StartseiteFAQMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 [Anmeldung] Maka Albarn

Nach unten 
AutorNachricht
Maka Albarn
Admina
avatar

Anzahl der Beiträge : 1268
Der Charakter :


BeitragThema: [Anmeldung] Maka Albarn   Di Jan 19, 2010 4:36 pm

Allgemeines:

Vorname: Maka

Name: Albarn

Geschlecht: Weiblich

Alter: 17 Jahre

Größe: 167cm

Geburtsort: Japan

Rasse: Meisterin (mit Waffenblut von väterlichen Seite)

Aussehen: Sie hat dunkelblondes, mittellanges Haar, das meistens in zwei Zöpfen zusammengebunden ist. Ihre großen grünen Augen unterstreichen oft ihren Ernst, aber auch ihre Freundlichkeit, da sie oft und gerne lacht. Zudem ist ihre Statur sehr schlank und vor allem wendig im Kampf.
Zu ihrem Missfallen wird sie oft auf ihre Flachbrüstigkeit angesprochen, worauf sie sich jedoch auf eine sehr gewalttätige Art und Weise wehrt. Sie hofft darauf dass sich das im Laufe ihres Wachstums noch ändert, wobei es bis dahin ihr sensibelster Punkt bleibt, auf den man sie ansprechen kann. Die Kleidung wechselt immer wieder, jedoch hat sie einen eher praktischen und gemütlichen Stil.


Charakter

Charakter Eigenschaft: Sie ist sehr motiviert in der Schule und immer wissbegierig etwas Neues zu lernen. Vor allem Anderen steht bei ihr Verantwortungsbewusstsein. Sie nimmt Aufgaben und Pflichten sehr ernst und sieht es auch als ihre Pflicht an, andere auf ihre Fehler hinzuweisen. Dadurch kann man leicht auf den Gedanken kommen sie seie eingebildet, was jedoch ganz und gar nicht den Tatsachen entspricht. Immerhin findet sie bei sich immer die meisten Fehler und ist im ständigen Zweifel über die Richtigkeit ihrer Taten. Black Star zum Beispiel macht ihr immer wieder bewusst, wie schwach sie eigentlich noch ist. Sie gesteht sich auch ein, dass sie sehr oft große Angst hat. Doch eine ihrer Stärken ist es in solchen Momenten den Mut zu haben alles zu ignorieren und einfach zu tun, was getan werden muss. Für ihre Freunde und Familie würde sie ohne zu zögern sterben. ...Ausgenommen vielleicht ihren Vater. Sie kann ihm nicht verzeihen dass er ihre Mutter betrogen hat und allgemein so ein Frauenheld ist. Darauf sind auch ihre Vorurteile Männern gegenüber zurückzuführen. Auch wenn Soul und Black Star die Maka-Chops meistens verdient haben, kriegen sie sie teilweise doch nur aus dem Grund, weil sie Männer sind.
Ihre Loyalität zur Shibusen ist ihren Freunden und ihrer Familie zwar unterstellt, sollte jedoch niemals unterschätzt werden. Shinigami und Kids Worten würde sie unter normalen Umständen ohne zu zögern Folge leisten und gegebenen Falls auch darauf verzichten, Fragen zu stellen, wenn diese unerwünscht sind. Sie glaubt fest an die Werte, für die die Shibusen und ihre Schüler stehen. Obwohl sie immer versucht eine gerechte Lösung für alle Parteien zu finden, gilt ihre Angehörigkeit zur Shibusen als ausschlaggebender Faktor für fast alle ihre Entscheidungen.

Vorlieben:
- Schule/Lernen/Unterricht
- ihre Freunde
- Bücher/Lesen

Abneigungen:
- Männer, die ihre Frauen betrügen
- Faulheit
- schulfreie Tage


Fähigkeiten & Partner

Stärken:  Ihre offensichtlichen Stärken sind natürlich der Kampf mit der Sense, ihre Seelenwahrnehmung und so ziemlich alles rund um das Thema Wahnsinn. Obwohl letzteres als relativ gesehen werden kann, so hat Maka im Gegensatz zu anderen eine hohe Erfolgschance bei Gegnern, die mit Wahnsinn infiziert sind.
Ansonsten ist sie eine ausgezeichnete Teamplayerin und solange sie mit ihren Gefolgsleuten harmoniert steht einem taktisch abgesprochenen Kampf nichts im Wege. Dabei ist es ihr auch nicht wichtig besonders herauszuragen oder den letzten Schlag zu tun und somit den Ruhm zu kassieren. Im Hintergrund zu stehen oder auch mal eine Nebenrolle zu spielen macht ihr nichts aus. Zuletzt könnte man noch als kleinen Bonus erwähnen, dass sowohl Ausdauer und kurzfristige Schnelligkeit ebenfalls sehr geschickt angewendet werden kann und des öfteren als gewinnbringender Faktor in einem Kampf gelten kann.

Schwächen:  Ihre größte Schwäche ist ihr Körperbau. Sie mag durch ihre schlanke Figur zwar flink und wendig sein, an physischer Körperkraft muss sie jedoch einiges zurückstecken. Sie kommt nicht einmal annähernd in die Nähe von Black Stars Werten in diesem Gebiet, was er sie auch oft genug spüren lässt und sie inzwischen auch akzeptiert hat. Schnelligkeit ist auch nicht ihr größter Pluspunkt, kann aber auch nicht wirklich als Schwäche bezeichnet werden.

Kampfstil:  Ihr Kampfstil ist meist wohlüberlegt und strategisch. Durch ihre Seelenwahrnehmung weiß sie, wann sie eine Chance hat und wann nicht. Doch durch verschiedene Einflüsse (Wahnsinn, Wut, Trauer) kann sie auch mal von ihrem Pfad abkommen und wird töricht mit ihren Entscheidungen. Doch im Grunde zählen für sie im Kampf nur zwei Dinge. Ihre Aufgabe und ihre Freunde, die es zu beschützen gilt. Hemmungen bekommt sie nur, wenn ihr Gegner eine vertraute Person ist oder jemand, bei dem sie nicht der Überzeugung ist, dass dieser durch und durch böse sei. In beiden Fällen kann sie meist nicht ohne Zurückhaltung kämpfen und braucht etwas Zeit, um eine Entscheidung zu fällen, wie sie dieser Person nun im Kampf begegnen soll.
In Sachen Technik gibt es kaum jemanden, der ihr etwas vormachen kann. Sie ist eine Topschülerin der Shibusen und Soul in seiner Sensenform ist eher eine verlängerung ihrer Arme als eine normale Waffe.

Partner: Soul “Eater” Evans

Besondere Fähigkeiten:
Maka-Chop: „Die wohl mächtigste Attacke im ganzen Universum!“ oder so was Ähnliches würde man vielleicht denken. Tatsächlich ist es einfach nur ein simpler Schlag mit der Buchkante, die für gewöhnlich auf die Sollbruchstelle des Schädels zielt. Bis her ist zwar noch kein Kopf aufgesprungen, aber eine ordentliche Beule wird wohl bisher noch jeder davon getragen haben. Soul und Black Star sind in diesem Fall wohl ihre liebsten Opfer.

Anti-Dämonenwellenlänge: Diese Wellenlänge ist tief in ihrer Seele verankert und kommt wahrscheinlich zum Teil von ihrer Mutter. Dabei handelt es sich um eine starke Barriere gegen jegliche Form von Wahnsinn und Dunkelheit. Dieser Schutz gilt jedoch nicht von innen, wenn also zum Beispiel Soul von Wahnsinn befallen ist und sie dann eine Seelenresonanz eingehen. In Verbindung mit ihren Attacken kann Maka es mit Hexen, Unsterblichen und im Extremfall sogar mit einem Kishin aufnehmen, da die Anti-Dämonen-Wellenlänge einen „reinigenden“ Effekt hat, die das Böse und somit auch den Wahnsinn austreibt. In der Seelenresonanz wird auch Soul vor äußerem Wahnsinn geschützt, genauso funktioniert es in einer Kettenresonanz. Sind andere Meister mit Wahnsinn infiziert und gehen eine Resonanz mit Maka ein, so wird ihr Wahnsinn von ihr unterdrückt.

Soul Perception: Diese Fähigkeit erlaubt Maka eine vollständige Analyse des Gegners. Sie erfährt einiges über die Charakteristiken des Gegners und kann dessen Stärke genau einschätzen. Viel wichtiger ist jedoch die Möglichkeit, Gegner in der Umgebung aufzuspüren. Da Maka ihren Seelenspürsinn fast bis zur Perfektion gebracht hat, bleibt ihr keine Seele in der Umgebung verborgen. Ihr Radius unfasst, so unglaublich es auch klingt, den gesamt Erdball mitsamt seines Mondes. Für eine solche Analyse braucht sie einen hohen Grad an Konzentration, ansonsten ist es jedoch ein Einfaches, eine Person ausfindig zu machen (außer diese ist durch bestimmte Maßnahmen geschützt).
Dazu kommt noch dass sehr nahe an der Grenze wandelt, den Seelenschutz (Soul Protect) der Hexenrasse zu überwinden. Damit ist sie eine große Gefahr für die Hexen.

Grigorianische Seele:
Es heißt dass nur einer unter 50 Millionen mit dieser Art von Seele geboren werden. Dieser Flugseele verdankt sie einige Fähigkeiten, die Soul als Death Scythe erlernt. Im Normalfall verhilft diese spezielle Seelenform dem Träger zu fliegen, was in Makas Fall jedoch nicht so ist. Man kann daraus schlussfolgern, dass diese Fähigkeit durch ihre starke Bindung mit Soul auf diesen übergegangen sein muss.
Spoiler:
 

Resonanzfähigkeit: Wie sich herausstellt ist sie in der Lage in den unmöglichsten Situationen eine Resonanz zu erzeugen und schafft dies sogar mit Leute, die dem Wahnsinn verfallen sind. Dank Souls Fähigkeit ist es ihr auch vergönnt, ihre Seelenwellen dem Wahnsinn derart anzupassen, dass sie selbst mit diesem harmoniert, ohne von ihm verschlungen zu werden. Diese Tatsache hilft ihr bei vielen Attacken und auch Gegnern und öffnet ihr auch die Möglichkeit, ins Innere eines Kishin vorzudringen.




Allgemeines:

Vorname: Soul “Eater”

Name: Evans

Geschlecht: Männlich

Alter: 17 Jahre

Größe: 172cm

Geburtsort: -

Rasse: Death Scythe

Aussehen: Zuerst fällt einem an Soul sein weißes Haar auf, das wild in alle Richtungen absteht. Dazu hat er noch rote Augen und spitze Reißzähne, die seinem Grinsen etwas Schauriges verleihen. Seine Kleidung ist meist ziemlich lässig, bestehend aus einer normalen Hose und einer Jacke. Dein Stirnband ist sein persönliches Markenzeichen, das er fast immer trägt.
Im schwarzen Raum trägt er einen schwarzen Streifenanzug und ein rotes Hemd.


Charakter

Charakter Eigenschaft: Soul ist sehr darauf fixiert cool rüberzukommen und leicht zu erregen, wenn mein sein Ego angreift. Die Einzige von der er sich wirklich etwas sagen lässt, ist Maka oder die, die wirklich mehrere Positionen über ihm sind. Lehrer sind dabei NICHT eingeschlossen. Ansonsten ist er im Gegensatz zu Maka nicht wirklich tiefgründig, ist jedoch immer für seine Meisterin da, wenn sie ihn braucht. Er hasst die Schule, hängt gerne mit Black Star während der Schulzeit auf dem Sportplatz rum.
Den Kampf hingegen nimmt er sehr ernst und spornt Maka mit seiner zynischen Art dazu an, an ihre Grenzen zu gehen. Als Waffe ist er jederzeit für seine Meisterin zu sterben.

Vorlieben:
- Musik
- Motorrad fahren
- Basketball/Sport
- Kämpfen
- mit anderen messen

Abneigungen:
- Schule
- früh aufstehen
- verlieren


Fähigkeiten & Partner

Stärken: Seine Stärken sind vor allem seine Willenskraft und sein Durchhaltevermögen. Egal wie schwer er verletzt ist, er findet immer die Kraft um weiterzumachen. Seine größte Fähigkeit ist natürlich die Kunst am Klavier. Obwohl viele ihn spielen hören wollen, so ist er dennoch viel zu zurückhaltend dafür. Meist zeigt er dieses Talent nur im Kampf.

Schwächen: Direkte Schwächen hat er auf mentaler Ebene jeden Fall nicht. Er weiß wer er ist und lässt sich nicht von seinem Weg abbringen. Dennoch fallen ihm das schwarze Blut und der Wahnsinn sehr zur Last. Auch wenn er dies inzwischen beherrscht fallen beide seinem Geist zur Last und lassen ihn anfällig werden.
Manchmal kann es auch vorkommen, dass der wankelmütige und manchmal unsichere Geist seiner Meisterin für Probleme sorgt.

Partner: Maka Albarn

Waffenform:
Frühere und jetzige Form als Death Scythe:
 
Flugform:
 
Majogari (Hexenjäger):
 
Majingari (Dämonenjäger):
 
Majingari (Dämonenjäger) mit Kleid:
 
Kishingari (Kishinjäger:
 

Attacken:
Pianospiel: Mit der Hilfe seines Spiels ist es möglich, auch unter fast unmöglichen Bedingungen Kettenresonanzen zu vollbringen und die Seelenwellen der Partner so anzupassen, dass die Gruppe zusammen harmoniert. Er kann auch seine Stücke auf einzelne Personen abstimmen und so zum Beispiel deren Stärke (einzelne Töne spielen) oder Geschwindigkeit (schneller spielen) verbessern und die Person an seine Grenzen treiben. Ebenso kann er natürlich die Seelenwellen des Gegners stören (Adagio of the Soul). Dies ist jedoch anstrengender als Seelen zu harmonieren und stürzt ihn bei längerem Gebrauch in den Wahnsinn.
Da er durch Arachnes Seele zur Death Scythe wurde, hat er ihre Fähigkeit zur Produktion von Spinnennetzen übernommen. Er kann in weiten Gebieten diese Netze verbreiten und so sein Klavierspiel oder Makas Antidämonenwellenläneg verbreiten, um sowohl Feind als auch Freund beeinflussen zu können (Mediation of the Soul).
Im Folgenden sind die Attacken, die unter dem Einfluss des Wahnsinns geschehen, schwarz markiert.

Noizu Kyanseringu (Noise Cancelling): Eine Fähigkeit, die er seinem musikalischen Charakter zu verdanken hat, aber nur in Resonanz mit Maka verwenden kann. Er spielt dazu auf dem Piano im Schwarzen Raum (weswegen das Risiko des Wahnsinns besteht) und nutzt Makas Soul Perception um die Gegner richtig zu analysieren. Wenn er die Attacke gegen eine zu starke Seele richtet, so wird die gesamte Kraft zurück geworfen und schadet Soul selbst.
--> Meditation of the Soul: Ein Stück, dass mit der Note G beginnt. Diese ist genau auf Makas Anti-Dämonenwellenlänge abgestimmt und ist so in der Lange sie durch ein Medium (z.B. Fäden aus Seelenwellenlänge) zu transportieren und auch über große Entfernungen auszusenden. Dort, wohin Makas Wellenlänge durch das Medium geführt wurde, wird der Schaden angerichtet.
--> Adagio of the Soul: Der Klang dieses Klavierspiels beeinflusst den Gegner direkt. „Adagio of the Soul“ ist speziell auf chaotische und übermütige Seelen eingestellt. Gelangt die Melodie in die Seele des Gegners, so verfällt er in eine Art lethargischen Zustand. Er ist in einer Art Trance, senkt die Waffe und hört sogar unter Umständen komplett auf sie zu Bewegen. Der Zustand hält solange Soul weiterspielt. Gegner die zu stark für diese Technik sind werfen den Schaden auf Soul zurück.
--> Sound of Insanity: Dafür braucht Soul ausnahmsweise weder Maka noch sein Piano. Es geschieht im Zustand des absoluten Wahnsinns. Dabei sendet er eine verstörende Musik aus die jeden in den Wahnsinn zu zerren versucht, der sie hört.
--> Sound Shock (Oto no Shōgeki): Eine Technik, die Soul nur verwenden kann wenn er vollständig dem Wahnsinn erliegt, dafür aber vollkommen ohne Maka einsetzen kann. Er lässt sich dabei eine Klinge aus dem Arm fahren, die einem Keyboard gleicht. Dies scheint nicht zu den normalen Fähigkeiten einer Death Scythe in der Kategorie Formmanipulation zu sein, sondern etwas komplett abwegiges, was wirklich nur vom Wahnsinn aus entstanden ist. Die folgende Musik überträgt den Wahnsinn von Soul aus über die Schallwellen in die unmittelbare Umgebung. Die gespielten Noten manifestieren sich in der Luft und zeigen in manchen Variationen Augen des Wahnsinns. Wenn die Verdichtung des Geräusches langsam beginnt, in sich zusammenzufallen, steigt der Schalldruck auf ein solches Maß, dass Schockwellen ausgesandt werden, die eine ausreichend erschütternde Kraft haben, um physischen Schaden anzurichten oder auch Dinge zu zerstören. Diese Attacke ist also vergleichbar mit dem „Sound of Insanity“, zeigt aber zusätzlich noch eine gewaltige Menge an physischem Schaden.
--> Soul Hack: Hierbei verwandelt sich sein Arm in ein Keyboard, während sein richtiger Körper immer noch in der Waffenform verbleibt. Nun analysiert er den Rhythmus und die Wellen, die die Attacke des Gegners aussendet. Er passt sich selbst der Attacke an und kann sie nun nach Belieben kontrollieren. Dies funktioniert auch mit technischen Apparaten, die mit Seelenwellen/Wellen des Wahnsinns als Antrieb funktionieren.
Keyboard beim Sound Shock:
 

Seelenresonanz:
Majogari (Hexenjäger): Souls normale Form in der Seelenresonanz, die auch Tradition unter den Sensenmeistern ist (siehe Makas Mutter und Shinigami). Die Klinge wird dabei zu einer Halbmondsense aus Licht und kann Strahlen abfeuern. Selbst Unsterbliche können durch den reinigenden Effekt des Hexenjägers verletzt werden.
--> Hunt Slash: Einfache Bezeichnung für Hiebe in der Seelenresonanz. Rokumonjihari ist ein rotierender Schlag mit einem sechs-förmigen Nachbild. Yujigari hingegen hat die Form eines U´s.
--> Kamaitachi: Dabei sammelt Soul die Seelenwellenlängen, die sich um ihn herum befinden, und schickt sie mit Druck wieder von sich weg. Maka schwingt dabei die Sense wie wild um sich, sodass es aus sieht wie ein kleiner Wirbel. Großer Nachteil dieser Attacke ist dass sie nicht darauf Rücksicht nimmt wer Freund, und wer Feind ist. Deshalb kann man sie nicht in Teammissionen einsetzen.

Majingari (Dämonenjäger): Entwickelt von ihrer Mutter hat auch Maka diese Technik gelernt und ist eigentlich nur durch ihre Anti-Dämonen-Wellenlänge dazu fähig. Aus der leuchtenden Halbmondsense tritt ein Lichtmesser aus und das Leuchten wird noch stärker im Vergleich zum Hexenjäger. Dabei handelt es sich um die nächste Stufe des Hexenjägers und ist eine Verbindung der Seelenresonanz und Makas Dämonenwellenlänge. Im Gegensatz zu dem Vorgänger reinigt der Dämonenjäger nicht nur, er treibt das Böse komplett aus. (Nebenbei: Durch normale nicht-lebende Materie schneidet die Klinge wie durch Butter.) Unsterbliche, etc. können nun sogar getötet werden. Gegen unschuldige Menschen wirkt er jedoch nicht. Im Falle von Medusa, die mit einem Mädchen verschmolzen war, konnte Maka beide voneinander trennen ohne das Mädchen zu verletzen.
Wenn er die Musik mit dem Dämonenjäger kombiniert, wird Maka in der normalen Welt von schwarzen Schatten umschlossen und sie trägt dann das schwarze Kleid aus dem Seelenraum. Er wirkt wie eine Art Panzer aus schwarzem Blut und schützt sie vor Attacken.
-->Ichimonjigari: Eine simple Energie-Schockwelle, die Maka mit einem Hieb der Sense lossenden kann und die alles auf ihrem Weg glatt zerschneidet.

Kishingari (Kishinjäger): Erneut verstärkte Form des Hexenjägers, dessen komplette Fähigkeiten noch nicht bis zur Gänze bekannt sind. Wahrscheinlich dient sie wirklich nur dem Zweck um starke Unsterbliche wie den Kishin Asura zu töten. Maka ist die erste und einzige die diese Technik beherrscht.
In dieser reinsten aller reinen Formen einer Seelenresonanz ist es jeder Art von Wahnsinn unmöglich, sie in irgendeiner Weise zu beeinflussen. Das schwarze Kleid aus dem Seelenraum nimmt auch hier materielle Form an, streift jedoch bei der Verwandlung jede Schwärze von sich und ist letzten Endes ein weißes Kleid. Dies ist ein weiteres Zeichen, dass der Wahnsinn in dieser Form vollends überwunden ist. Die Klingensense ähnelt einem Keyboard und ist ebenfalls nur noch schwarz-weiß.
Alle mit Wahnsinn verbunden Gegner, die mit der Klinge in Berührung kommen werden umgehend gereinigt oder gar zerstört. Ein Kishin nimmt gewaltigen Schaden und kann, sofern er vorher schon geschwächt wurde, auch zerstört werden.

Death-Scythe-Fähigkeiten:
Formmanipulation: In seiner menschlichen Form kann Soul nun mehrere Klingen auf einmal aus seinem Körper fahren lassen. Im Kampf ist Maka fähig, die Größe der Sense oder ihrem Klingenblatt beliebig zu verändern.

Fliegen: Um diese Fähigkeit vollständig zu erlernen haben Maka und Soul ein bisschen Zeit gebraucht. Doch wenn sie sich endlich mal geeinigt haben wie es denn nun aussehen soll, erlauben die Flügel ihnen eine große Geschwindigkeit und Flexibilität in der Luft. Die Sensenklinge wird dabei durch die Formmanipulation verkleinert.

Besondere Fähigkeiten:
Soul Perception: Sie ist bei ihm nicht sehr gut ausgeprägt. Sehen kann er Seelen fast gar nicht. Einzig und allein in der Seelenresonanz mit Maka verstärkt sich diese Fähigkeit bei ihm. Er nimmt sie, als Musiker, durch die für ihn hörbaren Schwingungen war.

Antidämonenwellenlänge: Diese wird ebenfalls in der Seelenresonanz mit Maka auf ihn übertragen und schützt ihm in Kampf, gegen den Wahnsinn.

Schwarzes Blut und Wahnsinn:
Um Maka zu beschützen wurde Soul von Chrona mit dem schwarzen Blut infiziert, was den beiden zu Anfang auch den Wahnsinn brachte. Doch Soul ist inzwischen so stark, dass er den Wahnsinn (den kleinen Teufel) unterdrücken und die Kraft effektiv nutzen kann. Im Grunde lässt er von Zeit zu Zeit ein bisschen Wahnsinn hinaus, um nicht alles einfach nur zu unterdrücken. Tut er das nicht, wird er irgendwann durch einen Auslöser die Kontrolle verlieren. In der Resonanz haben sowohl Soul als auch Maka Zugang zu einem Raum in Souls Seele. Wenn Soul dort beginnt das Piano zu spielen, beginnt er den Wahnsinn zu aktivieren. Es verstärkt die Kampfkraft und ist auch in einer Gruppenresonanz einsetzbar.
Wenn er die Musik mit dem Dämonenjäger kombiniert, wird Maka in der normalen Welt von schwarzen Schatten umschlossen und sie trägt dann das schwarze Kleid aus dem Seelenraum. Er wirkt wie eine Art Panzer aus schwarzem Blut und schützt sie vor Attacken.
Es kann aber auch passieren, dass Soul so schwer verletzt ist, dass er keine Kontrolle über das schwarze Blut hat und der Wahnsinn unkontrolliert losbricht. In diesem Fall gibt es nur noch Makas Anidämonenwellenlänge, die ihn vor seinem Untergang bewahren kann.


________________________________________________________



Biographie

Ziel: Da sie das Ziel der Death Scythe nun endlich erreicht haben, sind ihre Ziele erst einmal ungewiss. Soul wird immer für seine Meisterin da sein wollen und Maka wird immer wieder den Mut suchen, ihre Angst überwinden zu können.

Story:
Maka wurde durch ihre mehr oder weniger berühmten Eltern in die Welt der Meister und Waffen hineingeboren. Durch die Untreue ihres Vaters verließ ihre Mutter, eine begnadete Sensenmeisterin, die beiden schon sehr früh und seitdem erhält sie von ihr nun Postkarten aus jeder Ecke der Welt. Ihr Vater hingegen änderte sich kein Stück und wurde die Death Scythe von Shinigami höchstpersönlich. Als Schülerin Shibusens lebte sie ansonsten ziemlich selbstständig.
Soul hingegen wurde in der normalen Welt als Evans geboren. Sein großer Bruder Wes war ein begnadeter Violinist, wodurch er aber immer wieder in den Schatten gestellt wurde, obwohl er auch viel Talent auf dem Piano hatte. Als er schließlich erkannte, dass er Waffenblut in sich trägt, sah er seinen Weg diesem Leben zu entkommen. Er trat ebenfalls der Shibusen Akademie bei und fand so schließlich Maka als seine Partnerin.
Mit dem Meister Black Star und dem Shinigami Death the Kid stiegen die drei zum talentiertesten Team ganz Shibusen auf und ihre Kraft nahm immer mehr zu, je mehr sie in ihren Kämpfen lernten.
Die Erweckung des Kishins durch die Hexe Medus zog ihre Welt ins Chaos und sie sind seither immer auf der Suche nach Hinweisen, wo sich Asura nun befindet. Doch sowohl dieses Vorhaben, als auch die Suche nach Medusas Tochter Crona, die Maka viel bedeutet, blieb bisher erfolglos.
Ein weiteres einschneidendes Erlebnis war das Treffen mit ihrer Schwester Joileta und ihrer Tante Suki. Nach einigen Tagen voller Schweigen gegenüber ihrem Vater konnte sie diesem schließlich verzeihen, dass er ihr diese Verwandtschaften verschwiegen hatte, doch nun sind sie alle eine glückliche Familie.



Alte Bewerbung aus Nostalgie :
 

_________________



Multicharas: Scarlett Watson
Pausierte Charas: Maka Albarn, Alice Hanamura
Charafriedhof: Yuuko, Kabegami, Yomi, Medusa Gorgon


Zuletzt von Maka Albarn am Mi Jul 15, 2015 2:17 pm bearbeitet; insgesamt 8-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Death the Kid
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1083

BeitragThema: Re: [Anmeldung] Maka Albarn   Di Jan 19, 2010 4:43 pm

ANGENOMMEN

_________________



Meine Charakter: Death the Kid | Yosuke | Gekigami
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
[Anmeldung] Maka Albarn
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» [Anmeldung] Maka Albarn
» Maka Albarn + Soul Eater [Death Scythe]
» Weg zu Shinigami-sama
» Steckbrief Marmorstreif
» Anmeldung von:ErdClan,WasserClan,FeuerClan,LuftClan

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Soul Eater RPG ::  :: Anmelderaum-
Gehe zu: