StartseiteFAQMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 - Russland -

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Re: - Russland -   So Jul 06, 2014 7:22 pm

Als sie die Bahn Station erreichten, haben sich Rose und Skinaga die Bahntickets gekauft. Nachdem sie die Tickets gekauft hatten saßen sich die beiden auf einer Bank und warteten. Da die Bahn erst in vier Stunden kam. Als der Zug dann kam sahen sie das der Zug einfache Wagons hatte. Dort gab es kein Luxus. Im Zug redeten sie etwas. So erfuhr Skinaga ein teil von der Vergangenheit von Rose. "Verstehe, davor will sich Rose also lostrennen. Vieleicht kann dies irgendwann mal nützlich sein." Nachdem sie etwas gequatscht hatten holte Rose ein kleines Reiseschachbrett heraus und sie spielten etwas Schach. Skinaga beobachtete jede Züge von Rose, damit er auf alles vorbereitet sein konnte. "Du hast also davor noch nie ein Kishin Ei gesehen. Dann wirst du dich sicher darüber freuen das du bei der Shibusen darauf ausgebildet wirst gegen solche Wesen zu kämpfen." Skinaga wollte mit dieser Aussage sehen wie Rose darauf reagiert.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: - Russland -   So Jul 06, 2014 8:56 pm

Während sie also so Schach spielten und Freya über ihren nächsten Zug nachdachte, brachte Herr Skinaga nochmal das Kishin Ei zur Ansprache.
Sie schüttelte leicht den Kopf während sie nachdenklich an ihrer Unterlippe zupfte.
“Nein, das war meine erste Begegnung mit einem Kishin Ei. Ihr scheint ja besser über die Shibusen informiert zu sein und über sonderbare Wesen. Arbeitet ihr eigentlich für die Shibusen?“
Fragte sie dann nach und schob einfach mal einen Bauern weiter nach vorne.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: - Russland -   So Jul 06, 2014 9:16 pm

Rose antwortete das sie vorher noch nie ein Kishin Ei gesehen hatte und wunderte sich weshalb Skinaga so viel darüber wusste. Weshalb Rose Skinaga fragte ob er für die Shibusen arbeitete. "Was sollte ich jetzt wohl am besten antworten? Ich kann schwer sagen ich arbeite dort, da ich schwer in die nähe von der Shibusen komme." Dachte Skinaga, während er überlegt welchen zug er als nächstes macht. "Also dort Arbeiten tue ich nicht, aber eine menge wissen, das tue ich. Da ich, musst du wissen, ein sehr großes wissen habe, da ich die Welt bereise und sehr viele Bücher lese. Einmal war ich sogar in der Shibusen und habe dort alles wichtige erfahren, was Sie macht. So weiß ich z.B. das Sie Kishin Eier jagt." Skinaga hoffte das dies genügte, da er ja auch nicht wrklich viel über die Shibusen wusste. Er wusste nur das wichtigste, was ein Hexenmeister halt wissen musste. Wollte aber gerne mehr wissen. NAchdem Skinaga Rose geantwortet hatte, bewegte er sein Springer.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: - Russland -   So Jul 06, 2014 9:50 pm

Freya nickte wieder langsam. Sie war auch erstaunt darüber wie oft man das Wort Wissen in einen Satz packen konnte.
“Das glaube ich euch gerne. Was gibt es denn sonst noch so da draußen vor dem man auf der Hut sein muss? Ich meine, wenn es schon Drachen gibt, dann eventuell auch Hydras, Harpyen, Riesenkraken, den Yeti, Bigfoot, Reinhold Messner.“
Sie hatte absichtlich noch einen Witz hineingepackt um die Stimmung aufzuheitern, und wenn es nur ihre eigene war. Sie konnte auch sich das Grinsen nicht verkneifen.
Sie Zog einen weiteren Bauern vor um Skinagas Springer zu ärgern. Sie hatte das Mittelfeld nicht unter Kontrolle und das macht es schwer für sie überhaupt in die Offensive gehen zu können.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: - Russland -   So Jul 06, 2014 10:12 pm

Rose fragte was für Wesen es da draußen sonst noch gab. "Naja es gibt bestimmt noch gefährliche Wesen da draußen, die noch niemand kennt. Dies ist einer der Gründe weshalb ich reise, damit ich so welche wesen finde und mehr über Sie herausfinden kann. Auf der Shibusen lernt man was für wesen es sonst noch gibt, die einen Gefährlich werden könnten, außer einem Kishin Ei und man lernt wie man gegen sie bestehen kann." Skinaga hatte absichtlich nicht Hexen bzw. Hexenmeister genant, damit Rose nicht misstrauisch wird, falls Sie erfahren sollte, was Skinaga wirklich ist.
Nachdem er auf Rose seine Frage geantwortet hatte, sah er wie Sie ihren zug machte "Wieso stellt Sie ihren Bauern genau dort hin." Skinaga überlegte welchen schritt er als nächstes machte und entschied sich am ende seinen Läufer zu bewegen. Damit, wenn Rose ihren Bauern bei seinem Springer bewegt, Ihren Springer zu schmeißen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: - Russland -   Di Jul 08, 2014 6:17 pm

Herr Skinaga kam ihr ja auch noch zu Jung vor als der er schon viel von der Welt gesehen haben könnte. Er würde also wohl die Welt bereisen während sie in einer Schule lernte wie man andere schlimme Kreaturen tötete. Freya seufzte, diese Welt war anscheinend dem Wahnsinn verfallen wenn sie so darüber nachdachte.
“Wenn ich etwas gelernt habe und schon gut genug bin um der Welt meine Dienste zur Verfügung zu stellen, da könnte ich euch ja vielleicht mal auf eine Expedition begleiten.“ meinte sie etwas kleinlaut. Es war mehr ein ausgesprochener Gedanke. Sie wollte ja nicht aufdringlich wirken.
Die Welt zu bereisen würde ihr aber auch Freude machen, die vielen Wunder der Welt erleben, und zwangsläufig auch ihre Schrecken.
Freya nahm nun ihren Bauen und schlug Skinagas Springer. Wenn sie mal einen Plan hatte folgte sie ihm, auch wenn er schlimme Folgen für sie haben könnte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: - Russland -   Di Jul 08, 2014 7:13 pm

Nachdem Skinaga sein Spielzug beendet hatte, fragte Rose, ob Sie Skinaga mal bei einer Expedition begleiten könnte, wenn schon etwas gelernt hätte. "Eine Expedition kann ziemlich gefährlich werden, aber wenn du bei der Shibusen fleißig lernst, wirst du eines Tages bereit sein. Mich bei einer Expedition zu begleiten." Diese Frage war genau das was Skinaga erreichen wollte. Er Grinste heimlich unter seiner Maske. "Das ist gut. Werde Stärker, dann bist du viel nützlicher. Du wärst dann die Perfekte Wache und Hilfe gegen die Kishin Eier und Hexen." Skinagas Grinsen verschwindet als er siht was Für ein Zug Rose machte. Sie hat Skinagas Springer geschlagen. "Hat Sie sich überhaut das Spielfeld genauer angesehen?" Skinaga nahm seine Dame und stellte Sie neben Rose seinen König "Würde mal sagen Schach und Matt. Bevor du fragst wieso Matt, dein König kann nirgends wo hin, ohne das ihn meine Dame bedroht. Solltest du meine Dame mit deinem König schmeisen wird er von einen meiner Läufer bedroht. Weshalb du ihn nicht schmeissen kannst."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: - Russland -   Mi Jul 09, 2014 11:19 pm

Und schon wieder hatte sie verloren. Freya sah sich nochmal die Aufstellung an und da ließ sich nichts dran rütteln. “Ja, ist wohl nicht mein Tag heute.“ meinte sie mit einem Lächeln, um zu zeigen das sie sich nichts daraus machte mal wieder verloren zu haben.
“Ich bin mal kurz austreten.“ sagte sie noch als sie aufstand um dann die Zugtoilette aufzusuchen.

Der Wasserhahn spendete nur ein klägliches Rinnsal um sich die Hände zu waschen, sie zupfte sich zwei Papiertücher aus der Box um sich die Hände zu trocknen. Als sie nach dem Türgriff greifen wollte kam dieser ungewollt rasant auf sie zu oder anders gesagt sie näherte sich der Tür so schnell.
Die hässliche Wahrheit sah nämlich folgendermaßen aus. Zwei Rauchfahnen kräuselten sich in der Luft während zwei feurige Explosionen den Triebwagen in Stücke sprengte und den ganzen Zug stark abbremste dadurch. Die ersten zwei Waggons sprang auch sogleich aus den Schienen und wühlten das Gleisbett auf. Weitere Detonationen nahmen auch den Rest des Zuges in Mitleidenschaft.
Im Zug selber traf Freya hart auf die Tür mit der zusammen sie auf dem Durchgang landete.
Die Welt um sie herum drehte sich und Freya tat es dieser gleich. Etwas sprengte den Passagierwaggon auseinander, doch das bekam Freya gar nicht mehr richtig mit, denn ihre Welt verschwand in Dunkelheit. Und der Mond sah zu.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: - Russland -   Mi Jul 09, 2014 11:49 pm

Nachdem Skinaga erneut gewonnen hatte, ging Rose auf die Toilette. Nichts ahnend saß er da und schaute aus den Fenster mit einem Grinsen im Gesicht. "Wie es aussieht liegt ihre Stärke nicht so in Takttischen vorgehen, aber egal, Sollte Sie jemals Eine Gute Meisterin sein, kann ich ihr ja Befehle geben."
Skinaga schaute auf das Schachbrett, als er plötzlich merkte, das die Figuren und Brett sich weg bewegen. Bevor Skinaga es wirklich realisieren konnte, hörte er eine Explosion und wurde auf dem Flur gestoßen. Er kam auf die anderen Sitze auf. Doch bevor er handeln konnte wurde er gegen die Tür des Waggon Abteils geschleudert und verlor daraufhin sein Bewusstsein.
Nach einer unbestimmten Zeit kam Skinaga wieder zu sich und sah, wie überall Teile und Reste des Zuges rumlagen. Wie es aussah hatte er glück gehabt, aber auch nur wenn man es so nennen konnte. Denn er selbst war nur unter der Tür begraben worden. Wiederum seine Maske hatte risse und er selbst hatte auch ein paar Verletzungen abbekommen und war noch nicht voll bei Bewusstsein. "Wo bin ich. Mein Schädel prumt." Nach kurzer zeit realisierte Skinaga die Lage und erinnerte sich wieder an, das was vorgefallen war. "MIST, wie konnte das Passieren?!. Mein schöner Plan." Skinaga schaute sich weiter um und bemerkte das Rose nicht da war. Auch wenn er nicht so gut sehen konnte, da es miiten in der Nacht war und nur der Mond strahlte. "Mist wo ist Rose! Ich muss Sie suchen, Sie ist unabdinglich für mein Plan." Also stand Skinaga auf, so gut es ging und machte sich in diesem Albtraum und Überreste des Zuges auf die Suche nach Rose.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: - Russland -   Do Jul 17, 2014 8:55 pm

Freya schlug die Augen auf, sie blinzelte und wischte sich ein paar Haarsträhnen aus dem Gesicht.
Ihr Körper schmerzte, was an für sich nicht schlecht war, denn das bedeutete das noch alles dran war. Sie lag auf dem Rücken und sah durch das Seitenfenster einer Einstiegstür in den Himmel.
“Was zum..?“ fragte sie sich wage.
Freya fühlte das ihre Hand nass war von irgendwas. Bei näherer Betrachtung stelle sie fest das es Blut war. Sie fasste sich vorsichtig nochmal an die Stirn und zog schmerzhaft die Luft ein.
Irgendwo musste sie sich die Stirn aufgeschlagen haben. Vorsichtig drehte sie sich auf die Seite um wieder auf die Beine zu kommen. Im Waggon waren immer wieder stöhnende Laute zu hören, oder auch mal kurze Wörter in Russisch. // Das sind wohl die anderen Pasagiere. // dachte sie sich und stütze sich auf einen Arm auf. Das Zugdach war zu ihrer linken, der Boden zu ihrer rechten. Ihr Waggon war entgleist, wie so viele und lag nun auf der Seite.
Unsicher wankte sie zur Verbindungstür zwischen den Waggons. Diese hing nur noch an einem Scharnier und gab nach ein paar mal ziehen soweit nach das es scheppernd vor ihren Füssen landete.
Freya stemmte sich aus dem Waggon in die kalte Nachtluft.
Draußen im freien lehnte sie sich an das Außenblech des Waggons und sah sich um.
Forschend kniff sie die Augen zusammen, da sie meinte etwas zu sehen, weiter vorne, dort wo einst mal der Triebwagen dranhing.

Knackende Schüsse ließ sie zusammenzucken und der Mündungsblitz ließ Stroboskopartig fünf Gestalten erkennen die sich dem Zug näherten.
“Wer schießt da? Und auf wen?“ fragte sie sich ungläubig.
Sie sah sich um ob in ihrer Nähe andere Überlebende schon rausgekommen waren.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: - Russland -   Do Jul 17, 2014 10:58 pm

Skinaga versuchte sich zu orientieren, damit er den abteil finden konnte wo Rose hingegangen war, bevor dieser Unfall stattfand. Skinaga überlegte schon, einer seiner Drachen zu beschwören, damit sie bei der suche helfen, da Skinaga noch ziemlich angeschlagen war und kaum ein vollständigen Gedanken gang hin bekam. DA Skinaga noch sein Anzug und Helm trug, konnte er nicht sehen ob er schlimm verletzt ist oder nicht, hatte aber auch zeit. Auf der Suche nach Rose hörte Skinaga das Geräusch eines Schusses. "Was war das!?. Ich habe ein Ungutes Gefühl dabei" Skinaga war sich sicher, wenn er jetzt nicht Handelt, würde was nicht geplantes passieren. Skinaga bereitete alles vor um mit seiner Kraft einen Drachen zu beschwören, um die Lage aus zu kundschaften "Mist! Ich kann mich grad nicht richtig konzentrieren, es langt grade für einen Shadow Dragon. Black Dragon appears to new life and give me your divine Power!!"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: - Russland -   So Jul 20, 2014 10:53 pm

[Die Dunklen Gestalten]
Er war hungrig, sie alle waren hungrig, doch das verstanden diese einfachen Menschen nicht.
Dabei hatten sie sie doch mit dieser Macht ausgestattet, mit der Gabe des Tötens.
Warum glaubte jene das sie sich fügen würden, wo sie doch stärker waren. Die Starken stellten sich nicht zur Verfügung um die Schwachen zu schützen. Wer sich nicht schützen konnte verdiente es doch gar nicht zu leben. Er Darkan, verstand das sehr gut.
Blut ran an seinem Arm herab, doch war es nicht sein eigenes. Es konnte gar nicht sein eigenes sein, da dieser Arm auch nicht aus Fleisch und Blut bestand. Der kurze Lauf zog sich aus den Eingeweiden des Zugführers zurück. Eine durchscheinende Kugel zog sich mit ins Freie während der Körper sich auflöste. Seelen, darum drehte sich nun alles. Sie waren der Treibstoff der sie am laufen hielt, der ihre Waffen so gefährlich machte.
Sie waren zu fünft und für verschiedene Aufgaben hergestellt worden. Drukin, zierte ein RPG Werfer Teile seines Rückens und linker Schulter. Sorlitcs und Korluztik waren wie er selbst mit Sturmgewehren ausgerüstet und Marlik mit seinem Präzisionsgewehr machte ihre Gruppe komplett.
Gekleidet waren sie noch immer in ihren Militärischen Kleidungen, wobei sie ihre Hoheitsabzeichen bereits abgerissen hatten, denn sie dienten nur noch sich selbst.
Dieser Zug war ein Leckerbissen, der eher zufällig ihren Weg gekreuzt hatte, doch äußerst Nahrhaft.

[Die Dunklen Gestalten]

Bis jetzt konnte Freya nicht richtig ausmachen was da vor sich ging, dafür war im Moment zu verwirrt. Sie fragte sich was mit Herrn Skinaga passiert war. Mit Einer Hand den Konturen des Zuges folgend und sich dabei abstützend bewegte sie sich in die Richtung in der ihr Abteil hätte liegen müssen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: - Russland -   So Jul 20, 2014 11:31 pm

SSkinaga rufte einen Shadow Dragon und schickte diesen in richtung des Geräusches um zu sehen was da los war und um Rose zu suchen. "Perfekt, da es Nacht ist, kann man meinen Drachen nicht sehen." Während der Drache zum Ort wo das Geräusch kam flog, blieb er dort wo er ist und ruhte sich etwas aus, während er beobachtete was sein Drache sah. Auf dem Weg sah er wie schrecklich grad die Situation aussah.
Nach etwa 5 Minuten sah er wie Rose in etwa in seiner Richtung lauft und entschied sich ihr entgegen zu kommen. "Zum glück scheint es so das Rose keine zu schlimmen wunden hat. Trotzdem brauche ich etwas um dort hin zu kommen mit meiner momentanen lage." Er ließ sein Drache weiter fliegen und sah nach einer Zeit fünf gestallten. "Wer oder Was sind die? Die sind bestimmt die Verursacher dafür."
Skinaga wollte zwar nicht das sie auf ihn Aufmerksam werden, aber er hatte keine andere Wahl, wenn er sich sicher mit Rose treffen wollte. Also schickte und opferte somit seinen Drachen zu den fünf gestallten. Somit würde er auch herausfinden was sie können und wer sie waren.
Nach etwa 5 Minuten sah er endlich Rose und rufte leise "Hey Rose komm hierher."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: - Russland -   Mo Jul 21, 2014 7:23 pm

First Post

-Moskau-
Kaito war wieder als Kaito Kid unterwegs und bereitete alles für seinen Einstieg in das Gebäude einer wohlbekannten Firma. "Hmm das wird ein Spaß. Wenn ich das alles fertig habe, sollte ich mich selbst erstmal untertauchen lassen. Ehe es beginnt" Leise grinste er in sich hinein und machte die letzten Reste fertig, für seinen Auftritt. In dem Moment hörte er auch schon ein paar Wachangestellte die schnell näher kamen. "War zwar nicht eingeplant aber gut, wenn sie spielen wollen. Ist ja nicht mein Problem" Kaum wenige Sekunden später kamen diese auch schon in den Raum. "Es ist Kid!" Rief einer. Ein Anderer rief: "Haltet ihn auf!" Kaito stand nun auf dem Glaskasten des Steines und schaute die Neuankömmlinge mit einem viel sagendem Grinsen an. "Hallo meine Herren. Wie ich sehe sind sie aber sehr vernarrt in ihre Arbeit, Hut ab. Aber ich muss wieder los. Adieu" Mit einem Lächeln und einem Winken schaute er zu den Wachen und es fiel aus dem Ärmel eine kleine Blendgranate. "Verflucht ich sehe nichts" "Wo ist er hin?" Die Wachen sahen nichts und Kid ergriff die Möglichkeit um zu fliehen. Als die Wachen wieder sehen konnten, war Kid bereits weg. In dem Moment rannte Kid auf das Dach und flog mit seinem Hängegleiter davon. Beim Bahnhof tauchte er dann unter. Ob man ihn verfolgen würde war ungewiss, aber sein Brief war schon angekommen. Er merkte es daran das sie schon Alarmiert waren und bei den Leuchtschriftanzeigetafeln wurde auch schon gezeigt, das Kaito Kid bald einen Raubüberfall machen würde. Kaum hatte er sich zurück gezogen, wartete Jii schon auf ihn. Kaum hatte er seine Verkleidung abgelegt warnte ihn Jii nochmals, Vorsichtig zu sein. "Oi oi, komm mal runter Jii. Ich pass schon auf das mir hier nichts passiert. Immerhin habe ich es ja Mama versprochen" Mit diesen Worten war dann Ruhe.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: - Russland -   Di Jul 22, 2014 5:10 pm

-Am zerstörten Zug, irgendwo im nirgendwo-

Er scharfer Knall ertönte und ließ Freya noch einmal herum fahren. Der Anfang des Zuges war schon etwas entfernt und die Lock selbst von den entgleisten Waggons verdeckt die sich aufeinander aufgeschoben hatten. Freya sah also nicht wirklich was geschehen war, doch es spornte sie zur Eile an,
Ihr Kopf tat weh und die Zeit einzuschätzen viel ihr gerade schwer, umso erleichterter war sie eine bekannte Stimme zu hören. “Skinaga“ hauchte sie.
“Ich komme, ich bin gleich da.“ antwortete sie dann etwas lauter. Sie war froh das er noch lebte.

[Die Dunklen Gestalten]
Marlik ließ seinen schweren gewehrarm wieder sinken. Was auch immer er gerade aus der Luft geschossen hatte, es war nicht explodiert oder zu Boden gestürzt. Es hatte sich einfach in Nichts aufgelöst. Vielleicht eine neuartige Drohne die sie aufspüren sollte. Sie beschlossen ihren Erntevorgang zu beschleunigen um Problemen aus dem Weg zu gehen.
[Die Dunklen getsalten]
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: - Russland -   Di Jul 22, 2014 6:18 pm

Bevor Rose eine Antwort auf Skinagas frage gibt, bemerkte Er, dass sein Drache bereits eliminiert wurde. Nachdem der Shadow Dragon eliminiert wurde, hörte Skinaga wie Rose schrie, das Sie zu im komme. "Ok, Ich warte." "hmmm, sie haben einfach auf meinen Drachen geschossen und er verschwand. Sie sind keine normalen Leute, wer oder was sind sie?" Als Rose bei Skinaga endlich ankam, sah Er, wie Rose verletzt war. "Geht es dir Gut?" Skinaga wusste, das sie keine Zeit zu verlieren hätten, um zu fliehen, da sie in diesem zustand, wohl kaum eine Chance hatten. Aber wo sollten sie sich den verstecken. "Eine Möglichkeit währe, mein Zauber zu wirken, aber ob da Rose mitspielen würde, ist was anderes." Skinaga wusste, das ihnen nicht viele Möglichkeiten blieben um da heil raus zu kommen und mit seiner normalen Magie, würden Sie es nicht weit schaffen. "Rose sag mal, wie weit würdest du gehen um hier heil raus zu kommen? Würdest du wie ich, ein Bund mit einem Drachen eingehen um zu überleben oder nicht?"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: - Russland -   Di Jul 22, 2014 7:44 pm

“Ja, ich denke schon.“ antwortete sie ihm, als Herr Skinaga fragte ob sie in Ordnung war. Bis auf ihre Zerschundene Kleidung und die nicht mehr so stark blutende Wunde am Kopf sah sie auch noch recht gut aus, wenn man bedachte was hier passiert war.
“Haben sie auch die Schüsse gehört? Irgendwer schießt da.“
Freya Blinzelte vermehrt und versuchte auf den Beinen zu bleiben. Skinaga bedachte sie anscheinend mit einem eindringlichen Blick. Nicht das sie es hätte unter seiner Maske sehen können, aber es war so ein Gefühl.
Herr Skinaga war sich wohl der Lage bewusster zu sein wie sie, denn seine Gegenfrage klang sehr ernst.
Freya sah ihn ein paar Sekunden nur still an, während sie ihn überlegend anstarrte.
“Ich will auf keinem Fall hier draußen sterben, falls es das ist was sie wissen wollen.“ sagte sie zuerst. In ihren Augen musste das hier ein Überfall sein, ausgeführt von sehr kranken Menschen die über Leichen schritten um zu bekommen was sie haben wollten, auch wenn dafür dutzende sterben mussten.
“Aber einen Bund mit einem Drachen eingehen? Wie soll das funktionieren? Wie soll das jetzt gerade helfen?“ fragte sie nach und strich sich ein paar blutige Haarsträhnen beiseite.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: - Russland -   Di Jul 22, 2014 8:56 pm

Auf die Frage ob Skinaga auch Schüsse gehört hatte Antwortete Er "Ja habe ich leider. Dadurch kann es leider keine Einbildung sein."
Skinaga sah Rose an und sah, das sie versuchte auf den beinen  zu bleiben. Auf die Frage, ob Rose alles machen würde um zu überleben, antwortete Sie, das Sie auf keinen Fall sterben möchte. "Sie will nicht sterben, das ist schon mal der richtige weg." Dachte Skinaga, während er unter seiner Maske grinste.
Dann kam die frage von Rose auf die Frage von Skinaga, ob Sie ein Bund mit einem Drachen eingehen würde. "Also Dies würde uns in diesem Moment schon helfen, da du, wenn du wie ich ausgewählt wirst, die Kraft erhälst, wie ein Drache zu sein. Du wirst stärker sein als vorher. Diese Stärke könnte uns zur Flucht helfen. Nur die Methode ist schmerzhaft, du musst standhaft sein. Na was sagst du, bist du einverstanden?" Während Skinaga auf eine Antwort wartete, überlegte er sich bereits andere Möglichkeiten, falls Rose diese ablehnen sollte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: - Russland -   Di Jul 22, 2014 9:53 pm

Herr Skinaga erzählte etwas von einer schmerzhaften Methode um genug Kraft zu haben um hier lebend rauszukommen. Freya war sich unsicher ob sie darauf eingehen sollte, doch als wieder Schüsse hallten, machte sie sich Gedanken ob es denn einen anderen Ausweg geben würde.
Ringsherum nur flache Tundra. Freya wusste in etwa wie weit ein Gewehr schoss und das Flucht nicht einfach bedeutete das man mit dem Leben davon kam.
“Ich weis nicht ob wir einfach so Flüchten werden können, ich meine, die haben Gewehre und wir haben,.. Nichts. Selbst wenn wir es schaffen sie anzuhängen, was dann? Hier im Nirgendwo. Durch die Kälte!“ Freya lehnte sich mit dem Rücken an die Seite des Waggons.
“Wir sind doch voll am Ar***.“ meinte sie seufzend und fuhr sich mit beiden Händen durchs gesicht, was nur dazu führte das sie das Blut verschmierte.
Zuerst starrte sie einfach nur vor sich hin. Wieder hallten Schüsse. “Als hätte ich sonst noch was zu verlieren.“ sagte sie dann resignierend während sie auf Skinagas Maske sah. “Na schön, was muss ich tun?“
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: - Russland -   Di Jul 22, 2014 10:15 pm

Als Rose am ende doch zustimmte, sich mit einem Drachen zu verbinden, bekam Skinaga unter seiner Maske ein Wahnsinniges Grinsen unter seiner Maske. Da er wusste, das er mit dieser Methode überleben würde und zugleich ein weiteres paar Augen bekam um die Shibusen auszuspionieren. "Was du tuen musst? Es ist ganz einfach, zuerst entspanst du dich etwas, während ich einen Drachen rufe, es dauert etwas bis der Drache kommt, schließlich hat er ein weiten Weg bis hierher zu fliegen. zweitens ist etwas schmerzhafter, weshalb uns die Angreifer, wahrscheinlich schneller finden werden, wenn wir uns nicht beeilen. Das schmerzhafte ist, das ich deine Brust aufschneiden werde, damit der Drache sich bei dir einisten kann. Wenn dies erfolg hat, verschließt sich die Wunde wieder und du kommst stärker wieder zurück." Skinaga wusste, das dies viele Informationen auf einmal für Rose ist. "Wir sollten uns erstmal einen geeigneten Platz suchen, wo uns die Leute nicht so schnell finden."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: - Russland -   Mi Jul 23, 2014 5:05 pm

Herr Skinaga fing an zu erklären was zu tun war. Für Freya klang das anfangs noch ziemlich Abenteuerlich, wurde aber sehr rasch zu einer Alptraumvision.
Bei dem Teil wo es darum ging die Brust aufzuschneiden stockte ihr der Atem.
Mit vor Schrecken geweiteten Augen tapste sie ein paar Schritte von Skinaga weg.
“Das kann doch nicht euer Ernst sein das ich dem zustimme… Das ist Wahnsinn! brachte sie stockend hervor.
Sie fragte sich in was sie da nur hineingeraten war. Gab es denn nur noch Wahnsinnige und Monster auf dieser Welt?
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: - Russland -   Mi Jul 23, 2014 5:23 pm

Rose wirkte geschockt, als sie die Antwort von Skinaga hörte und tritt ein paar Schritte von ihm Weg. "Sicher ist es Wahnsinn, es war auch nicht mein Plan so weit zu gehen, aber in unserem momentanen zustand, würden wir es nicht überleben." Während Er es sagt, bekommt er unter seiner Maske ein fieses Grinsen. "Sag willst du jetzt leben oder sterben? Ich habe auch dieses Ritual mal gemacht, du wirst es überleben keine Sorge." Skinaga wusste, das er sich jetzt keine Fehler erlauben durfte weshalb er ein Schritt auf Rose zu ging "Entscheide dich, je länger du wartest desto größer wird die Wahrscheinlichkeit das wir sterben!"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: - Russland -   Mi Jul 23, 2014 6:20 pm

Immer noch ungläubig schüttelte Freya den Kopf. “Nein,.. nein, nein, nein.“
Sie griff sich mit beiden Händen an den Kopf. Es war so surreal. Das konnte doch nur ein schrecklicher Alptraum sein. “Ich will nicht erschossen werden, ich will nicht das mich wer aufschneidet.“
Ihr Atem kam nun stoßartig und angestrengt. Sie konnte keinen klaren Gedanken mehr fassen. In ihrem Kopf drehten sich alles. Sie verspürte nur noch den Wunsch diesen Ort zu verlassen.
Mit entsetztem Gesichtsausdruck blickte sie zu Skinaga, ehe sie sich vom Zugwaggon abstieß um davon zu laufen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: - Russland -   Mi Jul 23, 2014 6:36 pm

nachdem Rose Skinaga klar machte, das sie nicht aufgeschnitten werden wollte, fing Sie an davon zu laufen. "Halt bleib stehen!" Skinaga versuchte Sie mit der hand zu greifen, aber da war sie schon weg. "Mist in meinen zustand, kann ich Sie unmöglich einholen. Da bleibt mir wohl keine andere Wahl. Ich muss Sie zur ihrem Glück zwingen." Skinaga fing an ein laut zu lachen. "Wenn du umbedingt fangen spielen möchtest gerne, mal schauen wer dich zuerst findet und fängt! Entweder Meine Wenigkeit oder die Angreifer!" Skinaga machte sich bereit einen seiner Shadow Dragon zu machen, um Rose zu fangen. man konnte es ihm im Gesicht sehen, das es im langsam Spaß machte die Situation. Er hatte ein Wahnsinniges Grinsen im Gesicht. Im war klar, das die Angreifer, sie langsam bemerken müssten, weshalb er mit dem zauber begann. "Black Dragon appears to new life and give me your divine Power!!"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: - Russland -   Mi Jul 23, 2014 9:47 pm

Alles drehte sich um sie und ihr Laufen war mehr der versuch beim schnellen dahinstolpern nicht hinzufallen. Wieder halten Schüsse in ihren Ohren, sie waren schon näher und besser hörbar, doch durch die zusammengeschobenen und quer liegenden Waggons waren die Gestalten die dafür verantwortlich waren noch nicht zu sehen.
Ein Kuhle im Boden in die sie trat nahm ihr das Gleichgewicht und sie viel auf die Knie.
Alles tat ihr weh. Mühsam versuchte sie wieder aufzustehen.

[Die Dunklen Gestalten]
Die Ernte ging gut voran. Die meisten Menschen waren zu benommen um überhaupt so etwas wie Gegenwehr erkennen zu lassen. Ein paar waren aber schon auf den Beinen, stellten aber auch keine Gefahr für sie dar. Ein wahres Festmahl. Das erste Viertel des Zuges hatten sie schon abgearbeitet.
[Die Dunklen Gestalten]
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: - Russland -   

Nach oben Nach unten
 
- Russland -
Nach oben 
Seite 4 von 8Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Soul Eater RPG ::  :: Archiv :: Stuff-
Gehe zu: