StartseiteFAQMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen
 

 Restaurant Callas

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
AutorNachricht
Maka Albarn
Admina
Maka Albarn

Anzahl der Beiträge : 1268
Der Charakter : Restaurant Callas - Seite 4 Img_3114


Restaurant Callas - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: Restaurant Callas   Restaurant Callas - Seite 4 Icon_minitimeSo Dez 02, 2012 10:04 pm

Mir blieb nichts anders übrig, als grimmig unter dem Tisch hervorzukrabbeln.
In den Worten meines Vaters konnte ich keinerlei Sinn und Verstand finden...genau genommen waren sie schon fast eine Beleidigung, doch ich entschloss mich sie gekonnt zu ignorieren.
Es war eine Seite mich wie sonst wehement gegen meine Abstammung zu sträuben und körperlich aufdie Barrikarden zu gehen....doch ich wollte hier in dem Restaurant keine große Szene machen.
Nicht unter so vielen Menschen, nein, soweit war ich noch nciht gesunken.

"Was willst du hier, du Verräter? Hast du wieder ne neue Frau gefunden?"

Ich verschränkte die Arme und guckte beleidigt zur Seite.
Seine Gegenwart war einfach unerträglich. Selbst der Hunger war mir vergangen.

"Ach egal. Soul, wir gehen!" Ich wollte schon beleidigt losstapfen, als Soul mich festhielt und vollkommen entgeistert erst mich und dann sein Essen ansah.
Anscheinend hatte er wirklcih Kohldampf.
~Oh maaan~

_________________


Restaurant Callas - Seite 4 Oie_tr11
Multicharas: Scarlett Watson
Pausierte Charas: Maka Albarn, Alice Hanamura
Charafriedhof: Yuuko, Kabegami, Yomi, Medusa Gorgon
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


Restaurant Callas - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: Restaurant Callas   Restaurant Callas - Seite 4 Icon_minitimeDo Dez 06, 2012 10:25 pm

Leopold blickte hin und her. Er hatte keine Ahnung, was hier gerade abging....aber gut war es sicherlich nicht. Maka nannte diesen Mann Verräter, der anscheinend ihr Vater war, was er aufgeschnappt hatte. Nici war erst herübergegangen und hatte ihn angefaucht, dann war er zu ihrem Tisch gekommen....die Ereignisse überschlugen sich förmlich. Der junge Mann drehte sich einfach um und sah auf seinen Teller. Er beschloss einfach, das ganze weiter laufen zu lassen und nahm sich sein Besteck. "Wenn ich schon in so was hineingezogen werde, dann kann ich wenigstens noch das Essen genießen, bevor alles eskaliert."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


Restaurant Callas - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: Restaurant Callas   Restaurant Callas - Seite 4 Icon_minitimeSa Dez 08, 2012 11:33 am

Nici hörte dem Rothaarigen zu. Es war ihr eigentlich egal, was für Gründe er hatte und wer er war. Selbst, wenn er die Waffe des Shinigami höchstpersönlich war, so begaffte man Leute nicht so unhöflich. Man tat das einfach nicht!
Als er sich zu ihr herüberbeugte und ihr die Worte ins Ohr flüsterte bekam sie zunächst eine Gänsehaut. Sie hasste soetwas, der Kerl war ihr unglaublich unsympathisch und sah irgendwie ....schleimig aus. Und dieser Kerl war ihr so nah, dass er ihr ins Ohr flüstern konnte. Auf seine Aussage hin gab Nici lediglich ein Schnauben von sich. Sie vertrat hier ihre Meinung, das war sie nun einmal: direkt. Wenn ihr etwas nicht passte, würde sie nicht um den heißen Brei reden.
Der Kerl nahm es sich dann doch tatsächlich noch raus sie dann noch frech anzugrinsen und dann einfach zu gehen. "Frechheit", murmelte sie grimmig, als er herüber zu ihrem Tisch ging. Die Engländerin selbst hingegen bleib noch etwas stehen und beruhigte sich zunächst, bevor sie dann auch zurück zum Tisch ging und sich auf ihren Platz neben Leo setzte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


Restaurant Callas - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: Restaurant Callas   Restaurant Callas - Seite 4 Icon_minitimeSo Dez 09, 2012 6:10 pm

Missmutig krabbelte Maka an mir vorbei und stand auf. Sie hatte mich 'Veräter' genannt... Ein Weilchen blieb ich noch vor dem Tisch sitzen und faselte traurig irgendtwas scher Verständliches:
Maka....Maka... Meine Maka... Ich hab dich lieb.... Maka..,
dann richtete ich mich auf und drehte mich plötzlich um, in der Hoffnung Maka stand noch hinter mir und ich hätte sie in meine Arme schließen können, doch meine Tochter wich geschickt aus so dass ich ins Leere griff und dabei fast hingefallen wäre... Enttäscht liefen mir ein paar Tränen das Gesicht hinunter.
Maka...!, rief ich hilflos.
Ich bin eigentlich nur hier weil ich was essen wollte und zuhause hab ich selbst nichts gescheites zum essen..... Naja... Aslo 'ne neue Frau kenne gelernt hab ich nicht... Aber ich muss dir sowiso noch was erzäh- Hey!!!
Ich brach mitten im Satz ab, als ich merkte das meie Tochter sich nicht mal die Mühe machte mir zu zu hören. Verzweifelt versuchte ich die Aufmerksamkeit meiner Tochter wieder zu erlangen...
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


Restaurant Callas - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: Restaurant Callas   Restaurant Callas - Seite 4 Icon_minitimeSo Dez 09, 2012 11:13 pm

Jo und Suki kamen gerade in dem Café an, traten zur Tür hinein, als Jo schon ihren Vater sah.
Als sie die Szene zwischen ihn und Maka sah, seufzte sie nur und sagte dann zu Suki leise:

"So ist das immer bei den Zweien. Wollen wir uns nicht erst einmal da hinsetzen, wo wir alles beobachten können und du, dann weißt, wie das bei den Zweien abläuft, oder weißt du das schon?"

Jo wusste ja nicht, was alles Suki wusste über die Situation zwischen ihrem Vater und ihrer Halbschwester. Nero schlief wie immer gemütlich und friedlich in Jo´s Arme. Der hatte die Ruhe weg, aber ok der Weißhaarige war ja auch noch ein Baby.
Wenn es wirklich zu eskaliert, dann griff Jo natürlich ein, sie wusste ja, wie ihr Vater ist und dieser war nicht leicht.
Vielleicht hatten die anderen sie, aber auch schon endeckt und würden sie begrüßen. Wer weiß, wer weiß.
Nach oben Nach unten
Black Star
Admin
Black Star

Anzahl der Beiträge : 1747
Der Charakter : Restaurant Callas - Seite 4 Img_3114


Restaurant Callas - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: Restaurant Callas   Restaurant Callas - Seite 4 Icon_minitimeMo Dez 10, 2012 8:44 pm

Black Star stand auf und streckte sich, kratze sich genüsslich an Körperstellen, die man nicht in der Öffentlichkeit kratzen sollte.

"Ich mach mich dann mal auf die Socken.
Kommst du mit Tsubaki?"


"Jetzt schon?", fragte sie.

Leiser fügte er hinzu:

"Lass uns von diesen Spinnern absetzen und ins Onsebad gehen."

Tsubaki missfiel diese Idee, den Tag entspannt ausklingen zu lassen keineswegs und so willigte sie ein.
Bei zu vielen Menschen gabs nur zu viel Krach.
So gingen die beiden zum Ausgang, nicht ohne nsich noch einmal von allen zu verabschieden und an Jo vorbeizugehen, die eben gekommen zu sein schien.

"Hi, Jo."

"Bye, Jo"

tbc: Onsenbad (Black Star, Tsubaki)
(out: bitte kommt nicht auf die Idee mir zu folgen, hat seinen Sinn dass ich mich entfernt hab^^ sankyu~)

_________________


Restaurant Callas - Seite 4 Tj84so10
Multicharas: Black Star, Nayami, Moegami, ???
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


Restaurant Callas - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: Restaurant Callas   Restaurant Callas - Seite 4 Icon_minitimeMo Dez 10, 2012 9:50 pm

Kurz nachdem Black Star udn Tsubaki das Restaurant verlassen hatten, gab es eine gewaltige Erschütteurng, die einem ausgewachsenen Erdbeben glich. Tische und Stühle wurden umgeworfen; Glas udn Geschirr ging zu Bruch; einige Menschen gerieten in Panik und rannten wie wild umher auf der Suche nach Schutz.
Doch schon wenige Augenblicke später war alles vorbei. Viele waren verwirrt und wussten nicht was zu tun ist. Einige Angestellte versuchten für Ruhe zu sorgen.

Nur jenen mit einen guten Seelenspürsinn bemerkten die stetig steigende Anzahl von dämonischen Seelen, die sich im Zentrum sammelte. Sie kamen aus dem Nichts und sie kamen in Massen!
Es würde nicht viel Zeit bleiben, bis sie die Stadt überrannt hätten.





Beziehe mich auf dieses Ereignis hier:
http://soul-eater-rpg.forumieren.de/t152p60-einkaufszentrum
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


Restaurant Callas - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: Restaurant Callas   Restaurant Callas - Seite 4 Icon_minitimeDi Dez 11, 2012 2:27 pm

Vor dem Resturant blieb ich kurz stehn und schaute mich suchend um.
Wo warst du denn die ganze Zeit?, fragte ich in die Leere hinein.
Jo drehte sich um und schaute mich verwirrd an. Plötzlich tauchte eine schlichte Gestalt neben mir auf, die sich als Takeru netpuppte.
Ich war auf der Suche nach was zu essen... Aber ohne Geld kann ich leider nicht viel anfangen..., er deutete auf das Geschäft, Ich war auch schon da drin... Aber als ich gesehn hab was, oder besser, wer da drin los ist, bin ich wieder abgehaun und dann kamt ihr auch schon.
Er warf Jo einen misstrauischen Bluck zu, wandte sich dann aber wieder ab. Die junge Mutte lächelte nur irrietirt und stieß dann die Tür zum Resturant auf und ging rein. Ich stiefelte ihr hinterher, gefolgt von meinem Partner.
Kaum waren wir drinnen angekommmn zeigte Takeru auf einen großen Tisch, an denen vuele Kinder saßen. Nein! Er zeigte nicht auf den Tisch... Zumindest nicht dierekt. Mehr zeigte er auf ejne Person mot roten Haaren und einem Anzug den ich nicht leiden konnte. Dieser Mensch versuchte gradezu lächerlich auf ein Mädchen einzureden, die offenbar sehr genervt von ihm war.
Es war Spirit! Ja! Es war mein Nii- Chan! Und das Mädchen musste Maka sein! Jetzt erkannte ich die beiden!
Ich freute mich riesig die beiden zu sehn und wäre am liebsten sofort in.die Arme meines Nii- Chan gestürmt um ihn alles zu erzählen was wir in den letzte 7 Jahren erlebt hatten.
Doch ich musste meine Freude noch ein wenig zügeln.

Auf Jo's Worte nickte ich nachdenklich und antwortete:
Ja... Du hast recht! Lass und erst was essen. Schließlich war Maka noch recht jlein als ich sie das letztemal gesehn habe... Und dein Vater war damals auch noch verheiratet.
Langsam schlurfte ich auf einen leeren Tisch zu. Plötzlich jedoch blieb ich stehn, denn die Erde fing an sich zu bewegen und es wurde immer heftiger, bies es schließlich einem Erdbeben glich. Es fielen Tisch e und Stühle um. Teller, Gläser und Besteckt kullerte durch die Gegend und die Menschen rannten durchs Resturant, wie aufgebrachte Ameisen. Sie wirkte alles so hilflos, man konnte ihre Angst regelrecht spüren...
Schnell hielt ich mich an der Wand fest um nicht umzufallen und suchte besorgt nach Jo und Neo. Ich fand sie ein paar Meter weiter von mir. Sie stützte sich ebenfalls gegend die Wand und umklammerte ihr Baby schützend.
Dann schaute ich mich hektisch nach Takeru um. Dieser befand sich mitten im Raum und versuchte sich krampfhaft auf den Beinen zu halten, doch leider schaffte er das nicht lange. Er fuel um und blieb weiterhin gnervt auf dem Boden sitzen und wartete bis alles wieder aufhörte.
Spirit! Maka! Schoss es mir durch den Kopf und panisch suchte ich nach dem großem Tisch an dem ich die beiden eben noch gesehn hatte, leider versperrte mir ein anderer Tisch, der umgefallen war die sicht und so blieb mir nichts anderes übrig als zu hoffen das es ihnen gut ging. Dan hörze das Erdebeben auch schon auf, es verschwand genauso plötzlich wie es kam. Zitternt und immer noch geschockt schaute ich mich um, es schien niemand ernsthaft verletzt zu sein... Zumindest sahich niemanden...
Aber sonst sah es wirklich chaotisch aus, das eben noch so schöne und gemütliche Resturant hatte sich innerhalb von wenigen Minuten in ein halbes Schlachtfeld verwandelt. Erleichtert seuftzte ich auf, in der Hoffnung das es das jetzt war. Doch ich irrte mich! Denn aufeinmal überkam michein seltsames Gefühl, welches mir den Atmen verschlug. Ich wusste ich kannte dieses Gefühl. Es war weder angenehm, noch unangenehm, aber es war deutlich zu spüren. Ich hatte dieses Gefühl auch schon in England öfter gehabt und zwar immer dann, wenn sich Hexen, Dämonen oder andere Wesen in der Umgebung befanden. Aber was hatte das zu beseuten? Hies da etwa das es noch mehr Chaos geben würde?
Suchend schaute ich mich um, um vielleicht etwas zu entdecken was mir einen Tipp geben könnte, oder so etwa in der Art.
Das nächste was ich vernahm waren Takeru's besorgte Stimme:
Suki?! Suki! Geht es dur gut? Ist dir was passiert? Suki!!!
Ich brachte keinen Ton raus und konnte nur langsam nicken, zu tief saß nich der Schock. Mein Partner betrachtete mich prüfend.
Suki! Was ist los? Warum bis du aufeinmal so blass?!, fragte er mit sanfter Stimme. Takeru konnte zwar keine Seelen spüren, aber er war ein ausgezeichneter Analyst, er wusste ganz genau, dass das kein normaler Erdbeben war und das da noch irgendtwas anderes faul war.
Ich antwortete ihm nicht... Das konnt ich einfach nicht und dabei machte er sich solche Sorgen.
Tut mir leid, Takeru...
Nach oben Nach unten
Maka Albarn
Admina
Maka Albarn

Anzahl der Beiträge : 1268
Der Charakter : Restaurant Callas - Seite 4 Img_3114


Restaurant Callas - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: Restaurant Callas   Restaurant Callas - Seite 4 Icon_minitimeMi Dez 12, 2012 10:28 pm

Als das Erdbeben begann wirbelte ich geschockt zu den anderen herum. Gerade eben noch wollte ich schmollend hinaus stürmen, deshalb hatte ich allen den Rücken zugekehrt.
Als die Möbel anfingen umherzurollen wie Kugeln auf einem Billardtisch griff Soul meine Hand und zog mich zu sich.
Ich sah noch wie unsere Gemeinschaft am Tisch auseinanderstob von etwas Schutz suchte.
Der kerzenleuchter an der Decke begann zu wackeln und machte sich auf den Weg nach unten. Ich sah nur wie Spirit das große Ding an den Kopf bekam und nach hinten gestoßen wurde.
"Daddy!" entfuhr es mir, doch dann verloren auch wir das Gleichgewicht.

Wenig später hatte sich alles beruhigt.
Doch mich durchfuhr ein neues Gefühl. Ein Gefühl der tiefsitzensten Angst die ich jemals verspürt hatte. Wie ein Nadelstich in den Geist durchfuhr mich jeder Neuankömmling in der Stadt.
"So viele....Seelen..."
"Was meinst du?" Soul kniete neben mir, während ich mir zitternd die Hände an den schmerzenden Kopf hielt.
"Es werden immer mehr. Es müssen Hunderte sein, wenn nicht sogar mehr. Death City....wird angegriffen!"
Wir sahen uns erst gegenseitig mit großen Augen an, dann die anderen.
Es musste sofort etwas unternommen werden...

_________________


Restaurant Callas - Seite 4 Oie_tr11
Multicharas: Scarlett Watson
Pausierte Charas: Maka Albarn, Alice Hanamura
Charafriedhof: Yuuko, Kabegami, Yomi, Medusa Gorgon
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


Restaurant Callas - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: Restaurant Callas   Restaurant Callas - Seite 4 Icon_minitimeDo Dez 13, 2012 4:05 pm

( Diest ist eine NPC Gruppe aus söldnern gespielt von mir ^^ )
(Bb: Hafen)

Die ersten Spipitzend er Söldner, schurken ect. vom Hafen hatten die Innenstadt erreicht und sääten dort Chaos und Tod. Die ersten Häuser wurden bereits gestürmt udn geplündert.
So kam kurz nach dem erdbeben, durch den metorit, ein Auto kquietschend vor dem resturant zum stehen. Etwa 10 Mann sprangen vom dach des autos oder stiegen aus diesem aus.
Mit Ak-47's oder Pistolen, messern und Äxten bewaffnet stürmten etwa die hälfte sogleich in das chaotische innere des resturants.
An erster stelle stand ein Glatzkopf der einige verschlungende tattoos im gesicht hatte. Er trug eienn seltsam primitv ausehenden speer und eine pistole. Der Typ war ein Maori. ( Ureinwohner Nordseelands ) Er schoss einmal in die decke um aufmerksamkeit zu bekommen. RUHE HIER! So ihr weißen Ärsche hört auf zu jammern und ladet schön alles vonw ert hier vor meinen füßen ab danach alsstihr euch schön hinaus begleiten von den Jungs, grinsend winkten die anderen Söldner mit ihren waffen, und keine mätzchen sonst kriegt ihr ne Kugel! Schon trat einer der Männer vor um die Kasse in beschlag zu nehmen.

( out: hoffe das ist jetzt nicht schlimm das ich das hier gepostet hab falls es stört löschts einfach, aber ich wollte einw enig action schaffen ohne gleich einen starken gegner ^^ )
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


Restaurant Callas - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: Restaurant Callas   Restaurant Callas - Seite 4 Icon_minitimeDo Dez 13, 2012 6:55 pm

Beleidigt und traurig stand ich da... Was konnte ich tur tun damit Maka mich wieder mocht?... Weitere Zeit um darüber nachzudenken blieb mir jedoch nicht, denn plötzlich fing die Erde an zu beben und anstatt besser wurde es nur noch schlimmer. Es fühltesich beinahe so an als würde der Boden auseinander brechen und ich schwöre dazu fehlte nicht mehr viel... So fühlte es sich zumindest an... Stolpernt versuchte ich mich auf den Beinen zu halten, was jedoch unmöglich schien, als ich dann aucj noch auf einen blauen Pkastikbecher trat, fiel ich mit eiem lauten Poltern zu Boden. Panisch schaute ich umher in der Sorge das meiner Tochter irgendtwas passieren könnte.
MAKA!!! Maka! Maka, gehts dir gut?!Ma-...
Ich hielt inne. Die Person die da offensichtlich genervt auf dem Boden saß... Diese Person war doch... Takeru! Der Partner meiner kleinen Schwester! Aber was macht er denn hier?... Irrietirt schaute ich mich um, wenn Takeru hier war, konnte Suki ja nicht weit sein... Ich wusste zwar das die Beiden wieder zurück nach Death City kommen würden (wegen Briefen, die Suki und ich zns immer geschickt habn ;0 ) aber ich hätte da erst mit nächster Woche gerechnet...
Mehr konnte ich nicht darüber nachdenken, denn Folgendes passierte derart schnell das ich eine Weile braucht um zu realiesieren was eben passiert war.
Ein dunpfer aber starker Schmerz durchfuhr meinen gesamten Körper angefangen hatte es am Kopf. Es war ein nervender Schmerz von dem ich hoffte das es möglichst bald wieder verschwan. Es verurschate das mir nicht nur schwindelig und übel wurde sondern auch schwarz vor den Augen. Allerdings konnte ich mich noch so grade bei Bewusstsein halten. Als ich mich benommen umdrehte erblickte ich den Kerzenleuchter der bis eben noch an der Decke hing... Ich vermutete mal das der Leuchter mir erst, durch das Erdbeben, auf den Kopf gefallen war und schließlich hinten rüber gekippt war... Nun lag er hinter mir... Ich warrf den Kerzenleuchter einen grimigen Blick zu und wandte mich wieder dem Geschehn im Returant zu.
Daddy!
Ich hörte es nur leise... Ich hätte fast geschworen das es Maka war die nach mir gerufen hatte, aber es hätte auch jedes andere Kind in diesem Resturant geaschaft nach seinem Vater zu rufen., bei diesem Chaos war das ja nichts ungewönliches...
Maka... Maka... Warte! Papa kommt und hilft dir!...
Ich rafte mich auf und krabbelte wakelnd auf die Stelle zu wo ich den Tisch von ebnd vermutete. In mir hämmerte immer wieder der Gedanke das meiner Tochter etwas passiert war. Plötich hielt ich in meiner Bewegung an... Aber was wen der Shinigami mich brauchte... Er war zwar so auch stark genug, aber wenn das hier wirklich ein überaus abnormaler Erdbenen war, der einen Angriff ankündigen sollte, von Dämonen, Hexen oder gar vom Kishin, dann brauchte der Shinigami unbedingt meineHilfe! Meier Meinung nach war schon zu lange nichts mehr passiert als das, ein solcher Angriff nicht in Frage käm....
Ich drehte mich in Richtung Ausgang des Resturant. Aber andererseits war es auch meine Pflicht als Vater auf meine Tochter aufzupassen... Hin und her gerissen hockte ich nur da und hoffze das irgendein Wunder mir bei der Entscheidzlung helfen würde... Obwohl es da ja eigenich nichts zu überlegen gab. Es wat schlißlich selbstverständlich bei meiner Tochter zu bleiben... Eigentlich...
Dann fiel mir wieder Takeru ins Auge und ich musste unwilkürlich daran denken das Maka ja gar nich alleine war. Sie hatte ja Soul und ihre Freunde zusammen würden sie schon auf sich aufpassen und ich war mir ziemlich sicher das auch Suki oder zumindest ihr Partner aufpassen würden. Dueser Gedanle beruhigte mich etwas. Und ich entschloss mich doch zum Shinigami zu gehn, der war immerhin ganz alleine... Wankent kabbelte ich weiter in Richtung Ausgang. Aufeinmal versperrte mir jedoch etwas den Weg, dass merkter ich allerdings erst als ich dagegen krabbelt e. Ich erkannte noch ziemlich schnell das es sich hier um große, stämmige Beine handelte. Verwirrt sah ich auf und schaute einem kräftigen Mann mit irgendtwelchen Tattoos ins Gesicht. Ich hatte voher nicht mitgekriegt was der Mann gesagt hatte, allerdings intressierte mich das auch nicht sonderlich. Der Typ schaute mich nur wüzend und empört an, er hatte was bedrohliches an sich... Ich machte mir keine weiteren.sorgen um diesen Kerl... Was offenbar ein Fehler war, dass lag aber auch daran dass ich immer noch nicht klar denken konnte...
Verzeihung..., murmmelte ich schwach und setzte mein Weg nach draußen fort. Es dauerte dann auch nicjt mehr lang als ich es endlich schaffte. Vor dem Geschäft setzte ich mich kurz und atmete die frische verstaubte Luft ein. Und es half meine Kopfschmerzen wurden geringer und ich konnte auch wieder besser denken. Langsam rappelte uch mich auf und sah mich um. Hier draussen auf den Straßen sah es auch nicjt besser aus, als.wie im Restirant. Überall lagen zerstörze Sachen, seien es eingestürzte Häuser, die nicht stabil genig waren oder zerquetschte Autos. Vereinzelt lagen auch Tote auf dem Boden. Langsam wandze ich mich ab und schaute in Richtung Shibusen. Kurz schloss ich meine Auge und horchte. Due Angst- und Todesschreie konnte man deutlich von überall hören.
Ich musste jetzt schnurstracks zum Shinigamib und durfte mich von Nichts und Niemanden unzerwegs aufhalten lassen, so schwer es auch war...
Dann öffnete ich vorsichtig meine Augen und spurtete los, hin zu Death Room...

_______

Tbc: Death Room
Nach oben Nach unten
Maka Albarn
Admina
Maka Albarn

Anzahl der Beiträge : 1268
Der Charakter : Restaurant Callas - Seite 4 Img_3114


Restaurant Callas - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: Restaurant Callas   Restaurant Callas - Seite 4 Icon_minitimeSo Dez 16, 2012 11:01 pm

In meinem Vater war auf einmal das Verantwortungsbewusstsein erwacht und in der nächsten Sekunde war er auch schon in Richtung Schule davongerast.

In der Nähe von uns tauchten immer mehr Seelen auf und die ersten Unruhestifter tauchten im Restaurant auf. Die Leute schrien und versuchte wegzurennen, doch schon bald hatten die Söldner alle wichtigen Ausgänge versperrt. Sie waren keine Anfänger in ihrem Gebiet.
Doch viel mehr Sorgen machte mir die Hexenseele, die sich auf einmal bemerkbar machte. Sie stand an den Stadtmauern udn schien auf irgendetwas zu warten.

"Leute, bitte kümmert euch um die Leute hier," wandte ich mich halb verzweifelt an Leopold und die anderen. "Ich spüre eine Hexe in der Nähe. Wir treffen uns so bald wie möglich wieder."

Ich wartete nicht auf eine Antwort und spürte nur in Trance wie Soul in Waffenform in meinen Händen landete. Mit zwei HIeben hatte ich mir den Weg nach draußen geschaffen und rannte in Richtung Stadtmauer.

Hätte ich zu diesem Zeitpunkt gewusst, dass meine Schwester und meine Tante da waren...
Hätte ich gewusst, dass ich in dieser Nacht nicht mehr wiederkehren würde...
Hätte ich gewusst, dass ich schon bald in meiner zerstörten Seele die Namen meiner Freunde schreien würde...
...ich hätte nichts anders getan.

TBC: Hintere Stadtmauern

_________________


Restaurant Callas - Seite 4 Oie_tr11
Multicharas: Scarlett Watson
Pausierte Charas: Maka Albarn, Alice Hanamura
Charafriedhof: Yuuko, Kabegami, Yomi, Medusa Gorgon
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


Restaurant Callas - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: Restaurant Callas   Restaurant Callas - Seite 4 Icon_minitimeMi Dez 19, 2012 2:53 pm

Leopold hatte gerade sein Essen beendet, als das Erdbeben einsetzte. Er schlug sich den Kopf an irgendetwas an, was ihn zu Boden schickte und den jungen Mann kuz verwirrt hin und her sehen ließ. Er bekam einige Szenen in den Augenwinkel, Makas Vater, der sich hinausschlich, irgendwelche Kerle, die anfingen die Ausgänge zu versperren und wie Maka irgendetwas zu ihm sagte. Er schüttelte sich und hörte einige kurze Fetzen heraus. "Hexe....treffen....Leute hier kümmern....wir sollen uns um die Leute hier kümmern" Leichter gesagt als getan....sie waren nicht gerade viele und Maka und dieser Black Star waren nicht mehr hier. Leopold sah zu seiner Meisterin und nickte ihr zu. Einfach so rumzustehen würde auch nichts bringen. Er stand auf und sagte: ""Nun...ich würde sagen du hast das Kommando Nici......wenn du bereit bist." und dabei streckte er seine Hand aus.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


Restaurant Callas - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: Restaurant Callas   Restaurant Callas - Seite 4 Icon_minitimeDo Dez 20, 2012 8:10 pm

( Diest ist eine NPC Gruppe aus söldnern gespielt von mir ^^ )

Die söldner bemergten in dem Trubel, der trotz des Ruhegebots vom anfüher, losging nicht wie spirit ihnen quasi durch die lappen ging.
Doch Makas ausbruch wurde wiederum bemergt, schmerzahft. Denn gerade als ein Söldner mit gezogener Pistole auf die Meisterin zu ging als diese ihre waffe in Händne hielt wurde er auch schun in zwei geteilt. Der nächste der Maka an der tür den weg versperrte erlitt kein besseres schicksahl.
Allerdings beachteten die Männer maka, nachdme dsie erkannt hatten das diese nur aus dem resturant wollte, nicht weiter sondern wanten sich den weiteren waffen zu. Denn sie hatten befehl erhalten bei offensichtlich zu starken gegnern, eben jene meister mit waffen, möglischt eienr Konfrontation aus dem wege zu gehen.
Doch Nun wurden die Kämpfer errst richtig acktiv auf einige schnelle Worte des anführers hin: Thay đổi đang diễn ra, về, thêm, thôi nào!
Bạn đã sẵn sàng chưa?!
( Etwa soviel wie: Los, darüber, umstellen, anlegen, macht schon! Fertig?! )
richteten alle Männer ihre waffen nach vorne und bileten einen Kreis um leopold und die meisten anderen Gäste. Die Aka's und Pistolen wurden auf die leute gerichtete und der Anfüher, ebenfalls mit auf die Leute gerichteter Pistole und fets gepacktem Speer, sagte. OK keinen wiederstand sonst schießen wir. Legt euch auf den Boden ALLE langsahm auf den Boden Klar! Tasächlich befolgten einige Gäste udn angestellte schon, vollends verängstigt, die anweisungen des Maori.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


Restaurant Callas - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: Restaurant Callas   Restaurant Callas - Seite 4 Icon_minitimeDo Dez 27, 2012 3:34 pm

Jo grinste als sie sah, das Suki mit Takeru in das Restaurant kam. Auf die Antwort von Suki nickte sie lächelnd, doch das verging schnell, als sich eine ihre bekannte Stimme in Gedanken meldete:

~Ente! Und pass auf Jo!~

Leicht verwirrt, merkte sie jedoch dann plötzlich das Erdbeben und diese Gott verdammt vielen Seelen!
Die weißhaarige lehnte sich an die Wand und umklammerte Neo schützend. Doch trotzdem fiehl sie dann die Wand runter rutschend auf die Knie und schloss ihre Augen.
Dann als es endlich vorbei war, schaute sie sich um und sah wie fast alle angeschlagen waren.
So fing Dante, ihr Schwager, wieder an mit ihr zu reden, natürlich in Gedanken:

~Verdammt Jo, was war das?! Fühlst du auch diese verdammt vielen Seelen? Was geht hier ab?!~

~Keine Ahnung! Aber wir müssen meinem Onkel Bescheid sagen! Achja…das du auf Rente endlich mal ein Reim Wort gefunden hast, ist ja Wahnsinn…

Denn die Beiden hatten eine Wette ausgemacht, dass sie ein Reim Wettbewerb machen würden und der , der verliert, würde erst einmal nicht sprechen.
Nun Nebensache, es gibt etwas anderes zu tun. So stand Jo wieder auf und wollte gerade zu Suki, als diese Söldner reinkamen. Erst schaute Jo zu ihnen, doch dann ging sie vorsichtig zu Suki und sagte:

“Geht es dir gut? Kannst du wie ich auch Seelen spüren? Denn das würde dein Blässe erklären….

Sie sah zu Takeru und sprach weiter:

“…es sind verdammt viele Seelen aufgetaucht, die nur Böses im Sinn haben…Wir müssen zu meinem Onkel, Shinigami-sama! Er braucht Infos, selbst wenn mein Vater zu ihm Unterwegs ist, verfolgen wir ihn am besten!“

OK keinen wiederstand sonst schießen wir. Legt euch auf den Boden ALLE langsahm auf den Boden Klar!

Als die Stimme wieder durch das Restaurant hallte, war Jo schon ziemlich verärgert. Niemand drohte ihrem Kind!
So sprach sie zu Suki und Takeru:

“Um die Söldner kümmern wie uns, ich und Dante.“

Sie wartete nun auf die Antwort von Suki und Takeru, damit sie den Weg frei Räumen könnten.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


Restaurant Callas - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: Restaurant Callas   Restaurant Callas - Seite 4 Icon_minitimeDo Dez 27, 2012 9:52 pm

Jo's Worte rissen mich schlargartig aus meinen Gedanken und Takeru's folgende rumgeschreie rüttelte mich, dann richtig wach.
Woher willst du wissen, dass die Blässe meiner Meisterin mit den angeblichenm Seelen hier, zu tun haben soll? Vielleicht ist ihr ja auch nur schlecht oder schwindelkig! Du kennst sie doch gar nicht richtig!, fauchte mein Partner wütend, Jo an.
Mein Parnter war wohl nich weniger verwirrt als ich und ich wusste ziemlich genau, dass er bei Dingen die er absolut nicht versteht, zimlich schnell ausser Kontrolle geriet.
Beruhigend leget ich meine Hand auf Takeru's Brust und lächelte ioh liebevoll an.#
Ist schon gut. Jo hat recht! es sind hier in Death City, verdammt viele Seelen aufgetauch. Seelen die nichts gutes im Schilde füren. Es ist warscheinlich sigar deren Schuld, dass hier alles zusammen gebrochen ist... Es ist einfach grausam...
Das eben noch so angespannte und wütende Gesicht meine Partners entspannte sich ein wenig und wurde besorgt.
Du zitterst..., stellte er traurig fest, hielt es aber anscheinend nicht für nötig sich bei Jo zu entschuldigen.
Schnell zog ich meine Hand wieder weg, es stimmte, wirklich gut ging es mir nicht, aber das konnte nicht nur an den viele, bösen Seelen liegen... Ich atmete einmal tief durch, in der Hoffnuing, dass mir das wieder ein wenig Ruhe verschffte und es half auch... ein wenig...
Dann wandfte ich mich wieder Jo zu und nickte:
Ja... Es istn wohl besser wenn wir erst zum Shinigami gehn.
Mit diesen Worten trat ich ein paar Schritte beiseite umk Jo genug Platz zum 'Schlachtfeld' zu verschaffen. Sie sagte ja, sie wolle sich um die Söldner kümmern... Sie und Dante... Wer war dieser Dante? Ich sah niemanden anderen bei uns stehn... Wen meinte sie damit?
Diese Fragen verursachten nich nur, nochmehr Verwirrunmg sondern auch Kopfschmerzen... Was war das nur?!
Ich hielt es für besser Jo erstmal nicht darauf anzusprechen und hob es mir für ein anderes mal auf, auch wenn er mich brennend intressierte wer dieser Dante war... Aber das Hier und Jetzt im Resturant, war wohl erstmal wichtiger.

Noch bevor Jo allerdings etwas tun konnte ging Takeru an uns vorbei und verhinderte somit jedes voran stürmen. Iritierrt beobachtete ich wie er ganz gelassen und cool die Wand entlang schlich und die Worte des Söldners erbahmungslos ignorierte. An einem Fenster angekommen, betrachtete er es kurz, baute sich davor auf und hollt mit seinem Bein aus um anschließend die Scheibe mit seinen Fuß einzutreten. Mit einem lauten und Ohrenbetäubenden klirren fiel die Fensterscheibe zu Boden.
Hörbar laut aber immer noch in völliger Ruhe murmmelte er:
Mist! Ich hatte mir eigentlich vorgenommen das etwas keiser angehn zu lassen! Tja... Das war wohl nichts!
Dann drehte er sich wieder zu uns und meinte mit einem winzigen herablassenden Lächeln:
Ich geh dann schon mal vor und beseitige den gröbsten Müll, der euch den Weg, zu Shinigami verperrt! Mal sehn, olb ich auch noch ein paar Informationen unterwegs herausbekomme... Und wer weis, vielleicht find ich sogar noch was Essbares!
MIt diesen Worten, drehte er sich wieder dem fenster zu und hüpfte hinaus, ich konnt wohl als Einzige spüren, wie sich seine Seele immer weiter in Richtug Shibusen weg bewegte.
Ich seuftzte erschöpft.
Na gut, Jo! Dann überlass ich dir mal den Rest, wenn ich dir irgendwie helfen kann, dann sags mir!

(TBC: Takeru ->Vorhof der Schule)
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


Restaurant Callas - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: Restaurant Callas   Restaurant Callas - Seite 4 Icon_minitimeSa Dez 29, 2012 8:06 pm

[OoC: Sohoho~ First Post]

Bis eben war es ein recht entspannter Tag gewesen. Noch bevor sie die ersten Schritte in die Stadt des Todes gesetzt hatte, kamen ihr erste Erzählungen über einen größeren Zwischenfall vor einiger Zeit zu Ohren. Aber das war wohl das Leben hier. Ironie vom Feinsten. Jeden Tag könnte ein furchtbares Unglück nach dem anderen über die Menschen hier hereinbrechen. Aber das war doch überall so.
/In New York oder London ists sicher genauso... Jeden Tag beißen Menschen unverhofft ins Gras.../
Rosalia lehnte sich in ihrem Stuhl zurück und nippte an ihrem Softdrink. Sie hatte heute kaum Produktives getan. Außer einer Runde Joggen hatte sie bisher auch noch keine großen körperlichen Leistungen verrichtet. Ihren inneren Schweinehund hatte sie ebenfalls noch nicht besiegt. Allerdings war es auch eine große Umstellung, der sie sich hier aussetzte. Vor einigen Wochen noch war sie ein ganz normales Mädchen, das brav zur Schule ging, ihre Aufgaben zügig abarbeitete, und dann zur selben nächtlichen Stunde leicht erschöpft zu Bett ging. Und nun stand jeden Tag Training und Probekampf auf dem Plan.
Sie seufzte leise und versuchte sich unauffällig in Richtung Küche umzusehen. Ihr Essen war wohl immer noch nicht fertig. Aber wer war sie schon zu klagen, anderswo hatten die Leute garkeine Nahrung.

All das wurde von einer Sekunde auf die Andere absolut unwichtig, als der Boden anfing einen eigenen Puls zu entwickeln. Innerhalb kürzester Zeit schwankte und bebte das gesamte Lokal. Rosalias Getränk verabschiedete sich mit einem lauten Klirren, als das Glas am Boden zerschellte. Die Rothaarige selbst landete unsanft auf ihrem Hinterteil, als der Stuhl der starken Bewegung von unten nicht mehr Stand halten konnte. Sie öffnete reflexartig den Mund um erschrocken aufzuquietschen, doch ehe sie die ganze Situation komplett verarbeiten konnte, war das Beben auch schon wieder vorüber.

/Ein Erdbeben...? In der Mitte einer Erdplatte...?!/
Das was gerade passiert war, wiedersprach jedem geologischem Grundsatz, den sie in der Schule gelernt hatte. Falls das kein natürliches Erdbeben gewesen war, bedeutete das mit Sicherheit Ärger. Vielleicht war die Ursache eine Explosion oder dergleichen gewesen, was wiederrum heißen würde, das die Stadt wieder angegriffen wurde.

Die ersten Rauchschwarten, welche vorrangig durch Stuck und Ähnliches das von der Decke bröselte verursacht wurden, hatten sich gerade gelegt, als eine laute männliche Stimme die verhältnismäßige Ruhe durchschnitt. Rosalia rieb mit einer Hand über das schmerzende Kreuz und war gerade dabei sich wieder aufzurappeln, als der Gastraum gestürmt wurde.
"Räuber...?"
Im ersten Moment war sie schlichtweg davon verdutzt. Bei der Vielfalt an Wesen und Kreaturen die Chaos verursacht hätten können, waren es nun ausgerechnet stinknormale Menschen, die diese vermeindliche Naturgewalt ausnutzten.
Noch bevor die Männer groß handeln konnten - Rosalia hatte Spirits Abgang nicht einmal wahrgenommen - schnitt sich eine Meisterin mit mattblonden Haaren und einer riesigen Sense den Weg nach draußen frei. Sie zwang sich den Blick von den Resten der Opfer abzuwenden, und nicht auf die zerteilten Leichen zu starren. Die "Kollegen" der beiden schienen vom Verlust kaum berührt zu sein. Ganz im Gegenteil.

Einige Laute von Metall auf Metall und etliche Bewegungen in allen Richtungen verrieten ihr, dass die meisten Anwesenden umstellt waren. Die Aufforderung die darauf folgte war eindeutig. Auf den Boden legen oder sterben.
Es wurde aber schnell deutlich, das die Situation keineswegs aussichtslos war. Aus einigen leisen Gesprächen waren Fragmente zur vernehmen, die darauf deuteten, das mehrere Meister und Waffen anwesend waren, die keineswegs einfach kleinbei geben würden. Rosalia hingegen wusste nicht was sie tun sollte. Hin- und hergerissen zwischen Angst und einem plötzlichen Anflug von Mut - sicherlich war das erhöhte Adrenalin in diesem Augenblick nicht ganz daran unbeteiligt - blieb sie schlicht und einfach in ihrer momentanen Haltung auf den Knien. Sie würde den Gegenangriff nicht einleiten oder anführen wollen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


Restaurant Callas - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: Restaurant Callas   Restaurant Callas - Seite 4 Icon_minitimeDo Apr 04, 2013 9:28 pm

OUT:

Hiermit ziehen sich die söldner zurück, man kann gerne noch im post ein beziehen wie ein oder zwei getötet werden...wenn man will :D das event geht damit seinem ende zu.
Nach oben Nach unten
Kain

Kain

Anzahl der Beiträge : 1183
Der Charakter : Restaurant Callas - Seite 4 Img_3114


Restaurant Callas - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: Restaurant Callas   Restaurant Callas - Seite 4 Icon_minitimeDi Apr 16, 2013 8:37 pm

Kommt von: Frittenbude

Ich kam rein und schaute mich um... Ein schönes Resteraunt war es. Ichs etzte mich an einen freien Tisch und guckte die beiden an.
Setzt euch doch hin. Lud ich sie ein, und öffnete eine Karte wo das essen drauf war.
Ich suchte mir einen Hamburger aus und ein Getränk dazu war Sprite und schob schob die KArte zu den beiden worauf ich auf dei Kellnerin wartete.
Also ich weiß was nehme. Fügte ich hinzu.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


Restaurant Callas - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: Restaurant Callas   Restaurant Callas - Seite 4 Icon_minitimeDi Apr 16, 2013 8:48 pm

Cf Frittenbude

Rewyn, Kyousuke und Kain kamen am Restaurant an welches kain wohl meinte. Draußen erhaschte rewyn noch einen raschen Blick auf das Schild wo drauf stand " Restaurant Callas"
Kain setzte sich an ein Fenster Tisch und lud beide dazu ein Platz zu nehmen. Er öffnete die Karte und fand recht schnell heraus was er haben wollte. Kyousuke und Rewyn betrachteten die Karte. Rewyn sah das Gericht Lasagne und das Wasser in seinen Mund lief bereits zusammen. Er wusste was er nahm. Er blickte kurz zu Kyousuke rüber und sah das er nur beim Eis schaute. " Kyouchan ... Ess doch nicht immer nur Eis , und du klagst über deine schlanke Figur. Wie soll auch was entstehen wenn du kein Fleisch oder so in größeren Portionen mal isst " sagte rewyn lachend und zeigte ihm ein Fisch Gericht. Es war gefüllter Tintenfisch mit Kartoffelpüree. Das musst du probieren Kyousuke das schmeckt klasse schlug rewyn ihm vor und da Kyousuke wusste was für ein Feinschmecker rewyn war nickte. Nun waren alle bereit für die Bestellung. Rewyn hob die Hand , ein Kellner kam und er bestellte für sich, kain und Kyousuke das essen und das trinken .
Er wandte sich wieder kain zu " erzähl mal was die letzten Jahre hier so alles passiert ist
Nach oben Nach unten
Kain

Kain

Anzahl der Beiträge : 1183
Der Charakter : Restaurant Callas - Seite 4 Img_3114


Restaurant Callas - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: Restaurant Callas   Restaurant Callas - Seite 4 Icon_minitimeDi Apr 16, 2013 9:02 pm

Rewyn fing plötzlich an zu lachen was aber daran lag das Kyousuke immer nur Eis aß und deswegen über seine schlanke Figur beschwerte. Als Rewyn lachte musste, musste ich etwas mitlächeln. Er rief die Kellnerin herbei und gab ihr die Bestellung worauf Rewyn mich fragte was die letzten Jahre so passiert war.
Uff, was könnte groß passiert sein? Bin ein Neuling in dieser Stadt, das einzige von dem ich jetzt weiß ist das mein erster ''Freund'' ein Dämon war, den hab ich vor so eins oder zwei Tagen kennengelernt. Naja und was sonst so... ich lies ihn in meiner Wohnung übernachten die noch ziemlich leer ist. Ansosnten weiß ich nicht mehr und bei euch so?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


Restaurant Callas - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: Restaurant Callas   Restaurant Callas - Seite 4 Icon_minitimeDi Apr 16, 2013 9:05 pm

" ich war zehn Jahre nicht mehr in Death City und war überall und nirgends auf reisen. Darum hat ich kein Zuhause und keine Freunde abgesehen von Kyousuke natürlich. Aber ich bin zurückgekehrt weil ich zwei Ziele hab nd die möcht ich auch erfüllen, denn sie sind das wichtigste was ich zu tun habe " sagte rewyn lächelnd nd wartetet nun schweigsam mit kain nd Kyousuke auf das essen. Aber er sah dass kain anscheinend immer noch fragen hatte.
Nach oben Nach unten
Kain

Kain

Anzahl der Beiträge : 1183
Der Charakter : Restaurant Callas - Seite 4 Img_3114


Restaurant Callas - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: Restaurant Callas   Restaurant Callas - Seite 4 Icon_minitimeDi Apr 16, 2013 9:24 pm

Er meinte vor 10 Jahren in Death City gelebt zu haben und dann nur noch gereist zu sein, hatte wohl angeblich kein Zuhause und ebenso wenig Freunde gehabt hätte... Der Arme aber jetzt kann er sich ja Freunde suchen. Ehm, du bist ja wieder da, hast du dir hier schon eine Wohnung gemeitet oder so? Sonst würde ich dir Obdach bieten. Meinte ich zu ihm erstmal.
Vielleicht nahm er das ja sogar an. So die andere Frage wäre wie alt bist du eigentlich du siehst mir jung aus. Hätte ich schon gerne gewusst.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


Restaurant Callas - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: Restaurant Callas   Restaurant Callas - Seite 4 Icon_minitimeDi Apr 16, 2013 9:35 pm

" nein wie auch bin vor 20 Minuten erst wieder in Death City anwesend . Und auf dein Angebot gehe ich gerne drauf ein , sollte ich dir keine Umstände machen. Danke sagte rewyn lächelnd. Dann fragte kain nach seinen alter und die frage amüsierte ihn . " ich bin 21 Jahre alt nd Kyousuke ist 1 Jahr jünger antworte rewyn
Das essen kam serviert und rewyn freute sich wie die anderen beiden . " lässt es euch schmecken" , riefen alle drei aus einen mnd und machten sich übers essen her .
Like NOM NOM NOM NOM NOM
Nach oben Nach unten
Kain

Kain

Anzahl der Beiträge : 1183
Der Charakter : Restaurant Callas - Seite 4 Img_3114


Restaurant Callas - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: Restaurant Callas   Restaurant Callas - Seite 4 Icon_minitimeDi Apr 16, 2013 9:44 pm

Er nahm mein Angebot für das Obdach an und ebenfalls bestätigte er sein Alter auf 21 Jahre und das seiner Waffe auf 20 Jahren.
Dann hab ich ja wieder mal besuch zu hause. Nein es macht keine Umstände. Sagte ich mit etwas vollem Mund und schluckte herunter.
Und schmeckt es euch beiden? Fragte ich und lies darauf hindeuten das es mir definitiv schmeckte.
Einmal kurz pause beim Essen gemacht einen Schlcuk Sprite getrunken und schon weiter gemampft.
Like NOM NOM NOM NOM
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




Restaurant Callas - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: Restaurant Callas   Restaurant Callas - Seite 4 Icon_minitime

Nach oben Nach unten
 
Restaurant Callas
Nach oben 
Seite 4 von 6Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Soul Eater RPG ::  :: Archiv :: Stuff-
Gehe zu: