StartseiteFAQMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 - Russland -

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Re: - Russland -   Fr Aug 22, 2014 9:12 pm

Nachdem Rose die gestalten erledigt hatte, Kniete sie neben Skinaga hin und fragte ihn Was Er aus ihr gemacht hatte.
Skinaga lag immer noch auf dem boden und verletzt vom kampf. "Was ich aus dir gemacht habe? hust ... Ich ... habe dir die Kraft gegeben,... das du deinen weg weitergehen kannst. Ich ... habe dich zu einen halben Drachen gemacht. Zumindest ist einer in dir, der dir in not Zeiten helfen wird" Nach einen Paar Sekunden ruhe redete Skinaga weiter "Es tut mir leid, das du so was erleiden musstest, eigentlich war nicht geplant das ich das Ritual durchführen muss. Für dich, war es bestimmt, eine schmerzhafte erfahrung. Ich habe eine frage an dich, was wirst du jetzt tun? Ich kann mich momentan nicht bewegen. Wenn du also verschwinden möchtest, währe dies der richtige Augenblick dazu."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: - Russland -   Fr Aug 22, 2014 9:25 pm

*Gleise in der Wildniss*
Der Wind wehte kalt über die weite dunkle Ebene. Freya ließ das alles nun erst ein wenig auf sich wirken, während sie ihre Gedanken sammelte.
[color:95c5=00cc99]“Ein Ritual? Was seid ihr, ein Zauberer? Ein Hexer?“
Freya nutze Worte die ihr passend schienen um zu umschreiben was sie gerade durchlebte.
Herr Skinaga fragte sie dann noch was sie nun tun würde.
Nun, Freya hegte keine großen Groll gegen ihn. Was er ihr auch angetan hatte, bis jetzt schien es keine negativen Auswirkungen auf sie zu haben und der Schmerz war bereits vergessen.
“Nun, ich werde euch jedenfalls nicht hier zurück lassen. Denn ich fühle mich nicht wie ein Monster.“
Freya Schickte sich an Herrn Skinaga vom Boden aufzuheben.
“Der nächste Bahnhof kann nicht weit sein, lasst mich euch diesmal tragen.“
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: - Russland -   Fr Aug 22, 2014 9:57 pm

*Gleise in der Wildniss*
Rose fragte Skinaga was er sei, ein Zauberer oder ein Hexer? "Was ich bin. Da du zur Shibusen gehen willst, werde ich es dir besser nicht sagen, ist nur zu deinen besten."
Als Rose Ihn antwortete, das Sie ihn nicht zurücklassen würde fing Skinaga an, unter seiner Maske zu Grinsen "Ich danke euch. Ich habe auf meiner Reise schon so viele Menschen gesehen, die jetzt einfach gegangen währen. Wie es aussieht, seit ihr wirklich was besonderes." Als nächstes versuchte Rose, Skinaga vom Boden aufzuheben. "Es tut mir leid, das ich euch dabei nicht helfen kann. Aber leider kann ich mich im Moment nicht Bewegen und werde wohl auch bald mein Bewusstsein verlieren, wegen den hohen Blutverlust. Es ist trodzdem merkwürdig, das ich jemals von jemanden gerettet werde. Ich hoffe, ich bin keine last für euch."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: - Russland -   Fr Aug 22, 2014 10:09 pm

*Gleise in der Wildniss*
Herr Skinaga meinte das er bis jetzt noch keinen Menschen getroffen hätte der ihm mal geholfen hätte. Darauf hin schnaubte Freya amüsiert.
“Bin ich denn noch ein Mensch?“
Freya hob Skinaga auf ihre Arme.
“Nur keine Sorge, ich werde schon zurechtkommen, also sorgt euch nicht. Der Nächste Sonnaufgang kommt bald.“
Herr Skinaga fühlte sich leicht an in ihren Händen. Mit ihren glühenden Augen blickte sie in die Ferne und ging dann los.
“Ich wusste, meine Leben würde sich ändern wenn ich mich zur Shibusen begebe. Ich hätte aber nicht gedacht das es sich schon davor so sehr ändert.“
Am Himmel funkelten die Sterne und der Mond hing dämlich grinsend am Firmament.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: - Russland -   So Aug 24, 2014 5:06 pm

*Gleise der Wildniss*

Seit der Begnung mit der Person , die sich Rose nennt sind 2 Tage vergangen. In dieser Zeit hat Psycho Mantis sich im Russland bekannt gemacht. Wenn er auftaucht schreien die Menschen : der Todesengel ist ,weil wo er auftaucht lässt er nut Tot und Verwüstung. Er ist so schnell weg ,wie er gekommen ist.

Als er wieder ein Rundflug machte und nach Zivilisation suchte endeckte er 2 Gestalten. Der Todesengel machte einen Sturzflug in der Nähe der beiden.
Als er sich wieder aufstand sah er ein bekannten Gesicht.Dich kenn ich doch du bist diese Person der mich nach mein Abendmahl gestört hat , gut das wir uns wieder treffen . Diesmal zitterst du nicht das heisst das du staerker geworden bist. Aber mir ist es eigentlich egal. Da ich eine große Stadt suche was ich terrorisieren kann .Kennst du eine Stadt ?

Falls sie nicht antwortet würde er sie angreifen.Er erhob sich wieder und machte ein Rundflug durch den Areal und endeckte schwarze Seelen. Sofort stüerzte Psycho auf die Seelen und verschlang sie. Nun kehrte er zurück und landete sanft auf ein Felsen unf setzte sich drauf und starrte den anderen Fremdling an.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: - Russland -   Mo Aug 25, 2014 2:35 pm

Als Rose und Skinaga, sich grade auf dem Weg machen wollten, landete etwas in ihrer Nähe. Als es anfing zu sprechen, erinnerte sich Skinaga, an seinen Gesicht. "Mist nicht dieses Kishin Ei schon wieder. Vor allem nicht jetzt, in meiner momentanen Situation kann ich nichts machen. Mein Plan darf nicht scheitern!" Nachdem das Kishin Ei was gesagt hatte, flog es wieder in die lüfte. Mit schwacher Stimme sprach Skinaga zur Rose "Was sollten wir jetzt machen?" Er wusste, das er momentan keine große Hilfe war. "Ob mein Parasit jetzt hilfreich währe? schätze nicht, er ist noch nicht stark genug" Bevor sich Skinaga, wieder versieht, landete, dieses Wesen wieder in ihrer Nähe gelandet und schaute auf Skinaga
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: - Russland -   Mo Aug 25, 2014 3:46 pm

*Gleise in der Wildniss*
Die erneute Anwesenheit des Kishin Ei beunruhigte auch Freya. Herr Skinaga war momentan keine Hilfe und seine Frage was nun zu tun sei ließ auch Freya nur eine Wahl.
“Wir werden seiner Bitte nachkommen. Unser Glück wird wohl sein das seine Kraft mächtiger ist, als sein Geist.“ sprach sie gedämpft zu Skinaga damit der Dämon es nicht mitbekam, während dieser sich an den Seelen der bereits toten labte.
Freya Blickte zu der Gestalt die nun abermals ihren Weg versperrte.
“Flieg nach Süden. Dort wirst du die größte Stadt finden die es in diesem Land gibt.“ sprach sie laut und selbstsicher.
“Fliege nach Moskau und tu was immer du dort tun willst.“
Die Bestie in die Metropole zu schicken die auch ihr Ziel war, mochte vielleicht nicht der geschickteste Schachzug sein. Besonders da sie selber dorthin wollten. Doch Freya spielte hierbei nur auf Zeit und immerhin konnte immer noch die Möglichkeit bestehen das dieser Dämon in Moskau auf etwas traf an dem es sich die Zähne ausbeißen konnte.
Sie Hoffte das diese Antwort ihm genügen würde, damit sie endlich ihren Weg fortsetzen konnten.


Zuletzt von Freya Christopherson am Sa Aug 30, 2014 7:23 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: - Russland -   Mo Aug 25, 2014 4:49 pm

*Auf dem Weg nach Moskau*

Psycho Mantis bekam seine Antwort,aber er zögerte was wenn sie ihn reinlegeten. Sie hat ohne nach zu denken einfach eine zivilsierte Stadt veraten und nicht nur eine ganz normale sondern die größte. ...Was wenn es nur eine Falle ist und im Süden eine Flotte von Spezialisten sind die solche wie meinen erlegen.Er wollte kein Risiko eingehen und sprang vom Felsen und landete vor den 2 Personen. Ihr werdet mich begleiten und zwar fliegend Dannach begann er seine Flügel zu schwanken. Es bildete sich ein Sturm,das von jeder Sekunde stärker wurde. Dann packte er die zwei Gestalten und flog blitzschnell ohne halt ihn Richtung Süden.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: - Russland -   Mo Aug 25, 2014 6:28 pm

*Auf dem Weg nach Moskau*
Auf Rose Antwort das unser glück sei, das seine Kraft stärker sei als sein Geist antwortete Skinaga. "Hoffen wir mal, das du recht hast." Nachdem Rose dem Kishin Ei verraten hat wo die nächste Stadt sei, war Skinaga verwundert, das Sie ausgerechnet Moskau sagte. "Ob dies so gut ist? Naja es dauert sicher noch etwas bis wir dort ankommen." Als aber das Wesen darauf antwortete, das er uns mitnahm, verspürte Skinaga Freude und hatte ein schlechtes Gefühl dabei. "Dies hilft uns zwar schneller dort hin zu kommen, aber ob das in unserer momentanen Situation so gut ist. Egal, solange es nicht feindlich ist, kann man es benutzen." Skinaga bekam kurzzeitig ein Wahnsinniges Lächeln unter seiner Maske, bevor er wieder wegen den Schmerz verschwand. Als dann das Kishin Ei los flog und die beiden mitnahm, verspürte Skinaga ein schlechtes gefühl dabei.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: - Russland -   Di Aug 26, 2014 4:06 pm

*Über Moskau*
Wenn man denkt das etwas nicht schlimmer werden könnte, zeigt das Schicksal das man sehr wohl immer noch eines drauf setzen kann.
Es war durchaus kein angenehmer Flug. Eher schmerzhaft wenn man von jemandem getragen wurde der lange Krallen an seinen Fingern hat. Doch es half nichts als standhaft zu bleiben und wenn es noch so weh tat.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: - Russland -   Do Aug 28, 2014 11:23 am

*Moskau*

Nach einer kurzen Flug waren sie schon in Moskau.So da wären wir ich werd euch beI ein Hochhaus absetzen.Dann flog er in den Stadtzentrum und warf die Passagiere zu einen Hochhaus rüber und machte einen Sturzflug in die Stadt und machte dabei einen großen Krater.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: - Russland -   Do Aug 28, 2014 4:34 pm

*Moskau*
Nachdem dieses Wesen, Rose und Skinaga nach Moskau geflogen hatte, meinte es, das es sie auf einem Hochhaus absetzten würde. Skinaga sah durch sein hohes Blutverlust alles nur verschwommen. "Hochhaus" kurze Zeit später warf er Sie auf einen Hochhaus und flog dann Richtung Boden. Skinaga fiel unbequem auf dem Dach drauf. Er lag auf dem Dach, immer noch angeschlagen vom vorherigen Kampf und kann sich immer noch nicht bewegen. "Mist heute ist irgendwie nicht mein Tag, zwar klappte das Ritual, aber der Rest läuft nicht wie geplant." Skinaga schaute mit seiner letzten Kraft zu Rose. "Wie geht es dir? Kannst du dich Bewegen?"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: - Russland -   Sa Aug 30, 2014 7:28 am

*Moskau - Auf dem Dach eines Hochhauses*
Es war eine harte unbequeme Landung gewesen und Freya begnügte sich auch erst einmal damit auf der Seite Liegen zu bleiben. “Gerade noch so. Aber irgendwie tut gerade alles weh.“ Es war erstaunlich wieviele blaue Flecken und Prellungen man sich in so kurzer Zeit einhandeln konnte.
Dennoch machte sich Freya dann an die Arbeit sich aufzuraffen um wieder so langsam auf die Beine zu kommen. Und dann gab es ja noch das Problem das Herr Skinaga in Ärztliche Behandlung musste.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: - Russland -   Do Sep 04, 2014 4:12 pm

*Moskau*

Als er wieder sich aufrichtete begann er zu lachen und streckte seine Hände. Er hob eines der Autos suf der Strasse und warf es gegen ein kleines Blumengeschäft. Die Sondereinheitkommando ist gleich gekommen und umzigelten ihn und schossen auf ihn los. Er stand nur da und warte bis ihre Munition zu Ende ist.Dannach Packte er sie immer nacheinander und flog in die Hoehe und warf die von 40 meter ab. Die Strasse wurde ein Blutrausch alle Hauser im Umkreis von 10 km wurden evakuiert.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: - Russland -   Fr Sep 05, 2014 1:34 pm

"Versuche, dich nicht zu überanstrengen" Skinaga lag weiter auf dem Boden und konnte sich nicht bewegen, als er die Geräusche von unten hört. "Wie es aussieht übertreibt es dieses Kishin Ei wieder" Als Skinaga kurz zu Rose sah, bemerkte er wie Sie versuchte aufzustehen. "Sag mal hast du eine Idee was wir jetzt machen sollten?" Er spührte immer noch stechende schmerzen am Ganzen Körper "Ich habe keine Ahnung was wir jetzt machen sollten. Aber eins steht fest, mein Plan wird nicht scheitern nicht hier"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: - Russland -   Fr Sep 05, 2014 10:50 pm

-in einer Gruft in Moskau-

Kaito wartete lange darauf das der Typ antwortete, doch darauf konnte er lange warten. Mittlerweile hatte er Lust selbst dahin zu gehen und sich dort die Wertschätze unter den Nagel zu reißen. Doch aber auch hatte er keine Lust darauf. "Yo, wird das hier noch was oder was soll das werden?"
Ihm war das lange warten sichtlich zu Kopf gestiegen. Also machte er sich klamm heimlich aus den Staub. Er sprang einfach aus der Gruft und ging mysteriös zurück zur Stadt. Er kletterte auf einem Dach und sprang von diesem sogleich wieder runter. Kurzerhand ließ er seinen Hängegleiter ausklappen und flog damit über die Straßen im Mondschein davon.
Nach einiger Zeit bemerkte er einen merkwürdigen Flattermann und zwei am Boden liegende Gestalten. Er ließ sich vom Wind dahin tragen lassen und beobachtete alles erstmal, ehe er einen Entschluss fassen würde.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: - Russland -   So Sep 07, 2014 12:03 pm

*Ein Hausdach*

Freya stand auf und holte erst einmal tief Luft. Während Herr Skinaga weiter sprach warf Freya einen Blick über den Dachrand um zu sehen was da vor sich ging. “Ja, da geht es ganz schön rund, die armen Menschen.“
Freya ging zurück zu ihrem Begleiter der nach wie vor noch am Boden lag.
“Auf jeden Fall sollten wir nicht hier bleiben. Fürs erste einmal runter auf die Straße und dann im Flüchtlingsstrom untertauchen.“
Sie konnte aber Skinaga schlecht wieder tragen wenn sie auch noch Türen öffnen musste.
“Kannst du wenigstens stehen? Dann kann ich dich stützen während wir uns zum Aufzug begeben.“
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: - Russland -   So Sep 07, 2014 4:09 pm

Psycho stand nun ganz alleine und mit brennenden Autos, Geschäften und Häusern auf der Strasse. Hinundwieder zerqetscht er die Köpfe der Überlebenden mit dem Fuß.Dannach zerstört er die Häuser und machte einen grosen Platz mit den verlassen Autos baute er sich einen Trohn der 15 Meter hoch war. Da er sich die Sichtfreigemacht hat , kann er sehen wie die Menschen flienen.Er lachte sehr laut und schrie.Renn weg, rennt weg es gibt ein entkommen vor mir.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: - Russland -   So Sep 07, 2014 5:07 pm

*Ein Hausdach*

"Ja ich gebe dir recht, wir sollten so schnell wie möglich von hier verschwinden" Bevor Skinaga sich versah kam von Rose die frage, ob er aufstehen könnte. "Gute frage, Ich denke schon das ich stehen könnte, bräuchte nur Hilfe beim Hochkommen." Nach dem Skinaga antwortete, hörte er, das es unten weiter zu Sache ging. Er hörte laute Metal ische geräusche. "Was ist das?" Skinaga wartete auf Rose, damit er versuchen konnte aufzustehen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: - Russland -   So Sep 07, 2014 5:21 pm

-über den Dächern-

Kaito sah was für ein Chaos unten herrschte. Auch sah er wie ein komischer Flattermann sich einen Thron aus Autos gebastelt hatte. "Kreativ scheint der ja zu sein, aber sowas mit hilflosen Menschen zu machen, das geht zu weit..." Er wollte gerade zu den Flattermann hinfliegen als er zwei Gestalten auf einem Dach nicht weit von ihm ausmachte. Kid flog lieber zu ihnen hin, als sich sofort mit diesen Typen anzulegen. Elegant landete er auf dem Dach, sein Umhang kam langsam in seine Ausgangsposition und sein Hängegleiter klappte sich wieder ein. "Guten Abend, kann ich ihnen behilflich sein?" Fragte Kaito Kid höflich und gentlemanhaft. Helfen war jetzt das oberste Gebot der Stunde.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: - Russland -   So Sep 07, 2014 5:42 pm

*Auf einem Hausdach*

“Kein Problem.“ Frey zog Skinaga auf seine Beine und legte sich einen seiner Arme über die Schulter. Sie waren schon dabei zur Tür zu gehen die etwa in der Mitte des Daches lag und nach unten führte.
Überrascht drehte sie ihren Kopf in die Richtung aus der die Begrüßung kam.
“Was zum..?“
Eine weitere Person hatte sich also eingefunden und sie passte mit ihrem Erscheinungsbild so gar nicht in die Szene.
“Wenn sie schon so fragen, ja. Wir sind zwei Unglücks Pilze die gerade so noch leben und nichts weiter vorhaben als auch am Leben zu bleiben. Sie könnten uns also die Tür aufmachen.“
Man konnte hören das Freya nicht den freundlichsten Ton an den Tag legte, was aber auch daran lag das die letzten Stunden einfach sehr schmerzhaft waren und zeigten das Gott wohl gerade auf Urlaub war.
Nach oben Nach unten
Gekigami

avatar

Anzahl der Beiträge : 32
Der Charakter :


BeitragThema: Re: - Russland -   Mo Sep 08, 2014 7:54 pm

Cf: China [Moegami & Gekigami]

----

Die zwei Brüder kamen nach einer kurzen Reise an der besagten Stelle an. Trümmer, Leichen, eine Lache aus Blut und anderen Dingen erstreckte sich in der ganzen Stadt. In Gekigami fing es an zu lodern. Eine unfassbare Wut.
Er ballte seine Hände zu Fäusten und schaute zu seinem Bruder. Das die meisten Kishin-Eier gnadenlos waren, war ja klar, aber das grenzte selbst für einen Kishin an der Perversion.  


Es wurde uns mehr als einfach gemacht den Übeltäter zu finden. Ich erblickte ihn auf einem Berg von Autos sitzend als er die Umgebung musterte. Seine selbstgefällige Miene konnte man 10 Meter gegen den Wind riechen.

Meine Augen wanderten über die toten Menschen und die, die übrig blieben und ihre Familien beweinten.
"Moe?", sprach ich leise und schloss die Augen. "Keine Gnade."
Ein gelbes Funkeln in meinen Augen signalisierte meine absolute Bereitschaft zur Rache für die Unschuldigen Bewohner.
Ich hielt Moegami die Faust zum abklopfen hin. Keine Zurückhaltung und absolute Konzentration, egal bei welchem Gegner.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Moegami

avatar

Anzahl der Beiträge : 46
Der Charakter :


BeitragThema: Re: - Russland -   Mo Sep 08, 2014 9:31 pm

Moegami war schockiert. Das Bild was sich ihm bot war weit grausamer, als er es seit langem gesehen hatte.
Er stocherte ein wenig in den Trümmerteilen herum und fand dort blutige Trümmer, um die Seelen schwoben. Menschliche Seelen.
Seine Faust traf die seines Bruders.

"Dem reißen wir gewaltig den Arsch auf.
Ich bin schon ganz Feuer und Flamme."
, sagte er wutentbrannt, eine kleines weißes Flämmchen umspielte dabei sein linkes Auge.

Seine Augen richteten sich auf das Kishin-ei, nicht weit entfernt auf einer Art Thron aus Autos sitzen.

"Heeeey, Truthahn. Kommst du da runter, oder soll ich dich runterholen? Lass uns was spielen!"
, rief er zu ihm hoch.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: - Russland -   Do Sep 18, 2014 4:58 pm

*Auf einem Hausdach*

Nachdem Rose Skinaga aufgeholfen geholfen hatte, legte er einen Arm um Rose schulter. "Danke" Als nächstes gingen sie in Richtung der Tür, das in der Mitte des Daches war. Auf dem Weg hörten die beide eine Begrüßung und schauten in diese Richtung. Dort stand eine Person mit einen weißen Anzug "Wer ist das? Wieso habe ich seine Anwesenheit nicht gespürt!?" Bevor Skinaga was sagen konnte, antwortete schon Rose auf die frage des fremden. "Ob man ihn trauen kann?" SKinaga beobachtet die Lage und ist auf die Reaktion des fremden gespannt.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: - Russland -   Do Sep 18, 2014 6:19 pm

*auf einem Hausdach*
"Sehr gerne Mylady" Sprach er freundlich und ging zur Tür, um sie ihnen wie ein Gentleman zu öffnen. Hin und wieder ging sein Blick zu den merkwürdigen Flattermann, der immer noch auf seinem Autothron saß. Ihm passte es gar nicht, dass man Menschen einfach tötet, nur um stärker zu werden. Angewidert schüttelte er den Kopf und lächelte den Beiden zaghaft entgegen. Er sah noch, wie zwei weitere Typen auftauchten und dem Flattermann irgendwas entgegen brüllten, ehe sie ins Haus verschwanden. "Nach Flitterwochen sieht das wohl nicht aus. Darf ich Fragen was eine solche Lady und ein Gentleman hier suchen? Sind sie vielleicht hier auf der durchreise?" Fragte er höflich, um wenigstens ein wenig Konversation zu erbringen und um etwas von der Situation gerade abzulenken.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: - Russland -   

Nach oben Nach unten
 
- Russland -
Nach oben 
Seite 6 von 8Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Soul Eater RPG ::  :: Archiv :: Stuff-
Gehe zu: