StartseiteFAQMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen
 

 Charles Sterling (Esper)

Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast
avatar


Charles Sterling (Esper) Empty
BeitragThema: Charles Sterling (Esper)   Charles Sterling (Esper) Icon_minitimeSa Mai 14, 2016 10:32 pm

Allgemeines:


On  ♪♫ Off


Vorname: Der Name des werten Herren lautet Charles, was so viel bedeutet wie "freier Mann". Eine Bedeutung, die recht gut auf dem lila Haarigen passt. Von nahestehende Personen wie seine Eltern oder kleineren Geschwister wird er auch oftmals Charlie gerufen. Heutzutage, wenn er bei seiner Reise, neuen Leuten begegnet stellt er sich selber meist als ein armer Antiquitätenhändler vor oder als jemand der sich gerne einmischt. Was kann man sonst noch sagen? In der Schule oder von Personen, die mit ihm in Streit geraten sind, nannten beziehungsweise nennen ihn Vierauge, auf Grund seiner Brille - Warum auch sonst? Zuletzt kann man noch erwähnen, dass er auch recht oft als Verrückter betitelt wird, allerdings hauptsächlich von Fremden, die den jungen Esper noch nicht wirklich kennen.

Name: Als aller erstes muss man wohl erwähnen, dass er in seinem, noch recht kurz Leben, schon einmal seinen Nachnamen gewechselt hatte. Geboren wurde er mit dem Nachnamen Fairchild, der Nachname seiner Mutter und auch der ihres Gatten, somit Charles Stiefvater. Allerdings legte er diesen nach seinem neunzehnten Geburtstag ab und nun mehr lautet sein Nachname Sterling. Dies ist der Nachname seines richtigen Vaters, den er zwar nie kennenlernen konnte, aber seinen Namen trotzdem tragen wollte.

Geschlecht: Männlich ist der lila Haarige natürlich. Oder kann man da was anderes behaupten?

Alter: Sowohl körperlich als auch Seelisch ist Charles zweiundzwanzig Jahre alt.

Größe & Gewicht: Manche meinen wohl, dass Charles zu den recht "kleinen" Leuten gehört, doch er findet dies nicht so und ist mit seiner Größe von 1,78 Meter voll zufrieden. So handelt es sich bei Charles um einen jungen Mann von recht schlanker Statur, ohne wirkliche Muskelmasse. Sein Gewicht variiert daher meist zwischen 69 und 74 Kilogramm, ein gesundes Gewicht könnte man noch sagen.

Geburtsort: Geboren wurde der Antiquitätenhändler in London, England.

Rasse: Man wollte es anfangs verschleihern, sagte ihm, dass er genauso wäre wie alle anderen, doch dem war nicht so und Charles wusste es eigentlich schon die ganze Zeit. Der lila Haarige gehört der Rasse Esper an, genau, wie sein leiblicher Vater.

Besonderes: Es gibt doch schon ein paar kleine Besonderheiten an seinem Ausssehn, die man hier aufzählen könnte.

Zum einen währen da wohl seine Augen, genauer gesagt seine Iris die man hier aufzählen kann. Diese graue und recht trübe Iris nimmt, sobald er Grimms Buch hervor ruft, ein sehr helles Grün an, eher sogar schon ein Neon Grün. Besondere Fähigkeiten erlangt er da durch allerdings nicht. Des weiteren hat der lila Haarige eine Kreuzförmige Narbe auf der Brust, die er da durch erhalten hat, dass er damals seine Fähigkeiten noch nicht richtig kontrollieren konnte und diese ihn verletzten, als sie außer Kontrolle gerieten. Er überklebt diese Narbe mit einem langen schwarzen Band, denn er hat einfach keine Lust immer wieder drauf angesprochen zu werden.
Ebenso besitzt er noch ein Tattoo, welches sich an seinem rechten Handgelenk befindet. Das Motiv ist eine alte Armbanduhr, vom ähnlichen Style wie Aschenputtel.
Spoiler:
 


Charakter

Charakter Eigenschaft: Die Charakter Eigenschaft des jungen Espers kann man als recht "komisch" erachten. Er kann zum einen ein recht freundlicher und ruhiger Geselle sein, mit dem man sich gut unterhalten und ebenso vernünftige Gespräche führen kann, da er selbst auch eine Freude an solchen Unterhaltungen besitzt. Hilfsbereit ist er zu Kunden, wie auch zu Fremden und Freunden. Des weiteren ist der lila Haarige sehr bescheiden, überlasst anderen sein Essen oder andere Sachen und braucht selbst nur das nötigste. Eine Ausnahme hingegen bildet Antiquitäten, da er als Antiquitätenhändler arbeitet, ist er immer auf der Suche nach neuen wertvollen Gegenständen. Somit lässt er oftmals für solche Dinge alles stehen und liegen, reist um die halbe Welt, um den Gegenstand kaufen zu können und nimmt dabei keine Rücksicht auf andere. Somit kann man gut sagen, dass er sehr Pflichtbewusst ist, vor allem in seinen Job, denn Antiquitäten brauchen ordentliche pflege. Zumindest sagt der junge Mann das immer wieder so. Somit mag er es auch nicht, wenn man diese Gegenstände nicht wertschätzt und sie als "Müll" bezeichnet. In solchen Momenten könnte der junge Esper wirklich aus der Haut fahren. Hingegen ist er deshalb sehr ehrlich und sagt das, was er denkt, egal in welcher Situation. Man kann dies somit als eine positive aber auch negative Eigenschaft betrachten.
Es gibt aber auch Tage, in denen er oftmals aufgedrehter ist, als an anderen Tagen. Charles lacht viel mehr, als sonst. Oftmals, weil er mehr Sachen lustig finden, auch die, die eigentlich nicht als Witz gemeint waren. Der junge Esper bewegt sich oftmals ruckartiger als sonst, seine Antworten kommen mit leichter Verzögerung und stets ziert ein leicht wahnsinniges Lächeln sein Gesicht. Doch keines Falls ist der junge Mann diesem anheim gefallen. Er besitzt ein schlechtes Namensgedächtnis, weshalb er Leute immer wieder mit dem Namen anredet, der ihm grade als erstes in den Sinn kommt. Ihn selber stört es deshalb auch wenig, wenn er mit dem falschen Namen angesprochen wird. Sollte es jemanden allerdings sehr stören, dass Charles seinen Namen nicht kennt, so schnappt er sich einen schwarzen Textmarker (oder einen anderen Stift) und schreibt sich den Namen auf die Stirn der Person, mit dem er grade redet. Ja, auch dann beschweren sich noch Leute, doch Charles schaltet dann einfach Durchzug und widmet sich nebenbei anderen Sachen. Der lila Haarige findet so was immer komisch, denn nie konnte er es anderen bei diesem Thema recht machen. Aber was soll man machen? Sobald man ihn allerdings auf seine Familie anspricht, so entdeckt man auch sein ernste Seite. Wobei das Thema wohl auch wieder gespalten bei ihm ist.
Über seine Eltern, bei denen er groß geworden ist, kann er nicht wirklich ein gutes Wort verlieren. Zumindest, wenn man ihn überhaupt überzeugen kann darüber zu reden. Hingegen mag er seine jüngeren Geschwister sehr gerne und freut sich immer mal wieder sich mit ihnen treffen zu können. Doch zuletzt kann man sagen, dass der lila Haarige ein sehr kontaktfreudiger Mensch, auch wenn er bei wärmeren Tagen die Außenwelt er meidet. An solchen Tagen fühlt er sich oftmals schlapp und Lustlos, hat auch ab und an mal einen Schwindelanfall, was seiner Herzneurose nicht besonders gut bekommt. Eine unbegründete Angst, würde man zu erst sagen, doch ist er sich nicht immer dessen bewusst. Er hat gelernt mit dieser Krankheit zu leben, will sich aber diesbezüglich nicht helfen lassen. Man könnte wohl meinen, dass hier sein Stolz die überhand gewinnt, was nicht immer wirklich vernünftig ist. Charles nimmt innerhalb des "Krieges", wenn man es so nennen kann, zwischen der Shibusen und den anderen Parteien eine neutrale Position ein. Er will sich nicht in Kämpfe einmischen beziehungsweise selber mitkämpfen, alles was er will ist diesen "Krieg" von beiden Seiten aus verfolgen zu können und wenn es nötig ist, eine Seite auch mal ein wenig anzustacheln. Der junge Mann liebt interessante Konfrontationen, da kommt so etwas doch immer wieder perfekt. So kam er auch zu seinem Spitznamen, denn er sich allerdings selbst gegeben hatte. Doch trotzdem passt dieser gut zu ihm. Der junge Mann ist sehr an Literatur interessiert, weshalb er sehr gerne und auch viel liest. Auf Grund der Tatsache, dass er vor allem warme Sommertage nicht mag und diese ihm auch nicht wirklich gut bekommt, so liebt er vor allem Regen und Gewitter in dieser Zeit. Es entspannt ihn und bei solchen Spaziergängen bekommt er seinen Kopf frei. Im Endeffekt kann man sagen, dass sein Charakter ziemlich komplex ist und einige Leute vielleicht ihre Zeit brauchen, bis sie ihn wirklich verstehen.

Vorlieben:
♪♫ Antiquitäten
♪♫ Bücher
♪♫ Ruhe
♪♫ Tragödien
♪♫ Tee
♪♫ interessante Konfrontationen & Konversationen
♪♫ Dunkelheit
♪♫ Regen und Gewitter

Abneigungen:
♪♫ laute Umgebungen
♪♫ Leute, die Antiquitäten nicht wertschätzen
♪♫ Naivität
♪♫ Respektlosigkeit
♪♫ heiße Tage
♪♫ Überheblichkeit
♪♫ früh aufstehen
♪♫ Langeweile, wenn nichts interessantes passiert


Fähigkeiten

Stärken:
♪♫ sehr gute Reflexe
♪♫ intelligent
♪♫ schnell und geschickt
♪♫ guter Lügner & Schauspieler
♪♫ psychisch Stärk

Schwächen:
♪♫ Herzneurose*
♪♫ Hitze
♪♫ Einzelgänger
♪♫ Ausdauer
♪♫ Muskelkraft
♪♫ Sehschwäche (Kurzsichtig)

*Eine Herzneurose ist eine psychische Störung, bei der Betroffene ständig in der Angst leben, einen Herzinfarkt zu erleiden. Wie es bei Angstzuständen häufig der Fall ist, beschleunigt sich dabei der Puls der Betroffenen und der Blutdruck steigt. Damit einhergehen können Herzrasen, Herzschmerzen oder Herzstolpern. Außerdem kann es bei einer Herzneurose zu Schwindel, Atemnot, Schwitzen und Zittern kommen. Auch Schlafstörungen sind ein häufiges Begleitsymptom der Herzneurose.

Kampfstil: Kampfstil? Ach, so etwas wird doch über bewertet! ..Guck nicht so böse, ich schreib ja schon. Charles hält sich prinzipiell aus aller Art von Kampf raus und geht diesen, wenn möglich, aus dem Weg. Er hält nichts davon und wird es auch nie, einfach, weil der lila Haarige so etwas als unnötig erachtet. Somit zieht er sich bei Kampfbeginn zurück oder überlässt das anderen. Charles ist zwar ein kluger Kopf, doch durch seine Herzneurose nicht in der Lage lange genug gegen jemanden zu kämpfen. Das gleiche gilt auch für heiße Sommertage. So konnte er sich schon des öfteren mal vor kämpfen drücken durch seine Lügen und sein schauspielerisches Talent. Sollte er also wirklich mal kämpfen müssen, so versucht er den Kampf nicht in die Länge zu ziehen und mit schnellen Angriffen zu treffen. Eigentlich recht unspektakulär, sonst kann man eigentlich nichts zu seinem Kampfstil sagen. Es hängt auch ein wenig davon ab, welchen Gegenstand der Antiquitätenhändler benutzt.

Esperkräfte:

Das Buch von Grimm

Vor etwa 200 Jahren entdeckten Jacob C. Grimm und sein Bruder Wilhelm C. Grimm 200 Gegenstände, die nicht in diese Welt gehören. Da sie die Dinge als gefährlich erachteten, bannten sie diese jeweils mit einem Namen und versiegelten sie in einem magischen Buch. Heute sind diese Gegenstände als bekannte Märchen der Brüder Grimm bekannt.

Kapitel 1
Kapitel 2
Kapitel 3
Kapitel 4
Kapitel 5

Kapitel 6
Kapitel 7
Kapitel 8
Kapitel 9
Kapitel 10



Aschenputtel

In einer traumhaften Nacht, die ihr Leben verändern sollte, fürchtete Aschenputtel die Glocke, die das Ende des Balls ankündigten. Und so wünschte sie sich: "Oh, wenn ich doch die Zeit zurückdrehen könnte."



Aschenputtel ist eine magische Armbanduhr. Ihre Kraft besteht darin, Dinge, die sie berührt, in den Zustand von vor 24 Stunden (48 Posts) zurückzuversetzen.
Die Dauer der Wiederherstellung beträgt 1 Posts. Cooldown danach 3-5 Posts, je nach größe des Gegenstandes.
Es können ausschließlich Gegenstände zurückgesetzt werden; Leute zurückzusetzen, sodass sie keine Verletzungen mehr haben, jünger werden oder der gleichen, geht nicht.
Gegenstände, die Charles weniger als einen halben Tag besitzt verschwinden, sobald man Aschenputtel auf sie anwendet. Sollte ein Gegenstand länger als 24 Stunden kaputt sein oder Essen länger als zwei Tage gegessen sein, so hat die Uhr keine Wirkung, da der Gegenstand z.b vor 24 Stunden immer noch kaputt war.


Aschenputtel war der erste Gegenstand, der Charles auch im Traum erschienen ist. Somit ist sie die einzige, die ein fiktives Aussehen besitzt. Was das ganze allerdings zu bedeuten hat, dass weiß der junge Esper noch nicht.


Dornröschen
Hüll alles ein, Dörnröschen!


Zur Zeit ist Charles auf der Suche nach diesem Gegenstand. (Wird also im Inplay gesucht. Ist ein Regenschirm~)


Hänsel & Gretel
Zeige einem verwirrtem den Weg

Hänsel und Gretel ist eine kleine magische Kugel, ähnlich einer Murmel. Dieser Gegenstand hat die Fähigkeit andere Gegenstände und Personen zu finden und Charles den Weg bis dahin zu zeigen (Den Weg, in Form von Linien, kann allerdings nur Charles sehen). Auch Illusionen können damit durch schaut werden, denn wenn man Richtig sucht, kann man die wahre Person dahinter erkennen. Sollte sich also einer Tarnen, kann der ihn z.b als Lügner wieder finden. Die Seelenproduktion von Hexen kann man damit allerdings nicht durch schauen.


Fitchers Vogel
Fitchers Vogel handelt von einem Mädchen, das seine beiden älteren Schwestern rettet, die zuvor verbotene Räume betreten haben. Es selbst entkommt, indem es einen Totenkopf als seine Doppelgängerin herrichtet.

Die Form von Fitchers Vogel ist ein älteres Kästchen. Die Fähigkeit dieses Gegenstandes ist die Reproduktion, mit welcher es Gegenstände - auch nur Gegenstände - vervielfachen kann, was immer 2 Posts dauert. Da der Platz natürlich begrenzt ist, kann man auch nur bestimmte Dinge in diesem Kästchen lagern. Sollte man zum Beispiel Kekse (5-7 Stückzahl) in dieses Kästchen legen und es schließen, so würde nach 2 Posts der ganze Raum mit Kekse befüllt sein. Die Reproduktion kann man nur Stoppen, wenn man den Gegenstand wieder aus dem Kästchen holt oder Charles den Gegenstand wieder ins Buch zurück holt. Cooldown 2 Posts. Stückzahl 150.


Die Bremer Stadtmusikanten
Ein Märchen, in dem Tiere mit vereinten Kräften Räuber in die Flucht schlagen

Mit der Fähigkeit der Bremer Stadtmusikanten steigt die Körperkraft von Charles an. Der Gegenstand, in Form von Kopfhörern, muss dabei vom Anwender aufgesetzt worden sein; Würden sie nur um den Hals liegen, so würde die Kraft nicht funktionieren. Mit diesem Push kann Charles Häuserwände einschlagen oder Straßenschilder raus reißen, damit er sie für sich nutzen kann. Sobald der Gegenstand wieder in dem Buch verschwindet, ist Charles für die nächsten 3-5 Posts ein wenig außer Atem und somit langsamer als sonst. Die Fähigkeit von den Bremer Stadtmusikanten hält 7 Posts.


Brüderchen und Schwesterchen
Das Brüderchen trinkt aus einer verwunschenen Quelle und verwandelt sich in ein hilfloses Reh. Fortan muss der Bruder unter dem Schutz seiner Schwester leben

Der Gegenstand von Brüderchen und Schwesterchen ist ein schwarzes Halsband. Dieser hat die Kraft Seelenwellen zu unterdrücken und somit Meister und Waffe zu verwehren eine Attacke oder eine Seelenresonanz durch zuführen. Das Halsband löst sich nur, wenn es mit Feuer in Kontakt kommt oder sich Sand zwischen dem Halsband und dem Hals befindet. Sollte es sich somit auflösen beziehungsweise zerstört werden, so ist es für die nächsten fünf Posts nicht einsetzbar. Das ganze hält 20 Posts, vier Posts danach Pause.


Der singende Knochen
Ach, du liebes Hirtelein, du bläst auf meinem Knöchelein, mein Bruder hat mich erschlagen, unter der Brücke begraben, um das wilde Schwein, für des Königs Töchterlein.

Der singende Knochen ist eine Mundharmonika mit der Kraft die Gedanken anderer, in einem Umkreis von fünfzehn Meter, lesen zu können. Charles muss die richtigen Gedanken natürlich dabei raus sortieren, da er andere Stimmen in diesem Umkreis nicht ausblenden kann.


Die Gänsemagd
Eine Prinzessin, die von ihrer Kammerjungfer betrogen wird. Sie wird gezwungen, ihre Identität mit der ihrer Magd zu tauschen, damit diese den Prinzen heiraten kann

Die Gänsemagd kann Informationen in Büchern, auf Papier oder der gleichen verfälschen beziehungsweise sie mit Texten aus anderen Büchern, die ebenfalls mit im Radius sind, vertauschen. Dieser Gegenstand wirkt nicht bei Texten, die digital oder per Spiegeltelefon geschrieben wurden beziehungsweise auf diesen stehen. Der Radius dieses Gegenstandes beträgt acht Meter, da er bei einem größeren Radius Sachen verfälschen kann, auf die er es gar nicht abgesehen hat. Die Gänsemagd ist ein einfaches Tuch aus alten Zeiten. Cooldown: 7 Posts.


Rapunzel
Wie kannst du es wagen," sprach sie mit zornigem Blick, "in meinen Garten zu steigen und wie ein Dieb mir meine Rapunzeln zu stehlen? Das soll dir schlecht bekommen.

Mit Rapunzel, einer älteren Pistole, kann er einen Schuss abgeben, egal wo, welcher einen neuen Raum erzeugt, in dem er sich mit anderen Personen, die sich in seinem Umkreis (maxi. 6 Meter) befinden, unterhalten kann. Die Tür wird solange mit Stahlketten verschlossen und somit kann weder Charles, noch der andere einfach so wieder gehen. Den Raum kann zwar nur Charles verlassen, aber dann auch mit dem Gast, somit ist einsperren nicht möglich. Der Raum befindet sich solange in einer anderen Dimension, damit nicht einfach mitten auf der Straße ein großer Raum auftaucht. Der Raum an sich ist 10x10 Meter groß, besitzt einen Tisch und vier Stühle (die in der Mitte stehen), Holzbaden und kahle graue Wände.


Rotkäppchen
Da fiel ihm ein, der Wolf könnte die Großmutter gefressen haben und sie wäre noch zu retten, schoss nicht, sondern nahm eine Schere und fing an, dem schlafenden Wolf den Bauch aufzuschneiden.

Rotkäppchen hat die Form einer einfachen Schere. Sie hat die Kraft Menschen oder Gegenstände in ihre ursprüngliche Form zurückzuversetzen, sollte dieser Gegenstand oder die Person durch einen Zauber betroffen sein (Beispiel: Die Gänsemagd). Sollte z.b ein Mensch in eine Katze verwandelt worden sein, so kann die Schere ihn zurückholen und somit seine eigentliche Gestallt wieder geben. Der Zauber an sich braucht 2 Posts. Coowldown: 9 Posts.



Exceed: In seiner Exceed Form ist es ihm gestattet, zwei Gegenstände aus dem Buche Grimm gleichzeitig benutzen zu können, anstatt nur eins. Die Gegenstände besitzen weiter seine aktuellen Fähigkeiten, welcher er dann auch durch den Exceed erweitern kann. Somit kann er auch die zweite Seite in Form einer Fähigkeit nutzen. Bisher hat sich allerdings nur die zweite Seite von Hänsel & Gretel aktiviert, aber an dem Rest ist er natürlich dran.

Hänsel & Gretel
Seite 2 "Brotkrumen"
Ihr Vögel im Wald! Werdet zum Werkzeug der Hexe und pickt die Markierungen auf!

In seiner Exceed Form kann Charles auch Seite 2 von Hänsel & Gretel benutzen. Mit dieser ist es ihm erlaubt, Leute zu kontrollieren und zu lenken, wenn sich die Brotkrumen an die gewünschte Person heften. Sollten die Brotkrumen irgendwo gegen Fliegen, so verfliegt der Zauber für 5 Posts, bis er wieder einsetzbar ist. Die Brotkrumen kann man durch Wasser oder einfache Erde zerstören und die Kontrolle kann auch maxi. nur 2-3 Posts aufrecht erhalten werden.
Anmerkung: Damit es auch noch mal klar wird, ich werde keinen Charakter ohne Erlaubnis einfach kontrollieren |D


Exceed-Farbe: Die Aura des lila Haarigen ist eine Mischung aus Schwarz und weiß.

Besondere Fähigkeiten: Besonderes Fähigkeiten? Momentan hat er nichts dieser Art an sich entdeckt.


Biographie

Ziel: Ein Ziel? Momentan besitzt er kein festes Ziel, welches er auch wirklich zielstrebig verfolgt. Er ist glücklich über das, was er besitzt und wünscht sich momentan auch nichts anders.

Story: Geboren wurde der junge Esper an einem schönen Herbsttag, als Ergebnis eines One Night Stands und Fremdganges seiner Mutter. Ihrem Ehemann verschleierte sie bis zu einem gewissen Zeitpunkt, dass Charles nicht sein richtiger Sohn war, doch zu Anfang hielt sie diese Lüge für Sinnvoll. Somit brach sie auch den Kontakt zu Charles richtigem Vater ab und versuchte ihm stehts aus dem Weg zu gehen. Sie wollte sich einfach nicht noch mehr kaputt machen, als sie es eh schon getan hatte. Dass diese Lüge später auffliegen würde, ahnte sie zu diesem Zeitpunkt noch nicht.
Trotz dieser Tatsache wuchs der lila Haarige unter normalen Verhältnissen auf und hatte eine gute Beziehung zu seinen Eltern, so, wie es sich eben in dem Alter gehörte. Doch trotzdem bemerkte der kleine Junge, dass es seiner Mutter wohl unangenehm war, wenn er in seiner nähe war. Damals, verstand der junge Esper natürlich nicht, warum sie so reagierte, weshalb er einfach dachte ihr ging es nicht so gut. Seine Kindheit war bis zu seinem zehntem Lebensjahr auch nicht wirklich spektakulär, er besuchte den Kindergarten und später die Schule, spielte Nachmittags mit Freunden und mochte es nicht Hausaufgaben zu machen. Abends oder wenn mal keiner Zeit hatte, las er gerne Bücher und war deshalb den ganzen Tag vertieft in diese. Außerdem besuchte er auch gern seinen Onkel, da dieser ein Antiquitätenladen führte und der kleine Junge sich sehr dafür interessierte.
Mit neun Jahren hingegen bekam er zwei jüngere Geschwister, Zwillinge, einen Bruder und eine Schwester. Es war genau wie bei Charles ein schöner Herbsttag gewesen und grade als er von der Schule nach Hause kam, setzten die Wehen bei seiner Mutter ein. Was er auch bis dato nicht wusste war, dass es nur seine Stiefgeschwister waren. Im Krankenhaus wartete er mit seinem (Stief)-Vater geduldig, bis seine Mutter die beiden zur Welt brachte, wobei er dann doch mit der Zeit immer ungeduldiger wurde, so wie auch sein Vater. Schließlich gebar die junge Frau die beiden Zwillinge ohne irgendwelche zwischen fälle und die beiden betraten, nach dem der Arzt ihnen dies mitgeteilt hatte, schnellen Schrittes das Zimmer, denn sie konnten es kaum noch abwarten. Als die beiden sich ans Bett setzten, erblickten sie so auch zum ersten mal die beiden Neugeborenen, während die Freude im kompletten Zimmer lag.
Zwei Jahre vergingen in denen seine Geschwister fröhlich mit ihm und seinen Eltern aufwuchsen und sowohl alles ruhig verlief, als auch nichts interessantes passierte. Allerdings geschah eines Tages etwas, womit keiner gerechnet hatte. Zusammen mit seinen Eltern war er in der Bibliothek gewesen und auf der Suche nach ein paar guten Büchern, die er zu Hause lesen konnte. Langsam ging er die Regal entlang und scannte jeden Buchrücken genaustens. Plötzlich blieb er vor einem Buch stehen, der Titel interessierte ihn. Somit zog der lila Haarige das Buch aus dem Regal und schaute es sich an. Doch nach ein paar Minuten wollte er es wieder ins Regal stellen, einfach um sich noch etwas umzuschauen. Doch das, anfangs normal scheinende, Buch leuchtet plötzlich auf, wie der kleine Junge auch. Es wurde still, Charles hörte nichts mehr, außer seinen Atem. Bis das Buch in seiner Hand verschwand und dem Jungen schwarz vor Augen wurde.
Am Folgenden Tag wachte er im Krankenhaus wieder auf, körperliche schien es ihm gut zu gehen, bis er allerdings ein stechen in seiner Brust bemerkte. Als eine Schwester hinein kam, versuchte der lila Haarige ihr dies zu erklären, woraufhin er auch noch mal untersucht wurde, doch man fand nichts. Allerdings bekam er erklärt, dass er wohl kein normaler Mensch war, als all die anderen, sondern den Espern angehörte und gestern wohl seine Fähigkeiten erwachten sind, zeitgleich mit den ersten Herzschmerzen, die der kleine Junge allerdings nicht spürte. Also war dieses Buch nun seine Fähigkeit? Aber was konnte es eigentlich? Als er noch am gleichen Tag gehen konnte, meinten seine Eltern, dass er die nächsten zwei Wochen bei seinen Onkel leben würde, damit er lernen konnte, mit seinen Fähigkeiten umzugehen. Charles freute sich, so konnte er nebenbei wieder seinem Onkel im Laden helfen.
Die nächsten zwei Wochen bei seinem Onkel, waren trotzt dieser Umstände, eine schöne Zeit. Da sein Onkel früher mal bei der Shibusen war und somit ein wenig Ahnung von so etwas besaß, trainierte er unter diesem und half, so wie er es wollte, seinem Onkel im Laden aus. Somit hatte der lila Haarige nach diesen zwei Wochen viel mehr Ahnung von seinen Kräften und erzählte seinen Eltern voller stolz davon. Doch man merkte, dass es der Mutter wieder unangenehm wurde, da diese Affäre bisher noch nicht raus kam.
In den darauffolgenden 2 Jahren ging er weiterhin zur Schule, las ebenso gerne Bücher weiterhin, half seinem Onkel öfters im Laden und trainierte seine Fähigkeiten so gut es ging. Also passierte soweit nichts anderes als vorher auch. Kurz vor seinem fünfzehnten Geburtstag trainierte der lila Haarige wieder draußen, da er immer noch so fasziniert von seinen Fähigkeiten war. Der lila Haarige hatte grade Rotkäppchen entdeckt und teste dieses aus, als er plötzlich stechenden Schmerz auf seiner Brust spürte, gefolgt von Hitze und Angst. Die Schere verschwand langsam und das Blut, welches aus seiner Brust lief, tropfte langsam zu Boden. Was war grade passiert? Charles konnte Rotkäppchen noch nicht kontrollieren, weshalb diese außer Kontrolle geriet und Charles verletzte, was eigentlich nicht passieren sollte. Langsam sackte der Junge zusammen, das Blut quillt weiter aus seiner Wunde und langsam entstand eine Blutlache um den Jungen. Er konnte nur noch einen entsetzten Schrei hören, eher er auch schon sein Bewusstsein verlor. Zwei Tage später erwachte Charles im Krankenhaus wieder. Noch nur sein Vater fand er an seinem Bett wieder. Auf die Frage des Jungen, wo seine Mutter den sein, schwieg sein Vater nur, erklärte ihm aber dann die komplette Situation. Die Affäre, die seine Mutter vor Jahren führte, ist aufgeflogen und sein (Stief)-Vater hatte sie rausgeschmissen. Charles selber ist nur knapp dem Tod entkommen und wird wohl eine Narbe davontragen müssen. Eine Kreuzförmige Narbe, direkt auf seiner Brust. Des weiteren lag zu seinem Bett noch ein Brief, wo der ältere Herr anmerkte, dass er den Brief von seinem richtigen Vater bekommen hatte. Erstaunt blickte er diesen an, es war alles wirklich grade etwas viel.. Den restlichen Tag schlief der Junge noch, ehe er sich am nächsten Morgen traute den Brief aufzumachen und zu lesen. Was stand drin? In Kurzform: Das es ihm leid tat, was passiert ist, dass er ihn nie kennenlernen konnte, wie das Verhältnis zwischen ihm und seiner Mutter war, wie es ihm momentan ging und seinen kompletten Nachnamen. Charles war seinem Stiefvater nicht böse, doch er wollte lieber zu seinem Onkel ziehen, was der Vater und sein Onkel auch akzeptierten. Seine Mutter zog mit seinen Geschwistern an eine andere Ecke von London, doch die drei Geschwister blieben weiterhin in Kontakt. Charles half ihm wie früher im Laden aus und wurde später Angestellter des Ladens. Mit neunzehn änderte er seinen Nachnamen, da er mit seiner Mutter immer wieder in Streit geriet. Fortan hieß er nun Sterling. Als Charles einundzwanzig war, erkrankte sein Onkel an Krebs und erlag diesem nach einem Jahr. Fortan führt er den Laden seines Onkels weiter. Ansonsten kann man nichts besonderes zu seiner Story sagen.


Sonstiges für den Admin

Bildquelle: Touken Ranbu ~ Akashi Kuniyuki

Multicharakter: ♪♫ Emily & Silvester
♪♫ Dalian & Weasley
♪♫ Jack Silver
♪♫ Henry Cradle

Anmerkungen: Jahrestagesgeschenk von Blacky °^°/
Nach oben Nach unten
Yosuke

Yosuke

Anzahl der Beiträge : 1045
Der Charakter : Charles Sterling (Esper) Img_3114


Charles Sterling (Esper) Empty
BeitragThema: Re: Charles Sterling (Esper)   Charles Sterling (Esper) Icon_minitimeMi Mai 18, 2016 8:48 pm

Nichtschen! Ich mache Hähnchen-Geschnetzeltes aus deiner Bewerbung!! >:DDD
Nein, Quatsch beiseite, bei deinen BW's gibts iwie kaum was zu bemängeln owo

Aber ich habe trotzdem ein paar Unklarheiten:

Aschenputtel: Du müsstest mir hierfür bitte mal ein Beispiel schildern. Ich stelle mir das irgendwie zu banal vor glaube ich ... So à la *einen Teller voll Suppe anfass und aufess* (2 Tage später) Oh! Ich habe Appetit auf die Suppe von Vorgestern! *Aschenputtel anwend und wieder 'nen vollen Teller Suppe vor mir stehen hab* Yaaay!

Fitschers Vögel: Also kann man davon ausgehen, dass nur "kleinere Gegenstände" in diesem Kästchen gelagert werden?

Die Bremer Stadtmusikanten: Hier stellt sich mir die Frage, wie lange der Effekt andauert? Also wie viele Posts ist die Fähigkeit überhaupt aktiv?  

Rotkäppchen: Auch hier hätte ich bitte ein Beispiel, ich bin einfach zu unkreativ mir das momentan auszumalen xDD



Ansonsten ist mir erstmal nichts weiteres mehr aufgefallen... ich werde es aber nochmal überfliegen wenn du die Punkte nochmal bearbeitet hast :3 Ein wahrhaftiger Emi-Charakter, stimmt, passt und man weiß wo man dran ist.

_________________



..:I won't pray for you:..
Charles Sterling (Esper) 2ai2i5s3
Meine Charakter: Death the Kid | Yosuke | Gekigami
Fuckin' shit, yeah!:
 
Reden | Denken
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Emily & Silvester
Moderatorin
Emily & Silvester

Anzahl der Beiträge : 871
Der Charakter : Charles Sterling (Esper) Img_3114


Charles Sterling (Esper) Empty
BeitragThema: Re: Charles Sterling (Esper)   Charles Sterling (Esper) Icon_minitimeMi Mai 18, 2016 9:17 pm

Yeay, meine Bw wurde nicht zu Hähnchen-Geschnetzeltes verarbeitet.. xD
Danke jeden Falls! x33

Den Punkt hab ich vergessen, verdammt xD

Zu Aschenputtel schrieb:
Sollte ein Gegenstand länger als 24 Stunden kaputt sein oder Essen länger als zwei Tage gegessen sein, so hat die Uhr keine Wirkung, da der Gegenstand z.b vor 24 Stunden immer noch kaputt war.
Das würde ja sonst der Fähigkeit widersprechen, da das essen nach zwei Tagen immer noch weg ist, da es vor 48 Stunden ja gegessen wurde. Somit würde der Teller nach 24 Stunden immer noch leer sein °^°.. nur der Teller könnte dann sauberer sein |D Hab ich das jetzt gescheit erklärt?

Fitschers Vögel: Jap, so ein altes Kästchen ist ja nicht wirklich groß o: Vielleicht so Groß, wie ein normaler Bilderrahmen.

Bremer Stadtmusikanten schrieb:
Die Fähigkeit von den Bremer Stadtmusikanten hält 7 Posts.

Rotkäppchen schrieb:
Sollte z.b ein Mensch in eine Katze verwandelt worden sein, so kann die Schere ihn zurückholen und somit seine eigentliche Gestalt wieder geben.
Hab jetzt das blödeste Beispiel genommen was es gibt.. |D Die Schere setzt sozusagen Verwandlungszauber zurück.

_________________


Start  || Stop
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yosuke

Yosuke

Anzahl der Beiträge : 1045
Der Charakter : Charles Sterling (Esper) Img_3114


Charles Sterling (Esper) Empty
BeitragThema: Re: Charles Sterling (Esper)   Charles Sterling (Esper) Icon_minitimeDo Mai 19, 2016 7:56 pm

Yaaaas! Stalker Fox

Charles Sterling (Esper) 77v7m2cs

_________________



..:I won't pray for you:..
Charles Sterling (Esper) 2ai2i5s3
Meine Charakter: Death the Kid | Yosuke | Gekigami
Fuckin' shit, yeah!:
 
Reden | Denken
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




Charles Sterling (Esper) Empty
BeitragThema: Re: Charles Sterling (Esper)   Charles Sterling (Esper) Icon_minitime

Nach oben Nach unten
 
Charles Sterling (Esper)
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Soul Eater RPG ::  :: Archiv :: BWs-
Gehe zu: