StartseiteFAQMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Auf einer Lichtung~

Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Auf einer Lichtung~   Fr Okt 23, 2015 10:02 pm

First Post~

(Postreihenfolge:
Mikado
Yumi
Lawless)

Heute hatten Mikado und seine Partnerin und zugleich beste Freundin Yumi ihre Mission beendet. Es war eine recht einfache Mission gewesen und nun waren sie auf dem Weg nach Hause.
Um dieses zu erreichen hatten sie bereits einen recht weiten Weg hinter sich, da Mikado sowie Yumi ihre Geldbeutel vergessen hatten und so nicht die Gelegenheit hatten mit dem Bus oder der Bahn nach Hause zu gelangen.
Dem entsprechend waren sie trotz der einfachen Mission erschöpft. So freuten sich beide auf ihr kuscheliges Bett, was sie in ihrer WG erwartete.
Außerdem war die Sonne bereits untergegangen, was Mikado sehr guthieß, da es für seine Haut nun angenehmer war. Jedoch zeigte dies auch, wie lange sie denn schon unterwegs waren, da sie am frühen Mittag losgelaufen waren.

"Ich kann nicht mehr..", murmelte Mikado außer Atem, während er frustriert den MP3-Player von seinen Kopfhörern trennte. Der Akku seines MP3-Players hatte mittlerweile den Geist aufgegeben, da der Weißhaarige die ganze Zeit Musik gehört hatte.

Danach blickte er zu seiner besten Freundin. Diese kroch bereits auf dem Zahnfleisch, da ihre Ausdauer weit schlechte war, als die des Jungen.

"Oh.. Du kannst wohl auch nicht mehr..", lachte der Albino leicht und kratzte sich am Hinterkopf.

Schon kam ihm eine Idee.
Gleich mussten sie eine Lichtung erreichen.
Ein perfekter Platz um sich ein wenig auszuruhen, wie er fand!

"Lass uns einfach auf der Lichtung da vorn eine Pause machen!", schlug er deshalb vor.

Auf eine Reaktion Seitens Yumi wartete er gar nicht erst. Viel zu motiviert war er nun.
Momentan schien außerdem der Vollmond, was diese Pause wahrscheinlich noch angenehmer machen würde!
Daher zog er die hechelnde Grünhaarige einfach hinter sich her!
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Auf einer Lichtung~   Mo Okt 26, 2015 5:24 pm

Bei ihrer Mission heute war Yumi noch föhlich gewesen, doch mittlerweile wollte sie sich einfach nur schlagen. Sie hatte heute morgen verschlafen und in der Hektik ihren Geldbeutel vergessen.
Und natürlich genau an dem Tag, an dem Mikado seinen auch vergaß!
"Ich kann nicht mehr..", murmelte dieser. //Wenn selbst der nicht mehr kann, muss das wirklich was heißen..//, dachte Yumi. Sie fühlte sich als würde sie gleich umkippen.
"Oh.. Du kannst wohl auch nicht mehr..", lächelte ihr Partner. //Gut erkannt..//, dachte die Grünhaarige, während sie mit gesenktem Blick hinter ihm her stolperte.
"Lass uns einfach auf der Lichtung da vorn eine Pause machen!", kam es plötzlich von dem Weißhaarigen. Yumi hob leicht den Kopf und entdeckte in der Ferne tatsächlich eine Lichtung. Sonderlich viel Motivation hatte sie trotzdem nicht und sie hatte auch eigentlich nicht vor schneller zu laufen, doch ihr bester Freund zog sie einfach hinter sich her.
"Nicht so schnell", japste das Mädchen, doch Mikado interessierte sich nicht sonderlich für ihr Gejammer und ging einfach weiter. Nach ungefähr 10 Minuten kamen sie an besagter Lichtung an. Yumi nahm sich nicht viel zeit um diese genauer zu betrachten, sondern ließ sich einfach total erschöpft ins Gras fallen. Es fühlte sich herrlich an zu entspannen.
Nach oben Nach unten
Henry Cradle

avatar

Anzahl der Beiträge : 140
Der Charakter :


BeitragThema: Re: Auf einer Lichtung~   Sa Okt 31, 2015 1:42 am

Es war mal wieder so weit. Lawless war komplett dem Wahnsinn anheimgefallen, weil so ein dummes Kishin-Ei meinte ihm seine Kette klauen zu müssen. So hatte es jetzt nun ziemliches Pech gehabt, denn auch wenn Lawless ohne Waffe ziemlich aufgeschmissen ist, so kann er sich mit Hilfe des Wahnsinns doch ganz gut verteidigen. Und da es ein Kishin-Ei ziemlich schwachen Ranges war, hatte der vom Wahnsinn befallene Meister so weit nichts zu befürchten. Natürlich wenn man von seiner eigenen Situation absieht. Denn im Innerem, im Wahnsinn der mal wieder besitzt von seinem Körper ergriffen hat, sah es ganz anders aus. Dort war er komplett am Verzweifeln, überfordert und mit den Nerven am Ende, dank der ganzen psychischen Qualen die der Wahnsinn so mit sich brachte. Sein Körper samt Wahnsinn verfolgte in der Zwischenzeit das Kishin-Ei, welches von Baum zu Baum sprang und versuchte den Meister abzuschütteln. Doch dies wollte nicht so recht klappen, was das vom Wahnsinn befallende Wesen doch sehr ärgerte. Als dieses dann aber Licht am Ende des Weges sah, wurde es etwas unsicher und sprang beim letzten Baum rückwärts, um so den blond Haarigen Death Scythe Meister sehen zu können. So war das Kishin-Ei nun gut sichtbar auf der Lichtung zu sehen. Der Meister Sprang mit einem breiten Grinsen auf das Kishin-Ei zu, nachdem dieser ebenfalls die Lichtung erreicht hatte und ein kleiner Kampf entstand. Dass es hier bei zwei Zuschauer gab, ist ihm bisher noch entfallen, viel zu sehr war er auf die Vernichtung des Kishin-Eis fixiert. Und dieses konnte der blond Haarige auch schlussendlich besiegen, wodurch es sich auflöste und die Seele vor ihm in der Luft schwebte. Nichts stand in seinem Leben ihm so gut, als wie er es verlassen hat. Er starb wie einer, der sich auf den Tod geübt, und warf das Liebste, was er hatte, von sich, als wär's unnützer Tand zitierte er, während er anfing mit der Seele herum zu spielen und lachte keine zwei Sekunden später lauthals. Allein was ist Ehre? Ein Wort. Was ist dieses Wort Ehre? Luft. Eine feine Rechnung! daraufhin wandte er sich an die beiden Gäste, die sich ebenfalls noch auf der Lichtung befanden. Sein Grinsen verließ ihn nicht und sein Blick verriet, dass er wissen wollte, was beide hier wollten. Seine Kette, die ihm vom Wahnsinn befreite, lag 2 Meter hinter ihm. Allerdings hatte er sie noch nicht erblicken können, weshalb er dem Wahnsinn noch nicht entfliehen konnte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Auf einer Lichtung~   So Nov 01, 2015 9:22 pm

Mit einem erleichterten Seufzen ließ sich Mikado ins weiche Gras fallen. Glücklich streckte er seine Beine aus und blickte nach oben in den Himmel, während sich seine Partnerin ebenfalls ins Graß setzte.
Der Mond blickte auf sie hinab und entspannte den jungen Albino zutiefst.
Es fühlte sich so an, als hätte er ewig keine Pause gemacht, was das Sitzen im weichen Grün umso schöner machte.
"Ich will nie wieder aufstehen!", lachte er und blickte zu seiner Partnerin. Diese hatte die Augen geschlossen und schien ebenfalls zu entspannen.
Dies hatte sie aber auch echt verdient gehabt, so wie sie durchgehalten hatte!
Der Weißhaarige hätte nicht stolzer auf sie sein können.
"Du hast super durchgehalten..", murmelte er, ehe er dem Mädchen neben sich behutsam durch ihr weiches grünes Haar strich. Es war tatsächlich unglaublich weich und für einen kurzen Moment glaubte der Junge durch Seide zu streichen.
Schnell schüttelte Mikado den Kopf. Wenn er an so etwas dachte, konnte er nur übermüdet sein!
Warum sonst würde er sich über so etwas, wie Yumis Haare Gedanken machen?
//Ich hab' echt zu viel Sonne abbekommen..//, kam es dem Weißhaarigen in den Kopf, wobei er endlich aufhörte durch die mittlerweile leicht verwuschelten Haare seiner besten Freundin zu streichen.

Eigentlich wollte er nun ebenfalls die Augen schließen, welche bereits vor Müdigkeit brannten, doch in diesem Moment erklang ein lautes Rascheln und im Nu standen zwei Gestalten auf der Lichtung.
Die eine Gestalt schien ein mehr oder weniger normaler junger Mann zu sein, doch ihm gegenüber stand etwas, gegen was auch Mikado und Yumi schon einmal gekämpf hatten.
//Ein Kishin-Ei!//, schoss es ihm in den Kopf und ließ ihn aufschrecken.
Was zum Teufel machte bloß ein Kishin-Ei hier?!
Schon wollte sich Mikado erheben, um dem Mann zu helfen, welcher gerade gegen das Monstrum kämpfte, doch scheinbar war dies nicht nötig, denn bereits kurze Zeit später war eben dieses besiegt.
Eine Seele schwebte vor ihm. Würde er sie essen, so wusste Mikado dass er eine Waffe war. Der Mann machte jedoch keine Anstalten eben dieses zu tun. Viel eher spielte er mit ihr und begann komisch vor sich hin zu reden.
Das Gesagte schienen Zitate zu sein. Der Weißhaarige konnte sich nämlich nicht vorstellen, dass ein normaler Mensch in solch verworrenen Sätzen sprechen würde.
Dass dieser Mann wohl nicht normal war, so wie er gerade gekämpft hatte, war dem Jungen zwar klar, aber trotzdem war er der Meinung, dass man trotzdem nicht so reden würde. Also blieb er bei der Meinung, dass es Zitate waren.

Während Mikado weiterhin solchen Überlegungen nach hing, wandte sich der junge Mann nach ihm und seiner Partnerin um.
Ein breites Grinsen zierte sein Gesicht und er schien wissen zu wollen, was sie beide denn wohl wollten.
Beantworten wollte Mikado seine unausgesprochene Frage jedoch nicht. Warum sollte er auch mit jemanden freundlich kommunizieren, wenn er selbst nicht mit dem Sprechen begann, sondern bloß zu einem dummen Grinsen fähig war?
Also blickte er dem anderen bloß grimmig entgegen, wobei er Yumis Hand ergriff.
Dieser Mann war ihm ganz und gar nicht geheuer, also musste er bereit sein. Sollte es zum Kampf kommen, konnte er Yumi schnell zu sich rufen oder auch so mit seinem Körper beschützen.
Hoffen dass es zu einem Kampf kam, tat der Junge jedoch nicht, schließlich waren er sowie seine Partnerin bereits am Ende ihrer Kräfte, so wie sie den ganzen Tag über gelaufen waren.
//Verschwinde einfach und lass uns in Ruhe!//, dachte der Albino grimmig. Aussprechen tat er es jedoch nicht.
Wie gesagt, einen Teufel würde er tun um mit dem Fremden zu reden!
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Auf einer Lichtung~   

Nach oben Nach unten
 
Auf einer Lichtung~
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Auf einer Lichtung~
» Wer wurde auch wegen einer anderen verlassen?
» Wald & Lichtung
» EX auf einer Party treffen
» Sanktion wegen Nichtantritt zu einer Maßnahme rechtswidrig. SGB III

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Soul Eater RPG ::  :: Archiv :: Stuff-
Gehe zu: