StartseiteFAQMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Judas Iscariot [Kishin-Ei]

Nach unten 
AutorNachricht
Judas Iscariot

avatar

Anzahl der Beiträge : 177
Der Charakter :


BeitragThema: Judas Iscariot [Kishin-Ei]   Mi Feb 27, 2013 3:33 pm

Allgemeines:

Bild:
Spoiler:
 

Spoiler:
 

Spoiler:
 

Vorname: Judas

Name: Iscariot ( Spitzname und Offizieller Name: Franklin Munitorium )

Geschlecht: Männlich

Alter: 2222 Jahre

Größe: 1.99m

Gewicht: 100kg

Geburtsort: Jerusalem, Asien

Rasse: Reiner Dämon

Aussehen: Judas ist eine große und kräftige Gestalt. Der Mann hat Blonde Haare und Blaue Augen. Sein Kreuz ist breit und man sieht im seine körperlichen Kräfte durchaus an.  Er trägt einen drei Tage Bart und seine Haare sind nie sehr lang.
Sein Outfit ist immer das selbe und zu seinem Markenzeichen geworden. Er trägt einen langen grau-schwarzen Mantel mit Lila Rand. darunter ein weißes Hemd, weiße Hose und graue, wasserfeste Schuhe mit fester Sohle. Auf seiner Brust prangt, an einem schmucklosen, durchsichtigem, dicken Angelfaden gehangen, ein Messingkreuz. Der Mann trägt immer eine runde Brille mit Stahl farbendem Gestell aus Aluminium.
An den Händen des Mannes sind immer weiße Handschuhe aus Leinen auf denen mit gut sichtbarem, schwarzem, Eding geschrieben wurde: Jesus Christ is in Heaven!


Charakter

Charakter Eigenschaft: Judas ist ein zwie-gespaltener und innerlich zerfressender Charakter, doch erst einmal zu seinen weniger Intimen Eigenschaften.
Der Dämon ist Erz-Bischof und inoffizieller Führer der Vatikanischen Polizei, Vize Kommandant der Schweizer Garde und Erster Sekretär des Sanctum Officium. ( Gibt es wirklich siehe Wikipedia ) Als solcher ist es beinahe schon natürlich das Judas ein warhaft gläubiger Mann ist und absolute Standfestigkeit im Glauben besitzt.
Das äußert sich bei dem Mann weniger in veralteten Forsteillungen von Himmel und Erde, dem Sexualverhalten der Menschen oder der Unfehlbarkeit des Papstes. Sondern Judas ist nur der Kirche an sich Treu ergeben und vor allem der "Sache des Herren". Für ihn stellt die Bibel die einzige Grundlage des Glaubens dar, dem Papst gehorcht er zwar, aber weniger als Stellvertreter Gottes auf Erden als, als "Arbeitgeber". Gleichwohl weiß der Vatikan um Judas Treue.
Seine Friedvolle Seite kommt an fröhlichen und ruhigen Orten oder starker Unschuld zum Vorschein. Dann ist er immer etwas ergriffen und oftmals traurig das er niemals so etwas haben kann und eine Beleidigung für jegliche Unschuld und Frieden ist.
Judas hat eine sture und ruhige Art an sich und nur die zeigt er den Menschen. Er gibt in Diskussionen keinen handbreit Boden preis, beharrt ruhig und entschlossen auf seinem Standpunkt und lässt sich niemals in Verlegenheit bringen.
Doch Innerlich brodelt ein ungeheures Feuer das selbst den Kirchenmänner nur bedingt bekannt ist. Er kann geradezu Wahnsinnige Wut und Entschlossenheit im Kampf zeigen. Er hat nur sein inneres ziel vor Augen und ist bereit alles zu Opfern.
Seine eigene Person achtet der Mann kaum. Er weiß um seine Vergangenheit und hasst sich dafür.
Dieser Mann hält seinen wahren Namen vor allen geheim, angeblich weiß  nur der Heilige Vater um Judas "wahre" Vergangenheit und Namen.
Er ist überzeugt sein einziger Wert liegt in absoluter Ergebenheit gegenüber Gott. Er will ein Märtyrer sein und so zumindest minimal seine Sünden auf erden büßen, bevor er sowieso in die Flammend er Unterwelt zurückkehrt aus der er stammt.
Er ist sich bewusst das er ein Dämon ist und hält seine gesamten Artgenossen, Waffen, Shinigammie und auch hexen für ketzerische Kreaturen der Unterwelt, wie er selbst eine ist. Sein ganzes Leben hat der Mann einem "Kreuzzug" gegen diese, nicht Menschlichen, "Wesen" verschrieben. Meister sind für den Mann Häretische Kollaborateure die man Bekehren oder mit "unschädlich" machen muss.
Er weiß um seine Verdammnis und erbittet keine, ungerechtfertigte, Gnade!

Vorlieben:
Klöster
Kirchen
die Bibel
Ruhige und Friedliche Orte
Gläubige
Menschen
Unschuld

Abneigungen:
Wahnsinn
Grausamkeit gegen Menschen/ Unschuldige
Heiden
Krieg
Knoblauch
Käse
Verbrecher

Fähigkeiten

Stärken: Judas hat viele Jahrhunderte Erfahrungen, sowohl im Kampf als auch im Leben das verschafft ihm natürlich Vorteile.
Der Dämon ist kein Mensch und somit körperlich stärker als Menschen, auch seine Sinne sind weitaus schärfer, er hält mehr aus und ist viel schneller.
Judas ist mit einer hohen Intelligenz gesegnet und besitzt eine undurchdringbare Standhaftigkeit. Obwohl er ein Dämon ist hält er Wahnsinn an sich aus, dieser äußert sich bei dem Mann vor allem in der Wut und Brutalität die in dem Mann verborgen liegt.

Schwächen: Judas kann man schlecht überzeugen, selbst wenn er klare Argumente vorgesetzt bekommt. So ist er oftmals ein Starrkopf.
Sein natürlicher Wahnsinn ist ihm hinderlich beim Umgang mit Menschen, was für jemanden wie Judas nicht vorteilhaft ist.
Seine Geringschätzung gegenüber sich selbst lässt ihn nicht gerade selten selbstmörderisch agieren. Auch lässt er sich wenn man ihn auf seine Vergangenheit anspricht demotivieren.
Mit den richtigen Worten rastet der äußerlich Ruhige Judas gerne mal aus. Zu guterletzt ist Judas recht anfällig gegen Feuer. Dieses element verbrennt ihn ohne das er wirklich seine besonderen kräfte dagegen einsetzten könnte.
Gemessen an seienr übermenschlichkeit sind die Flammen also des größten Sünders Feind, denn sie verwandeln sein irdisch Fleisch in Asche
legen seine Schwächen vor dem Herren bloß und so möge ein jeder im Endlosen Enferno der Hölle brennen,
auch der niederste Judas!

Kampfstil: Judas kämpft eigentlich immer Offensiv. Er ist geschickt und schnell und das setzt er schonungslos ein. Mit einem, buchstäblich, wahnsinnigem Eifer und der Erfahrung von Jahrhunderten stürzt er sich ins Gefecht. Oftmals zeigt sich das Dämonische erst im Kampf. Wenn er auf kaum etwas achtet und zu einer Killermaschiene wird. Seine Feinde bekämpft er immer bis zum Schluss, egal ob seinem oder der des Gegners.
Doch behält er meistens die Fassung soweit das er taktieren kann. Es geht im schließlich trotz allem um Effizient auch wenn ihm jedes Mittel recht ist. So behält er im Kampf sein ziel im Auge, umgeht Störfaktoren und setzt auch am Gegner selbst bestimmte Zielpunkte z.B Herz oder Lunge. Seine Angriffe sollen den Gegner erschöpfen deshalb sind sie kräftig und oftmals grob, doch zielt die eigentliche Attacke immer auf einen bestimmten Punkt.

Unterpunkt Waffen: Judas kämpft mit Schwert ähnlichen Bajonetten, wo von er ganze zehn Stück mit sich führt:
Spoiler:
 

Fähigkeiten:

Supplicii: Hierbei benutzt Judas seine zwei Bajonette. Diese Kreuzt er Schräg vor sich wie eine "Schere" und sprintet dann mit so großer Schnelligkeit auf den Gegner zu das er hoffen kann das Haupt des Feindes vom Leib zu trennen ehe der Feind dies auch nur wirklich bemerkt.

Lichenas Thronum: Dornen Ranken erscheinen unter den Füßen von Judas und heben ihn in die Höhe, wie eine gewaltige Säule. Sie drehen sich und verdichten sich zu einem großem "Stamm". Auf diesem "Thron" kann der Dämon nun "stehenund auch Gegner bedrängen da sie nun von einem großem Dornen Gestrüpp, das sich auch noch bewegt, quasi überrollt werden. Die Doren selbsr bewegen sich nämlich wie ein Wirbelsturm vorwärts, wobei sie etwa 19 Meter hoch werden könnenn und etwa 30 km/h schnell.

Peccatrice Manus: Dornen Ranken rasen auf den Feind zu, versuchen ihn zu greifen und zu umwickeln, sie winden sich immer enger und können Kontrahenten fesseln oder sogar Zerquetschen. Diese Fähigkeit kann selbstverständlich auch auf mehrere Feinde Angewandt werden. Die Dornen Ranken sind sehr schnell und können zu einer wahren Flut werden um den Feind, oder die Feinde zu packen. Das müssen sie aber auchd en die Ranken sind zwar zäh und elastisch doch jede gut gefürte und scharfe Klinge vermag sie zu durchtrennen.

Clypeus Martyr: Dornen Flechten Bilden einen festen, lebendigen, Schutz um Judas der Geschosse und Angriffe abhält und den Dämon sogar ein wenig wie einen igel mit "Stacheln" bewährt. Dieses Schild kann sehr dichtw erden und da es aus etlichen "schichten" besteht bildet es einen schutz gegen vieles. Einzig sehr schafre große Waffen doer Feuer kommt gegen dieses Schild an.
Zusätzlich kann Judas auch ranken aus dem Schild aus brechen lassen und so das schild mit der Attacke: Peccatrice Manus ( eins drüber ) kombinieren.

Laminae Redemptionis: Judas wirft, dank seiner dämonischen Schnelligkeit und Kraft, etliche ( 4-8 ) seiner Bajonett-Klingen mit gewaltiger Geschwindigkeit und Kraft auf seinen Gegner. Die Klingen fliegen etwa so schnell wie eine normale Pistolen Kugel und haben die Durchschlagskraft um eine dicke Eichentür zu durchdringen. Die effecktive Reichweite liegt bei etwa 30 Metern.



Sanctus Artificiates Puritatie:
Spoiler:
 
Dies ist das Heiligste und eines der Mysteriösesten und ältesten Artefackte in besitz der Heiligen, katholischen Kirche und des Päpstlichen Stuhls. Äusserlich sieht das Artefackt aus wie ein goldener, seltsam verzierter, Ball. Doch stellt er mehr da, es ist die ultimative Waffe gegen jeden wahnsinn, das Werkzeugd er Reinheit auf erden.
Angeblich solld ie reinste aller seelen dort drinn gefangens ein, di Esenz dieser reinheit dort verinnerlicht und zum rauslassen bereits ein. Die Legende besagt das ein winziges Stückd er Selle Adams, des Ersten menschen, dort drinne sei. bevor er vom baum der Logig as und bevor er die erste Sünde, zusammen mit Eva, begang. Eine Selle, eine Aura, Eine "Selenwelle" frei von wahnsin, aus einer Welt wo es keinen wahnsinn gab wo nur das Paradies herschte. Natürlich sind das nur legenden und ob sie tasächlich einen funken Warheit enthalten ist sehr fragwürdig. Doch eiens ist sicher, das Artefakt ist tasächlich ungemein Mächtig, in den Richtigen Händen.
Den es kann nur von einem Sünder benutzt werden, von einem Sünder der warhaft bereut. So soll es schon adam auf erden benutzt haben, war er ja der erste sünder.
Auch Luzifer,d er gefallene engel, war ebstrebt das artefackt zu bekommen, sod ie erzählung, doch ohne Reue war es ihm nie vergönnt.
heut zu tage befindet sich ledeglich eine Person un umstritten in der Lage das Sanctus Artificiates Puritatie zu benutzen. Der größte noch lebende Sünder und gleichzeitig auch Reuigste, Judas Iscariot.
Er Vermag seinen wahnsinn ind as Gefäß zu lenken und somit an zu treiben. das gefäß jedoch saugt ihm seinen wahnsinn aus, was einen dämonen numal extrem schwächt, auch ist die völlige Freisetzung und unschädlichmachungd es Wahnsinns für den Gläubigen eine ebenso Mentale wie Körperliche prüfung.
So vermag judas diese Artefackt nur in äußerster not und nur selten ein zu setzten.
Einmal acktieviert jedoch giebt es Judas ungeheure Macht gegen alle Ketzer und Wahnsinnigen. Eine unsichtabre Druckwelle geht von dem Artefackt aus. Sie zerschneditet alles materiele ohne es zu ebschädigen doch treibt es jedwden Funkn wahnsinn aus auf den es Trifft. Clowns verpuffen so und Dämonen können starke Schmärzen und Schädene rleiden, theoretisch auch stärben. menschen und alle anderen wesen die irgendwie mit wahnsinn in kontak sind werden von deisem, soweit da sgeht, getrennt und erleiden ebenfalls schmerzen und qualen, je nach dem wie stark sie mit wahnsinn in verbindung stehen. Waffen können sich für eine weile nicht mehr verwandeln da sogar sie auf wahnsinn, irgendwo, basieren.  Dämonen ihrer kräfte, falls sie überhaubt noch zu ewtas in der lage sind und nicht einfach in qualen sterben.
Sogar ein kishin ist von diesem artefackt theoretisch betroffen. Er wird nicht nur zurück gedrängt und erleidet ebenfalls schmerzen sodnenr auch seine attackenw erden schwächer und können keiensfalsl den anwender des Sanctus Artificiates Puritatie verwudnen/ attackieren.
Judas ist zusätzlich in der lage seinen reinen glauben inerhalb des radius der druckwelle zu manifestieren. ( Die Druckwelle hat einen radius von 100 Metern )
Dies geschit in Form von Scharfen winden die wie ein chaotischer Orkan alles, was der reine Glauben des Priesters als ketezrisch, Häretisch usw. empfindet, attackieren. sie sidn dabei so stark und "scharf" das sie bäume durchschneiden könenn udn sogar rüstungen stark beschädigen, somit also auch Menschen, Dämonen usw. verletzen können.
Da es für ihn sehr anstrengend, ebsonder smental, ist und diese Waffe judas als so heilig gilt wie das Kreuz des Propheten selbst es nur sein könnte setzte r es nur wenn kein anderes Mittel mehr greift ein und kann es auch nur HÖCHSTENS einmal im Monat verwenden.


Der Priester hat im Laufe der Zeit gelernt, oder viel merh sich bewusst gemacht das er es bereits konnte, seinen Glauben als jegliche Willenstärke übertumphende Form zu nutzen und die Kraftgewordene essenz seines wahnsinsn damit für sich zu benutzen.
( Kleine einleitung :)hier nun die attacken:



Deus mihi gladium!
Der Priester verstärkt seine Klingen, danks eiens Glaubens, mit der Wircklcihkeit gewordenen essnez des wahnsinns. Die Klingen fangen an bläulich, silbenr zus chimemrn, die Heiligen Schriftzeichen, mit weihwasser einst darauf "eingebrannt", beginnen zu läuchten und Judas vermag damit diese "Kraft" in vorm von, ungemein Mächtigen, Schnittwellen die silbrig, kalt bläulich läuchten zu gebrauchen oer auch direkct bei Schlägen ein zu sätzen. In beiden Fällen kann die stärke varieren, wobei das "schwächste" dochschon ausreichen mag um festete Rüstungen, Steinmauern oder ähnliches zu durchschlagen, ja zu zu zertümmern doch in vollem maße, mit ganzem Aufand ausgeführt, vermag solche Kraft gar ein Ganzes gebäude, für kurze zeit in bläulich/silbrige Flammen gehüllt, dem erdboden gleich zu machen.
Gegen diese Attacke sind Wesen mit ungemeinem wahnsinn oder Seelen(wellen) geschützt, etwa Shingammie oder Kishin
( bei allen anderen würde ich das absprechen wollen, Zekü wäre nen Kandidat z.b )

Deus mihi clypeum!
Diese Verteidigungstechnick beruht auf dem selben sytem wie die obrige zum Angriff. Nur erscheint hierbei eine runde "Kugel", Bläulich silbrig, um Judas herum die ihn , je wie stark sein Glauben sein mag und die Kraft seiens wahnsinns, vor so mancher, selbst stärkster, gefahr wirksamst zu schützen! Ohne das es Attackiert wird vermag Judas das Schutzschild wochenlang aufrecht erhallten, da er seinen wahnsinn durch stetigen Glauben unter kontrolle hällt. Das besonderste des Schildes ist jedoch das jedwede, direkcte, atatcke dadurch zumindest einmal aufgehallten wird, den schild in einem anlauf zu durchbrechen ist also so gut wie unmöglich. Doch vermag er durchaus von sehr starken attacken zum zusammenbruch gebacht zu werden.

Satanae insidias omnium!
Hirbei nutz Judas haubtsächlich nur den wahnsinn, in der Wütenden, brodelnden Form wie er ihm innewohnt. Dabei läuchtet auf den Klingen, oder auch den Händen oder höstens 4m von judas entfernt, ein Rotes Pentagram auf und der wahnsinn entläd sich in einer, Glutroten, exblosion die Kraft des Wahnsinns. Dies e verletzt Judas slebst jedoch nicht und ebenso sind, stark mit dem Wahnsinn verbunden, Kishineier oder der Kishin selbst natürlich davon nicht betroffen.

Ignibus ignes sanguinem sanguine!
Hierbei kreuzt der Preister seine Schwerter woraf ein, Christliches, rotglühendes Kreuz "auf" den waffen sichtbar wird. Wenn er nun das Kreuz auflöst beginnt die Attacke zu wirken, dabei greuftd er wahnsinn direkct da sinnere des gegenr an und wird evruschen das blut, schlagartig, zu erhitzen was oft ziemlich eundetuig und schmerzlich endet. Hierbei bietet vorallem das wiederstehen des wahnsinns schutz, ausserdem sind sämtliche Kishineier, Kishin oder Clowns davon nicht betroffen! Die attacke dauert entweder solange an bis der Gegner Tod ist, der Attacke ( durch wahnsinsn wiederstehen oder shcutzzauber z.B ) geschützt wird oder man Judas Attackier/ bezw. er abgelenkt wird. Die Attacke kann auf Menschen oder schwache Meister/waffen ( usw. also level 1 * ) auch mehrfach eingesetzt werden ansonsten aber immer nur auf eine Person.

Dämonenform:
Spoiler:
 
In seiner Dämonenform verändert sich Judas nur bedingt. Um sein Herz herum ranken sich Dornen Flechten und er kann seinen Gesamten Körper theoretisch mit Ranken verstärken, oder ersetzen. Auch sein Kopf kann nun mit Ranken umgeben und sogar dadurch ersetzt werden.
Letztendlich könnte der Mann seinen ganzen, fleischlichen Körper durch Ranken ersetzen.

Besondere Fähigkeiten: Die Ranken und Judas Rankenkörper können nachwaschen,a lso kann er sich regenerieren. natürlich ist dies nicht unbegrenzt möglich und z.B bei feuer iste r weitaus anfälliger als sonst. Jedwedes Nachwachsen ist ausserdem Kräftezeehrend für Judas.

Biographie

Ziel: Seine Sünden ein klein wenig zu sühnen und zu büßen. Doch vor allem ist er davon "besessen" alle Dämonen, Hexen, Kishins, Waffen und Shinigammie zu Töten und zu vernichten. Den Wahnsinn will er aus der Welt schaffen und am ende einen Märtyrertod Sterben.

Story:
Judas Iscariot wer kennt diesen Namen nicht?! Der eine, der ewig Sündige Jünger Jesu. Er hat ihn verraten und für ein paar Silberstücke verkauft, so sagt die Kirche.
Doch weiß Judas selbst darüber? Nichts. Judas wurde etwa 50-60 n.chr zum Dämon, nach seinem ganz normalem Irdischen Tod. Wie so oft bei Dämonen erinnert er sich nicht an das was vorher war.
Wieso wurde Judas ein Dämon, nun damit fängt alles an. Niemand weiß es wirklich genau doch Judas hat seine eigene und leider recht naheliegende Theorie gefunden.
Er ist Judas der Verräter und jedweder Wahnsinn ist Feindschaft an Gottes Werk. Doch nur der Wahnsinn in der Welt kann jemanden zu einer Tat wie der des Judas hinreißen. Er, der Mörder Christi durfte jedoch nicht einfach sterben und seine endlose Sünde im Ewigen Fegefeuer büßen. Nein Judas musste zurückkehren auf die Erde, nun allerdings als unverkennbarer Gehilfe Satans auf Erden. Als ein Monster des Wahnsinns selber, als Brut des Kishins, des Gesandten des Teufels selbst.
Judas war verwirrt und verzweifelt in den ersten Jahrzehnten auf der Erde. Er irrte herum und sah wie sich die lehre Gottes verbreitete. Irgendetwas aus seinem alten Leben muss an ihm hängen geblieben sein. Er las die Bibel, er sprach mit dem aufstrebende Papsttum und er gelangte schließlich zu dieser einen, ungeheuren, Erkenntnis über sich und seine Vergangenheit. Er wäre beinahe daran zerbrochen, tobte voller Wut und Wahnsinn und zerstörte so ganze Dörfer.
Ein wenig kann man sagen hat Judas so mit zum Schrecken der Völkerwanderung beigetragen.
Doch der Mann, nun Dämon war und ist ja bis Heute ein ausgesprochen sturer Mensch. Seine Innerliche Standfestigkeit setzte sich durch. Er konnte, er wollte und er sollte nicht sterben. Er fand etwas anderes als den Tod für sich. Angespornt von den ersten Päpsten nach dem Untergang Roms die ebenso Hilfe brauchten wie von diesem Reumütigem Dämonen fasziniert waren. Judas gab sich eine zweite Chance, zumindest eine auf Erden. das er derzeit irgendwann in den Tiefen der Hölle auf ewig schmoren würde war klar. So wurde er das Messer in der Hand der Kirche, noch lange bevor wirklich die Strukturen des Vatikans entstanden mordete Judas im Auftrag etlicher Heiliger Männer.
Ohne das es jemand weiß wurden etliche feinde der Kirche über mehr als ein dutzend Jahrhundert hinweg von diesem, absolut verlässlichem, Mann beseitigt.
Doch dies ist nur die Geschichte eines Mörders, hinter Judas steckt noch mehr.
Denn über die Jahrzehnte, nein Jahrhundert, ja über ein ganzes Jahrtausend hat Judas mit seinem Naturell gekämpft, mit eben dem was einen Dämonen ausmacht. Dem Wahnsinn. Er hat ihn in sich entdeckt und als Beweis seiner Sündigkeit gesehen. Doch natürlich blieb ihm auch der Wahnsinn in der Welt keinesfalls verborgen. Kishin, Hexen und andere Dämonen waren immer Präsenzen die ihn ebenso interessierten wie er sie verabscheute. Auch die Shibusen, Waffen Meister und Shinigamie hat er im Laufe der langen zeit "kennen" gelernt. Shinigamie ist ein Gotteslästerer der sich selbst als "Todesgott" anbeten lässt und somit die höchste Stufe der Häresie erreicht hat. Waffen sind ja erst durch Wahnsinn entstanden und Meister sind Ketzer die sich bereitwillig dem Glauben und der Lehren des Götzengleichen Shinigammie hingeben.
So erkannte der Dämon die "feinde Gottes" auf erden und seit etwa 300 Jahren ist er dabei sie zu Jagen.
Was er bereits Jahrhundert lang tat mit Menschen und im Auftrag der Kirche tut er nun, vorsichtig und im Schatten der großen Ereignisse wie dem Kishin und den taten von Hexen, mit all jenen die keine Menschen und Geschöpfe des Herren sind.
Noch weiß er wenig über diese Geschöpfe, hat vielleicht ein paar schwächlichste Individuen zur strecke gebracht doch Judas hat Zeit.
Er wird nicht Ruhen bis der Wahnsinn und alle Häretiker an Gott und der Menschheit ausgerottet sind und er sich selbst demütig dem Jüngstem Gericht ausliefern kann.


Zuletzt von Judas Iscariot am Mi Feb 27, 2013 6:38 pm bearbeitet; insgesamt 4-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Judas Iscariot

avatar

Anzahl der Beiträge : 177
Der Charakter :


BeitragThema: Re: Judas Iscariot [Kishin-Ei]   Mi Feb 27, 2013 3:35 pm

So die BW ist fertig. Auch die Attacken sind erweitert und alles ist auf rechtschreibung kontroliert.
So gebe ich mich dem Utopischem Wunsch hin es müsste nichts mehr verbessert werden. cherry
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Maka Albarn
Admina
avatar

Anzahl der Beiträge : 1268
Der Charakter :


BeitragThema: Re: Judas Iscariot [Kishin-Ei]   Mi Feb 27, 2013 6:20 pm

Gibt tatsächlich nicht viel ^^

Bei den Schwächen hätt ich gerne noch was kleineres was sich wirklich aufs Körperliche bezieht.

Lichenas Thronum braucht ne kleine Begrenzung. Entweder schraubst du die Zahlen etwas runter oder machst halt irgendeinen kleinen Nachteil dahin. ^^

Und zur Dämonenform ne Frage: Wenn man ihm also den Rankenkopf abschlägt, wächst der wieder nach oder isses dann ne richtige Verletzung?

_________________



Multicharas: Scarlett Watson
Pausierte Charas: Maka Albarn, Alice Hanamura
Charafriedhof: Yuuko, Kabegami, Yomi, Medusa Gorgon
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yosuke

avatar

Anzahl der Beiträge : 1045
Der Charakter :


BeitragThema: Re: Judas Iscariot [Kishin-Ei]   Mi Feb 27, 2013 6:38 pm

Maka hat die Fragen schon gestellt bei denen ich noch mal nachgehen wollte :p
Aber ein wirklich interessanter Charakter, ehrlich. Bin mal gespannt wie der sich im RPG äußert. ;)

Angenommen

_________________



..:I won't pray for you:..

Meine Charakter: Death the Kid | Yosuke | Gekigami
Fuckin' shit, yeah!:
 
Reden | Denken


Zuletzt von Yosuke am Mi Feb 27, 2013 6:57 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Judas Iscariot

avatar

Anzahl der Beiträge : 177
Der Charakter :


BeitragThema: Re: Judas Iscariot [Kishin-Ei]   Mi Feb 27, 2013 6:41 pm

Nochmal fürs Protokoll: Verbssert!
:D
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Maka Albarn
Admina
avatar

Anzahl der Beiträge : 1268
Der Charakter :


BeitragThema: Re: Judas Iscariot [Kishin-Ei]   Mi Feb 27, 2013 6:58 pm

Ich hab ne Feuermeisterin und du suchst dir Feuer als Schwäche aus é.é na das wird ja lustig....

ANGENOMMEN

_________________



Multicharas: Scarlett Watson
Pausierte Charas: Maka Albarn, Alice Hanamura
Charafriedhof: Yuuko, Kabegami, Yomi, Medusa Gorgon
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yosuke

avatar

Anzahl der Beiträge : 1045
Der Charakter :


BeitragThema: Re: Judas Iscariot [Kishin-Ei]   Mi Feb 27, 2013 6:58 pm

Sehr schön ^^
Also ich hab nix mehr :D

_________________



..:I won't pray for you:..

Meine Charakter: Death the Kid | Yosuke | Gekigami
Fuckin' shit, yeah!:
 
Reden | Denken
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Judas Iscariot [Kishin-Ei]   

Nach oben Nach unten
 
Judas Iscariot [Kishin-Ei]
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» [Wichtig] Bewerbungsschablone für Kishin-Eier
» Jack Skellington [Kishin-Ei]
» Ryou Bakura- der Junge mit den zwei Gesichtern [ Waffe/Kishin Ei ]
» Nyara [Kishin-Ei]
» Mariko Fujioba [Kishin-Ei]

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Soul Eater RPG ::  :: Angenommene Charaktere-
Gehe zu: