StartseiteFAQMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen
 

 Straßen von Death City

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3 ... 9 ... 17  Weiter
AutorNachricht
Tarnatos
Moderator
Tarnatos

Anzahl der Beiträge : 723
Der Charakter : Straßen von Death City - Seite 2 Img_3114


Straßen von Death City - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Straßen von Death City   Straßen von Death City - Seite 2 Icon_minitimeDi Dez 13, 2011 1:40 pm

Tarnatos hörte Paladinum zu. Als das Mädchen sich dann vor ihnen aufbaute und entrüstet Sagte das die Ohren nur an dem Hut seien und man sehen konnte das sie ganz normale Ohren hatte sah Tarnatos etwas betrübt aus und sagte mit einem Traurigem Grinsen. Oha Tut mir leid das ich sie zu unrecht als nicht Menschlich eingestuft habe. Nun sprach Tarnatos mehr zu sich selbst als zu Lupa: Ich dachte nur..., aber na ja Scahde auch nur ein Menschliches wesen . Eines von vielen. Tarantos wante sich nun an seine beiden begleiter : Ihr wolltet doch etwas über die Statd Erfahren oder ?! NUn ja auch ich halte mich hier noch nicht al zu lange auf mich hat es hier hingezogen auf Grund des Wunderbaren Nahmens Death , Tarantos Soog das Wort Death geradezu ein, City. Und warum seit ihr hier wenn ich Fragen darf ?

_________________


Reden / Denken  der Tod
Multicharas: Tarnatos, Bás, Judas Iscariot, Umba ja'du
Straßen von Death City - Seite 2 Tranis10
Spoiler:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


Straßen von Death City - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Straßen von Death City   Straßen von Death City - Seite 2 Icon_minitimeDi Dez 13, 2011 2:21 pm

Paladium blieb mit den anderen beiden stehen, als sich die junge Dame vor ihnen aufbaute. Er sah ihre normalen Ohren. Doch seine gedanken wirbelten immer noch um die Auren von Tarnatos, der Dame vor ihnen und um diese Stadt.
Tarnatos hat sich gerade erst vorgestellt und schon stecken wir wegen ihm in Schwierigkeiten. So etwas ist sehr schön.
Er war sogar so vertieft, dass er Tarnatos Worte nicht mehr wahrnahm. Doch bei den Worten, Und warum seit ihr hier, wenn ich Fragen darf? kehrte er mit seinem Geist wieder in die Wirklichkeit zurück. Paladium sah darauf seinen Bruder kurz an, ehe er sich zu der jungen Dame wandte.
Es war ihm peinlich, weshalb er sich auch dazu äusserte.

Es tut mir Leid. Naja mein Name ist Paladium und es tut mir aufrichtig Leid, was der Herr hier eben gesagt hatte.
Paladium verbeugte sich höfflich ein wenig nach vorne. Nachdem er sich aufgerichtet hatte, sah er seinen Bruder an.
Ich hoffe, dass Avalon diese Geschichte erzählt.
Paladium war diese Geschichte etwas peinlich, weshalb er sie auch nicht erzählen wollte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


Straßen von Death City - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Straßen von Death City   Straßen von Death City - Seite 2 Icon_minitimeMi Dez 14, 2011 4:38 pm

Zuerst blickte sie schmollig zu den dreien, doch legte sich das bald immerhin haben sich alle bei ihr entschuldigt. MIt einem lächeln setzte sie ihre Mütze wieder auf und hörte dann das alle drei noch nicht lange hier waren: Ich bin schon länger hier in Death City. Verkündete sie mit einem grossen lächeln auf den Lippen. Das Paladium ihre Aura aufgefallen war merkte sie nicht, doch sah sie nun diesen Tantros genau und bemerkte das er ein Hexer war. Doch blickte sie dann zu Paladium und sprach: Mein Name ist Lupa und freut mich euch kennen zu lernen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


Straßen von Death City - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Straßen von Death City   Straßen von Death City - Seite 2 Icon_minitimeSo Dez 18, 2011 2:29 pm

NUn ja auch ich halte mich hier noch nicht al zu lange auf mich hat es hier hingezogen auf Grund des Wunderbaren Nahmens Death

Was zur Hölle? Wer war dieser seltsame Typ? Av4lon hatte inzwischen Tarnatos als verückt abgestempelt. Er konnte sich nicht vorstellen das ein Vernünftiger Mensch so was von sich geben würde und so wie dieser aus sah, war er bestimmt Obdachlos. Vieleicht ist er so geworden, weil Jemand in seiner Vergangenheit gestorben war und vieleicht wurde er deshalb so wie er eben ist. Avalon bekahm Mitleid. Wenn dieser Typ verrückt ist, würde das sein schlechtes Gefühl erklären. Und zusammengebroch ist er wahrscheinlich aus Hunger.

Es tut mir Leid. Naja mein Name ist Paladium und es tut mir aufrichtig Leid, was der Herr hier eben gesagt hatte.

Er merkte gerade noch wie er in Gedanken verschwunden war. Auf Tarnatos Frage wollte er so kurzfristig keine Andwort geben, aber er wollte ihm irgentwas gutes tun. Der Nudelstand war nur noch ein Sprung entfehrnt Und da er gerade ziehmlich flüssig war, beschloss er Tarnatos einen Aus zu geben, sobald er bestellen würde.

Ich bin schon länger hier in Death City.
Mein Name ist Lupa und freut mich euch kennen zu lernen.

Lupa also? ein hübscher Name dachte sich Avalon nur. Aber da kahm ihm eine Idee, warum denn nicht auch Lupa einladen? Immerhin, waren sie als Tarnatos Begleiter ihr immernoch was schuldig und so könnten sie vieleicht auch noch ein wenig über diese Stadt und so weiter erfahren. Das mit Tarnatos hatte sich ja erleidigt, er war noch nicht all zu lange in der Stadt.

Es freut mich auch dich kennen zu lernen Lupa, das sind Tarnatos und Paladium hat sich ja bereits vorgestellt. Mein Name ist Avalon. Das ganze hier ist mir ein wenig unangenehm wenn ich ehrlch bin, wie wäre es wenn wir dich als Entschuldigung zum essen einlanden können? Du hast gesagt du wärst schon etwas länger hier und naja Pala und ich suchen noch Jemanden der sich hier auskennt.
War es ein wenig zu forsch? Avalon wuste nicht, wie er die Mentalität dieser Menschen einschätzen sollte, wollte das Angebot allesdings aussprechen, würde sie ablehnen, könne keiner sagen er hätte es ihr nicht angeboten und so wie sie sprach schien sie ja ganz freundlich zu sein ... vieleicht würde sie ja doch zustimmen.

Nach oben Nach unten
Tarnatos
Moderator
Tarnatos

Anzahl der Beiträge : 723
Der Charakter : Straßen von Death City - Seite 2 Img_3114


Straßen von Death City - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Straßen von Death City   Straßen von Death City - Seite 2 Icon_minitimeSo Dez 18, 2011 7:16 pm

Tarnatos schaute von einem zum andren als die anderen Sprachen. Dann lächelte er wieder sein Verücktes Lächeln als vom Essen die Rede war allerdings wurde die Wirkung des Lächelns mal wieder von einem Herzhaften Gähnen getrübt. Tarantos fersuchte Aufzu Stehen und stand etwas Wacklig tazechlich wieder. Dann sagte er zu Lupa gewant : Aha es ist mir eine ebenso eine Ehre dich kennen zu Lernen uach du hast ein Ordentliches Zeugnis und deine Zeit ligt noch vor dier das ist sehr schön. Diesmal erschin ein geradezu Wahnsinniges Lächeln in Tarnatos Augen befor er sich an Avalon wante. Nochmal Danke für die Hilfe. Ich glaube jetzt kann ich wieder normal Laufen und wenn ihr es gestattet komme ich mit Essen da auch ich im Laufe der Spanne meines Lebens das Aufgezwungende Bedürfniss nach Narung habe. Tarnatos sah Fertreumt in den Himmel und Murmelte mehr zu sich Selbst: Ach Himmel Erde und Mond wo nimand wohnt und denoch wirst du Ferehrt aber im Leben dabei der Tot schohn Gärt. ach Himmel Sonne und Mond wo niemand wohnt.

_________________


Reden / Denken  der Tod
Multicharas: Tarnatos, Bás, Judas Iscariot, Umba ja'du
Straßen von Death City - Seite 2 Tranis10
Spoiler:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


Straßen von Death City - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Straßen von Death City   Straßen von Death City - Seite 2 Icon_minitimeSo Dez 18, 2011 10:09 pm

Paladium blieb achtsam neben Tarnatos stehen, damit er ihn sofort auffangen könnte, falls er wieder hinfallen sollte. Paladium merkte, dass auch Avalon der Frage von Tarnatos ausgewichen war. Es sollte also noch nicht soweit sein, dass die anderen ihre Geschichte erfahren. Aber er wandte sich wieder der Gegenwart zu, als sich die junge Dame vorstellte.
Lupa, also. Ein schöner Name für so eine hübsche Dame. Aber warum trägt sie eine Mütze mit diesen Ohren? Und was hat dieses komische Lächeln von Tarnatos zu bedeuten? Egal. Ich möchte jetzt erst einmal etwas essen.
Er sah Tarnatos an, als dieser vor sich hin murmelten. Es machte Paladium ein wenig Angst, weil er diesen Tarnatos nicht einschätzen konnte. Ob er wohl verrückt ist, schoß es Paladium durch den Kopf. Aber sein Magen zog ihn aus seinen Gedanken raus.
Ja es Wäre schön, wenn sie uns begleiten würden Lupa. So könnten sie uns vielleicht mehr über diese Stadt erzählen.
Paladium wusste nicht, wie das Essen verlaufen würde. Aber er wollte mehr über diese Stadt erfahren, wie auch entlich etwas essen. Eine Nuddelsuppe, wie aus einigen Kindersendungen, die er sich mal angesehen hatte. Er freute sich schon auf das Essen. Dennoch grübelte er leicht im Hinterkopf über Tarnatos.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


Straßen von Death City - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Straßen von Death City   Straßen von Death City - Seite 2 Icon_minitimeMo Dez 19, 2011 7:32 pm

Mit einem lächeln hörte sie den dreien zu aber als sie das Wort essen hörte, begann sie zu strahlen: Ja sehr gerne. Sie ass total gerne auch wenn sich das leider auf ihre Figur auswrken würde wenn sie einfach immer essen würde wenn sie Lust hat. Nun sah sie jeden der drei einzeln an und ging in Gedanken die namen durch, Avalon, Tantros und Paladium. Nur die worte des Mannes in der Mitte verwunderten sie: Zeugnis....redet der die ganze zeit so? Fragte sie verwundert, doch bevor sie eine Antwort bekam drehte sie sich in richtung eines Nuddelnsuppen Stands und lief los: ihr könnt es mir ja beim essen erzählen. Sprach sie mit einem lächeln und lief weiter
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


Straßen von Death City - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Straßen von Death City   Straßen von Death City - Seite 2 Icon_minitimeMo Dez 19, 2011 8:22 pm

Aufgezwungende Bedürfniss nach Narung

Ein Danke hätte es auch getan, dachte Avalon sich aber, er hatte eh schon aufgehört Tarnatos ernst zu nehmen. Dennoch dachte er noch einmal nach, in dieser Stadt soll doch nichts normal sein, vieleicht steckt auch doch noch mehr hinter Tarnatos. Es muss doch zumindest etwas geben, dass zumindest seine extrem merkwürdige Ausstrahlung erklärt, Ein durschschnittlicher Verrückter? vieleicht, vieleicht nicht ... Hast du einen besonderen Wunsch für dein "aufgezwungendes Bedürfniss" Tarnatos? sagte er schon ein wenig abweisend, denn auf der einen Seite hatte er Mitleid, fühlte sich aber unbewusst ein wenig verarscht.

Ja es Wäre schön, wenn sie uns begleiten würden Lupa. So könnten sie uns vielleicht mehr über diese Stadt erzählen.


Während Paladium sich vorstellte bemerkte Avalon, das er Lupa sieste. Tat er das um höflich zu wirken oder ist Lupa gar nicht ihr Vorname? Erstes passte besser dachte Avalon sich schließlich und schüttel leicht lächelnd den Kopf.

Lupa allerdings war ganz anders drauf als erwartet .. Im ersten Moment, wuste er gar nicht ob er nicht zu forsch war sie so kurzfristig ein zu laden und im nächsten war sie schon vor den dreien am Nudelstand.

ihr könnt es mir ja beim essen erzählen.


Sagte sie nur, wärend sie Tarantos Geschwafel anzweifelte, war dann allerdings mit den Gedanken unübersehbar bei was ganz anderem. Avalon setzte zusammen mit Paladium den geschwächten Tarnatos ab und kramte dann seinen Geldbeutelraus. Als er sich die Preise ansah, konnte er seinen Augen nicht glauben. So echt und so günstig? Er hatte bereits gehört, dass das Leben in Deutschland deutlich teurer wäre, aber das es nichtmal die hälfte von dem was in Deutschland ein gutes Essen kosten sollte kostete, hatte er nicht erwartet.
Nach oben Nach unten
Tarnatos
Moderator
Tarnatos

Anzahl der Beiträge : 723
Der Charakter : Straßen von Death City - Seite 2 Img_3114


Straßen von Death City - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Straßen von Death City   Straßen von Death City - Seite 2 Icon_minitimeDi Dez 20, 2011 9:58 am

Tarantos sah mit einem Belustigt ,verücktem Lächeln wie Lupa zum nudelstand Stürzte: Die Dame hat anscheinend ein Genussmitell in diesem leben der Trostlosigkeit entdeckt und aus einem Zweck ein Mittel gemacht.Als Avalon Tarnatos dan ,aber fragte was er essen wollen würde und die frage auf tarnatos zu schnitt musste tarnatos lachen es war ein heiseres und Hohes lachen mann hörte den Wahnsinn gerdezu heraus Quellen , aber es war trozdem nicht Bedrolich eher belustigt. Oh ja herr Avalon ich würde gerne einen teller mit einfachem Reis und Eiern haben aber befor ich mich meiner narungsaufnahme witme mus ich sie etwas Fragen. Sie halten mich für Verückt oder ? für einen Irren armen Idoten der nicht mehr bei Verstand ist richtig ? Ich kann es ihnen zwar nicht ferdenken ,aber es ist falsch. Tarnatos hörte auf zu Lachen und Grinste statdessen wieder sein Verücktes Grinsen. Dann bestellte er sich ein glas Milch und hollte 3 UR-ALTE Münzen heraus sie sahen so aus als seien sie mindestens 250 jahre alt und nicht von der herkömlichen Prägung. Es waren Alte Pfund Störling.

_________________


Reden / Denken  der Tod
Multicharas: Tarnatos, Bás, Judas Iscariot, Umba ja'du
Straßen von Death City - Seite 2 Tranis10
Spoiler:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


Straßen von Death City - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Straßen von Death City   Straßen von Death City - Seite 2 Icon_minitimeDi Dez 20, 2011 1:48 pm

Paladium setzte mit Avalon den geschwächten Mann ab, ehe er sich auf einen Platz neben seinem Bruder Platz. Er musste über die Frage seines Bruder schmunzeln, welche er Tarnatos stellte. Er sah seinen Bruder mit einem belustigten Gesicht an. Es sollte ihm sagen, dass Paladium das Gleiche dachte. Darafhin sah auch er sich die Karte an.
Man ist das billig. Ist das Bier? Man ist das extrem billig. Naja ich glaube ich bestelle das Gleiche wie mein Bruder.
Er sah seinen Bruder kurz an, ehe sein Blick sich auf Lupa richtete. Er wunderte sich immernoch über das Aussehen, aber er hatte sein komisches Gefühl beiseite geschoben. Er wartete, bis sie seinen Blick auffing und ihn anschaute, ehe Paladium zu sprechen begann.
Also er redet irgendwie nur so ein Zeug. Also meiner Meinung nach, lag er wohl zu lange in der Sonne und braucht erst einmal etwas Nahrung ehe er wieder normal...
In diesem moment fielen seine Augen auf die Münzen, welche Tarnatos hervor zog. Sie sahen sehr alt aus. Dies iritierte Paladium.
So alt konnte Tarnatos nicht sein.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


Straßen von Death City - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Straßen von Death City   Straßen von Death City - Seite 2 Icon_minitimeFr Dez 23, 2011 7:25 pm

Im gegenteil zu Avalon und Paladium fand Lupa die Preie nicht sehr Billig, sie hatte wie immer gar kein Geld dabei, das war ja auch der grund warum sie vorhin nichts Kaufte. Wieder daran erinnert sass sie leicht Traurig auf einem der Stühle und sah zu dem Essen was der Koch gerade Kochte: ich hab nicht mal dafür genug Geld. Meinte sie Seufzten, doch hörte sie dann die Worte von Paladium, sie lächelte ihn an und meinte darauf hin: Ja das könnte sein.... Bei klimpern des Alten Geld folgte ihr blick dem geräusch und sie sprach: wow wo hast du den die Münze her, die sehen toll aus und sooo alt. Ja sie war leicht für etwas zu begeistern und staunte über die Münzen. Ihr staunen wurde dann aber von einem Lauten Knurren ihres Magen unterbrochen, schnell lief die Dame rot an und sah zu Boden
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


Straßen von Death City - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Straßen von Death City   Straßen von Death City - Seite 2 Icon_minitimeMi Dez 28, 2011 4:33 pm

Einmal doppelter Ramen mit Schweine Fleisch, einmal Reis mit Ei und was möchtest du Lupa? Avalon zögerte nicht bei seiner Essenswahl, nicht weil die Preise so günstig waren, sondern weil es ihm das ganze einfach Wert war. In diesem Moment gab es nichts anderes, was ihn hätte glücklicher machen können als Ramen. Auch Lupas Essen wollte er bezahlen, immerhin hatten sie sie eingeladen. Während er seine Bestellung machte hörte er, wie Tarnartos sprach.

Sie halten mich für Verückt oder ? für einen Irren armen Idoten der nicht mehr bei Verstand ist richtig ? Ich kann es ihnen zwar nicht ferdenken ,aber es ist falsch.

Er ging nicht darauf ein. Hatte er sich das ganze etwa anmerken lassen? Aber eines war klar und zwar, dass ein Verrückter meistens nicht weiß das er verrückt ist und auch wenn er Tarnartos kaum kannte, hatte dieser satz bei ihm nicht viel verändert. Noch hielt er ihn für verrückt. Die uralten Münzen bemerkte er gar nicht. Während dessen schien Paladium sich ein wenig mit Lupa zu unterhalten, aber um was es genau ging wusste Avalon nicht, denn er war mit seinen Gedanken schon voll und ganz beim Ramen.



Nach oben Nach unten
Tarnatos
Moderator
Tarnatos

Anzahl der Beiträge : 723
Der Charakter : Straßen von Death City - Seite 2 Img_3114


Straßen von Death City - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Straßen von Death City   Straßen von Death City - Seite 2 Icon_minitimeMi Dez 28, 2011 8:51 pm

Tarnatso setzte sich auf seinen Stuhl und konnte so erstmal Richtig ausspannen da bemergte er plötzlich: Oha mein Soul Proteckt ist nicht Acktevirt an Egal ,opwohl ich möchte in Ruhe essen. So machte tarantos sein Soul Proteckt und begann genüsslich sein essen zu bestellen als er es gebracht bekam.
Tarnatos wante sich ,essend, an Avalon : Danke mein lieber Lebender das sie oder du wie darf ich sie Betieteln in ihrer Atmenden Pracht ? mein essen Bestehlt haben . Tarnatos aß weiter.

_________________


Reden / Denken  der Tod
Multicharas: Tarnatos, Bás, Judas Iscariot, Umba ja'du
Straßen von Death City - Seite 2 Tranis10
Spoiler:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


Straßen von Death City - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Straßen von Death City   Straßen von Death City - Seite 2 Icon_minitimeDo Dez 29, 2011 12:15 am

Völlig außer Atem kam Kiyo mit seiner Krücke in das Lokal. Bis vor Kurzem konnte er hier noch die Energie einer Hexe oder Hexers wahrnehmen. fasst schon krampfartig musterte er den kleinen raum. er suchte nach etwas bestimmten und als er es fand sank seine Stimmung ein wenig.

ohhh verdammt rauchen verboten

Er setzte sich neben einem Bunten Haufen. es waren 3 Männer und eine Frau, die sich anscheinend gut verstanden. danach nahm er sich eine Karte und schaute durch.

hmm alles ziemlich günstig hier und sie haben sogar Süßigkeiten als Nachspeise
äm ja Hallo ich hätte gerne eine Portion Ramen mit Tintenfisch, dazu noch eine Schale Miso Suppe und als nachspeise süße Klöse.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


Straßen von Death City - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Straßen von Death City   Straßen von Death City - Seite 2 Icon_minitimeDo Dez 29, 2011 4:53 am

Paladium staunte nicht schlecht, als ein humelder, verletzter junger Mann in das Lokal gestürmt kam. Dieser setzte sich mit einem niedergeshlagenden Gesicht neben ihnen und begutachtete die karte. Nachdem er kurzndie Karte gestürmt hatte, bestellte er auch schon.
eine Portion Ramen mit Tintenfisch, dazu noch eine Schale Miso Suppe und als nachspeise süße Klöse.
Iih Tintenfisch oder sollte ich lieber FISCH sagen? ich hasse beides!
Paladium lies sich zwar ncihts anmerken, aber er bestellte rasch, während der Koch die Bestellung seines Bruder fertigte.
die gleiche Ramen wie dieser Herr, bitte.
Dabei wies er auf seinen Bruder und hoffte, dass der Koch ihm die gleiche Rahmen, wi für seinen Bruder machte. Anschließend sah er sich noch einmal noch kurz auf die Karte, ehe er was zu Trinken bestellte.
Also zu dem Rahmen hätte ich gerne noch eine Coke. Das wäre alles.
er setzte ein Lächeln auf, in der Hoffnung, dass der Koch ihm seine Bestellung gab und dass er Spaß bei diesem Job hatte. Aber Paladiums Essenswunsch wurde nur durch ein Magenknurren unterstrichen, wodurch Paladium sofort ein hungriges und kaputtes Gesicht aufsetzte. Denn er hatte richtig Hunger, als ob er eine ganze Kuh verdrücken könnte.[/color]
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


Straßen von Death City - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Straßen von Death City   Straßen von Death City - Seite 2 Icon_minitimeFr Dez 30, 2011 11:59 am

Lupa sah leicht nieder geschlagen auf die Karte, als Avalon dann sagte was sie will, fing sie am ihn anzustrahlen: DAS IST TOTAL NETT! Nun wante sie sich dem Koch zu und meinte: Eine Grosse Schüssel Ramen mit Wantan, dann ähm Cola ja das klingt auch gut. Sie war total begeistert was man ihr auch förmlich ansah. Kurz schreckte sie auf als sie merkte das Tantros seinen Soul Protektor nicht aktiv hatte. Doch wurde sie dann von einem Mann mit Krüke, der in den Ramenstand rein rannte abgelenkt. Sie sah dann zu den Fier Männern und lächelte, sie genoss es ihrgenwie die einzige frau zu sein
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


Straßen von Death City - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Straßen von Death City   Straßen von Death City - Seite 2 Icon_minitimeFr Dez 30, 2011 5:03 pm

Danke mein lieber Lebender das sie oder du wie darf ich sie Betieteln in ihrer Atmenden Pracht ? mein essen Bestehlt haben .

Keine Ursache.
meinte Avalon nur mit einem grinsen im Gesicht, denn Tarnatos Satz erreichte ihn gleichzeitig mit seinem Essen. Ähm entschuldigen sie? Haben sie vieleicht europäisches Besteck? Avalon liebte zwar Ramen, doch aß es dies bis jetzt nur mit deutsch geläufigem Besteck.


Eine Grosse Schüssel Ramen mit Wantan, dann ähm Cola ja das klingt auch gut.

Er hatte Lupa zwar für Jemanden gehalten, der sich vieleicht aus verlegenheit weniger bestellt hätte, vieleicht lag das auch an Lupas Figur, dennoch er hatte sie nun mal eingeladen und so oder so war es viel zu günstig, als sich darüber noch Gedanken zu machen. Und wieder grinste er blos.

Also zu dem Rahmen hätte ich gerne noch eine Coke. Das wäre alles.


Als Paladium dies sagte fiel ihm noch was ein. Und einmal ein Bier für mich. Warum denn an solch einem Tag kein Bier?

Bei der ganzen Hektik bemerkte Avalon den verletzten erst recht spät. Wunderlich fand er es schon, dass dieser sich so einfach zu ihnen setzte.


(out tut euch keinen Zwang an einer darf den Wirt mit rpgn :P)
Nach oben Nach unten
Tarnatos
Moderator
Tarnatos

Anzahl der Beiträge : 723
Der Charakter : Straßen von Death City - Seite 2 Img_3114


Straßen von Death City - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Straßen von Death City   Straßen von Death City - Seite 2 Icon_minitimeFr Dez 30, 2011 8:16 pm

Tarnatos sah wie noch jemand in das Lokal gestürmt kam. Interessiert mussterte Tarnatos den Mann: Alles sauber dieser mann wandelt noch auf den Vorgaben des Lebens. Tarnatos sah wie sein Reis kam und sagte zu dem Wirt, nach dem er auch diesen überprüft hatte,: Danke mein lieber Herr . Ich muss sagen sie wandeln auf einem Guten Pfad des Lebens genau wie , Tarnatos grinste Wahnsinnig in die Runde, alle anderen anwesenden hier. Mit diesen Worten begann Tarnatos ohne umschweife zu essen. Allerdings begann Tarnatos langsahm zu Kauen so als würde er Genüsslich , wie ein Feinschmecker, essen. Nur am Ende schluckte er es ganz plötzlich herunter als wäre es aufeinmal Ecklig geworden. Dieses plötzliche Gefühl von Geschmak ist immerwieder sonderbar so garnicht fergänglich wie das meiste im Leben und doch.. von Kurzer Dauer. Tarnatos nahm den nächsten bissen in den Mund es sah aus als würde er mit dem Geschmak des Essens Experimentieren.

_________________


Reden / Denken  der Tod
Multicharas: Tarnatos, Bás, Judas Iscariot, Umba ja'du
Straßen von Death City - Seite 2 Tranis10
Spoiler:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


Straßen von Death City - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Straßen von Death City   Straßen von Death City - Seite 2 Icon_minitimeFr Dez 30, 2011 10:53 pm

Kiyo musterte die Gruppe leicht. ganz links saß ein Mann mit kurzen braunen Haaren. er wirkte sehr erfreut über das Essen und musste laut seiner Aussage Europäer sein. neben ihm saß ein etwas jüngerer Mann besser würde Heranwachsender passen. er hatte ein recht Kindliches Gemüt und auch äußerlich sah er jünger aus. Zudem schien er recht auf die erste Person bezogen zu sein. als nächstes Saß dort ein... eine Person die Kiyos Meinung nach recht wahnsinnig. ganz rechts und somit direkt neben ihm saß eine Junge Frau. sie hatte ein outfit an, dass eher an ein Cosplay erinnerte. sie war recht süß und Kiyo konnte sie nicht wirklich mustern, da er leicht rot wurde.

hmm der Typ der ihr einen Ausgibt muss ihr Freund sein. puhhh Kiyo das wird nichts Kauf dir einfach 10 Katzen und leb mit denen

Kiyo Bekam sein Essen und Machte seine Essstäbchen gerade fertig, als sein Händy los ging.

ja Kiyo am ap---

WO ZUM TEUFEL BIST DU VOLLIDIOT WILLST DU DRAUF GEHEN ICH SCHWÖRE ICH-

das ganze Stübchen hatte den ausraster von Sid gehört. Kiyo hatte ihn einfach weg gedrückt und schmiss sein Handy in den Müll

Itadakimasu
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


Straßen von Death City - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Straßen von Death City   Straßen von Death City - Seite 2 Icon_minitimeFr Dez 30, 2011 11:25 pm

Luppa bestellte sich ebenfalls eine Suppe. Doch Paladium wurde durch sein Ramen abgelengt, den er mit Avalon zusammen bekam. Als sich sein Bruder meldete, deutete er dem Koch an, dass auch er europäisches Besteck haben wollte. Kurz darauf erhielten er und sein Bruder das Besteck. Er wollte gerade anfangen, als ihn zwei Dinge kurz hintereinander störrten. Tarnatos wirres Gerede über das Lebenszeugnis des Koches und sein wahnsinniges Lächeln. Anschließend wurde er durch das Handy des vierten Herren gestört. Erst da bemerkte er den Typen. Er sah verletzt aus, aber dennoch konnte er ans Handy gehen.
WO ZUM TEUFEL BIST DU VOLLIDIOT? WILLST DU DRAUF GEHEN? ICH SCHWÖRE, ICH-
Es war ein totaler Wutausbruch von irgendeinem Typen, den Paladium nciht kannte. Aber der neue Kerl legte einfach auf und schmiss sein handy weg. Paladium sah ihn finster an.
Danke, dass ich endlich in Ruhe essen kann! Guten Appetit.
Anschließend begann er zu essen. Und es schmeckte köstlich.
Diesen Geschmack habe ich total vermisst. Dies wird wohl die Hauptspeise von Avalon und mir werden. Lecker.
Avalon bestellte sich ein Bier. Paladium dachte kurz nach. Aber er wollte noch keines. Er wartete erst einmal ab und lies sich diese Ramen erst einmal schmecken.


Zuletzt von Paladium am So Jan 01, 2012 5:33 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


Straßen von Death City - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Straßen von Death City   Straßen von Death City - Seite 2 Icon_minitimeFr Dez 30, 2011 11:48 pm

Lupa bekam ihre Schüssel und erst jetzt wurde ihr klar das sie lieber was bestellen solte was weniger gross war. Etwas kleinlaut sagte sie dann: tut mir leid das ich so ne grosse Portion bestellt habe...wir kennen uns kaum und ich mach sowas. Sie hatte ein schlechtes gewissen, fing dann aber an mit Stäbchen zu essen. Als die beiden andern anders besteck bestellten sah sie zwischen Avalon und Paladium hin und her: könnt ihr das nicht? Langsam hob sie ein Wantan aus der Suppe und ass es genüsslich, das diese Geste zweideutig aufgefasst werden könnte, bemerkte sie gar nicht. Als in dem Stand dann plötzlich lautes geschrei und ein scheppern von einem Handy das gerade in den Müll flog ertönte , sah Lupa zu dem Mann: Alles in Ordnung mit dir? Sie lehnte sie etwas vor das sie ihm ins Gesicht schauen konnte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


Straßen von Death City - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Straßen von Death City   Straßen von Death City - Seite 2 Icon_minitimeSa Dez 31, 2011 12:49 am

Als Tarnatos wieder einmal solch eine gruselige Anmerkung von sich gab und so wahnsinnig in die Runde schaute, erwiederte Avalon seinen Blick blos mit einem nicht all zu interessierten Gesichtsausdruck. Er fand das ganze unangebracht und sogar peinlich. Obwohl er kein Wort sagte, hätte eigentlich jeder von seinem Gesicht ablesen können, was Avalon gerade dachte. Darufhin gab er sich allerdings nach ankunft des gewohnten Bestecks wieder voll seinem Rahmen hin und wagte das erste Probieren. Innerlich war er so gespannt, er hatte immerhin noch nie echten Rahmen gegessen und das war eigentlich eines der Dinge, die er immer schon mal probieren wollte. Voll gespannt führte er den Löffel zu seinem Mund und schloss sogar ohne das er es wirklich merkte die Augen für einen Moment. Doch als er den Löffel fast im Mund hatte, schrack er bei dem luten geplapper des Handys zusammen und verschüttete ihn. Als er bemerkte woher das Geräusch kahm, fiehl sein Blick auf den verletzten Mann, welcher anschließend fast emotionslos sein Handy mit voller Wucht in den Müll pfefferte. Ein kurzer Groll packte Avalon. Dennoch er ließ sich nichts anmerken ... wie immer eigentlich, sammelte er sich realtiv schnell und konzentrierte sich wieder auf den Rahmen, nachdem er das Verschüttete schnell mit einer Servierte beseitigt hatte. Als er dann doch endlich ein wenig von seinem Essen probiert hatte, fing er an zu strahlen und dachte sich blos, das er für sein Empfinden keine Worte finden konnte. War der Grund dafür das es so lecker war, die Erwartung oder dass es wirklich so lecker war? vieleicht beides. Während er noch über dieses Meisterwerk von Rahmen nachdachte, was seiner Meinung nach dem was er bisher gegessen hatte in keinster weise nahe kahm, blickte er in den Raum. Zufälligerweise traf dieser sein Blick dabei Tarnatos, der auf merkwürdige weise sein Essen zu prüfen schien. Irgentwie nahm das die Spannung des Augenblickes aber irgentwie war das auch extrem komisch. Obwohl Avalon eher der typ Mensch ist, der nur das Wichtigste nach ausen hin zum Ausdruck bringt, konnte er sich an dieser Stelle ein Lachen nicht verkneifen. Was zur Hölle tust du da? schluchste er, nachdem er wieder Luft bekahm. Nachdem ihn dann Lupa doch ein wenig verstört darauf hin wies, das es ihr leid täte so etwas großes bestellt zu haben. Verwirklichte sich Avalons Verdacht auf ihre Persöhnlichkeit. Vieleicht hatte sie sich in ihrer Freude über das kostenlose Essen ein wenig verschätzt, aber vieleicht liebte sie das Essen auch einfach nur genau so sehr wie er. Kein Problem Lupa guten Apetit. Und das mit dem Besteck ist so ne Sache ... mit ein wenig übung könnten wir es bestimmt nur momentan verdauen sich unsere Mägen fast selbst. Dabei grinste er Paladium an.
Nach oben Nach unten
Tarnatos
Moderator
Tarnatos

Anzahl der Beiträge : 723
Der Charakter : Straßen von Death City - Seite 2 Img_3114


Straßen von Death City - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Straßen von Death City   Straßen von Death City - Seite 2 Icon_minitimeSa Dez 31, 2011 1:40 pm

Tarnatos aß Interessietr vweiter als plötzlich das Handy des Mannes Shrillte und ine Stimme erscholl. Tarnatos ferschluckte sich fast und bekam einen Hustenanfall. Als er sich wieder einigermaßen beruhigt hatte klagte er innerlich: Tarni du kannst doch nicht erschriken vor einem Toten gegenstand der auch nur die Hülle des Leben übermittelt. Das würde,, Ihm ,, nicht gefallen. Beruhig dich. Tarnatos aß also weiter als Plötzlich Avalon sich über Tarnatos essens Art belustigte. Tarnatos grinzte Avalon erst verwirrt dan wieder etwas erheitert und verückt an befor er ihm Antwortete: Mein herr ich esse gerade denn , wie sie zweifelos bemerkt haben, ist das Essen etaws eußerst Interessantes im Alltag desLebenden Menschen. So fergänglich und doch ist Geschmak etwas mystisches man erinert sich ja man wagt sogar zu behaupten das gewisse Dinge einen Geswchmak haben. Ist essen also mehr als nur Nahrungsaufnahme ? das fersuche ich heraus zu finden. Mit diesen Worten nahm Tarnatos noch einen bissen.

_________________


Reden / Denken  der Tod
Multicharas: Tarnatos, Bás, Judas Iscariot, Umba ja'du
Straßen von Death City - Seite 2 Tranis10
Spoiler:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


Straßen von Death City - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Straßen von Death City   Straßen von Death City - Seite 2 Icon_minitimeSo Jan 01, 2012 4:47 pm

Kiyo beugte sich über seine Nudelsuppe. Er setzte seine Stäbchen zwischen ein paar Nudeln und führte sie Richtung Mund. Er wollte gerade die Nudeln in seinem Mund ablegen, als er angesprochen wurde.

Alles in Ordnung mit dir?

Kiyo legte seine Stäbchen in die Schale und drehte sich zu dem Mädchen.

hmm ja alles in Ordnung. Die Person die mich angerufen hat war ein alter Freund. Er macht sich sorgen weil ich nicht Faul in meinem Bett liege.

er lächelte das Mädchen einmal an und schaute nun zu dem Mann der lauthals anfing zu lachen. Er amüsierte sich über die Person, die leicht wahnsinnig schien. Dieser fing dann an über das leben zu philosophieren. Kiyo wandelte sich jedoch seinem Essen zu. Er wollte nichts über diesen grotesken Vortrag hören.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


Straßen von Death City - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Straßen von Death City   Straßen von Death City - Seite 2 Icon_minitimeSo Jan 01, 2012 5:42 pm

Paladium bekam nichts mehr mit. Er hatte die AUgen geschlossen und lies den Geschmack der Rahmen einfach durch seinen Körper wallen. SO einen guten Rahmen hatte er noch nie gegessen. In Deutschland waren die Fertigrahmen zwar Lecker, aber bei diesem Rahmen feierte Paladiums Mund eine Geschmacksexplodion. Er bekam nicht mit, dass Lupa den verletzten fragte, ob alles in Ordnung sei. Er bekam zu seinem Glück auch nicht den Vortrag von Tarnatos mit. Paladiumwar nun in seiner eigenen Welt, wo nur er und der leckere Geschmack der Rahmen wichtig war. Paladium verschlang nach diesem Erlebnis seine Rahmen, weil sie einfach so lecker schmeckte. Nachdem er fertig war, hielt er dem Koch seine Schüssel hin und lächelte ihn überglücklich an.
Ich hätte gerne noch eine Portion und eine Sprite bitte. Diese Rahmen sind einfach der Hammer.
Er hoffte, dass der Koch diesen Lob zu schätzen wisse. andererseits war es ihm auch egal, den die Rahmen war lecker und bald erhielt er noch eine. Da er noch auf seine 2. Portion warten musste, fiel ihm auf, dass alle anderen gerade erst einmal richtig zu essen begonnen hatten.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




Straßen von Death City - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Straßen von Death City   Straßen von Death City - Seite 2 Icon_minitime

Nach oben Nach unten
 
Straßen von Death City
Nach oben 
Seite 2 von 17Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3 ... 9 ... 17  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» [Planung] Death Note
» Straßen

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Soul Eater RPG ::  :: Archiv :: Stuff-
Gehe zu: