StartseiteFAQMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Trại lính đánh thuê ( Söldnerlager der Vitnamesischen Miliz)

Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Trại lính đánh thuê ( Söldnerlager der Vitnamesischen Miliz)   Di Apr 22, 2014 10:25 am


Dies ist das haubtlager der örtlichen Milizen. Einst hatte hier der Vater eines Mannes "geherrscht" der nun aus dem, imemrhin noch offiziell "Staatlichem" Lager eine gänzliches "Privatunternehmen" machte.
Die Lưỡi dao đẫm máu(= Bluigen Klingen) sind seit jehrer der eliäre Kern der hisigen Milizen gewesne, nun aber bezeichnet der Name mehrere Hundert Söldner, Milizen, Freischärler usw. die hier ihre behausung haben und auf Missionen, Raubzügen usw. an der seite des einen "Königs der Vitnamesischen Söldner" kämpfen:
Bás L'ombre !
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Trại lính đánh thuê ( Söldnerlager der Vitnamesischen Miliz)   Mi Jul 23, 2014 12:35 pm

Bb: Waldgebiet.

Die rotorblätter rattetren, das laute geräusch des Helikopters wurd elangsham leiser, wie ein schwarzes insekt senkte sich die maschiene nieder um auf einer Plattform aus Bambus, inmitten eines gewlaltigen urwäldlichen sumpf-seegebietes zu landen. Überalle rstreckten sichw eitere phalbauten, mit stegen, brücken und hängebrücken vebrundene Häuser, Plätze, Wellblechütten, sogar eine alte kleine schiene führte durch das lager, das bestimmt platz für bis zu 6000 Menschen bot.
Man sah Mänenr,f rauen und Kinder, verostet tonnen, lagerfuer, gaskocher, überquellend emüllsäcke, an vielen häusern lagen Kisten offne mit Muition herum, an einigen orten hangen vorräte an AK's, Pistolen, Garnaten und anderen waffen. überlal sah man Männer und frauen, muskolös, zwilichtig, viele tattoweiert, manche in tarnanzügen, andere eher in karierten stoff gewickelt. Kuzum ein sammelplatz für söldner, Kämpfer, freischärler, Milizen und derne angehörige. Am Rande des Phaldorfes, nahe des festeren bodens konnte man sogar 3 alte Russische Panzer erkennen!

Dies alles keinesfalsl großer Aufmerksamkeit würdigend stieg Bás aus, die verletzte Aria stieß er, etwas unsanft, vor sich her und schon kamen zwei muskolöse Männer, über und über mit pircings bedekct und Patronengurt sowie eine Machete um den Oberkörper, herbei um die arme Esper zu packen, einer woltle ihr mit Pancertape die Arme fesslen. Keine angst kleine, wir werd'n dich bissl verarzten und dann findet sich garantiert bald schon nen guter Käufer.
Schon wollte der Söldner davon schreiten, nickte dnan ejdoch einem herrangekommenem Mann zu der, völlig unpassned in dieser Umgebung, Anzug und krawatte trug, ein teures deo besaß und zurückgegeelte haare. Der Steriotyp eines Anwalts mittem im Gesetzlosestem dschungel. O'connol treib mir jemandne auf der mindetens 15 riesen für das Ding blecht, sie hat mir 6 gute Jungs gekostet klar?! Der mann nickte, ruhig und kühl. Wie sie wünschen Mr. L'ombre.
Nach oben Nach unten
Aria

avatar

Anzahl der Beiträge : 110
Der Charakter :


BeitragThema: Re: Trại lính đánh thuê ( Söldnerlager der Vitnamesischen Miliz)   Mi Jul 23, 2014 7:26 pm

Das laute Geräusch der Rotorblätter schmerzte den ganzen flug über in Arias Kopf. Ihre empfindlichen ohren nahm das Geräusch um einiges stärker war als normale ohren. Sie drückte die ohren zwar sogut es ging an den kopf an aber es brachte nicht viel. Als sie dann endlich merkte das die Rotorblätter aufhörten spürte sie schon wie sie immer wieder nach vorne gestoßen wurde. Bis dann 2 Muskulöse und gepiercte Männer auf sie zukamen. Aria war von ihrer Angst und Panik wie gelähmt. Sie wollte zwar wegrennen aber sie konnte einfach nicht ihre beine dazubringen sich schneller zu bewegen. Die Männer Packten sie und Fesselten ihre Hände mit Panzertape. Aria schaute sich um. Die gegend schien sehr herruntergekommen zu sein... Rostige Pfäler hielten die Konstruktion zusammen, die Menschen die hier lebten trugen alle Kleidung die für den Kampf gedacht waren... Tarnwesten, andere in Karierten stoff gewickelt neben Munitionkisten hockend. Doch dann kam noch ein anderer Mann dazu. Dieser war komplett anders. Mit anzug und gestylten Haaren. Aria konnte ebenfalls das Parfüm von ihm erschnuppern... nicht das es wirklich angenehm war... es war eher das gegenteil. Der Geruch beißte in ihrer Nase und lies sie Niesen. Aria hörte hin als Bàs sie als "Ding" bezeichnete... und das er für sie Viel geld haben will weil sie ihm eine Menge Männer gekostet haben soll... Aber Aria hat nicht einen Einzigen Soldaten verletzt... könnte es sein das...?
Der im Anzug gekleidete Mann Nickte die Bitte ab.
" Bitte... lassen sie mich einfach gehen... Ich habe ihnen nichts getahn! Wieso tun sie mir das an! "

Vor so einem Szenario hatte Aria sich schon immer Gefürchtet... es ist fast wie damals als man sie einfach nurnoch tot sehen wollte... nur weil sie anders war... diesmal wird sie einfach weitergegeben... verkauft... wie ein Haustier... Aria schaute mit Tränen in den Augen und Bettelndem Gesichtsausdruck in das Gesicht des Geschäftsmannes.
" Bitte... "
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Trại lính đánh thuê ( Söldnerlager der Vitnamesischen Miliz)   Fr Jul 25, 2014 5:22 pm

Der Söldner schaute mit kalten Augen zu Aria, weder abneigung noch sympathie lagen dadrinne. Die zwei Männer die sie gefesselt hatten hielten inne, liesen das Fuchs-Mädchen sogar quasi los und Bás trat näher, de rHünhe kniete sich niede rsodass sein gesicht mit Arias auf eienr höhe war. Der "anwalts"-typ namens O'connol, was wohl auf Irishe abstammung hin deutete, verschwand indessen ungerührt.
Kurz schuaten die professionellen, kalten und mit inenrer urhe gezeichneten augne dierekct in die der Gefangenen, ehe der Söldnerführer begann zu sprechen, klar und ruhig, erklärend ohne irgendeine reue, mitleid aber auch schadenfruede oder Bosheit entbehrend klangen seine worte.
Hör zu Kind, mädchen, was auch immer. Du verstehst deine situation und meine Intention noch nicht ganz. Es geht nichtd arrum das wir dir böses wollen, oder weil du was getan hast, auch nicht aus Abneigung deiner..."besonderheit" gegenüber, es geht einfach um das geld. Er deutete auf die schweife. So jemand wie du ist selten, für normale Menschen sogar extrem selten, es gibt ettliche Labore die einen haufen geld für dich ausgeben würden nur damit du 3 wochen später als tote Leiche inem Abwasser Kanal alndest, doch du wirst stadessen an jemand evrkauft der dich leben lässt, ja ein wenig kunstücke hier, begaffene Zuschauer da..also freu dich lieber das du noch Glück hattest.
Mit diesen worten stand er auf, nickte den zwei Männern zu und sie packten aria um sie ab zu führen.
Nach oben Nach unten
Aria

avatar

Anzahl der Beiträge : 110
Der Charakter :


BeitragThema: Re: Trại lính đánh thuê ( Söldnerlager der Vitnamesischen Miliz)   Fr Jul 25, 2014 10:06 pm

Aria hörte den worten des Mannes zu... allerdings gefiel es ihr nicht was er ihr sagte... es war einfach nur wegen des Geldes?
Aria war verzweifelt... sie lies den Kopf hängen und Tränen fliesen ihr über die Nasenspitze und tropften auf den Boden.
War das schon das ende ihres Abenteuers? Sie hat nicht einmal einer person helfen können... ihr Ziel war weiter entfernt als je... und nun wird sie wohl als irgendein Zirkustier enden... eingesperrt in einem Käfig nur dafür da um von anderen ausgelacht zu werden und ein paar zaubertricks vorzutragen... Und das Aria von Sakura gefunden wird glaubt sie eher weniger. Sie ist so weit von dem Wald entfernt, die chance gefunden zu werden ist viel zu gering...
Es tut mir leid... ich konnte niemanden irgendwas beweisen... Ich habe auf ganzer linie versagt...
Aria gab nun komplett auf. Sie lies sich von den beiden Männern einfach mitziehen ohne einen Muskel zu bewegen. Er blick war die ganze zeit auf den Boden gerichtet.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Trại lính đánh thuê ( Söldnerlager der Vitnamesischen Miliz)   Sa Jul 26, 2014 10:20 pm

Die kleine war nicht begeister, war ja auch nicht anders zu erwarten gewesen. Bás zuckte die schultern darraufhi und drehte sich um, es gab genug dinge die seiner harrten.

Wiederum die zwei mänenr schleiften die weinende aria gnadnelos vorwärts, bis zu einer kleinen hütte am rande der "stadt". Eine schwere bambustür war dort, offen und im innerne war nichts ausser ein ehruntegrekommenes bett und ein schmutziger vorhang vor eienr noch drekcigeren toilette. Die zwei stießen aria hinein, einer warf ihr noch eine handvoll kornriegel, billige asiatische, zu und dann hörte wurde die Tür geschlossen, ein rascheln ertönte als offensichtlich ein shcloss zugesperrt wurde.
Wärend aria durch ein loch in der tür,d a snotdürftig mit metallstäben vegritetr war, sehen konnte das der eine der männer sich entfetrnte saß nund er andere vor der hütte auf einem eimer, holte eine zigarette herraus und begann gemütlich zur auchen.
Alles in allem also hatte sie sogar flucht chancne, ein abgelegnes gefägniss ledeglich aus, robustem, holz, ein einzelner wächter bewaffnet mit einer machete samt einem revolver in de rhinteren hosentasche.
Nach oben Nach unten
Aria

avatar

Anzahl der Beiträge : 110
Der Charakter :


BeitragThema: Re: Trại lính đánh thuê ( Söldnerlager der Vitnamesischen Miliz)   Sa Jul 26, 2014 10:42 pm

Aria wurde von den beiden Männern in ein stinkendes Zimmer geworfen. Unsamft kam sie auf den dreckigen boden auf und sties mit dem rücken gegen das notdürftige Bett. Aria musste sich die Nase zuhalten, denn der Geruch war für sie derart unerträglich das sie sich sonst übergeben müsste. Sie hörte wie das Zimmer abgeschlossen wurde und schritte sich von der Tür entfernten während sich wohl jemand hinsaß. Aria konnte durch ein notdürftig vergittertes Tor sehen wie eine er Wachen wegging. War da doch eine chance? Aria mag vielleicht nicht die stärkste Kämpferin sein, aber einen einzelnen Soldaten sollte sie wohl noch hinbekommen. Aria richtete sich auf und saß nun auf ihren Knien. Einer ihrer Fuchsschweife ging nun an die Fessel mit der ihr die Hände gebunden wurden. Eine kleine Blaue Stichflamme erscheine welche das Panzertabe regelrecht "aufschnitt".
mit nun befreiten Händen schaute Aria wo genau der Mann saß. Sie hielt ihre Hände an die Wand, an der stelle wo auf der anderen seite der Rücken der Wache sein sollte.
Aria konzentrierte sich und sammelte durch ihre schweife Energie.
Mit einem mal Rummste es gefaltig. Die Wand wurde weggesprengt und sollte die Wache zumindest Verwundet haben. Aria nutzte die Chance und fing schonmal an loszulaufen.
sie wusste zwar nicht in welche richtung sie rennen müsste um zu entkommen, aber hauptsache weit weg von diesem Ort.

Angriff:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Trại lính đánh thuê ( Söldnerlager der Vitnamesischen Miliz)   Mo Jul 28, 2014 6:28 pm

Nichts ahendne saß der wachman auf seinem eimer. Am gürtel baumelte lsoe die machete, an einem brusthalfter saß ein großkalibriegr revolver. Selbst wen also dieses selstame egshcöpf, das er zu bewachen hatte, anstalten machen würde aus zu brechen würde er sie locker wieder zurück treiben können...so dachte er! Denn plötzlich ging die wand in eienr kaskade von holzsplitetrn auf, die wucht des angriffes shcleuderte den mann von dne beinen und lies ihn, unsanft mit einer gebrochenen rippe und aufkeplatzter stirn, einen meter weiter aufkommen.

Benommen wankte er hoch, sah die Fuchsfrau schon geschwind weglaufen. Scheiß..püh! Der Mann fluchte, spuckte einen blutigen zahn aus und zerrte dne revolver aus dme halvter, eine reih von schüssen in die Luft dann rannte er auch schon hinter her. Arlarm, verdammte schei*e nochmal!!

Aria rannte gerade an einem der phalhäuser vorbei als plötzlich zwei braungebrannte arme sie beisiete rissen. ein junge stand vor ihr, dünn abe rmit drahtigen msukeln, in abgerissne rkleidugn schaute er sie mit großen aufen an. Du..du bist ausgebrochen nicht wahr, komm mit mir die suchen dich schon! Trotz der bestimmten worte konnte der, vlt. 11 jährige, seine augen nicht von der bemerkenswerten gestallt des fuchsmädchens lassen.
Im hintegrund hörte man schreie und schon sah man etltiche bewaffnete gestallten, fluchend umher rennen.
Nach oben Nach unten
Aria

avatar

Anzahl der Beiträge : 110
Der Charakter :


BeitragThema: Re: Trại lính đánh thuê ( Söldnerlager der Vitnamesischen Miliz)   So Aug 03, 2014 6:00 pm

Aria hatte es vorerst geschafft ihrer Zelle zu entfliehen.
Sie rannte so schnell sie konnte. Doch dann hörte sie einen Ohrenbetäubenden Lärm. Der Mann schoss mit einem Revolver nach Aria und traf sie dabei an der Schulter. Zum glück war es nur ein Streifschuss. Aria legte die Ohren an jedoch hörte sie gerade etwas schwerer, ein ziemliches Dröhnen hallte in ihrem Kopf.
Mit einem mal wurde Aria von der Seite gepackt und in ein Haus gezerrt. Mit erschrockenen Augen schaute sie plötzlich in das Gesicht eines Jungen. Dumpf konnte sie verstehen das dieser ihr wohl helfen wollte zu entkommen. Aria nickte. Der Junge schaute Aria einmal genau von oben nach unten an.

"Wenn du mir hilfst und sie das rausfinden werden sie dich bestimmt bestrafen... Warum hilfst du mir dann? Einer völlig fremden?"
Aria konnte es nicht ganz verstehen. Was hatte der junge vor? Wollte er sie nur wieder zurück bringen... oder in eine falle locken? Allerdings hatte aria grade keine andere wahl als dem Jungen zu vertrauen, denn hinter ihr konnte sie schon wieder stimmen und geschrei von den anderen Wachen hören.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Trại lính đánh thuê ( Söldnerlager der Vitnamesischen Miliz)   Do Aug 07, 2014 10:55 am

Der Junge nam Aria an einer hand um sie fort zu führen, trotz der berechtigten Frage von ihr hatten sie keine zeit für ein "nettes kennelärnen". Ängstlich und vorsichtig sah sich der Junge um, führte Aria zwischen häuser und durch kleine gässchen, in Deckung von kistenstapeln usw.
Ich bin nicht freiwllig hier, mein Dorf wurde zerstört und mich nam man mit als dienstbotenjunge. Ich habe gehört das die Männer sagten du kämmst von einem besonderen ort. Dabei sah er wieder zu aria und schaute sie abermals mit den fazinierten augen an, nimmst du mich mit wen ich dir helfe hier raus zu kommen?!
Es war ebenso eine Frage wie ein Deal, ein Angebot doch das fuchsmädchen soltle kaum zeit haben sich zu entscheiden, schon hörte man schreie und ratternd knallten schüsse, schließlich suassten sogar kugeln an ihnen vorbei. weiter!
Drängte der Junge und shcon zog er aria wiede rmit fort.
Nach oben Nach unten
Aria

avatar

Anzahl der Beiträge : 110
Der Charakter :


BeitragThema: Re: Trại lính đánh thuê ( Söldnerlager der Vitnamesischen Miliz)   Fr Aug 22, 2014 12:25 pm

Aria erfuhr mehr über die Geschichte des Jungen... wie es aussieht ist sie nicht die einzige die hier unfreiwillig gelandet ist. Diese Leute die alles nur für Geld tun sind schrecklich... Aria sah noch einmal zu dem Jungen welcher sie wieder von oben bis unten anstarrte.
Aria war das ein wenig unangenehm. Er junge fragte Aria ob sie ihn mitnehmen würde wenn er sie hier rausbringt. Aria nickte doch dann wurde sie gleich wieder weitergezogen. Schreie und Schussgeräusche gaben bekannt das sie wohl entdeckt wurden.
Die Geräusche taten Aria in ihren Ohren weh und eine der Kugeln streifte einen ihrer Schweife. Sie biss jedoch die Zähne zusammen und lief weiter denn wenn sie jetzt auch nur kurz stehen bleibt war es aus.
"Wohin laufen wir eigentlich?"
Fragte sie den Jungen. Sie lauften zwar immer weiter aber Aria wüsste nicht wohin sie laufen könnten wo sie vor den anderen Leuten sicher währen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Trại lính đánh thuê ( Söldnerlager der Vitnamesischen Miliz)   So Sep 07, 2014 8:01 pm

Der Junge zog Aria weiter, hinter ihnen knallten wietehrin die schüsse, dochw eniger und eher zum allamierne von mehr der söldner als um die wzei zu treffen.
Im zickzajkc ging es durch da slager, kisten heir, unetrshclüpfe da, unetr planen durch, an bambushütten vorbei, stege hinauf und hinunter, das fuchsmädchen und ihr fremder helfer schlugen haken durch das Lager.
Als Aria fragte wo sie übehruabt hin wollten drehte sich der junge nicht um, er sprach ledeglich wärend sie einen steg hinab liefen. Zu den Boten, von da aus können wir uns absetzen!
Gesagt getan, schon erreichten sie einen steg unter den phalbauten wo ettliche kleinere und größere boote waren. Schon sprang er in ein kleines Hölzernes Boot mit einem Motor hinten. Komm schnell!
Kaum wäre arria ebenfalls hineingesprungen ershcoll der Motor, wasser spritzte am heck und mit imemr größerer beschleunigung jagten sie vom Steg weg. Hinter ihnen hasteten, egerade als sie ca. 300m weg waren, ein dutzend Männer auf den steg und liesne noch ein paar klägliche schüsse hinter ihnen her sausen, sie waren entkommen, vorerst!
Nach oben Nach unten
Aria

avatar

Anzahl der Beiträge : 110
Der Charakter :


BeitragThema: Re: Trại lính đánh thuê ( Söldnerlager der Vitnamesischen Miliz)   So Sep 07, 2014 9:11 pm

Die Verflungsjagd legte an Tempo zu. Immer mehr leute liefen den beiden flüchtigen hinterher. Immer mehr, für Aria Ohrenbetäubende Schüsse hallten immer wieder über das Gebiet.
Der Junge sagte Aria das sie zu den Booten unterwegs sein. Aria wusste zwar nicht ganz was das sein soll aber das wird sie wohl gleich wissen. Sie Liefen auf einen Holzsteg entlang und schon konnte man kleine Schwimmende Metalldinger im Wasser sehn. Das sind wohl Boote dachte sich Aria. Beide sprangen sofort in das Boot und sie fuhren los. Sie wurden auch um einiges schneller. Die Männer die sie verfolgten versuchten zwar noch mit einigen schüssen die flüchtigen zu treffen aber keiner von ihnen traf.
Mit Schaukelnder Geschwindigkeit fuhren die beiden über das Wasser. Aria wollte zwar fragen was jetzt aber irgendwie hatte sie grad andere probleme. Ihr wurde Schwummrig und Übel durch die ganzen schaukelnden Bewegungen die das Boot machte.
"Wohin geht es jetzt?" Sagte sie noch etwas gedrückt zu dem Jungen. Sie selber versuchte sich irgendwie abzulenken aber das funktionierte nicht wirklich... sie war nur froh wenn sie bald aus dem Boot aussteigen können...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Trại lính đánh thuê ( Söldnerlager der Vitnamesischen Miliz)   Mo Sep 15, 2014 6:12 pm

Das Boot schoss durch das wasser, schon sah es so aus als würden der Fremde Junge und Aria es erfolgreich schaffen dem Söldnerlager zu entkommen.
Doch sie hatten die rechung ohne die materielle Überlegenheit der Söldner und ihres anführers gemacht. Mit präzieser, professionelelr geistesgegenwärtigkeit hatte Bás seinen helikopter starten Lassen. Schon heulte der Motor auf, es ratterten die Propellerblätter und, bemannt mit 2 Piloten, dem Söldner Boss höst persönlich und 2 Scharfschützen, ehemalige Mitglieder des Sowjetischen Militärs, erhob sich das Luftfahrzeug.
Kaum eien Minute Später konnten die zwei jungen Humanoieden, wen sich sich auf ihrer flucht dnen weiterhin umdrehten, einen schwarzen punkt hinter ihnen erkenne, kaum 10 sekunden später erklang, erst dumpf und leise, dochs hcnell klarer und lauter werdend, auch das agressive, permanente, geräusch des helikopters.
Schräg von rechts, etwa 200m über Aria und dem Jungen kam das gefährt herran...
Oh nein das ist....! Noch ehe die entsetzte Stimme des Jugendlichen weiter redne konnte brahc sie abrupt, fast röchelnd ab und der Körper sank zu boden, schon hatten Blutspritezr das Boot benetzt. Ein rotkläuchtender Punkt, zeichen eines Laseranpeilvesiers, läuchtet kurz über dem, kleinem, einschussloch auf der Stirn des Toten auf, am hinteren Kopf der nun shclaff über dem wasser hing, wiederum tat sich unschön eien rötliche, handteller große Austritswunde auf. Ein seichtes Lächeln erschien auf Bás gesicht als er von oben sah wie sein Schütze Traf. Den Motor übernehm' ick!
Mit diesem satzt machte er eine abrubte armbewugung von oben nach unten nach vorne.
Kurz flimemrte die luft weislich, wie ein schnitt in der "leere", das flimmerne geschoss, für eien wimmpernschlag, nach forn ehe es schon verschwand, doch alsbald der Motor de sbodes mit einem qualmendem, erstebrendem, laut den geist aufgab. Ein, fats komplleter durch-, schnitt tat sich auf der blechernen Konstruktion auf!
So kleine, dat war dann wohl das ende der "heroischen" rettungsaktion, steh brav auf und heb die hände über dne kopf dann wirt dir wieter nix passieren, solltets du Faxen machen haste schneller ne kugel im kopf als du "Dollar" sagen kannst!
Durch ein Megaphone laut hörbar erscholl so die Aufforderung des Söldnerchefs.

Nach oben Nach unten
Aria

avatar

Anzahl der Beiträge : 110
Der Charakter :


BeitragThema: Re: Trại lính đánh thuê ( Söldnerlager der Vitnamesischen Miliz)   Mo Sep 15, 2014 6:55 pm

Aria hörte das Starten des Helikopters schon von weiter weg und hielt sich die Ohren zu als der Ohrenbetäubende Lärm näher und näher kam. Zuerst dachte sie, sie hätten es geschafft, jedoch als dann das riesige Metallische Gefährt am Himmel schwebte wusste sie das es wohl nicht so einfach währe. Sie erkannte nurnoch ein kurzes Helles flimmern von einer der Waffen und schloss die Augen vor angst. Als sie jedoch merkte das sie nicht das ziel war öffnete sie langsam die Augen. Hatte der schütze verfehlt? Jedoch war es leider nicht so. Aria drehte den Kopf zur Seite nur um noch zu sehen wie der Junge welcher sie gerettet hatte langsam zu Boden fiel. Ihre Augen weiteten sich und zittrig nach die sie Hände von den Ohren.
Sie kniete sich runter zum Jungen und blickte diesen in seine nun ausdrucklosen Augen.
Tränen flossen ihr über das Gesicht als sie sich plötzlich dazu noch an den Tod der Hexe erinnerte legte sich ein Schalter in Arias Kopf um. Der Motor hinter Aria wurde nun ebenfalls zerstört und der Rauch verdeckte kurz die sicht auf Aria. Sie Fletschte vor Wut die Zähne wobei auch ihre Fangzähne deutlich Sichtbar wurden. Die schon von sich aus Fuchsartige Pupille Verengte sich weiter bis nurnoch ein Dünner schwarzer strich in den gelben augen zu sehen war. Von Arias Körper ging eine Rötliche Aura aus welche sich langsam wie ein Gewand über ihren Körper legte und ihre Schwarzen Haare und ihre Kleidung in einem Rot und Schwarzem Ton strahlen lies.
aussehen:
 

Nurnoch ein Knurren konnte bis auf das laute hubschraubergeräusch gehört werden. Aus dem Rauch Blitzen zwei Leuchtende augen auf welche den Helikopter vollkommen fixiert hatten. Kurz darauf schossen Blitzschnell 18 Rötliche Kugeln, alle ungeähr so groß wie Handbälle auf den Hubschrauber zu. 8 stück teileten sich jeweils auf und schossen jeweils zu 4. auf die beiden Schützentüren zu, die Restlichen 10 fixierten den Rotor.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Trại lính đánh thuê ( Söldnerlager der Vitnamesischen Miliz)   Sa Sep 20, 2014 3:19 pm

Zuerst ging alles volkommen "normal" ab. Nichts geschah was für den Erfahrenen söldner beunruhigend oder seltsam gewesen wäre. Der Schuss hatte wzeifelsohne egsessen, ebenfalls war der Motor ohne zweifel nurnoch Schrott, auch das Fuchsmädchen machte ledeglich, schneibar weinende, anstallten um den Jungen zu trauern, die zwei hatten halt Pech gehabt.
Doch da hob sie ihren Kopf, eine geste des Animalsichen lautes, den der söldner nur erahnen kontne aber dankd e shelis nicht hörte, eine seltsame Rote Aura waberte nun um das Kind und sie bläckte doch tatsächlich fangzähne. Watn das jetz fürn spuck, erst lässt sie sich von mir ohne nix einfang aber jetzt fährt sie ihre psycho Tricks auf oder wat...?!!! Gerade hatte Bás zuende gedacht, wollte seinem Schützen das Zeichen geben einen schuss in das bein des wesens zu sezten, nur so zur sichehreit, da flammte es mehrzählig auf. Oh..mist! Mehr zu denken war im nächsten moment unnötig, als der Söldnerboss die, schier unaufhaltbar große, Anzahl der Flammenkugeln sah.
Dat tut mir jetz leid jungs! Mehr sagte er nicht, denn schon sprang er entschlossne aus dem Hubschrauber, sein großes Schwert gezückt, wischte er damit 3 der Flammenkugeln, die seine Sprungbahn kruezten, aus der Luft wärend die restlichen geschosse hinter ihm das schwebende Gefährt in "Holzkohle" verwandelten.

Mit einem knurrem, leicht gereizt kam es hinter seinen bandagen vor dem Mund hervor, landete er neben Aria in dem Boot. Dieses schwankte darrauf hin unangenehm aber den Söldnernafüher störte es nicht. Du bist ne ziemlich komplizierte Göre weiste dat?!
Mit diesen worten schwang er sein großes schwert um Aria mit enem streich sowhl aus dem Boot wie aus dem leben zu fegen, im Moment war dem Vitnamesne nicht danach das Wesen noch am leben zu lassen!
Nach oben Nach unten
Aria

avatar

Anzahl der Beiträge : 110
Der Charakter :


BeitragThema: Re: Trại lính đánh thuê ( Söldnerlager der Vitnamesischen Miliz)   So Sep 21, 2014 10:52 pm

Aria stand nach ihrem Angriff erst einmal tatenlos da. Mit ihren Fuchsaugen verfolgte sie jede der Bewegung von Bas. Sie sah genau wie er rausspranng und schickte direkt 3 der 4 Kugeln welche auf den Schützensitz fixiert wurden auf Bás aber dieser blockte sie mit seinem Großschwert ab und landete dann auf dem Schiff. Die Restlichen Flammen liesen den Helikopter Explodieren. Die Druckwelle der Explosion lies das Wasser Wellenschlagen und auch Bas auftreten auf dem Bot brachten es lies das bot nicht gerade zu stillstand kommen.
"Bezahlen..." Waren die einzigen Worte die Aria Zornig und Knurrend zu Bás sagte als dieser sie ansprach. Der Söldner holte mit seinem Großschwert aus und wollte defenitiv Aria mit diesem Angriff zur strecke bringen. Aria behielt gekonnt die Balance im bot dank ihrer Schweife und duckte sich unter dem Schwerthieb hindurch um ihre beiden Hände an Bás Brustbereich zu Drücken. Arias Schweife leuchteten in dem selben Rot schwarzem Ton auf wie die Aura die sie umgab und mit einem Mal Entlud sich ein Großteil ihrer Magischen Energie über ihre Hände welche Bas in das Meer befördern sollte.

Fähigkeit Geisterimpuls:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Trại lính đánh thuê ( Söldnerlager der Vitnamesischen Miliz)   Mi Sep 24, 2014 4:29 pm

Der Söldner hatte verfehlt, das war etwas ganz anderes als das fast tollpatschige, kleine Mädchen gegen das er im Wald "gekämpft" hatte. Aufeinmal hatte er einen zornerfüllten, gut austarierten und enstchlossenen gegner vor sich. Schon sah er wie nützlich die seltsamen schweife waren, als sie völlig ungerührt im boot aufrecht stehen blieb und sich dann geschickt unter seinem Schwertstreich duckte. Na das nenne ich mal Steigerung! bemerkte er innerlich. Doch er wäre nicht Bás, der Beste söldner asiens, wenn nicht der welt, Unterweltboss aller Vitnamäsischer Söldner und mehrmaliger verheerer von Death city wen er auch bei einem solchem kampf nicht gut mithallten könnte!
Schon machte er einen satz zurück, sein großes schwert ging wie eine Schranke nach unten und die seltsame Kraft der Fuchsfrau entlud sich in die gewalltige Klinge. Diese zerbrach nicht sondern der Söldner nutzte die Kraft die darrauf traf, schon ruckte sie anch hinten, er schleuderte sich mit dem schwung herum und wie ein kreisel mit nur einer Drehung kam er nun seitlich auf aria zu, kaum das sie ihre attacke ausgeführt hatte. Schon war das Katana gezogen und die schneide hielt, blitzschnell beschleunigt, auf mittlerer Höhe auf das Mädchen zu. Aufwärmen is immer gut wen'n ordentlicher kampf ansteht. Seine augen waren zu kalten, professionelel schlitzen verengt, die ganze muskolöse Hünenhafte gestallt des Mannes strahlte nur kalte, tödliche, profession aus!
Nach oben Nach unten
Aria

avatar

Anzahl der Beiträge : 110
Der Charakter :


BeitragThema: Re: Trại lính đánh thuê ( Söldnerlager der Vitnamesischen Miliz)   Mo Sep 29, 2014 9:08 pm

Arias Angriff wurde durch die gekonnten Reflexe und schnellen entscheidungen von Bás gekonnt abgeweht und sofort in einen Gegenangriff mit beidenklingen umgewandelt.
Allerdings hatte Aria noch lange nicht alles gegeben, das müsste der Söldnerhauptmann nun noch mitbekommen. Aria sprang mit einem Satz über die Schwerter und landete Exakt auf der flachen seite des Breitschwertes und lies sich von diesem mitziehn. Der Sprung brachte das Bot stark ins schwanken. Aria hielt mit ihren Schweifen das gleichgewicht auf dem Schwert sodass sie nicht direkt davon runtergeschmissen werden würde und sofort in eine sehr ungünstige position gerät. Sie nahm dann den Schwung den sei durch das Schwert erhielt und sprang von der Klinge richtung Wasser. In der Luft erschienen zwei lichtkugeln welche sich dann in 2 Geisterfüchse verwandelten die sofort auf Bás zustürmten. Gerade als Aria das Wasser berührte Leuchteten ihre Schweife ein weiteres mal auf und sie schoss mit einem mal geradezu über die Wasseroberfläche und landete auf einem schwimmenden Metallteil welches vom helikopter abgesprengt wurde. Wieder nutzte sie die Schweife um das Gleichgewicht des Schwankenden und langsam sinkenden metallstücks zu halten. Der Abstand von Aria und Bás betrug nun in etwa 15 meter, genug spielraum also für die Geisterfüchse.
Arias Blick fixierte weiterhin mit einem Zornerfülltem Ausdruck den Söldnerhauptmann. Sie hasste jede sekunde welche sie ihn ansehen musste, das gehässige erahnte Grinsen unter der Bandagen maske. Sie wollte ihn einfach nur auslöschen.

Benutzte Fähigkeiten:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Trại lính đánh thuê ( Söldnerlager der Vitnamesischen Miliz)   So Okt 05, 2014 8:45 pm

Der Mann grinste tatsächlich, nicht sofort versteht sich, anfangs war er wie so oft kalt und profesionell doch das wnedete sich bald. Den aria bewies wahres geschick als sie auf dem Schwert sich davon "tragen" lies und sodann auf einem Metallstück im Wasser landete, sich mit diese rnetfenrung auch nicht begnügte sondern obendrauf auch, hasserfüllt, zwei seltsame "Geister" auf Bás loslies.
Das alles erreckte die verunderung, belustigung aber auch gewissen respeckt des Söldners für das fuchsmädchen. Unter den bandagen zeiget sich somit, verborgen, ein haifisch grinsen, ja die Spitzen, scharfen gefeilten Zähne des Schwertkämpfers konnten warlich zum fürchten aussehen.
Die zwei Fuchsgeister sausten auf den Mann zu doch dieser schien wenig anstalten zu machen etwas dagen zu unternehmen, den genau wie aria hatte auch der muskolöse Söldnerboss noch einige kräfte in peto. Die, nicht mit einem schwert belegte, Hand ballte sich zur faust, nur um sich wieder zu öffnen. Kurz flimmerte es, nur wie eine einbidlung für einen wimpernschlag ehe die zwei geisterkugeln durchtrent wurde. Zeitgleich schossen auch noch 3 weitere schnitte auf Aria zu, waren schon an dem treibendem metallstück angelangt um gleichsam das mädchen wie ihren hallt unbarmherzig zu zershclitzen!
Doch kurz verengten sich Bás augen als die zwei geisterkugeln einfach weiterfolgen. Wat zum Fic..! Schon schwenkte das große schwret herum, einmal mehr als schutz gegen angriffe, die zwei geschosse, gedacht. Ein Rumsm ertönte, ein Krall und kurzes auflflammen als die Geshcosse arias magisch an dem Großen Schwert von Bás exblodierten. Darrauf nicht vorberietet und sowieso in dem Boot benahcteiligt was einen Sicheren stand anging flog der Söldnern, an sich unverletzt, durch die Wucht in das Wasser des Vitnamesischen Flusses! "Na super da geht die gedahcte schnelle besietigung des "Fuchs"problems ja buchstäplich Baden..."
Nach oben Nach unten
Aria

avatar

Anzahl der Beiträge : 110
Der Charakter :


BeitragThema: Re: Trại lính đánh thuê ( Söldnerlager der Vitnamesischen Miliz)   Mo Okt 06, 2014 12:34 pm

Arias Augen weiteten sich leicht erschrocken als sie die Geste des Mannes sah. Sie wusste noch immer nicht genau was die kraft des söldners genau war, allerdings wusste sie das sie nicht getroffen werden durfte. Um Aria herrum Flackerten wieder die Fuchsfeuer auf, 9 an der zahl. Ein Magisches Schutzschild begann sich zwischen den Kugeln aufzubauen, allerdings nicht schnell genug. Das schild wurde durchbrochen bevor es sich komplett aufbauen konnte. Allerdings wurde der Angriff leicht abgelenkt und Traf Aria an der Hüfte und zerstörte gleichzeitig Die Metallplattform auf dem Wasser und lies Aria hineinfallen. Allerdings hatte Arias Angriff ebenfalls erfolg und schickte den Söldner welcher versuchte die Füchse abzuwehren ebenfalls in den Fluss. Aria's Schweife leuchteten ein weiteres mal auf und sie Schoss mit einer weiteren Geisterhast aus dem Wasser herraus und Hoch in die Luft. Oben Angekommen Beschwörte sie weitere Fuchsfeuer, allerdings diesmal nur 9 an der Zahl welche sich zu einer Größeren verbunden hatten. Mist... mir geht die Magie aus... Dachte sich das Fuchsmädchen jedoch sollte dies schon reichen um den Söldner zu verletzen. Die Großere Fuchskugel, ungefähr so groß wie eine abrisskugel schoss nun auf den Söldner zu. Aria hingegen fiel wieder richtung Wasseroberfläche.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Trại lính đánh thuê ( Söldnerlager der Vitnamesischen Miliz)   Mo Okt 06, 2014 4:24 pm

(Out: ich geh davon aus die große kugel wirkt wie die kleinen nur verstärkt)

Der, im Wasser treibende, Mann sah zu wie das Fuchsmädchen versuchte einen, irgendwie magisch gearteten, Schutzschild aufbauen wollte doch es war ganz offensichtlich zu langsahm. Mit einer, wenn auch nur geringfügigen, Wunde klatschte auch aria ins wasser. Jedoch schon leuchettn die selstamen pelz schweife der frau und sie flog in die Luft. Irgendwie fühl ick mich verarscht wen ich an die Göre ausm wald denk...?!!
Es schien als wolle sie den Söldner nun endgültig besiegen den die, wie Bás nun wusste exblosiven, Magischen Kugeln wurden zu einem besonders großem Angriff vereint. Nett...
Natürlich wollte der Söldner nur äußerst ungern von dem Angriff getroffen werden somit tat er, nach seinem Wissen, das beste um sich eine Begegnung mit de rkugel zu ersparen. Eine geste mit der hand löste ein paar schnitte aus die, wie immer kurz flimmernd, die kugel durchtrennten, was diese jedoch wie erwartet erstmal nicht juckte. Auf zum zweiten Streiche! Mit diesem Wort warf er, zielgenau, sein Katatna auf die Kugel zu, schon traf das Schwert und mit einer warhaft Gigantischen Exblosion verendete die Kugel, unweigerlich das Geschehen in feuriges Licht tauchend und das, ziemlich Angekokelte, Katana des Mannes in die weiten Vitnams Schläudernd!

Wieder lächelte Bás haifischartig zufireden unter seiner Bandage ehe seine, kalten und skrupellosen Augen sich auf das Schwebende Fuchsmädchen konzentrierten. Nun aber doch wieder zum eigentlichem problem! Der Söldner ergriff einen Ast der über das fliesende wasser ragte und zog sich, einen Salto machend, darran hoch. Noch in diesem satz aus dem fluss zog er das gigantische Breitschwert von seinem Rücken und mit, diesmal konzentriertem, Gesicht vollführte er eine kaskade von schwüngen.
Kurz flimmerte es Manigfaltig auf als der Söldner, entschlossen ein für alle mal Schluss mit Arias Leben zu machen, ein Gutes Dutzend an Schnitten auf seine Kontrahentin entsante.
Sodann landete er auf dem Ast und beobachtete, sein schwert wieder auf dem rücken verstauend, die auswirkungen des Angriffes...
Nach oben Nach unten
Aria

avatar

Anzahl der Beiträge : 110
Der Charakter :


BeitragThema: Re: Trại lính đánh thuê ( Söldnerlager der Vitnamesischen Miliz)   So Okt 12, 2014 10:29 pm

Aria fiel nun zu boden, ihr Angriff wurde noch gerade so vom Söldner abgewehrt. Jedoch verlor dieser dabei sein Katana welches Kockelnd in das Wasser fiel. Allerdings griff dieser mit einigen "fliegenden" schwerthieben an. Aria Konnte ihre Geisterhast nicht nocheinmal verwenden... Ihr Magiereserve war dafür zu Gering. Allerdings hatte sie genau wie der Söldner das ein oder andere weitere Ass im Ärmel. Sie streckte ihre Hand in richtung der auf sie zufliegenden Angriffe. Nun Bildeten sich vor ihr 5 Fuchsfeuerkugeln welche wie die Ecken bei einem 5-eck angereiht wurden. Zwischen den Feuerkugeln bildete sich nun eine durchsichtige Energieplattform welche zusammen mit Aria fiel. Die Schnitte trafen einer nach dem Anderen gegen die Plattform. Die teile der Schockwelle welche die plattform Berührten lösten sich in tausende kleine Blaue Flimmerchen auf. Die anderen teile jedoch trafen Aria und verletzten sie an den Beinen und der Schulter. Aria Kniff die augen zusammen. Sie wollte nicht aufschreien und dem Söldner ein zeichen von Schwäche zeigen. Sie Öffnete also wieder die Augen mit einem wütendem Gesicht und Zähne Flätschend. Die vielen kleinen Lichter flogen auf Aria zu und verschwanden in ihrer Haut. Sie viel dann in das Wasser. Sie spürte wie ein kleiner aber ausreichender Teil ihrer Kraft zurückkahm. Aria kam, nach luft schnappend, an die Oberfläche.
Alles oder nichts...
Aria holt einmal Tief luft und tauchte dann unter. Unter Wasser legte sie dann die Hände zusammen und Konzentrierte sich. Inari, gib mir Kraft!

Das Wasser begann sich schwarz zu Färben. Erst langsam, danach immer schneller. Die schwärzung erreichte schon bald das Ufer jedoch stoppte es nicht dort sondern ging noch Weiter. Sogar teile der Söldnerbasis wurden von der schwärze unterwandert. An einem Punkt begann sich die Schwärze nach oben Auszubreiten. Das ging so weit bis sie dann wieder genau über dem Punkt andem es begann zu einer Kuppel schloss. Es war mit einem Mal Tiefste Nacht. Der Vollmond schien auf den See und Spiegelte sich darin wieder. Kein Vogelzwitscher oder anderes typische Waldgeräusch war mehr zu hören. Nurnoch Stimmen im Wind. "Raaaaaaaaaaaaacheeeeeee" "Helft mir!" "Ich Gehöre hier nicht hin!" und Viele weitere Klagerufe waren zu hören. Es begannen sich dann dunkle Gestalten aus dem Boden zu erheben welche langsam begannen den Baum zu erklimmen auf dem Bas sich gesetzt hat.
Auch Aria tauchte ,ein weiteres mal nach luft ringend, aus dem Wasser auf. Sie Konnte Spüren wie das Mondlicht ihre Kraft wieder zurrückkehren lies. Sie begann langsam zum Ufer zu Schwimmen. Langsam füllte sich der Ganze Boden mit Dunklen Gestalten welche mit Robinroten Augen ausgestattet waren, jedoch sonst nur an Siluetten von Menschen erinnerten. diese Jedoch liesen Aria komplett in ruhe. Ihr einziges ziel schien der Söldnerboss selbst zu sein.


Karnival der Geister:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Trại lính đánh thuê ( Söldnerlager der Vitnamesischen Miliz)   Mi Okt 15, 2014 6:26 pm

Bás sah zu von seinem Ast wie Aria ihre Verteidigung aufbaute, doch reichte die Magische abwehr woohl nicht ganz aus. Doch er hatte es hier nicht mehr, das war ihm längst klar, mit einem schwachen Mädchen zu tun, nein mit einem Agresivem tier, einem magisch begatem gegner, einem Raubtier in halber menschengestallt. Hinter den bandagen zeigte sich, bei diesem gedanken, ein gewalltiges, abenteuerlustiges Haifisch grinsen. Endlich hatte er mahl wieder einen Ausgewogenen gegner, jemand der sich zu Steigern wusste und dennoch ihn nicht, wie das Blauhaar oder der narbentyp damals, überforderte. Auch war der söldneranführer scharf darrauf seine neuen Fähigkeiten so richtig in Aktion testen zu können.

Doch dann stutzte er als er sah wie sich das wasser färbte, sich diese dunkelheit ausbreite und vor scheinbar nichts hallt machte, wie am hellichten tag sich eine dunkle Kupel Nacht bildete. Was zum Fi** isn das jetz fürn creep zeug?!! Schon hörte er die, nach vergeltung heulenden, schreie, sah Kreaturen die aus der Dunkelheit auftauchtend, ganz offenbar um sich auf ihn zu stürzen. Ohne mich kleine! Schon griff der söldnerführer an seinen Gürtel wo ein Funkkegrät hing. "An alle hier is Bás, sofort 4 trupps mit leuchtpistolen in diesne scheiß schwarzen bereich, passt auf den boden auf und ick will nen verdammtes Feuerwerk sehen Leute!" Kaum hatte er sein funkgerät weg gesteckt herrschte ein trubel in dem, ebenfalls teiwleise betroffenem, Söldnerlage rund in wenigen Minuten würden um die 200 bis an die zähne bewaffnette Männer und Frauen ihrem Chef zu Hilfe kommen.
Solange muss ick mir selbst helfn! Mit diesen worten zog der söldner sein gewalltiges schwert und sprang, mit einem kampflustigem grinsen in die Menge der geister. Eine handbewegung und schon flimemrte die Luft, schwertschwünke, schläge und Hiebe, mehre sprünge, tritte mit der ganzen kraft des Hünen! Wie eine bestie stürzte sich der söldnerführer, umgeben vond er wirbelnden großen klinge, mehreren schnittwellen und flirrenden Schnitten selbst ins Gefecht mit den Rachgeeistern die um ihn herrum zu Bás drängten. Noch im kampf hatte der mann erkannt das er alleine nicht auf dauer, obwohl er noch wie ein todesengel unter seinen angreifenr wütete, gegen die Geister ankommen würde sommit hatte der rasende mann ein ziel in seinem scheinbarem "kampfrausch".
Kaum eine Minute nach dem beginn des "gemetzels" erreichte er beriets was er beabsichtigte, sein katana da sin der gegend herumm lag. In dme moment wo er es girff erwischte ein geist seine bandage und sie wurde wegerissen, nun wurde für Aria das Haifischgesicht des Mannes sichtbar. Mit einem brutalem Biss machte er kruzen prozess mit seinem Angreifer. So jetz is schluss mit deinen geistern!
Trimuphierned wirbelte der Hünenhafte schwertkämpfer um seine eigene eigene achse, beide Schwerter blinkten auf als sie seine Tödliche Fähigkeit freisetzten um die, unermüdlich an ihn herran strömenden, Geister zu zersäbeln!

Average Eddy::
 



Nach oben Nach unten
Aria

avatar

Anzahl der Beiträge : 110
Der Charakter :


BeitragThema: Re: Trại lính đánh thuê ( Söldnerlager der Vitnamesischen Miliz)   Sa Feb 07, 2015 2:26 pm

Aria beobachtete Bás wie dieser von den Verlorenen gejagt wurde und sich auf einen Ast rettete. Sie hörte wie Bás über ein Gerät seine Kameraden zur hilfe rufte. Aria schaute in richtung des Lagers. Sie konnte das Plötzliche Maschieren von einer menge Menschen hören. Jedoch anstatt eines besorgten Ausdruck machte sich ein Grinsen auf ihrem Gesicht breit. "Mehr Mörder für die Nacht." Ja nicht nur Bás saß in der Klemme. Auch die Söldner welche im lager sich bereit machen wollten waren nun im Karnival gefangen. Und genau wie bei Bás erhoben sich aus den Dielen der Stege nun die Hände der Gestalten. Glühende augen konnten zwischen den Spalten der Stege gesehen werden.  Aria blickte nun wieder zu Bás, und das keine Minute zu früh. Dieser hatte mittlerweile sein immernoch Kokelndes Katana wiedergefunden. Ich dachte das es zerstört wurde!? Was für eine lästige Waffe!
Es war aber nun nicht die Zeit sich aufzuregen. Mit einem mal drehte sich der Söldnerhauptmann im Kreis und das kurze aufblitzen vieler kleiner Schnitte und die plötzliche enthauptung der Gestalten machten klar was gerade abging. Aria tauchte in das dunkele Wasser ab, so tief sie konnte. Die Schnitte flogen gerade so über sie drüber. Die abgetrennten Häupter der Schattenwesen verschmolzen wieder mit der Dunkelheit und griffen ein weiteres mal nach Bás. Aria hingegen tauchte in richtung Land. Der Karnival wird balt in sich zusammenbrechen und sollte sie in der Zeit sich nicht gut versteckt haben war es das für sie.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Trại lính đánh thuê ( Söldnerlager der Vitnamesischen Miliz)   

Nach oben Nach unten
 
Trại lính đánh thuê ( Söldnerlager der Vitnamesischen Miliz)
Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Soul Eater RPG ::  :: Archiv :: Stuff-
Gehe zu: