StartseiteFAQMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen
 

 Lucia Favelli [Meister]

Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast
avatar


Lucia Favelli [Meister] Empty
BeitragThema: Lucia Favelli [Meister]   Lucia Favelli [Meister] Icon_minitimeSo Aug 03, 2014 1:15 am

Allgemeines:

Lucia Favelli [Meister] Xhuer79e

Vorname: Lucia

Name: Favelli

Geschlecht: Weiblich

Alter: 16 Jahre

Größe: 164 cm

Geburtsort: Europa, Italien, Florenz

Rasse: Mensch / Meister

Besonderes:
Das erste, was an Lucia auffällt, ist ihr Haar. Viele bewundern ihr Haar und sie selbt legt auch sehr viel Wert auf ihre Haare. Im Gegensatz zu ihrem Charakter wirkt sie immer sehr heiter, fröhlich und unbeschwert. Ein Lächeln im Gesicht trägt sie nur unter anderen Leuten, obwohl sich ihre Stimmung jede Minute ändern kann. Sie hat immer einen Pulli und einen Faltenrock an, manchmal Sneakers, manchmal High Heels. Einen 'besonderen' Stil hat sie nicht sondern läuft wie die große Masse herum. Von vielen kriegt sie eindeutige Kommentare wegen ihres gut gebauten Körpers. Wo man sie sieht, fällt sie also dank ihrer Haare, ihres Körpers und ihrer scheinhaften guten Laune auf und sticht leicht aus Menschenmassen heraus.


Charakter

Charakter Eigenschaft:
Lucia sieht von außen her immer fröhlich aus. In Gegenwart anderer lächelt sie fast schon ununterbrochen. Viele würden sie also aus heiter, ausgelassen, unbesorgt beschreiben. Aber hinter der lächelnden Fassade befindet sich ein ganz anderer Mensch. Früher war Lucia wirklich ein sehr heiteres Mädchen, sie konnte sich immer gut amüsieren und man verbrachte die Zeit gerne mit ihr. Aber nach dem Tod ihrer Waffe hat sich das geändert. Durch diesen Vorfall hatte sie eine gute Zeit lang ein leichtes Trauma, war für niemanden ansprechbar und zog sich von jeglichen Menschen und Gefühlen zurück. Dadurch, dass sie nicht mit diesem Tod fertig geworden war, ist sie heute ein sehr wechselhafter Mensch. Dieser Vorfall und die Zeit danach hat definitiv Spuren bei ihr hinterlassen. Denn sie ist, um es so auszudrücken, leicht 'psychisch angeknackst'. Wenn andere Leute sie an ihren ehemaligen Partner erinnern, kriegt sie erstmal einen Schock, stottert herum und wird von der winzigsten Kleinigkeit paranoid. Mittlerweile hat sie sogar eine leichte Phobie gegen Blut, und wenn sie dieses sieht, kann es manchmal passieren, dass sie in Ohnmacht fällt. Ihr wechselhafter Charakter ist einfach zu beschreiben: In einem Moment kann sie wirklich lachen, aber dann wieder so extrem, das es direkt skurril wirkt (dann findet sie alles und jeden witzig), heißt, sie hat keine gute Selbstkontrolle, im anderen Moment ist sie fast schon depressiv und redet mit niemanden. Sie hat öfters ihre Phasen. Wenn sie Depressionen bekommt, sollte man ihr lieber nicht zu nahe kommen. Sie ist dann sehr schnell gereizt, gut angreifbar und sehr nah am Wasser gebaut. Früher war sie eigentlich sehr tapfer und mutig und entsprach einem musterhaften Beispiel für eine Meisterin. Mittlerweile ist sie aber dauernd noch am zittern, wenn sie eine Waffe anfasst/anfassen muss, sie ist absolut unsicher und von lauten, schneidenden Geräuschen verängstigt.

Vorlieben:
+ Pasta Bolognese
+ Sonnenuntergänge
+ Rockmusik
+ Katzen
+ Die Farbe Pink

Abneigungen:
- Blut
- laute Geräusche
- Waffen
- Spinnen
- Brockoli


Fähigkeiten

Stärken:
Früher, als sie noch mehr Kämpfe hatte, war Lucia (mehr oder weniger) dafür bekannt, dass sie absolut flink und schnell war. Ihre Schnelligkeit war ihr immer ein großer Vorteil, da sie so harten Angriffen ausweichen konnte. Die Flinkheit verbindet sich gut mit ihrer Schnelligkeit. Dadurch, dass ihre Beine auch sehr gut trainiert sind, kann sie sehr lange und ausdauernd rennen. Früher in Italien war sie die meiste Zeit draußen, da ihre Eltern eh nicht viel Zeit hatten und manchmal ist sie dann auch mit Freunden Parkour gelaufen, was auch auf ihre Schnelligkeit zurückführt. Ebenso hat sie durch ihre Zeit draußen, wenn sie mit ihren Freunden heimlich alte Bauten erkundet hat, eine gute Sprungkraft erlangt, da man zu Orten, die sie mag, oft nur mit großen Sprüngen und/oder Kletterpartien kommt.

Schwächen:
Generell hat sie nicht die stärksten Arme. Bei einem bloßen Kräftemessen hätte sie vermutlich sofort verloren, weswegen sie sich auf so etwas erst gar nicht einlässt. Ihre größte Schwäche ist es aber, wenn Gegner Muskelpakete sind. Wenn man deutlich sieht, dass sie ihr körperlich und mit viel Kraft überlegen sind. Auch wenn Leute direkt angreifen, ist sie erst immer wie paralysiert, ehe sie umschalten und ebenfalls angreifen kann. Sie hat gute Reflexe und ist schnell, aber wenn eben ein weitaus stärkerer Gegner auf sie zukommt, kneift sie erst einmal. Früher, vor dem Vorfall, hatte sie es schwerer mit taktischen Gegnern, da sie schon gerne 'drauflos' gehauen und nicht wie ihre Gegner auf Strategie geachtet hat.

Kampfstil:
Früher kämpfte sie sehr offensiv und ließ ihrem Gegner wenig Zeit für Gegenangriffe, da sie dauernd drauflos gehauen hat und sich auch selbst nie eine Pause gegönnt hatte. Dieses Vorgehen hatte seinen Erfolg, da sie so einige Kämpfe für sich entscheiden konnte. Sie war sogar kurz davor, mit ihrem Partner ein 3-Sterne-Team zu erreichen. Mittlerweile, wenn sie dann mal eine Waffe in der Hand hat, was sehr selten vorkommt, ist ihr Kampfstil eher defensiv angelegt. Sie wartet immer ab, was der Gegner macht, überlegt gewissenhaft und hat eine starke Verteidigung. Durch den Vorfall damals hat sich ihr Stil also komplett geändert. Sie weicht meistens aus und überrascht ihren Gegner dann aus dem Hinterhalt, da sie schnell und leicht von einem Fleck zum nächsten kommt und ihr Gegner so nicht schnell genug folgen kann. Ihre Schnelligkeit setzt sie vorallem gegen Muskelpakete ein, um damit ihre eigene Schwäche auszugleichen. In ihrer Statur sieht sie auch einen Vorteil, da sich jemand großes breiteres meistens nicht so schnell bewegen kann.

Partner:
Früher hatte sie einen Partner. Nachdem sie nach Death City gezogen ist, hat sie ihren Partner relativ schnell kennengelernt, ihre Sellenwellen waren nach einiger Übung auch angepasst und sehr harmonisch. Ihr Partner war eine Waffe, die mehr auf den Fernkampf spezialisiert war. Er konnte sich in einen Bogen verwandeln, welcher Lucia viele Angriffe aus der Ferne erlaubten. Allerdings hatte der Bogen spitze Kanten, weshalb sie nach längerer Übung auch den Umgang mit dem Bogen im Nahkampf beherrschte. Ihr Partner war ein Jahr älter als sie und die beiden haben sich sehr gut verstanden. Gerade, als die beiden angefangen haben, miteinander anzubandeln, mussten sie gegen einen starken Gegner kämpfen und da sich Lucias Partner vor sie geworfen hat, ist dieser gestorben. Momentan ist sie also waffen- wie auch partnerlos und auf den 1-Stern-Rang zurückgerutscht. Einen neuen Partner hat sie noch nicht bzw. weigert sich auch, Waffen in die Hand zu nehmen bzw. hat es schwer, neue Waffen auszuprobieren. Sie weiß noch nicht, ob sie je wieder einen festen Partner haben kann.

Fähigkeiten:

Favelli Kick
Spoiler:
 
Seelenspürsinn
Spoiler:
 


Biographie

Ziel:
Lucia möchte wieder 'aus der Versenkung' auftauchen und versuchen, wieder zu einer richtigen Meisterin zu werden. Sie möchte wieder ihren alten Stand erreichen und vielleicht eine neue Waffe finden, die Angst vor Waffen besiegen. Allerdings ist sie sehr einzelgängerisch geworden und hat vor, sich von der Shibusen und alten Bekannten abzuwenden, um im Alleingang nach Gerechtigkeit für andere zu sorgen. Sie möchte verhindern, dass anderen Waffen so etwas passiert wie es ihrem Partner widerfahren ist.

Story:
Geboren und die erste Zeit gelebt hat Lucia in Florenz, in Italien. Ihre Eltern sind beides Meister und haben einige Zeit lang in Death City gelebt, sind dann aber, um sich zur Ruhe zu setzen, nach Florenz gezogen. Lucia ist dort also aufgewachsen und hatte dort viele Freunde. Da ihre Eltern immer weniger Zeit für sie hatten, vorallem, da sie nach und nach 4 Geschwister bekam, war sie mit ihren Freunden oft draußen und hat irgendwann die Sportart Parkour für sich entdeckt. In der Altstadt gab es einige Gebäude, die perfekt dafür geeignet waren. Sie hat ihre Heimatstadt sehr gemocht und hat sich bewusst selten drinnen aufgehalten.
Eines Tages bekamen ihre Eltern von alten Bekannten Besuch, welche aus Death City angereist waren. Darunter befanden sich einige Meister wie auch wenige Waffen. Lucia war sofort begeistert, von dem, was diese Bekannten erzählten. Und da sie wusste, dass ihre Eltern selbst einmal Meister gewesen waren bzw. es nicht mehr aktiv sind, war sie auch von der Idee begeistert, selbst Meisterin zu werden. Ihre Eltern hatten sowieso vorgehabt, wieder zurück nach Death City zu ziehen (den Grund hatten sie nie genannt) und als ihre älteste Tochter den Wunsch verspürt hatte, eine Meisterin wie ihre Eltern zu werden, zogen die Favellis auch schon nach Death City. Zu dem Zeitpunkt war sie noch dreizehn Jahre jung.
Kurz nach ihrem Zeitpunkt kam sie auch schon an die Shibusen. Ihre Eltern hatten ihr während des Umzugs viel über ihr früheres Dasein als Meister erzählt und das heitere Mädchen war noch mehr begeistert als zuvor. Ihre ersten Tage an der Shibusen waren für andere vermutlich etwas nervig, denn Lucia wollte aufgrund ihrer offenen und unbeschwerten Art jeden kennenlernen, der ihr in den Schulgängen begegnete. Erst nach einiger Eingewöhnungszeit in dem neuen Zuhause und der neuen Schule lernte sie dann ihren späteren Partner kennen. Die beiden wurden im Unterricht nebeneinander gesetzt, da sie sehr aufgedreht war und mit ihren Nachbarinnen gerne und laut quatschte, und ihr späterer Partner die Ruhe selbst und absolut still war und im Unterricht nicht redete. Der Lehrer wollte erreichen, dass auch sie keine Möglichkeit hatte, zu quatschen. Allerdings hat sie es geschafft, auch den stillen Schüler zum Reden zu bringen. Es hatte etwas Auftauzeit benötigt, aber je öfter sie ihn ansprach, desto mehr redete er. Allerdings wirkte sich seine unglaubliche Ruhe auch auf sie aus, weshalb sie etwas von ihrem nervigen, aufgedrehten Charakter verlor (ganz verschwinden tat er aber dennoch nicht). Die beiden freundeten sich also nach einiger Zeit an. Eines Tages wurde sie von Mitschülern in die Enge gedrängt, welche viele vulgäre und anzügliche Kommentare aufgrund ihres Aussehens abgaben. Allerdings kam genau dann ihr späterer Partner und konnte die Schüler verscheuchen. Lucia war ihm überaus dankbar und merkte, dass sie sich mit ihm eigentlich gut verstand. Deshalb schlug sie vor, dass sie es vielleicht mal als Partner versuchen könnten. Ab da haben sie oft zusammen trainiert, und da ihre Sellenwellen von Anfang an nicht schlecht im Einklang miteinander waren, entschlossen sie sich, dauerhaft Partner bleiben zu wollen.
Seitdem haben sie viele Aufträge angenommen, um stärker zu werden. Lucia wollte eine starke Meisterin werden und ihre Waffe genauso stark machen. Nach einigen erfolgreichen Aufträgen stiegen sie dann zu einem 2-Sterne-Team auf. Vor einem Kampf hatte Lucia dann unerwartet ein komisches Gefühl und konnte auf einmal die Seele ihres Partners genau sehen. Daraufhin hat sie ihre Eltern gefragt, was das sein könnte und ihr Vater hat ihr erklärt, dass sie seinen Seelenspürsinn besitzt. Er meinte, er habe das bei ihr schon früher beobachtet, allerdings habe sie den Sinn immer unbewusst eingesetzt und es so danach wieder vergessen. Ihr Vater erkannte auch, dass der Seelenspürsinn seiner Tochter mangelhaft war, was er ihr aber nicht sagte. Lucia fand es aber von selbst heraus, da sie sich wunderte, dass sie Seelen nur auf naher Entfernung einigermaßen richtig analysieren konnte. Meister und Waffe bekamen in der Schule mehr und mehr Ansehen, da sie so viele Aufträge erfüllen und Seelen sammeln konnten. Die Bindung von Meister und Waffe wurde auch immer stärker. Je älter sie wurden, desto mehr bandelten sie miteinander an. Abends gingen sie oft aus. Viele wussten nicht, ob sie ein Paar waren oder nicht; aber sie selbst wussten es auch nicht. Eine Zuneigung zum Partner war aber auf jeden Fall vorhanden.
Die beiden hatten nach vieler Erfahrung auch die Möglichkeit, einen Auftrag anzunehmen, welcher ihnen die Möglichkeit bot, sich ein 3-Sterne-Team zu nennen (oder sie dorthin einen großen Schritt näher brachte). Also nahmen sie diesen Auftrag an. Allerdings wussten sie noch nicht, dass dieser nicht gut ausgehen würde.

Die beiden machten sich also auf den Weg, den Auftrag zu erfüllen. Die beiden sollten einen Mörder bekämpfen, welcher damit angefangen hatte, Seelen von Menschen zu sammeln. Sie sahen darin keine Schwierigkeit, sondern eine weitere Herausforderung, sich nochmal zu steigern und besser zu werden, in einen höheren Rang zu steigen. Während sie versuchten, den Gegner ausfindig zu machen (Lucias Seelenspürsinn versagte wie so gut immer, so dauerte es länger), redeten sie über die letzte Zeit. Ihr Partner wollte Klarheit in ihrer Beziehung, da sie so auch leichter zusammen kämpften konnten, als unsicher darüber zu sein, wie sie für den jeweils anderen empfanden.  So beschlossen sie schließlich nach langem hin und her, es nach diesem Kampf mal miteinander zu versuchen. Nachdem sie den Typen ausfindig gemacht hatten, fackelten sie nicht lange und wollten ihn angreifen. Der Kampf, den sie sich lieferten, ging eine ganze Zeit lang. Lucia war voller Übermut und dachte, dass sie so gut wie gewonnen hatten, aber genau das ließ sie unvorsichtig werden. Sie wurde von ihrem Gegner, welcher um einiges kräftiger und muskulöser als sie war, umgehauen bzw. wurde ihr grob gesagt der Boden unter den Füßen weggezogen. Sie landete unsanft auf dem Boden und war für einen Moment total panisch, dass sie nicht reagieren konnte, um sich zu verteidigen oder wenigstens wegzurennen. Als der Typ schließlich angriff, verwandelte sich ihr Partner von einer Waffe zurück in seine menschliche Gestalt und warf sich vor seine Meisterin. Das hatte er - wie die meisten anderen Waffen es taten - oft getan, aber bisher war er immer noch einigermaßen heil davongekommen. Der bewaffnete Gegner ließ allerdings sein Schwert auf ihn niedersausen und zerteilte ihn fast. Lucia glaubte nicht, was sie sah. Sie sah, wie sich um ihren Partner herum eine immer größere Blutlache bildete. Auch sie hatte einiges von seinem Blut abbekommen und ihre Kleidung war blutüberströmt, da er regungslos auf ihr lag. Sie war völlig fertig mit den Nerven und wusste nicht, was sie tun sollte. Aber sie schaffte es, aufzustehen und versetzte ihrem Gegner mit ihrem 'Favelli Kick', welcher in ihrer Familie oft Gebrauch fand, für kurze Zeit in einen benebelten Zustand. Sie zog ihren Partner weg vom Gegner und merkte kurz darauf, dass er gestorben war (was bei so einer tiefen Wunde klar gewesen war). Als sie ihn nun endgültig so sah, konnte sie nicht weiterkämpfen. Sie wich sogar vor seiner Leiche zurück und verkrampfte. Allerdings hatte ein Bekannter von ihren Eltern das Disaster beobachtet und schritt ein, als sich der Gegner wieder sammeln konnte und auf Lucia erneut losgehen wollte. Der Auftrag war gescheitert, aber der Gegner durch den Bekannten dennoch besiegt. Lucia und ihr toter Partner wurden vom Bekannten zurück mit nach Death City genommen.
Nun war Lucia partnerlos. Bei der Beerdigung ihres Partners war sie nicht dabei. Noch einige Zeit nach seinem Tod wusste sie nichts mit ihrem Leben anzufangen, weinte die ganze Zeit und war für niemanden mehr ansprechbar. Als sie einmal sah, wie sich eines ihrer Geschwister das Knie aufgeschürft hatte und etwas Blut aus der Wunde quoll, bekam sie Panik und fiel in Ohnmacht - somit wusste man, dass sie eine Phobie gegen Blut entwickelt hatte. Eine ganze Zeit lang war sie nur zuhause und zeigte sich nicht der Öffentlichkeit, ging nicht zur Shibusen, wohnte nicht dem Unterricht bei. Sie wurde von ihren Eltern zu einem Arzt geschickt, dieser meinte, sie habe ein Trauma und er gab ihr Tabletten, damit sie bei Angstanfällen ruhiger werden konnte. Allerdings wollte Lucia die Tabletten nicht nehmen, sie wollte so damit fertig werden. Aber sie wurde damit nicht fertig. Seit dem Vorfall litt sie unter Verlustängsten, wurde bei jedem schneidenden, lauten Geräusch paranoid und sie konnte keine Waffe mehr anfassen, was sich zeigte, als sich eine gute Freundin von ihr anbot, die meisterlos war, ihre neue Partnerin zu werden. Lucia probierte es, bekam aber Depressionen und einen Anfall, nachdem sie die Waffe in der Hand gehalten hatte. Schnell sank sie in der Achtung ihrer Mitschüler. Durch den Stress von Außen und das Hin und Her und Unwohlsein in ihrem Inneren hat sie sich auch nach erneutem Schulbeitritt von den anderen distanziert. Sie hat angefangen, mit sich selbst zu sprechen und mittlerweile hat sie sogar fast schon eine gespaltene Persönlichkeit, da sie in einem Moment loslachen kann, um sich selbst glücklich zu machen und selbst unterhalten, aber im anderen Moment depressiv in der Ecke sitzen kann und sie vor alles und jedem Angst hat, der nur ansatzweise bedrohlich (für sie) aussieht.
Nun lebt sie damit, eine gescheiterte Meisterin zu sein, die ohne einen Partner auch noch auf den niedrigsten Rang zurückgerutscht ist. Sie weiß nicht, wie sie jemals wieder ihr eigentliches Ziel, eine gut Meisterin wie ihre Eltern zu werden, verfolgen kann. Un da sie sich die ganze Zeit von allen abgewandt hatte und sich nicht mehr integrierte, hat sie mittlerweile den Beschluss gefasst, sich irgendwie von der Shibusen abzuwenden, zu versuchen, doch wieder eine Waffe zu finden und zu führen, und auf eigene Hand und im Alleingang zu versuchen, solche Vorfälle wie ihren bei anderen zu verhindern; obwohl sie noch immer nicht wieder kampfbereit ist oder nur sehr schlecht.



Sonstiges für den Admin

Bildquelle: Lala Deviluke aus To Love Ru.

Multicharakter:  Erstcharakter.

Anmerkungen: /


Zuletzt von Lucia Favelli am Mo Aug 04, 2014 8:09 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Death the Kid
Admin
Death the Kid

Anzahl der Beiträge : 1083

Lucia Favelli [Meister] Empty
BeitragThema: Re: Lucia Favelli [Meister]   Lucia Favelli [Meister] Icon_minitimeMo Aug 04, 2014 7:55 pm

Halli, Hallo~
Herzlich Willkommen erst einmal ^^

So, zur BW:

Habe an deiner BW nur Kleinigkeiten zu "bemängeln".
Setz bitte bei dem Favelli-Kick eine Zeit ein (in Posts) wie lange diese Verwirrung aktiv ist bei schwächeren.

Bzw. eine sehr fragwürdige Erziehungsmethode... xDD Nice!

Dan zum Seelenspürsinn.
So wie du ihn momentan dort stehen hast ist es in Ordnung, allerdings solltest du es bei dieser Stufe auch belassen, da es einen Stopp gibt für den Spürsinn über die unmittelbare Umgebung hinaus ^^

Natürlich darf dein Char den Spürsinn verbessern, z.B. bessere Analysierung, jedoch sollte es in der Nähe bleiben.



LG Kiddo

_________________


Lucia Favelli [Meister] Uns79nqg
Meine Charakter: Death the Kid | Yosuke | Gekigami
Lucia Favelli [Meister] Lt85g5hx
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


Lucia Favelli [Meister] Empty
BeitragThema: Re: Lucia Favelli [Meister]   Lucia Favelli [Meister] Icon_minitimeMo Aug 04, 2014 8:10 pm

Soo das bei den Fähigkeiten editiert und ja ich hatte auch nicht vor, dass der Spürsinn besser wird, also von der Reichweite, von daher...^^
Nach oben Nach unten
Death the Kid
Admin
Death the Kid

Anzahl der Beiträge : 1083

Lucia Favelli [Meister] Empty
BeitragThema: Re: Lucia Favelli [Meister]   Lucia Favelli [Meister] Icon_minitimeMo Aug 04, 2014 9:06 pm

Lucia Favelli [Meister] 77v7m2cs

_________________


Lucia Favelli [Meister] Uns79nqg
Meine Charakter: Death the Kid | Yosuke | Gekigami
Lucia Favelli [Meister] Lt85g5hx
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Black Star
Admin
Black Star

Anzahl der Beiträge : 1747
Der Charakter : Lucia Favelli [Meister] Img_3114


Lucia Favelli [Meister] Empty
BeitragThema: Re: Lucia Favelli [Meister]   Lucia Favelli [Meister] Icon_minitimeMi Aug 13, 2014 5:40 pm

Lucia Favelli [Meister] Balk_s11

_________________


Lucia Favelli [Meister] Tj84so10
Multicharas: Black Star, Nayami, Moegami, ???
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




Lucia Favelli [Meister] Empty
BeitragThema: Re: Lucia Favelli [Meister]   Lucia Favelli [Meister] Icon_minitime

Nach oben Nach unten
 
Lucia Favelli [Meister]
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» [IA] Gratulation an den deutschen Meister
» Raidon Takezo (Meister)

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Soul Eater RPG ::  :: Archiv :: BWs-
Gehe zu: