StartseiteFAQMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen
 

 Breeze Oakvale [Meister]

Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast
avatar


Breeze Oakvale [Meister] Empty
BeitragThema: Breeze Oakvale [Meister]   Breeze Oakvale [Meister] Icon_minitimeFr Okt 28, 2011 11:14 pm

Allgemeines:

Bild: Breeze Oakvale [Meister] 370013

Vorname: Breeze

Name: Oakvale

Geschlecht: Männlich

Alter: 15

Größe: 165cm
Gewicht: 54-55 kg

Geburtsort: Auf einem Schiff das von Japan nach England fuhr, wo genau ist nicht bekannt

Rasse: Meister

Aussehen: Seine Haare sind Naturblond, seine Augenfarbe geht vom Grünen zum Blauen über (Mischform) und seine Hautfarbe ist weiß blässlich. Er trägt meist nur seine Schuluniform die er von seiner englischen Schule mitgebracht hat, natürlich hat er sie mehrmals. Ein besonderes Merkmal seines Kleidungsstiles ist ein dicker Schal mit dem er seinen Mund und-Halsbereich verdeckt. Er wechselt den Schal täglich und hat auch für verschiedenste Anlässe (Beerdigungen, Feiern...) immer verschiedene parat...sie variieren in Muster und Farbe.    


Charakter

Charakter Eigenschaft: Breeze verhält sich eher still, heißt unauffällig. Er redet nicht viel und er versucht sich möglichst so zu benehmen das er weder positiv noch negativ auffällt. Er hat nur wenige Freunde oder Personen denen er sich freiwillig zuwendet doch mit diesen kann er recht gut kommunizieren und interagieren. Er ist keinesfalls schüchtern oder feige, er ist nur jemand dem es antrainiert wurde so unauffällig wie möglich zu sein. Trotz dieser schon fast gefühlskalten Haltung anderen Menschen gegenüber die vermuten lässt das er ein Einzelgänger ist der auch nicht davor scheuen würde Leben oder Beziehungen zu zerstören, ist er in Wirklichkeit ein recht emotionaler Junge...Dinge wie Tod und Leid beschäftigen ihn sogar sehr, da diese mit ihm eng verbunden sind/waren. Mit dem Schal will er jedliche Gefühlsäußerungen seinerseits verstecken da sie für ihn eine Art Schwachpunkt darstellen den er anderen Menschen nicht zeigen will...ohne Schal wird er zu einer Art unsicheren, ängstlichen Kleinkind. Trotz dieser Angst das andere seine Schwäche herausfinden können und seiner eher distanzierten Haltung anderen Menschen gegenüber ist er sehr an anderen Lebewesen interessiert, das heißt an deren Geschichten(Leben), da er sein eigenes Leben als eine Art Möglichkeit sieht die Welt zu beobachten...nur leider hat er seine Existenz nicht mit in diese Welt eingeschlossen, für ihn ist sein Leben nichts weiter als eine Möglichkeit zu observieren. Er verhält sich so weil er in der Vergangenheit so erzogen und manipuliert wurde das er zu einer Art leblosen Killermaschine wurde. Nach zulassen seiner bis dahin unterdrückten Gefühle wurde ihm bewusst was er getan hatte und damit er keinen Rückfall erleidet hat er seine Existenz selbst aufgegeben und den kleinen Rest, sein Bewusstsein wollte er nur noch dem GUTEN widmen. So passiert es das er jedem helfen will der Hilfe braucht und sich von jedem ausnutzen lässt. Doch dank seiner Distanz der Gesellschaft gegenüber weiß fast niemand das man ihn einfach benutzen kann...und genau durch diese Distanz können die Personen in der Gesellschaft Breeze`s Einstellung und Verhalten nicht verstehen. Sie wissen seine Taten nicht einzuordnen, wenn er jemanden hilft sehen die Leute es nicht, wenn er jemanden schadet sehen sie es jedoch sofort. Im Grunde genommen ist er jemand den man ganz einfach verstehen könnte wenn man sich nur selbst, als Individuum auf ihn einlassen würde...so wie es seine wenigen Freunde es konnten. Doch nach entfernen des Schals spielt all dies keine Rolle da nur dann sein wahres noch reines, ummanipuliertes Ich zum Vorschein tritt...sein Ich das seine Gefühle und Existenz noch nicht aufgegeben hat, doch weigert Breeze sich lange in diesem Zustand zu verweilen da, gar sie anderen zu zeigen...aus Angst und Schuldgefühlen.

Zusammengefasst lässt sich sagen das er zwei Persönlichkeiten besitzt. Er ist aber nicht direkt Schizophren da beide Persönlichkeiten das selbe Bewusstsein teilen. Persönlichkeit 1 ist die kindliche, reine Persönlichkeit ohne Schal. Persönlichkeit 2 ist die mit Schal und lässt sich nochmals in zwei Persönlichkeiten teilen...in Persönlichkeit 2.1 die ihre Existenz aufgegeben hat und gefühllos ist und in Persönlichkeit 2.2 die ihre Emotionen und Gefühle offen trägt und immer helfen möchte. Im Normalfall sind diese Persönlichkeiten miteinander vermischt doch in besonderen Situationen kann Breeze sie temporär selbst wählen(nur auf Persönlichkeit 2 zutreffend). Z.B wenn er sich im Kampf befindet kann er nur Persönlichkeit 2.1 sein und 2.2 vollständig bis zum Ende des Kampfes unterdrücken und wenn er jemanden sieht der Hilfe braucht schaltet er automatisch auf 2.2 um kann 2.1 aber nicht vollständig unterdrücken. Er befindet sich meist immer in Persönlichkeit 2 da Persönlichkeit 1...(siehe oben).          

Vorlieben: Gute, rechtschaffende, ehrliche Menschen
               Musik, Kunst, Bücher( weil sie seiner Meinung nach die Reinheit selbst darstellen)
               Süßes Essen
Abneigungen: negative Gefühle wie Hass, Gier, Neid...
                    Menschen( aber nur weil er Angst davor hat das sie seine Schwäche entdecken, heißt er hat eigentlich Angst vor sich selbst)
                    Wärme ( da diese seiner Haut nicht gut bekommt und ein unangenehmen Ausschlag verursacht)                    

Fähigkeiten & Partner

Stärken: Er ist sehr geübt mit dem Umgang von Katanas. Er besitzt Echtzeit-Kampf-Erfahrungen und Nahe-Tod-Erfahrungen und zudem kann er seine Präsenz geschickt verbergen. Seine gefühlskalte Seite hilft ihm im Kampf ohne Zweifel und ohne zu zögern zu attackieren.  

Schwächen: Doch leider kommt nach dem Kampf die emotionale Seite hoch und nagt kräftig an Breeze's Gewissen. Seine Augen haben an Sehkraft nachgelassen und lassen ihn Entfernungen manchmal falsch einschätzen aber er kann sich keine Brille oder Kontaktlinsen holen da seine Augenschwäche speziell ist und nicht korrigiert werden kann. Sein Schal behindert ihm im Kampf beträchtlich, damit wird seine Flexibilität eingeschränkt zudem ist er eine Art Schwachstelle die er besonder verteidigen muss.

Kampfstil: Er beherrscht einen der ältesten, erfahrensten Schwertkampfkünste der Welt. Ihr Name hat sich ständig gewandelt und wird zur Zeit Dibainkira ( göttliche Zerstörung) genannt.(sie existiert nicht wirklich). Eine Kampfkunst die sich darauf konzentriert den Gegner effektiv und mit möglichst kleinen Risiken zu verletzen, gar töten. Sie ist eine der wenigen Kampfkünste die sich erfolgreich halten konnte, über die Jahrhunderte, da sie immer wieder neue Techniken gegen sich neue herausbildende Kampfkünste hervorbringt. Ihre Essenz liegt im adaptieren an den Gegner, wo durch ein sehr erfahrener Nutzer allein an den Augen und der Körperhaltung seines Gegners seine Bewegungen lesen kann...sie basiert also auf genauer Analyse des Gegners und ihren Wissensschatz wie man ihn am besten Kontern kann...sie hat sich schon soweit angepasst das sie gegen eine der jüngsten Kampfkünste Aikido schon Kontertechniken ausgebildet hat (Aikido gibt es tatsächlich).  
...zudem bleibt er im Kampf immer ruhig und strategisch dank seiner Persönlichkeit 2.1.

Partner: Grail


Besondere Fähigkeiten: In Persönlichkeit 2.1 (und wirklich nur wenn er sich NUR in ihr befindet und sich stark konzentriert) kann er die zukünftigen Bewegungen seiner Gegner in ihren Augen und ihrer Körperhaltung ablesen(vorausgesetzt dieser ist schwach genug)

Biographie

Ziel: Er möchte irgendwann von dieser Welt gehen und dabei die interessanteste Geschichte(Leben) eines Menschen die es je gab gesehen haben(2.1); sovielen Menschen helfen wie er auf dem gewissen hat(2.2); so werden wir er eigentlich ist (1)(ist ihm selbst aber soo nicht wirklich bewusst)

Story: Vor 30 Jahen wurde eine Organisation gegründet. Ihr Name in den Mündern des einfachen Volkes war Blacksmith...eine inoffizielle Organisation bestehend aus berühmten Kampfkünstlern, Politikern, Wissenschaftlern und Wirtschaftsgiganten ihrer Zeit. Eine Organisation gegründet um um eine Generation zu erschaffen aus willenlosen Marionetten die einzig und allein Zerstören könnten. Und so geschah es...nach 15 Jahren Täuschung der Allgemeinheit und Vorbereitung wurden Familien vieler verschiedener Nationen verschleppt...Familien die Nachwuchs erwarteten. Die Neugeborenen den Eltern nach der Geburt entrissen und aufgezogen als Mörder, die Eltern zum Schweigen gebracht. Doch das Projekt nimmt nach 10 weiteren Jahren ihr Ende als es intere Unstimmigkeiten gab und die Allgemeinheit von den üblen Machenschaft der Organisation wind bekamen. Schnell und ohne einen Beweiß zu hinterlassen löste die Organisation sich auf. Die Kinder, erzogen als Mörder auf sich allein gestellt. Vielen ereilte das selbe Schicksal, sie mordeten weiter und wurden zur Sicherung der Allgemeinheit getötet...unschuldige Wesen erzogen um zu zerstören, die nichts weiter hatten als zu zerstören...hingerichtet von Menschen, solche die sie erzogen. Ein Leben das dem Tod gleicht lebend müssen ohne auch nur ein Wort des Verständnisses...doch es gab auch diese, welche sich fassen konnten, jene die in der Lage waren über ihr Leben zu gehen und zu überleben...jene die all das Leid weiterhin tragen müssten...Breeze der bis dahin schon unzählige Unschuldige auf dem Gewissen hatte, eines DIESER Kinder, war in der Lage trotz der Erziehung der Blacksmith eine eigene Persönlichkeit zu kreieren und somit zu überleben. Er wurde nach Auflösung der Organisation irgendwo im Winter an einer englischen Straße gefunden...er wurde in ein Krankenhaus gebracht und anschließend in ein Waisenhaus...dort beginnt und endet die Phase seiner Persönlichkeitstrennung basierend auf seiner Umerziehung die er allein auf sich selbst gestellt vollziehen muss. Später adoptiert von einem einsamen reichen Mann, der diese Tat als seine letzte Gute beschreibt...kommt er in eine Englische Schule für Adlige und Reiche zur Bekämpfung von Hexen und Dämonen. Dort lernt er viel über die Gesellschaft und wie gefährlich sie ihm ist und damit verstärkt sich seine Persönlichkeitstrennung. Mit 13 entdeckt er seine Fähigkeiten wieder die er seine ersten 10 Jahre gelernt hat und nach der Auflösung vergessen hatte. Er findet schnell einen Partner, der ihn tatsächlich versteht und bricht  nach dem Tod seines Adoptivvaters, mit 14, auf zur Shibusen in Death City um dort sein Handwerk zu perfektionieren...getrieben von seinen 3 Zielen.
Doch noch während seiner Schulzeit fand er sich konfrontiert mit dem Problem das er nicht an diese Schule gehörte. Auch sein Adoptivvater kümmerte sich kaum um Breeze, da er nur unterwegs war. Es war die Zeit wo er seinen Partner noch nicht gefunden hatte...er wurde schikaniert, von ober herab beäugt als wär er Ungeziefer und zu eklig um ihn zu zertreten...eine Weile fand sich Breeze erneut verloren...kaum hatte er neue Hoffnung gefasst sein Leben ändern zu können...geschah so etwas. Sein Eifer sich zu Integrieren schwand, seine Wille einen Partner zu finden erlosch. Er fing erneut an daran zu denken das sein Leben auf dieser Welt wohl doch keinen Platz hatte. Doch ein strahlendes Lächeln sollte diese Dunkelheit langsam verdrängen...er war ein tag wie jeder andere. Er wurde wie immer von einer Gruppe halbstarker begrüßt. Die Schikane kümmerte Breeze nicht mehr doch dieser Tag sollte anders sein als sonst. Ein Mädchen stellte sich schützend vor ihn und vertrieb den dissenden Mob. Breeze kannte ihr Gesicht nicht. Es sah so anders aus...so wie das Gesicht von der einen Mutter die er als Kind unter anderem töten musste. Sie war ein einfaches Opfer. Sie lies ihn einfach so in ihr Haus, machte ihm sogar etwas zu Essen...sie hatte ein kleines Baby und von ihrem Mann fehlte weit und breit die Spur. Sie sah in Breeze wahrscheinlich nur ein armes Kind und wollte helfen...genau das hat sie umgebracht doch war es das netteste was je einer für ihn getan hatte. Das Gesicht von dem Mädchen vor Breeze sah genauso aus. In ihren Bann gezogen, wunk er sie mit einem "Danke" ab und verschwand. Die Erinnerungen waren schmerzhaft. Doch das Mädchen lies ihn nicht in Ruhe. Es schein fast so als würde sie ihm folgen...oftmals nahm er Wege über die man ihm hätte gar nicht folgen können...und dennoch war sie dann doch da. Was wollte sie? Eine Gegenleistung dafür das sie ihm geholfen hatte? Nach zwei Wochen stellte Breeze sie dann zur Rede...zum ersten Mal ging Breeze auf einen Menschen an dieser Schule zu...ihr Gesicht zog ihn erneut in einen Bann. Einfach durchbrach das Mädchen namens Grail Breeze Schutzhülle vorm Herzen indem sie mit ihm ganz offen über ihre Vergangenheit sprach...sie wurde verstoßen wie er und war dennoch in der Lage so ein Gesicht zu machen...das erinnerte Breeze daran das die Mutter an jene Grail sie erinnerte wahrscheinlich auch verstoßen wurde...ihr Haus war einsam und kalt. Breeze begann in Grail Hoffnung für sich selber zu sehen. Was wenn er nicht aufgibt und weiter macht im Leben? Wird es irgendwann besser? Schlechter? Doch das Gesicht von Grail und der Mutter...es war in Breeze Gedächtnis gebrannt. Er wollte auch so ein Gesicht machen können dachte er sich wenn er mit ihr zusammen war. So freundete er sich schnell mit dem Mädchen an, doch bald musste diese wieder gehen. In diesem Moment nach dem Abschied schwor sich die Welt genauer beobachten zu wollen. Menschen waren interessant und man lernte überall von ihnen etwas über das Leben. So fand er ein wenig später seinen Partner Suraisa. Bis jetzt plagen ihn die Fragen wer er wirklich ist, seine Familie und was genau die Blacksmithorganisation war..den er war noch zu klein um sie zu verstehen. Die Zeit zwischen Geburt von Breeze und Auflösung der Organisation ist in England auch bekannt als die Zeit der leisen Morde, da in dieser Zeit sehr viele Menschen(darunter auch Meister) und Hexen verschwanden und ermordet aufgefunden wurden...der Grund ist nur wenigen tatsächlich bekannt da sich die Organisation in Luft aufgelöst hatte bevor man ihr all dies beweißen konnte.

Nach ein paar Monaten in Death City fand Suraisa Hinweise auf die Organisation um seine Mutter herum...ihm war klar diesen Hinweisen nachzugehen würde ein paar Jahre dauern...schweren Herzens und nach langer Besprechung mit Breeze entschied er sich die Reise auf sich zu nehmen und Breeze in Death City zu lassen...er wollte seinen Partner da nicht mit reinziehen und vor allem sollte sein Partner erneut von vorn anfangen können.


Zuletzt von Tetsugaku am So Dez 22, 2013 5:24 pm bearbeitet; insgesamt 6-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Yosuke

Yosuke

Anzahl der Beiträge : 1045
Der Charakter : Breeze Oakvale [Meister] Img_3114


Breeze Oakvale [Meister] Empty
BeitragThema: Re: Breeze Oakvale [Meister]   Breeze Oakvale [Meister] Icon_minitimeFr Dez 27, 2013 3:54 pm

Breeze Oakvale [Meister] Stempel_angenommen_by_alpha

_________________



..:I won't pray for you:..
Breeze Oakvale [Meister] 2ai2i5s3
Meine Charakter: Death the Kid | Yosuke | Gekigami
Fuckin' shit, yeah!:
 
Reden | Denken
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Maka Albarn
Admina
Maka Albarn

Anzahl der Beiträge : 1268
Der Charakter : Breeze Oakvale [Meister] Img_3114


Breeze Oakvale [Meister] Empty
BeitragThema: Re: Breeze Oakvale [Meister]   Breeze Oakvale [Meister] Icon_minitimeFr Dez 27, 2013 11:20 pm

Breeze Oakvale [Meister] Stempel_angenommen_by_alpha

_________________


Breeze Oakvale [Meister] Oie_tr11
Multicharas: Scarlett Watson
Pausierte Charas: Maka Albarn, Alice Hanamura
Charafriedhof: Yuuko, Kabegami, Yomi, Medusa Gorgon
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




Breeze Oakvale [Meister] Empty
BeitragThema: Re: Breeze Oakvale [Meister]   Breeze Oakvale [Meister] Icon_minitime

Nach oben Nach unten
 
Breeze Oakvale [Meister]
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» [IA] Gratulation an den deutschen Meister
» Raidon Takezo (Meister)

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Soul Eater RPG ::  :: Archiv :: BWs-
Gehe zu: