StartseiteFAQMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Isegrim [Unsterblicher]

Nach unten 
AutorNachricht
Isegrim



Anzahl der Beiträge : 17
Der Charakter :


BeitragThema: Isegrim [Unsterblicher]   Sa März 19, 2016 2:30 pm

Allgemeines:

Bild: Ich würde gerne auf einen Avatar und auf ein Charakterbild verzichten, wenn dies möglich wäre. Falls es sich jedoch um eine Pflicht handelt, die eingegangen werden muss, werde ich das natürlich verstehen und mich aus dem Forum zurückziehen.

Vorname: Seinen ehemaligen Namen hat er abgelegt und sich dafür entschieden, nur noch Isegrim zu heißen. Früher hatte er wohl aber auf den Vornamen Brutus gehört.

Name: Einen Nachnamen trägt er ebenfalls nicht mehr, vor langer Zeit lautete dieser aber mal Fichtwald.

Geschlecht: Er ist männlich.

Alter: Körperlich sieht der Mann aus, als wäre er 30 Jahre alt. Man erahnt überhaupt nicht, dass er bereits schon 400 Jahre auf dieser Erde verweilt.

Größe: Mit ganzen 2m ist Isegrim wahrlich als Riese zu bezeichnen. Tatsächlich wird er meist sofort in der Menge erkannt und fällt ungemein wegen der Körperhöhe auf.

Geburtsort: Geboren wurde Isegrim im abgelegenen Norden Norwegens, fast fernab jeglicher Zivilisation.

Rasse: Mitglied des Unsterblichen Clans

Aussehen: Wie bereits oben erwähnt fällt als allererstes die Größe des Mannes auf. 2m sind wahrlich nicht wenig und verwähren ihm eigentlich jede Möglichkeit, sich aufrecht stehend in einer Masse verstecken zu wollen. Auch seine Statur begünstigt das "Nicht-auffallen-in-der-Menge" nicht gerade. So ist Isegrim mit reichlich gut trainierten Muskeln ausgestattet, besitzt breite Schultern und einen breiten Nacken. Die Bezeichnung Muskelberg trifft es wahrscheinlich noch am besten. Große Hände, lange Finger und Füße gehören ebenfalls zum Gesamtbild des Unsterblichen. Sein Teint ist als blass zu bezeichnen, was wohl mit seiner Abstammung aus dem hohen Norden zusammenhängt. Die Sonne schafft es kaum, der weißen Haut einen neuen Farbton zu verpassen - damit ist Isegrim bräunungsresistent. Kommen wir nun aber zum Gesicht des Mannes. Er besitzt eigentlich ein eher schmaleres Antlitz, dieser Eindruck geht jedoch durch den breiten Kiefer unter. Die Wangenknochen des Werwolfs sind leicht am Ursprung definiert, mehr aber auch nicht. Auffallend und blickfesselnd sind die in dezent geschmälten Augen wohnenden eisblauen Iriden. Als ebenfalls schmal zeigen sich auch die weißen Lippen Isegrims. Die Stirn des Unsterblichen ist frei, da seine hellbraunen Haare kurzgeschnitten sind und ihm nicht ins Sichtfeld fallen sollen. Sie sind etwas wüst und meistens ungekämmt, da der Träger sich nicht wirklich stark um sie schert. An Kleidung trägt Isegrim ein weißes Hemd, nicht gerade sehr hochwertig, und einen schwarzen Mantel, ebenfalls nicht die beste Qualität besitzend, der das Kleidungsstück darunter meist verdeckt, wenn er ihn geschlossen hält. Als Beinbekleidung dient ihm eine dunkelgraue, dezent schwarze, Jogginghose. Sie ist weit und bietet dem Mann dementsprechend reichlich Bewegungsfreiheit. Das Schuhwerk zeigt sich in zwei abgetragenen, dunkelgrauen Turnschuhen. Insgesamt wirkt Isegrim durch seine Kleidung etwas unordentlich und zerstreut. Das gesame Aussehen des Unsterblichen verändert sich im Übrigen, wenn er seine Werwolfsgestalt annimmt. Diese wird aber an anderer Stelle erläutert.

Charakter

Charakter Eigenschaft: Isegrim ist an sich ein sehr ehrlicher Werwolf, er sagt offen, was er denkt und versucht nicht, seine Emotionen zu verstecken. Es kann öfters passieren, dass er durch dieses Verhalten jemanden verletzt. Dem Mann sieht man meist sofort an, wie er sich gerade fühlt. Manche würden dies als Stärke betiteln, manche als Schwäche. Ihm selbst ist das regelrecht egal. Lügen kann er selbst nicht leiden und gut darin ist er schon gleich gar nicht. Schwört er also einmal jemandem seine Treue, so kann man sich sicher sein, dass Isegrim einen nie verraten würde. Loyalität ist eine wichtige Eigenschaft für den Unsterblichen, nach der er sein Leben gestaltet hat. Des Weiteren kann er die Shibusen und dessen Schüler und Lehrer nicht leiden, da diese seine Auftraggeberin auf dem Gewissen haben. Er hält sich meist von dem Gebäude fern, äußert seine Meinung darüber aber, wenn man ihn danach fragt. An sich wirkt Isegrim meist etwas verschlafen und tollpatschig, wobei er viel Temperament besitzt und beinahe das genaue Gegenteil von dem Wort "ruhig" bildet. Aufbrausend, leicht reizbar und impulsives Verhalten gehen damit einher - vorallem greift er äußerst schnell zu Gewalt, eine hohe Gewaltbereitschaft wird ihm daher auch angerechnet. Da er unsterblich ist, ist er mit den Jahren überheblich geworden in Kämpfen und unterschätzt seine Gegner viel zu oft. Damit kann man ihn durchaus als unvorsichtig einstufen, da er nicht allzu oft Kämpfe richtig zu Ende bringt, weil er vermutet, dass sein Feind sowieso nichts mehr machen kann. Mit Geld kann man den Werwolf im Übrigen nicht bestechen, dafür mit etwas vollkommen anderem. Isegrim liebt es Briefmarken zu sammeln. Er hat ein kleines Album in denen Briefmarken aus den verschiedensten Winkeln der Welt aufbewahrt sind. Sein Traum ist es, die seltensten zu finden und in seinen Besitz zu bringen. Redeschwälle und kindliche Begeisterung sind inbegriffen, wenn man dem Braunhaarigen ein paar Briefmarken-Raritäten zeigt und anbietet. Steht Isegrim einem also zu Dienste, reichen ein paar kleine, bunte Bildchen schon als Bezahlung. Im Übrigen ist er ein sehr dankbares Wesen, man könnte beinahe schon sagen, er ist ewig dankbar (gerade im Bezug auf Briefmarken!).

Vorlieben: Briefmarken, Briefmarken und nochmals Briefmarken. Wie? Noch mehr? Nun, es gibt tatsächlich noch weitere Dinge, die der große Kerl mag. So liegt ihm beispielsweise viel an den Eigenschaften Treue und Loyalität. Er bringt, durch Ereignisse aus seiner Vergangenheit, vorallem Hexen viel Sympathie entgegen. Zur Entspannung trinkt der Riese gerne auch mal einen schönen Pfefferminztee. Zudem wirkt er nicht grundlos verschlafen, so präferiert er wirklich einen ausgewogenen, langanhaltenden Schlaf.

Abneigungen: Auf Platz 1 der Liste der Abneigungen des Unsterblichen steht die Shibusen - mit allen ihren Insassen. Da ihm viel an Loyalität und Treue liegt, kann er im Gegensatz dazu Verrat und Lügen überhaupt nicht leiden. Zudem kann er durch seine leichte Reizbarkeit keine Beleidigungen ab, da diese ihn äußerst schnell aus der Reserve locken. Und auch wenn er oft genug andere unterschätzt, so mag er es überhaupt nicht, wenn andere dies bei ihm tun. Er ist ein Gut-Wetter-Werwolf und zeigt sich daher gegenüber Regen, Gewittern oder Stürmen abneigend, da ihm diese die Laune verderben.

Fähigkeiten

Stärken: In seiner menschlichen Form besitzt Isegrim genügend Muskelkraft, um großen Schaden mit Schlägen und Tritten auszuteilen. In seiner Werwolfsform gewinnt er nochmal an Muskelmasse dazu. Jeglicher Körperkontakt mit dem Monstrum sollte dann also vermieden werden. Ein kräftiger Kiefer ausgestattet mit gefährlichen Zähnen und ebenso massige Klauen sind die Hauptangriffswaffen des Mannes. Ein Treffer mit ihnen kann Einiges an Schaden anrichten. Seine Nebenfähigkeit ist ebenfalls nicht zu unterschätzen. Ausdauer und Stabilität werden dem Kerl noch zugeschrieben, so teilt er nicht nur mächtig aus, sondern hält viel aus - nicht zuletzt dadurch, dass er unsterblich ist, was wohl seine größte Stärke darstellt.

Schwächen: Genauso wie es Stärken gibt, existieren auch Schwächen - ebenso bei Isegrim. So ist er zwar stark und ausdauernd, aber überhaupt nicht schnell. Auch nicht in seiner Werwolfsform. Er versucht diesem Handicap mit seiner Nebenfähigkeit entgegenzuwirken, die auf den ersten Blick äußerst vielversprechend aussieht, aber wie jede Münze ebenfalls eine dunkle Seite besitzt. So muss er bei Überladung mit einer Gesamtlähmung oder einer Lähmung, die nur bestimmte Körperbereiche betrifft, rechnen. Auch kann er immer nur die Arbeit von einem Organ erhöhen. Bei der Aktivierung der Nebenfähigkeit sind Überraschungsangriffe durch leichte Zisch-Geräusche ebenfalls nicht möglich, genauso wenig wie filigrane Arbeiten aufgrund des dezenten Muskelzittern. Seine Ehrlichkeit und Offenheit stellt im Übrigen ebenfalls eine Schwäche dar, auch, dass er sich in der Masse aufgrund seiner Größe nicht verstecken kann.

Kampfstil: Aufgrund seiner Fähigkeiten ist Isegrim ganz klar ein Nahkämpfer, besitzt er schließlich keine Feuerballwerf-Angriffe oder Fernkampfwaffen. Dass Fernkämpfer ihm gegenüber im Vorteil sind, ist keiner Erwähnung mehr wert. Durch seine Unsterblichkeit neigt er dazu, auf rücksichtslose, direkte und vorallem aggressive Manöver zurückzugreifen. Da er seine Gegner meist unterschätzt verwendet er auch seine Nebenfähigkeit nicht gleich am Anfang eines Kampfes. Er beginnt mit einfachen, aber dennoch wuchtigen, Klauenhieben und Bissen, merkt er jedoch, dass er damit nich weiter kommt, da sein Feind ausweicht oder schlicht und ergreifend pariert, so wählt er, je nachdem ob es ihm gerade an Durchschlagskraft oder Geschwindigkeit mangelt, eine Verdoppelung der Lungen- oder Nebennierenaktivität. Meistens greift er eher zu Zweiterem. Die Manöver würden von diesem Punkt an noch kräftezehrender, aggressiver und rücksichtsloser werden, da er weiß, dass er nur eine begrenzte Zeit lang seine Organe ausreizen kann. Er setzt also alles auf eine Karte. Bemerkt er von Anfang an, dass sein Gegner stark ist (was er aber eher selten erkennen würde), so greift er sofort zur Erhöhung der Herzproduktion, um mit einem Gesamt-Boost den Kampf so schnell wie möglich zu beenden, um von den unangenehmen Nebeneffekten verschont zu bleiben. Muss er einen Teamkampf bestreiten, wird es noch schwieriger. Durch seine rücksichtslosen Kampfmethoden kann er sich eher schlecht auf Taktik und Strategie einstellen. Es soll sogar schon passiert sein, dass er Partner durch Unvorsichtigkeit verletzt hat.

Clanfähigkeit: Isegrim gehört einem Werwolf-Clan an und ist daher mit der Fähigkeit gesegnet, sich in einen Werwolf zu verwandeln. Dazu kommt noch eine weitere Nebenfähigkeit. Doch beginnen wir ersteinmal mit der Form, die er annimmt. Der Werwolf, der ihm innewohnt, ist ein ungefähr 20cm größer als der Braunhaarige - 2,20m, also. Das dies eine beachtliche Größe ist, ist eigentlich gar keiner Erwähnung mehr wert. Da Isegrim helle Haut besitzt, ist die Fellfarbe seiner Werwolfsform entsprechend ähnlich farbig - hellgrau. Das Fell an sich ist weder flauschig noch kuschelig warm, viel mehr ist es drahtig und dünn. Ein schönes Gefühl bietet das Anfassen der "Fellpracht" also keinesfalls. Die Arme des Mannes werden in seiner Werwolfsform um Einiges länger und kräftiger, so wirken sie im Vergleich zu den Beinen, die zwar ebenfalls vor Energie nur so strotzen, jedoch nicht an übermäßiger Länge dazugewinnen, beinahe überproportioniert. Eine gekrümmte Haltung geht mit diesem Körperbau einher. Muskeln besitzt die Werwolfsform weiterhin, und zwar noch mehr als Isegrim in seiner Menschenform hat. Ein breiter Nacken und dicker Brustkorb zählen also auch zum Aussehen des Werwolfs. Die Schnauze ist ein wenig schmal, jedoch verliert sich auch dieser Eindruck durch die kräftigen, gelblichen Zähne. Ein paar von diesen im Unterkiefer sind so weit in die Höhe gewachsen, dass sie auch wenn Isegrim das Maul geschlossen hält, gut sichtbar sind. Krallen befinden sich an den pelzigen Füßen- sowie auch an den Händen. Sie sind massig und schwer, ebenfalls leicht gelblich, und bilden mit der Schnauze des Werwolfs die gefährlichsten Waffen. Der Schweif des Koloss' ist ungewöhnlich dünn und lang, zudem besitzt er einen Knick in der Mitte. Der Blickfang bei Isegrims menschlicher Form, die schöne Farbe der Iriden, geht in seiner Werwolfsform nicht verloren. So besitzen sie die gleiche Farbintensität und da die Augen sogar etwas größer sind, sind sie noch besser erkennbar. Die Ohren des großen Monstrum sind kurz und spitzzulaufend. Ein weiteres nennenswertes Detail der Form wäre, dass der Unsterbliche dazu neigt, in eben dieser Erscheinung, mehr Speichel zu produzieren. Im Großen und Ganzen wirkt der Werwolf alles andere als nett und freundlich, viel mehr lässt er ängstlichen Menschen das Blut in den Adern gefrieren.

Besondere Fähigkeiten: Die oben erwähnte Nebenfähigkeit des Unsterblichen besteht darin, dass er bei bestimmten Organen die Arbeit verdoppeln kann. Herz, Lunge, Nebennieren, Magen, Darm und Leber fallen in den Wirkungsbereich des Werwolfs. Verdoppelt er beispielsweise die Arbeit seines Herzens, so verschafft ihm das einen Bonus (praktisch: Stärke+, Geschwindigkeit+, Ausdauer+) - sollte aber niemals mehr als 5-10min (3 Postings) verwendet werden. Es ist eine Art "letzter-Ausweg-Plan". Übertreibt er es mit der Nutzung, trifft ihn sofort der unangenehme Nebeneffekt. Sein Herz wird durch den Stress geschwächt und läuft auf Sparflamme, was bedeutet, dass er komplett gelähmt wird (praktisch: Stärke-, Geschwindigkeit-, Ausdauer-). Er läge dann vollkommen ungeschützt da, könnte gerade noch so reden. Je nachdem wie sehr er es übertrieben hat, kann die Gesamtlähmung zwischen 30-60min (10-15 Postings) andauern. Dass er damit mehr als nur ein leichtes Ziel ist, ist denkbar. Verdoppelt er die Nutzung von Magen und Darm, beschleunigt das nur den Verdauungsprozess, maximal kann er dies 10-15min tun (3-4 Postings). So kann er mehr in kurzer Zeit essen, wird aber bei Überladung von einer Ober- und Unterkörperlähmung getroffen, die ca. 20-30min anhält (5-10 Postings). Dass dies kein Kampfvorteil ist, ist ebenfalls ableitbar. Die Arbeitserhöhung von Leber lässt ihn schneller Gifte verarbeiten, ebenfalls 10-15min (3-4 Postings), ähnlich wie beim Magen und Darm bringt ihm das eher nichts im Kampf, es sei denn, er wird vergiftet - in diesem Falle verschafft es ihm ein Vorteil. Allerdings kann er auch hier bei Überlastung von einer Unterkörperlähmung getroffen werden, die 20-30min anhält (5-10 Postings). Die Verdoppelung von Lungen- und Nebennieren-aktivität stellt wirklich als Einzigstes einen Kampfvorteil dar. So kann er durch Ersteres mehr an Ausdauer gewinnen (Ausdauer+) und durch Zweiteres die Adrenalinproduktion verstärken (Stärke+, Geschwindigkeit+). Er kann allerdings immer nur bei einem Organ die Aktivität verdoppelnund ähnlich wie beim Herz, kann er bei den beiden Organen ca. 10-20min (3-5 Postings) kämpfen, ehe ihn eine ähnliche Lähmung trifft - jedoch keine Ganzkörperlähmung. Bei den Lungen wäre die Überladung wohl eine Lähmung von Armen, Kopf und Oberkörper, bei den Nebennieren wären es die Beine und der Unterkörper. Wie beim Herz kommt es darauf an, wie sehr er es übertrieben hat. Die Zeit variiert also von 30-60min (10-15 Postings). Ebenso dampft sein Körper ein bisschen und gibt leichte Zisch-Geräusche ab, wenn er die Adrenalinproduktion erhöht, was dazu führt, dass ein Überraschungsangriff so unmöglich wäre. Bei erhöhter Herz- und Lungenproduktion zittern seine Muskeln dezent, was dazu führt, dass filigrane Arbeiten auch nicht mehr auszuführen sind und unpräziser werden.


Biographie

Ziel: Isegrim will die seltensten Briefmarken der Welt besitzen. Manche würden dieses Ziel als... Langweilig, beschreiben. Nicht aber der Werwolf. Er ist regelrecht fasziniert von Briefmarken und würde alles dafür geben, sein Album endlich gefüllt zu sehen.

Story: Geboren wurde Isegrim vor 400 Jahren im Norden Norwegens. Sein bürgerlicher Name lautete zu dem Zeitpunkt noch Brutus Fichtwald. Doch schon früh empfand er diesen als hinderlich, gefiel ihm die Bedeutung vom Namen wohl nicht. Brutus besaß keine Geschwister, er wuchs als Einzelkind auf. Was aber nicht heißt, dass er einsam war. Sein Clan existierte schon ganze 1500 Jahre, nicht unbedingt wenig, und war dementsprechend groß. Am besten verstand sich das Kind mit dem ältesten Familienmitglied. Den kleinen Jungen faszinierten Geschichten über vergangene Zeiten. Doch der Tag bestand nicht nur daraus, vierundzwanzig Stunden nur Erzählungen zu lauschen, so begann er bereits früh mit seinen verschiedenen Cousins seine Werwolfsform auszukosten und zu trainieren. Gerade in seiner Jugendzeit hatte er stets und ständig den Drang, sich seinem Clan zu beweisen. So war es den Mitgliedern eigentlich verboten, das Anwesen zu verlassen und Kontakt mit der Zivilisation aufzunehmen - nur wenn sie sich als verantwortungsbewusst genug zeigten - doch Brutus entschied sich dafür, auf eigene Faust in das anliegende Dorf zu reisen und zu beweisen, dass ihm die Erlaubnis zur Abreise gegeben werden sollte, interessierten ihn schließlich die Geschichten über die Außenwelt so sehr. Er schlich sich eines nachts hinaus und stapfte durch den eisigen Schnee. Als er bereits nah am Dorf angekommen war, wurde er von Müdigkeit übermannt, wechselte in seine Werwolfsform, um sich an einem Baum auszuruhen und dank des Fells nicht zu erfrieren. Doch er hatte nicht damit gerechnet, dass am nächsten Morgen ein kleines, rotgekleidetes Mädchen ihn entdecken würde. Das Kind informierte sofort vollkommen verängstigt das gesamte Dorf, welches zum Baum marschierte, um den Werwolf zu fangen - und auszurotten. Brutus erwachte durch den Trubel und sah sich mit dem Problem konfrontiert. Er wusste nicht, was er tun sollte und entschied sich für eine Flucht. Damit führte er die Dörfler jedoch zum Anwesen und diese erhielten eine Erkenntnis. Ein Rudel voller Wölfe hatte sich im Anwesen des großen Gründervaters eingenistet! Dass der eigentliche Gründervater ein Teil des Clans war, ahnte niemand. Die Familie reagierte entrüstet auf das Verhalten Brutus' und so wurde entschieden, den Werwolf aus dem Clan zu verbannen, da er reichlich Unglück über sie alle gebracht hatte, wussten sie immerhin nicht, wie sie die friedliche Beziehung zum Dorf wiederherstellen sollten. Der junge Mann war mehr als nur erschüttert, als er in die Wälder entfloh. Er wusste, dass er weg musste. Aber wohin? Er hatte niemanden mehr. Während der Werwolf immer weiter fortrannte, kam er nach ein paar Wochen schließlich in einem anderen Gebiet an. Und wie es das Schicksal so wollte, schlief er wiedermal an einem Baum ein und wurde erneut von einer rotgekleideten Person entdeckt. Aber keinem ängstlichen Mädchen. Sondern einer Hexe, die ihrerseits ebenfalls auf der Flucht war - vor der Shibusen. Sie war am mehrfachen Mord Unschuldiger schuld, die sie für ihre Experimente genutzt hatte. Sie sah den schlafenden Werwolf, doch statt Angst zu bekommen, stuppste sie das schlafende Ungetüm mit dem Fuß an. Als Brutus erwachte und sie entdeckte, wollte er schon wieder die Flucht antreten, doch die Hexe offenbarte ihm, dass sie keine feindlichen Absichten hätte. Da er damals noch etwas naiver war, glaubte er ihrem Wort sofort und blieb an Ort und Stelle. Sie analysierte das schnellflüchtende Verhalten Brutus' eilig und erkannte eine Chance, den Unsterblichen und seine Fähigkeiten für sich zu nutzen. Sie erzählte ihm von sich, ihr Name war Amelia, und von der Welt "da draußen". Nachdem sie erfuhr, warum er komplett allein war, bot sie ihm an, er könne doch mit ihr reisen. Da Brutus keine Zukunft für sich gesehen hatte, ergriff er das Angebot sofort und bildete ein Team mit der Hexe. Diese gab ihm irgendwann den Namen "Isegrim", nachdem sie eine Fabel über Wolf und Fuchs gelesen hatte. Sie begründete ihr Verhalten damit, dass sie die Bezeichnung passender empfand, als Brutus. Zusammen verbrachten die beiden einige Zeit und Isegrim zeigte äußerste Loyalität und Treue, was Amelia mehr als nur gefiel. Der Werwolf hatte kein Problem damit, Unschuldige zu fangen und Amelia auszuliefern, auch wenn er wusste, dass die Hexe sie mit ihren Experimenten töten würde. Nein, die Gewaltbereitschaft des Mannes war im großen Maße vorhanden. Irgendwann wog sich die Hexe in Sicherheit und glaubte, selbst die Shibusen könnte ihr und Isegrim nichts mehr antun. Es war tatsächlich schon oftmals vorgekommen, dass die Zwei gegen Schüler gekämpft hatten - siegreich. Doch Amelia hatte sich zu sehr auf die eigene Stärke verlassen, als sie ein aggressives Manöver gegenüber einer Gruppe Schüler startete, wurde sie von deren Stärke überrascht. Isegrim versuchte sein Äußerstes im Kampf, allerdings war seine Zeit für die Herzaktivitätserhöhung abgelaufen und so lag er vollkommen reglos da und konnte nichts tun, während Amelia enthauptet- und ihre Seele gegessen wurde. An diesem Punkt manifestierte sich seine Abneigung gegenüber der Shibusen. Da der Kerl unsterblich war, entschied man sich dafür, ihn auszuliefern. Es war pures Glück, dass die Schüler nicht wussten, wie lange seine Körperlähmung anhielt. Glaubten sie schließlich, dass er für immer so sein würde. Nach einer Stunde Transport, erhöhte er die Nebennierenaktivität und entschied sich für eine rasante Flucht. Es gelang ihm, doch noch heute schämt er sich dafür, dass er vor seinen Feinden geflohen war - es ist die größte Demütigung, mit der Verbannung aus dem Clan, die er je erlebt hatte. Er tauchte im Untergrund ab und ist er seit kurzer Zeit wieder gesichtet worden. Er hat trainiert, um nicht nocheinmal so eine Niederlage zu erleben. Zudem hatte er keine Lust mehr, darauf zu warten, weiter Briefmarken sammeln zu können. Isegrim sucht also momentan nach einer neuen Hexe oder einem Hexenmeister, der oder dem er dienen kann, da er glaubt, so am besten über den Erdball zu kommen und denkt, viele wären so ähnlich wie Amelia. Die Faszination, die er Briefmarken entgegenbringt, entflammte im Übrigen, als die Hexe mal einen Brief schrieb und zwischen den bunten Bildchen auswählen musste. Auch war es Amelia, die damals die Kleidung des Mannes so verzauberte, dass sie sich Körperveränderungen anpasste, war sie es wohl leid gewesen, ständig neue Kleidungsstücke besorgen zu müssen, wenn der Werwolf gekämpft hatte. Dass die Stücke in gewisser Weise also abgenutzt und alt wirken, liegt einfach daran, dass es seine Grundausstattung ist und er sie schon seit Ewigkeiten trägt. Und natürlich auch wäscht. Wäre immerhin unangenehm für Nase, wenn nicht.


Sonstiges für den Admin

Bildquelle: /

Multicharakter: Es ist mein erster Charakter.

Anmerkungen: Die Anmerkung steht oben beim Punkt 'Bild'.


Zuletzt von Isegrim am So März 20, 2016 10:44 pm bearbeitet; insgesamt 3-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Emily & Silvester
Moderatorin
avatar

Anzahl der Beiträge : 871
Der Charakter :


BeitragThema: Re: Isegrim [Unsterblicher]   So März 20, 2016 2:38 pm

Eine schöne Bw x3

2x

_________________


Start  || Stop


Zuletzt von Emily & Silvester am Mo März 21, 2016 11:56 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Black Star
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1747
Der Charakter :


BeitragThema: Re: Isegrim [Unsterblicher]   So März 20, 2016 8:38 pm

Die genaue Erläuterung der "Nebenfähigkeit" bitte unter "besondere Fähigkeiten" und Bei "schwächen" nur kurz vermerken
Ansonsten wars das auch von nir

_________________


Multicharas: Black Star, Nayami, Moegami, ???
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Isegrim



Anzahl der Beiträge : 17
Der Charakter :


BeitragThema: Re: Isegrim [Unsterblicher]   So März 20, 2016 8:51 pm

Erstmal vielen Dank für das Lob. :)

Es liest sich nun zwar etwas seltsam, aber der Steckbrief sollte fertig bearbeitet sein.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Isegrim [Unsterblicher]   

Nach oben Nach unten
 
Isegrim [Unsterblicher]
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Wade "Deadpool" Wilson [Unsterblicher Clan]

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Soul Eater RPG ::  :: Angenommene Charaktere-
Gehe zu: