StartseiteFAQMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Mädchenwohnheim

Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Mädchenwohnheim   Mi Jan 06, 2016 11:56 pm


Dies ist das Wohnheim. Es bietet alles für die Schülerinnen der Shibusen welche ohnen Männlichen Partner auf die von der Schule zur Vergügung gestellten Unterkünfte angewiesen sind. Die Bereiche werden verwaltet von einer Wohnheimsleiterin welche selber noch mal mehrere "Vertrauens Schülerinnen" Beschäftigt, welche sich wiederrum um die neuen Schülerinnen kümmern. Das Wohnheim besteht aus einem großen Eingangsbereich, der Küche im ersten Stock, den bade Zimmern im Zweiten Stock und den verschiedenen Schlafräumen der Mädchen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Mädchenwohnheim   Mo Jan 11, 2016 12:09 am

Als Theni endlich ankam war es schon weit nach Mitternacht. Sie hatte sich verleiten lassen die Sternen Klare Nacht zu beobachten und noch ein mal über den vergangenen Tag nach zudenken. Ihr Zimmer war so wie es aussah immer noch leer. Seufzend betrat sie dieses und kleidete sich für die Schlafenszeit um. Es wäre wirklich schön gewesen noch jemanden hier zu haben mit dem man reden könnte. Eine Freundin oder so...Theni hatte in ihrem ganzen leben noch keine Beste Freundin gehabt...eigentlich etwas das sie ganz gerne hier an der Shibusen ändern wollte. Um aber am nächsten Morgen nicht mit Augenringen aufzuwachen wollte sie nun endlich mal schlafen gehen.

Am nächsten Morgen wachte Theni durch das geschäftige Treiben auf den Fluren auf.

"DU BLÖD KUH STEH MIR NICHT IM WEG!!!!!"
schallte es über den Flur. Offenbar war irgendjemand gerade dabei sich zu streiten. Die Frage war nur wer? Und warum? Theni hatte keine Zeit sich an zu ziehen sondern rannte noch in ihrem Schlafsachen nach draußen. Dabei sollte man erwähnen das ihre Abend Garderobe aus nicht viel mehr bestand als einem Tanktop und einer kurzen Unterhose(*Klick*).Auf dem Flur angekommen sah sie ein Mädchen welches Drohend über einem andern Stand. Das Blonde Mädchen welches girekt über dem anderen Mädchen stand schien über irgendwas erbost. Dem Kontext der letzten Aussage stand die brünnete im Weg.

"Was geht hier vor?!"
in Theni loderten die Flammen der Gerechtigkeit. Sie hatte schon oft gesehen wie irgend welche Rüpel andere Unterdrückte und war immer dagegen vor gegangen. Der Ausruf der Xenos brachte ihr allerdings nur die Fragenden Blick der anderen ein. Was nicht ungewöhnlich war da sie noch nicht lange hier war und sie eigentlich niemand kennen durfte.

"Wersn das!"
motzte die kleine rum und lies von der gepeinigten Mitschülerin ab. Mit schnellen Schritten kam sie auf Theni zu welche sich nun im Gang aufgebaut hatte. Den Gesichtsausdruck des kleinen Mädchen kannte sie nur zu gut. Zorn der Sinnlos gegen schwächerer gerichtet wurde um die eigene Schwäche zu überdecken. Sie mochte sicher Kräftig oder stark wirken doch sie war nicht dazu berechtigt ihre Kraft gegen jeden zu richten nur weil ihr danach war. Auf ihre Frage bekam sie keine Antwort weshalb Theni antwortete als diese direkt vor ihr stand.

"Theni Xenos. Ich wollte wissen was hier draußen los ist. Gibt es hier etwa ein Problem?" Theni sprach mit sicherer Stimme denn egal wie stark oder gefährlich die Person war die da gerade vor ihr stand, wenn sie andere Schüler drangsalierte dann würde Theni alles tuen um sie daran zu hindern und zur Rechenschaft zu zeihen. Theni war zwar nicht gegen Gewalt in einer Konflikt Lösung doch sie versuchte immer erst ein mal alles Diplomatisch zu lösen. Daher versuchte sie die Situation zu entschärfen.

"Die Trulla stand mir im Weg und keine Ahnung was es dich angeht Monster Mops aber das passt mir nun mal nicht."
Theni bedeckte beleidigt ihre Oberweite und versuchte diese etwas zu verbergen nach diesem Spruch.

"Dreist!"
zischte sie.

"Und?! Haben wir nun ein Problem damit?"
fragte sie zornig und stupste Theni gegen die Schulter. Theni wurde durch die Kraft leicht zurück gestoßen ging aber dadurch nur etwas Rückwärts.

"Ich würde ja vorschlagen du suchst dir lieber jemanden in deiner Größe aber ich fürchte da hast du wohl nicht viel Spielraum hmm?" meinte Theni zu ihr. Sie versuchte ihr zu symbolisieren das sie keine Angst vor der Meisterin hatte. Diese fletschte die Zähne und ihr Kopf lief rot an.

"Okay Red Head! Das wars! Dich ramme ich angespitzt in den Boden!"
keifte sie wild und stürzte sich auf Theni. Diese reagierte schnell und packte die kleine Meisterin am Kopf. In dem sie einfach nur ihren Arm ausstreckte und ihre Größe zu ihrem Vorteil nutzte war es als würde die kleine gegen eine Wand laufen.

"AUS DIR MACH ICH HUNDEFUTTER!"
schrie sie und versuchte mit roher Gewalt sich zu befreien und ihren Arm weg zu schlagen. Theni wich nach hinten aus und mit einer Schnellen Bewegung und schlitterte über den Fußboden.

"Das solltest du lieber lassen kleine!"
meinte sie ruhig. Dieser Kampf war bereits gewonnen als sich die Blonde von Theni hatte provozieren lassen. Mit diesen unkoordinierten Bewegungen konnte sie absolut nichts gegen eine erfahrene Kämpferin wie die Griechin ausrichten. Doch anstatt auf Theni zu hören warf sich die kleine weiter nach forme und deckte sich mit Schlägen ein welchen die Xenos mit flinken aber kurzen Bewegungen auswich. Dann kam ein schneller Sprung in die Luft und ein Tritt auf Kopfhöhe. Theni Hob ihre Hand und blockte den Tritt ab worauf sich die kleine herum warf und mit der anderen Seite ebenfalls einen Tritt machte. Schnell machte Theni einen Flick Flack nach hinten und wich diesem Tritt aus. Kaum auf ihrer Position angekommen kam auch schon wieder ihre Kontrahentin und versuchte mit einem langen Sprungkick die Xenos zum Zurückweichen zu bringen. Dies lies sich nicht vermeiden da sich direkt hinter Xeni die Treppe zum unteren Stockwerk befand. Mit einem rückwärts Salto landete Xeni unten im Eingangsbereich doch ihr Gegner lies ihr keine Zeit für eine Pause. Sie holte schnell auf und deckte sie nun mit Tritten ein. Theni schnappte sich das Bein der kleinen Dame und drehte sich um sie mit einem Wurf von sich weg zu befördern. Der Wurf gelang doch ihre Gegnerin war hartnäckig. Sie fing sich noch in der Luft und wandelte die Wurfkraft um um sich selbst in der Luft wie ein Ball zu drehen und wieder auf ihren Füßen zu landen. Die Kraft des Wurfes war aber groß genug um sie in den nächsten Raum zu katapultieren. Man hörte nur wie Metall Klirrte und sie kurz darauf mit einer Bratpfanne bewaffnet wieder heraus kam. Mit einem Angriffsgebrüll und einer Roten Birne wie sie nur bei Cholerikern bekannt war stürzte sie sich ein weiteres mal auf die Griechin welche mit einer Drehbewegung auswich und sich einen Deckel von einem großen Herum stehenden Mülleimer griff. Diesen führte sie wie einen Schild und blockte hier und da die Angriffe der kleinen Blonden. Die Serie der jungen Frau waren zwar relativ wutentbrannt aber man sah das sie Ahnung hatte von dem was sie tat und die Waffe wie ein Schwert führt. Sicher diese war nicht optimal für so etwas wie einen Schwerkampf aber wenn man damit traf tat es dennoch weh. Theni wich den Angriffen aus und werte hier und da einen der Schwinger ab. Bei einem der etwas wuchtigeren Schläge lies sie ihren "Mülleimer-Deckel-Schild" treffen und nutzte diesen Aufprall um sich selber zu drehen und so an der kleinen vorbei zu kommen. diese lief aufgrund ihres Schwungs noch ein paar Meter weiter und drehte sich dann wütend um. Sie machte wieder einen Sprung nahm aber dieses Mal viel Anlauf dafür. Theni würde das ganze nun beenden in dem auch sie mit einem Sprint ihren Schild wie eine Faust in den Angriff der kleinen Mitbewohnerin lenken würde. Was die beiden in ihrem Kampf nicht bemerkt hatten war das sich die ganzen anwesenden Schülerinnen mit ihnen mit bewegt hatten und sie beobachteten wie sie kämpften. Doch nicht nur Schülerinnen hatte der Lärm angelockt sondern auch die Wohnheimsleiterin. Bevor die Waffen der beiden aufeinander treffen warf sich ein großer und wuchtiger Körperdazwischen und fing die beiden Angriffe mit bloßer Hand ab.

"So! Schluss mit den Raufereien!"
das junge Mädchen prallte an der großen Frau einfach ab und auch Thenis Angriff verebbte. Was für eine Kraft?!dachte sich Theni und lies augenblicklich nach.

"So! Kann mir mal einer Erklären was der Radau schon so früh am Morgen soll? Habt ihr nicht Unterricht oder so!?"
wollte sie wütend wissen. Theni erklärte ihr dann die ganze Sache und nahm die Verantwortung der Situation auf sich. Ein mal wollte die Leiterin des Mädchen Wohnheims noch Nachsicht zeigen weshalb sich die Sache noch gut für die beiden Streithähne klärte. Doch nun mussten sie wirklich los! Doug wollte sich doch heute noch mit ihr treffen und sie wollte ihre einzige Bezugsperson nun nicht auch noch vergraulen. So zog sie sich schnell an und rannte in die Schule.

Tbc.: Schwarzes Brett
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Mädchenwohnheim   Di März 29, 2016 10:57 pm

Einstiegspost

Die Sonne war gerade untergegangen als Yue die Augen aufschlug. Da keine Mission anstand und auch sonst keine Aufgaben zu erledigen waren, hatte sie beschlossen sich kurz hinzulegen um ein wenig zu dösen. „Was? Schon so spät?“ murmelte sie, während sie sich die Augen rieb und einmal herzhaft gähnte. „ Da kann ich mich auch gleich wieder hinlegen...“ sprach sie zu sich selbst und schmiss sich wieder in die Kissen.
Sie hatte es sich gerade wieder bequem gemacht als sich ihr Magen laut zu Wort meldete. „Dann ebend nach dem Abendessen...“ seufzte sie beim Anziehen. In ihrer weinroten Unterwäsche konnte sie ja schlecht nach draußen gehen.
Sie hatte sich gerade fertig angezogen und legte ihre Hand auf die Türklinke als es ihr wieder einfiel „Sollte heute nicht meine neue Mitbewohnerin ankommen?“. Sie drehte sich  um und warf einen Blick durch den Raum. „Tatsächlich.... Eins, zwei...ganze sieben Koffer!“ Die besagten Koffer standen fein säuberlich aufgereiht neben dem anderen Bett. „Ich muss echt tief geschlafen haben....“ bemerkte sie während sie sich verlegen am Kopf kratzte. „Ob ich sie suchen sollte, um mich vorzustellen? Immerhin hatte ich es ja versäumt...Aber das kann dauern!“ Wieder begann ihr Magen zu knurren „Das kann warten. Ich geh erstmal etwas essen, vielleicht treffe ich sie ja dabei. Das würde immerhin Zeit und Energie sparen“ Während sie diesen Gedanken zu Ende dachte, verließ sie das Zimmer.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Mädchenwohnheim   Di Apr 05, 2016 10:31 am

CF.: Eingangsbereich der Schule

Langsam aber sicher näherten sich die drei Damen dem Mädchenwohnheim. Während Mirelia und Theni über Bauchredner sprachen, verweilte Misaki recht still. "Wir beginnen zu denken, dass wir uns beide wahrlich aufgrund unserer Esperkraft bewegen können, nur ist es uns, wie Ihr bereits annehmt, leider noch nicht vergönnt das Wort zu erheben. Des Weiteren, hat die Puppe eines Bauchredners keinen eigenen Willen, den wir, wie vorhin bereits leider zur Schau gestellt, besitzen." Sann sie nach. Als die kleine Dame dann das Mädchenwohnheim erblickte, erinnerte sie dies ein wenig an ihre Heimat, da dieses Gebäude eine ähnliche Größe wie ihr Anwesen besaß. „Bei all dem Trubel unterlief uns der Frevel, gar nicht anzufragen, ob Ihr Waffe oder Meister seid, da ihr laut Doug kein Esper zu sein scheint.“ Fragte die Brünette interessierter als sonst nach. Nur noch wenige Schritte trennte die kleine Gruppe von ihrem Ziel, als Mirelia noch einmal das Schreiben konsultierte, dass sie kurz vor ihrem Eintreffen erhalten hatte. „Wir sollen Zimmer 42, zusammen mit einer gewissen Yue bewohnen, die wir aufsuchen werden, um uns dann eventuell bei einem abendlichen Mahl bekannter zu werden. Wollt Ihr dem beiwohnen Frau Theni?“ Unterbreitete sie dem Rotschopf beim Betreten des Wohnheimes. Das Gebäude schien von Innen eben so gepflegt, wie von Außen. Der Stil war schlicht und funktionell. Sofort schossen der kleinen Esperdame einige Ideen durch den Kopf, wie man die Bausubstanz dieses Gebäudes verzieren und interessanter gestalten konnte, doch war dies hier weder ein Kunst- noch ein Sakralbau, sondern ein Funktionsbau, der einer „Verschönerung“, wie sie Mirealia vorschwebte, nicht bedurfte. Langsam lies sie sich von Alice absetzen und begann an den Türen entlang zu schlendern, um in hoffentlich nicht allzu ferner Zeit das Ihrige Zimmer zu erblicken. Wirklich lang sollte ihre Suche nicht andauern, da sie nicht nur recht zügig ihr Zimmer, sondern auch ihre neue Mitbewohnerin fand. Gerade, als Alice die Tür für Mirelia öffnen wollte, tat Yue dies und trat ein wenig verschlafen aus der Tür hinaus, nur um dort direkt von Mirelia und Alice empfangen zu werden. „Seid uns recht herzlich gegrüßt, Ihr müsst Yue sein nicht wahr? Wir sind Mirelia und Alice.“ Stellte sie sich mit einem Knicks vor, während Alice sich nur minimal verneigte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Mädchenwohnheim   Di Apr 05, 2016 5:30 pm

cf.: Shibusen (Eingang)

Mirelia lies sich nicht lumpen. Trotz Thenis Versuch etwas mehr aus ihr raus zu bekommen als...wir sind eins...blieb sie standhaft in ihrem Verhalten. Theni seufzte erschöpft vermutlich musste sie versuchen das ganze so zu verstehen wie es ihr gegeben wurde. Alice und Mirelia teilten sich keine Persönlichkeit und keinen Körper doch war Alice ein Teil von Mirelia welcher zwar zu ihr gehörte aber eigenständig handelte. Wenn das mal keine Kopfschmerzen bereitete. Die 4 erreichten ihr Ziel in kurzer Zeit und so war Theni in der Lage der kleinen Esper die Unterkünfte der Mädchen zu zeigen.

"So! Da wären wir."
kündigte sie an und öffnete die Tür für die kleine welche schnell eintrat und sogar mal selber lief. Nun stellte sie ihr eine Frage die absolut nicht in die Szene passte aber Theni konnte sich denken da es gerade um die Shibusen ging das solche Fragen einfach zu gewöhnlichen Tenor gehörten.

"Ich bin eine Meisterin, wenn auch bis weilen ohne einen Partner oder eine Partnerin was allerdings nicht ungewöhnlich ist da ich selbst erst seit gestern hier zur Schule gehe. Ich habe zwar schon viele Erfahrungen gemacht eine Waffe für mich habe ich aber noch nicht entdeckt, beziehungsweise noch keinen der mit mir zusammenarbeiten wollte." antwortete sie wahrheitsgemäß der Esper. Nun da sie so drüber nach dachte stellte sich ihr die Frage: Wenn Alice und Mirelia Esper waren, was konnten sie dann? Waren sie so wie Nicolas und besaßen so etwas wie Telekinese? Oder funktionierte das anders? Bei Mirelia konnte sie sich absolut nicht vorstellen das diese eine Kämpferin war. Mirelia steuerte nun genau auf ihr Zimmer zu welches sie offenbar noch mit einer anderen Schülerin bewohnen sollte.

"Oh...du hast eine Zimmer Partnerin? Wie gemein...ich hatte bisher noch nicht das Glück."
meinte sie etwas niedergeschlagen. Gerade als Mirelia aber die Tür öffnen wollte ging diese von alleine auf. Also doch Esper-Zauber kräfte...

"Oh..."
ein Mädchen trat aus der Tür und Theni rutschte innerlich in sich zusammen. Offenbar doch keine Zauber Kräfte. Mirelia fackelte nicht lange und grüßte die etwas verschlafen aussehende Frau und stellte sich vor. Theni tat es ihr gleich und hob die Hand.

"Theni..freut mich. Ich hoffe wir fallen mit der Tür jetzt nicht ins Haus aber Mirelia...ich meine Mirelia und Alice..."...es fühlte sich einfach komisch an das so zu sagen..."...sind auf der Suche nach ihrer...ihren...Zimmergenossin...ja und da du gerade aus dem Zimmer kamst dachten wir uns...das ...du naja...du weißt schon..." es war erstaunlich wie nervös Theni sein konnte wenn es um soziale Interaktionen ging doch so etwas machte sie einfach nervös. Hoffentlich nahm es ihr die junge Frau nicht böse.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Mädchenwohnheim   Sa Apr 09, 2016 12:18 am

Als Yue aus ihrem Zimmer trat, wäre sie beinahe in eine Gruppe Mädchen gelaufen. Die Drei die vor ihrer Tür standen waren ihr vollig unbekannt, zumindestens konnte sich sich an keine von ihnen erinnern. „Seid uns recht herzlich gegrüßt, Ihr müsst Yue sein nicht wahr? Wir sind Mirelia und Alice.“ stellte sich die Kleinste vor. Ist sie Mirelia oder Alice? Sie kann ja nur eine von beiden sein, daher muss die Andere den anderen Namen haben. Nur wer ist wer? Hat sie sich zuerst vorgestellt oder ihre Begleitung? Arrg, ich bin echt noch nicht wach genug dafür! "Theni..freut mich. Ich hoffe wir fallen mit der Tür jetzt nicht ins Haus aber Mirelia...ich meine Mirelia und Alice..." mit diesen Worten unterbrach die Rothaarige ihren Gedankengang. "...sind auf der Suche nach ihrer...ihren...Zimmergenossin...ja und da du gerade aus dem Zimmer kamst dachten wir uns...das ...du naja...du weißt schon..." “Ja, die bin ich. Yue Chang sehr erfreut.“ antwortete sie mit einem Lächeln. “Wunderbar, da erspar' ich mir ja das Suchen. Nur hieß es nicht ich soll nur eine neue Zimmergenossin bekommen? Andererseits konnte ich mich auch nicht an ihren Namen erinnern.“ überlegte sie, bevor sie sich an die anderen Beiden wendete. “Also bist du Mirelia und sie Alice?“ fragte sie, während sie nacheinander erst auf die Kleinere von beiden und dann auf die Größere zeigt.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Mädchenwohnheim   Mo Apr 11, 2016 11:13 pm

Theni war also eine Meisterin. Diese Aussage schien Bedeutung zu haben, doch welche genau, konnte sich Mirelia noch nicht vorstellen. Wieso sollte eine Waffe mit ihr zusammenarbeiten? Waffen waren doch bloße Objekte, die keinen Willen zu haben schienen... Oder hatte suchte Theni eine Waffe, die wie Alice war? Also ein Teil von Thenis Sein selbst werden würde? „Dann sei Euch viel Erfolg auf der Suche nach einer Waffe gewünscht. Auf dass ihr in eurem Sein dann auch eins werden möget, wie wir.“ Ermutigte sie den Rotschopf dazu weiter zu suchen. An ihrem Zimmer angekommen, beging auch schon die nächste Person den Frevel, die Esperdame einzeln anzusprechen. „Wir sind weder Mirelia, noch sind wir Alice. Seid unserer Schaffung sind wir durch ein band, das wir selber nicht beschreiben können verbunden und daher in unserem Streben und Sein Eins. Daher sind wir Mirelia und Alice, weshalb wir auch so angesprochen werden wollen.“ Korrigierte Sie Yue und wandte sich sogleich mit ihrem nächsten Anliegen an die beiden Damen. „Sprecht, gibt es hier eine Kantine, denn wir verspüren ein gewisses Hungergefühl. Zur Feier des Tages und des unsrigen Treffens, würden wir Sie alle auch sehr gerne einladen.“
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Mädchenwohnheim   Do Apr 14, 2016 11:10 pm

Yue Chang. Der Name klang Asiatisch und Theni vermutete das die junge Frau daher sicher aus dem Östlichen Raum stammen würde. Diese erkundigte sich nun nach ihren neuen Zimmergenossinnen welche sie wohl schon erwartet hatte. Und genau wie Theni, Doug und vermutlich jeder andere der "Mirelia und Alice" kennenlernen durfte machte sie den Fehler sie falsch anzureden. der sprechende Teil der beiden den Theni nun in ihren Gedanken einfach mal als "Nur Mirelia" betiteln würde korrigierte die junge Frau so gleich. Hoffentlich hinterließ dies nun keinen schlechten Eindruck. Doch ohne das ganze in die Länge zu ziehen lenkte die kleine Puppenspielerin das ganze in eine andere Richtung. Sie erkundigte sich ob man hier irgendwo essen konnte beziehungsweise Essen zubereiten. Theni hatte bisher nur in einer der Läden der Stadt etwas gegessen daher zuckte sie nur mit den Schultern.

"Tja ich weiß leider nicht..öhm...Yuechan du scheinst schon länger hier zu sein...weißt du vielleicht wo wir um diese Zeit noch etwas Essbares auftreiben könnten?"
fragte sie freundlich. Es war immerhin schon ziemlich spät und vielleicht bestand ja auch die Möglichkeit Vorort etwas zu essen zu machen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Mädchenwohnheim   Sa Apr 23, 2016 1:16 am

„Wir sind weder Mirelia, noch sind wir Alice. Seid unserer Schaffung sind wir durch ein band, das wir selber nicht beschreiben können verbunden und daher in unserem Streben und Sein Eins. Daher sind wir Mirelia und Alice, weshalb wir auch so angesprochen werden wollen.“ korrigierte die junge Frau sie. “Ernsthaft? Das ist doch viel zu lang!“ dachte sie, als ihr plötzlich etwas in den Sinn kam. “Wenn ihr eh eins seit, kann man euch doch gleich Miralice nennen. Ich meine, dann seit ihr auch im Namen vollkommen eins “ schlug sie vor, froh eine Lösung für diese umständliche Bezeichnung gefunden zu haben.
Da das Thema des Gesprächs, während sie sich gedanklich über die umständliche Bezeichnung beklagt hatte, aufs Essen gelenkt wurde, antwortete sie um dieses Thema und Thenis Frage nicht zu übergehen: “Das Nächstliegendste wäre natürlich die Kantine.Falls ihr jedoch lieber in ein Resataurant wollt, kann ich euch den Goldenen Drachen empfehlen. Die Xiaolongbao dort sind einfach unschlagbar.“ Dabei erinnerte sie ihr knurrender Magen daran, dass sie eigentlich auf dem Weg dahin war.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Mädchenwohnheim   Do Apr 28, 2016 11:17 pm

Mirelia, die ihren Ohren nicht trauen wollte, war sich selbst uneins ob des Gesagten und blickte unsicher zu Alice hinauf. Alice wiederum schien es recht egal zu sein, wie man die beiden ansprach, da sie nur anteilnahmslos mit ihren Schultern zuckte. „Wir sind uns nicht sicher, ob dies die Weisheit eines genialen Geistes, oder der Frevel eines Toren ist.“ Musste sie Yue nachdenklich zugestehen. „Aber vorerst wollen wir auch diesen Namen unter der gegebenen Erläuterung billigen.“ Nachdem die Namensproblematik geklärt war, sollte es darum gehen das Loch im Magen der kleinen Dame zu füllen. „Da wir des Reisens für heute überdrüssig sind, würden wir es bevorzugen die Kantine aufzusuchen.“ Schlug sie vor und wartete ab, was ihre beiden neuen Begleiterinnen von dem ihrigen Vorschlag hielten.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Mädchenwohnheim   Mo Mai 02, 2016 5:21 pm

Theni musste sich ein Lachen verkneifen als die hübsche Frau der Bequemlichkeit halber einfach mal den Namen der beiden Entitäten zu einem vereinte. Warum war ihr das nicht eingefallen? Stadtessen hatte sie die ganze Zeit darüber nachgedacht wie sie damit umgehen sollte und war zu keinem sinnvollen Ergebnis gekommen außer sie so anzusprechen wie es ihr eben beliebte und das war mehr als skurril. Na ja nun war der ganze Rummel ja geklärt auch wenn Mirellia nicht begeistert aussah so störte es Allice scheinbar wenig weshalb man das nun so stehen lassen konnte.

"Mirellice, sehr schön!"
meinte Theni spaßend und pikste Allice mit dem Ellenbogen neckisch in die Seite. Sie war es noch nicht gewohnt sie wie etwas anders als einen Menschen zu behandeln daher bemerkte sie nicht mal das sie dies tat und es vielleicht unangebracht sein könnte. Nun stand aber erst ein mal die Frage des Essens im Raum und Mirellice bat sich zur Kantine zu begeben. Daher starteten die 4 Mädels sofort los und begaben sich unter der Führung von Yue zur Kantine.

TBC.: Kantine (mit Mirellia und Yue)

Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Mädchenwohnheim   

Nach oben Nach unten
 
Mädchenwohnheim
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Mädchenwohnheim

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Soul Eater RPG ::  :: Archiv :: Stuff-
Gehe zu: