieren (ca. 1-3 Posts) kann er durch langes Training sein selbstständiges Denken vollkommen ablegen und seine Instinkte und den Körper den Kampf übernehmen lassen, jedoch besteht ein großes Risiko dabei, da er nicht kontrollieren kann wie lange er in diesem Zustand bleibt was auch eine totale Erschöpfung nicht ausschließt. Dazu kommen noch seine Esper Fähigkeiten.


Biographie

Ziel: Seine Freunde beschützen, stärker werden und seine Esper Fähigkeiten meistern. Außerdem will er das Kartell das ihn früher als Auftragskiller nutzte auslöschen.

Story: Heí kann sich aus irgend einem Grund (eventuell die große Narbe auf seiner Brust?) an den Großteil seines vorherigen Lebens nicht mehr erinnern. Seine Erinnerungen reichen bis zu seinem 14. Geburtstag zurück (plus minus ein paar tage da er sich nicht einmal sicher ist ob er da überhaupt Geburtstag hatte aber das wurde ihm so gesagt) an dem er in einem Krankenhaus und ohne Erinnerungen aufwachte. Nach 4 Monaten der Erholung suchte er den Ort auf von dem er glaubte zu wissen das dies sein zu Hause sei, nur um es rauchend und in Trümmern liegend vorzufinden. Am Boden zerstört wusste er nicht was er nun tun sollte als er ein paar Jungs in seinem Alter durch die Ruinen streifen sah. Diese bemerkten ihn ebenfalls und erkannten ihn als einen aus der Parallelklasse, jedoch wussten sie nicht viel über ihn da er anderen gegenüber ziemlich verschlossen gewesen war. Die Gruppe Jugendlicher Richtete sich in den Ruinen des Dorfes ein und lebten eine Zeit lang dort, als Plötzlich ein Paar Hexen aufkreuzten, scheinbar auf der Suche nach etwas. Die Jungs versteckten sich alle, jedoch fanden die Hexen sie recht schnell. Aus irgend einem Grund, vielleicht um die letzten Zeugen für die Zerstörung des Dorfes zum schweigen zu bringen, töteten sie die Gesamte Gruppe der Jugendlichen bis auf Heí da sie ihn aus unbekannten Gründen nicht fanden. So musste er mit ansehen wie alle seine Freunde vor seinen Augen von den Hexen hingerichtet wurden. Aus diesem Grund hat er sich auch geschworen stärker zu werden und sich von anderen Menschen zu Distanzieren und seine Gefühle zu unterdrücken , damit er nie wieder solch eine Erfahrung erleiden sollte. Da er erkannte das er nicht ohne Freunde leben kann hat er diese Einstellung jedoch aufgegeben und beschränkt sich nun darauf nur eine Kleine Gruppe an Freunden zu haben die es Wert ist beschützt zu werden und außerdem das Böse mit aller Macht zu bekämpfen - für den Fall das ein Kampf notwendig scheint.
Aus diesem Grund ist er an die Shibusen gewechselt - um stärker zu werden.

──────────────────────

Als er für einige Zeit an der Shibusen war, neue Leute kennen lernte und ein paar kleinere Abenteuer erlebte, erlangte er sogar seine Erinnerungen zurück, und so auch das Wissen über seine Fähigkeiten. Außerdem erinnerte er sich an alle schmerzlichen Erinnerungen seiner Kindheit. Folgende Geschichte ist die Geschichte eines jungen Espers, welcher von einem bösen Kartell für miese Ziele benutzt wurde. Dies ist die Story Heí's Kindheit.

──────────────────────

Er war der erstgeborene Sohn in einer Familie in welcher jede Generation seit über 100 Jahren aus Esper bestand. So auch seine kleine Schwester Pai und er. Ihnen wurde schon früh beigebracht, wie sie ihre Fähigkeiten in der Öffentlichkeit verbergen konnten damit sie ein möglichst normales Leben führen konnten. Heí's Fähigkeiten waren schon damals weitaus ausgeprägter als die seiner Schwester und so gestaltete es sich etwas schwieriger für ihn seine Fähigkeiten zu verbergen als seiner Schwester. Da sie auf die Selbe Schule in ihrem Dorf gingen, liefen sie auch immer zusammen nach Hause. Eines Tages als sie gerade auf dem Weg waren, wurden sie von mehreren verdächtigen Gestalten aufgehalten. Diese Personen waren aus einem Kartell, welches sich vor keinem Verbrechen scheute. Sie wollten Pai entführen, um ihre Familie zu erpressen. Heí, welhcer gerade dazustieß stellte sich sofort dazu um seine Schwester zu verteidigen. Die Kartellmitglieder lachten nur über ihn und schlugen ihn zur Seite. Als sie sich Pai nähern wollten, stand er wieder auf und ging zum hintersten von ihnen. Er verpasste ihm einen Stromschlag, welcher ihn auf der Stelle tötete. Er murmelte und meinte nur “So schwach”. Die anderen sahen erschrocken zu Heí und griffen ihn an. Dem ersten entwendete er das Messer mit dem er gerade auf Heí einstechen wollte und steckte es dem anderen in den Bauch. Dieser ging zu Boden und wurde dort von Heí geröstet. Dem anderen schlug er brutal ins Gesicht, während er in der anderen Hand eine weitere Schockladung bereit machte. Er jagte ihm gerade so viel Energie in den Körper, dass sein Gegner betäubt zu Boden ging, damit dieser zurück zum Kartell gehen konnte. Auch wenn er keinen Moment zögerte tat er all dies nur um seine Schwester zu beschützen und empfand danach abscheu sich selbst gegenüber, auch wenn es nur Verbecher waren. Heí hatte geplant das dieses sie in Ruhe ließ, da er dachte das Exempel hätte gereicht um sie zurück zu schrecken. Dies war aber nicht der Fall. Ein paar Tage später, Heí musste aus unbedeutenden Gründen nachsitzen, das Kartell hatte das so eingerichtet. Eine Gruppe von mehreren Häschern des Kartells lauerte Pai auf ihrem Weg nach Hause auf, umstellten sie und kidnappten sie um Heí zu erpressen und seine Fähigkeiten für ihre eigenen miesen Zwecke zu missbrauchen. Als Heí nach Hause kam fand er das Haus in dem er mit seiner Familie lebte verwüstet vor. An der Wand im Wohnzimmer des Hauses stand in roter Schrift geschrieben, das Heí lieber ins Quartier des Kartells kommen solle, wenn er seine Schwester je wieder sehen wolle. Seine Eltern seien auch vom Kartell entführt worden sein. Als er dann das Gebäude betrat, in welchem das Kartell aktuell Unterschlupf fand,  wurde er gleich am Eingang in Empfang genommen. Er wurde gefesselt und in einen Raum weiter hinten im Gebäude gebracht. Dort wurde er an einen Stuhl gefesselt und eine seltsame Flüssigkeit wurde ihm ein geflößt. Als er dachte es könnte kaum noch schlimmer kommen wurden seine Eltern gefesselt und mit einer Augebinde in den Raum geführt. Sie wurden erschossen. Als er auf dem Stuhl saß und seine Eltern vor seinen Augen verbluten sah brach langsam sein Wille. Als die Leute vom Kartell drohten seiner Schwester das selbe anzutun versprach er alles was sie wollten zu machen, die eingeflößte Droge beeinflusste ihn auch dahingehend. Es wurde ihm gestattet seine Schwester regelmäßig zu sehen um ihn bei Verstand zu halten und ansonsten nutzte das Kartell ihn als Auftragsmörder. Sie bildeten ihn aus und er musste gehorchen, da sonst seine Schwester in Gefahr wäre wie er wusste. Dieser wurde in zwischenzeit gestattet ein ganz normales Leben zu führen. Als er nun für das Kartell immer mehr Leute tötete stumpfte er immer mehr ab und fühlte bald gar nichts mehr beim Töten eines Menschen. In all der Zeit arbeitet er jedoch an einem Plan, um dem Kartell zu entkommen. Er wusste das es nicht leicht sein würde, jedoch konnte er auch nicht riskieren sein ganzes Leben im Dienst des Kartells zu verbringen. Er war zu dieser Zeit gerade ein mal 13 einhalb Jahre alt. Es war eine harte Zeit für ihn und prägte ihn sehr, was jedoch nach dem Verlust seiner Erinnerungen fast keine Eindrücke mehr hinterließ. Eines Tages war sein Plan dann fertig. Er holte seine Schwester ab, brachte sie in ein sicheres Versteck und machte sich danach wie jeden Tag auf den Weg ins Kartell. Dort angekommen richtete er ein Blutbad an, was ihm nur durch die Ausbildung des Kartells möglich war. Er tötete zuerst den Kopf des Kartells, indem er an seiner Bürotür klopfte, und als dieser die Tür öffnen wollte einen tödlichen Stromstoß durch die metallene Klinke jagte. Ihre Anführers beraubt wussten viele Kartellmitglieder nicht was sie tun sollten. Er tötete alle die zu diesem Zeitpunkt im Gebäude waren, wobei er jedoch einige Wunden davontrug. Als er fertig war ging er zum Versteck zu welchem er seine Schwester gebracht hatte um diese abzuholen. Er fand sie nicht im Versteck oder sonst wo in der Stadt vor. Was er zu diesem Zeitpunkt noch nicht wusste war, das der “Vizekommandant” des Kartells zu diesem Zeitpunkt nicht im Gebäude war und per telefon informiert worden war, das Heí das Quartier ausräucherte. Er machte Pai irgendwie ausfindig und entführte sie ein weiteres mal. Heí weiß nicht ob seine Schwester überhaupt noch am Leben ist, jedoch gibt er die Hoffnung nicht auf. Auf der Suche nach ihr ging er an viele verschiedene Orte im ganzen Land wo er hoffte sie vorzufinden.

──────────────────────

So auch nach mehreren Monaten ein kleines Dorf in welchem er sich sofort heimisch fühlte. Von der ganzen Reiserei erschöpft ließ er sich für eine Weile in diesem Dorf nieder und ging sogar zur Schule. Der geflohene Kartellanführer hatte indes die Kontrolle über das Kartell an sich gerissen, und setzte ein nicht gerade geringes Kopfgeld auf Heí aus. Davon bekam auch ein Hexentrio Wind, und da sie auf schnelles Geld auswaren nahmen sie den Auftrag an und begaben sich auf die Suche nach dem Jungen. Sie fanden ihn in eben jenem Dorf und “töteten” ihn mit einer Klinge, geformt mit der Magie von einer der Hexen. Da dies nicht gerade unauffällig geschah, brannten sie einfach das gesamte Dorf mit nieder, was kein großer Aufwand war, da es ziemlich klein war. Heí überlebte entgegen allen Erwartungen und der Rest der Geschichte ist ja bereits bekannt.


Sonstiges für den Admin

Bildquelle: BK201 aus “Darker Than Black” (müsst ihr euch mal reinziehen ^^)

Multicharakter:  Erstchar

Anmerkungen: -


Zuletzt von Heí am Fr Feb 07, 2014 1:00 pm bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Tarnatos
Moderator
Tarnatos

Anzahl der Beiträge : 723
Der Charakter : Heí Yuzukí [Esper] Img_3114


Heí Yuzukí [Esper] Empty
BeitragThema: Re: Heí Yuzukí [Esper]   Heí Yuzukí [Esper] Icon_minitimeDo Feb 06, 2014 9:50 pm

dafür das es dein erstes mahl is is die ebschriebungsmenge shconmal Top!
*hat noch net draufgeshcaut* ich hab aber schonmal den kleinen fehler mit dme fettgeschrieben weg gemacht, bewertung folgt >>

MFG
Tarny - mod  cherry cherry 

_________________


Reden / Denken  der Tod
Multicharas: Tarnatos, Bás, Judas Iscariot, Umba ja'du
Heí Yuzukí [Esper] Tranis10
Spoiler:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


Heí Yuzukí [Esper] Empty
BeitragThema: Re: Heí Yuzukí [Esper]   Heí Yuzukí [Esper] Icon_minitimeDo Feb 06, 2014 9:52 pm

ok danke :)
und danke das es gleich so schnell geht und ich schreib gern deshalb ging das recht leich mir wen auszudenken halt mit nen paar anlehnungen aber im großen und ganzen vollständig mein werk :D
Nach oben Nach unten
Tarnatos
Moderator
Tarnatos

Anzahl der Beiträge : 723
Der Charakter : Heí Yuzukí [Esper] Img_3114


Heí Yuzukí [Esper] Empty
BeitragThema: Re: Heí Yuzukí [Esper]   Heí Yuzukí [Esper] Icon_minitimeFr Feb 07, 2014 12:37 pm

Nochmal fürs Protokoll:
- Bild
- Name
Stärken/schwächen sind ok...

Wen das da is hab ich nix mehr zu meckern ;) cherry

MFG
Tarny  cherry 

_________________


Reden / Denken  der Tod
Multicharas: Tarnatos, Bás, Judas Iscariot, Umba ja'du
Heí Yuzukí [Esper] Tranis10
Spoiler:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


Heí Yuzukí [Esper] Empty
BeitragThema: Re: Heí Yuzukí [Esper]   Heí Yuzukí [Esper] Icon_minitimeFr Feb 07, 2014 1:00 pm

so habe jetzt alles soweit überarbeitet und denke auch dass das so geht ^^
Nach oben Nach unten
Tarnatos
Moderator
Tarnatos

Anzahl der Beiträge : 723
Der Charakter : Heí Yuzukí [Esper] Img_3114


Heí Yuzukí [Esper] Empty
BeitragThema: Re: Heí Yuzukí [Esper]   Heí Yuzukí [Esper] Icon_minitimeFr Feb 07, 2014 1:07 pm

Heí Yuzukí [Esper] Kirschapfelangenomment5z38

_________________


Reden / Denken  der Tod
Multicharas: Tarnatos, Bás, Judas Iscariot, Umba ja'du
Heí Yuzukí [Esper] Tranis10
Spoiler:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


Heí Yuzukí [Esper] Empty
BeitragThema: Re: Heí Yuzukí [Esper]   Heí Yuzukí [Esper] Icon_minitimeFr Feb 07, 2014 1:11 pm

yeah da fehlte mir nur noch eins
Nach oben Nach unten
Black Star
Admin
Black Star

Anzahl der Beiträge : 1747
Der Charakter : Heí Yuzukí [Esper] Img_3114


Heí Yuzukí [Esper] Empty
BeitragThema: Re: Heí Yuzukí [Esper]   Heí Yuzukí [Esper] Icon_minitimeFr Feb 07, 2014 6:54 pm

Angenommen

_________________


Heí Yuzukí [Esper] Tj84so10
Multicharas: Black Star, Nayami, Moegami, ???
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




Heí Yuzukí [Esper] Empty
BeitragThema: Re: Heí Yuzukí [Esper]   Heí Yuzukí [Esper] Icon_minitime

Nach oben Nach unten
 
Heí Yuzukí [Esper]
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Soul Eater RPG ::  :: Archiv :: BWs-
Gehe zu: