StartseiteFAQMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 - Untited States of America -

Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3  Weiter
AutorNachricht
Kishin [NPC]

avatar

Anzahl der Beiträge : 764

BeitragThema: - Untited States of America -   Do März 25, 2010 5:11 pm

Der mächtigste Staat der westliches Zivilisation ... vom Pazifik im Westen bis hin zu Atlantik im Osten .. New York, Wahingston D.C., Miami ... Das ist die USA.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: - Untited States of America -   Do Mai 06, 2010 9:37 pm

"Stimmen wir alle die Nationalhymne ein ..."

USA

" Oh say! Can you see ~,
By the dawn early night ~.
What so proudly we hail'd~,
At the twilight last gleaming~ .

...

And the home of the brave~."


All diese Menschen mengen auf dem Platz stimmte in die ihnen vertraute Hymne ein, die zwar kurz, aber dennoch wunderschön war. Sie erinnerte ale an geschlagende Schlachten und gewonnende Kriege, die ihnen die Freiheit brachten. Erst als das Lied verstimmte, brachen die Leute in schallenden Jubel aus, denn der Ansager setzte wieder sein Mikro an.

"Begrüßen wir nun den Präsidenten der Vereinigten Staaten: Barack Obama!"


Ein dunkelhäutiger Mann schritt mit grüßender Hand langsam zum Podium. Auf seinem Gesicht zeichnete sich ein Lächeln ab.

"Ich freue mich, dass ihr so zahlreich zu diesem wichtigen Anlass erschienen seid. Ist geht um allgemeine Problem dieses Industrielandes. NEIN, DER GESAMTEN WELT! Ich spreche von ..."




~Bla, bla, bla~ So ein selbstgefälliges Geschwafel. Er konnte nicht verstehen, wie es ein Sklave jemals schaffen konnte Präsident zu werden... und das vor ihm. Aber noch konnte er ja diese Maskerade mitmachen. Zudem standen bereits die nächsten Wahlen an und sein Rückhalt in der Bevölkerung war enorm. Auch wenn er viele Neider und Gegensprecher hatte, da er mit der Meinung des Kishin syphatisierte. Doch nur so konnte er den Weg ebnen. Den Weg eine wirklich bessere Welt für Personen wie ihn.
Das FBI konnte er schon durch enorme Geldsummen und mit überzeugenden Worten auf seine Seite ziehen und im Hintergrund war alles für den Putch vorbereitet. Seine Gier nach Macht wollte er endlich stillen und er würde sie stillen, sobald sein Gott nach Amerika zurückkehren würde.


Shimei und die übrigen Jaaku na Enjeru erreichten derweil den Ort des Geschehens und beobachteten derweil alles aus der Ferne.

*Biep Biep*

"Greed hat geschrieben ..."

"Gib mal her Envy-chan ..."
sagte Wrath in einem leicht dösenden Ton und ließ sich das Handy mit der darauf zu sehenden SMS geben. "Toll, warum müssen wir bei dieser Schmierenkomödie mitspielen?"

Pride seufzte. " Du weißt doch, Wrath-sama, dass Greed ohne uns nichts auf die Reihe bekommt. Außerdem wird es bestimmt nach deinem Geschmack, mal deine Fähigkeiten wieder an Menschen testen zu können. Bei dir wird es ja ähnlich sein, oder Lust?"

"Hay, genug Schönlinge gibt es ja und solange es meinem Kishin-sama dient ... "

"Gut, dann werden Envy und ich alles vorbereiten. Der Auftritt unseres Gottes soll doch atemberaubend werden."
Er musste Grinsen, denn der Plan von Greed war genial. Er fragte sich nur, wie Shibusen darauf reagieren würde und vor allem all diese Menschen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: - Untited States of America -   Do Mai 06, 2010 10:27 pm

Als dann Lucy wieder mit Wrath auf den Rücken Shimei folgte, erzählten sie sich wieder alles mögliche. Was erst wie eine Feindschaft aussah entwickelte sich ganz langsam zu einer Freundschaft....jedoch ganz langsam. Sie kamen an und Lucy hörte wie immer erst einmal zu bevor sie was sagte.
Was hatten si denn vor? Hatte lucy irgendwas verpasst?

"Hm....was habt ihr denn vor?.....ok ich habe schon einen kleinen Verdacht und zwar wollt ihr denn Präsidenten stürzen oder? Aber wie und wenn Pride-kun sagt das du Wrath-san"

Lucy schaute nun hoch zu ihr, in dem sie ihrenKopf etwas nach hinten lehnte:

" wieder deine Fähigkeiten gegen Menschen einsetzen kannst....heißt das das auch Menschliche Seelen auch zum fressen mit dabei ist?"

Denn lucy hatte grad mal 25 Seelen gegessen als sie damals im Hafen waren. Sie wollte mehr. Jedoch ob das möglich ist?
LIeber erst fragen an statt zu handeln udn das dies dann falsch wurde. Auf eine antwort hoffent schaute sie wieder zu den Präsidenten....wer wohl die Sin iN Nord amerika war? Lucy jedenfalls würde helfen, egal wie schlimm die Tat war. Siefolgte ihrem Liebsten udn Kishin.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: - Untited States of America -   Sa Mai 08, 2010 3:39 pm

"Baka ... warum bist du so scharf auf Seelen? Denkst du, so wird man stärker? Das funktioniert nur bei Dämonen und Kishineiern... Bist du ein Dämon? NEIN! Das hätte ich nämlich gespürt, obwohl mich diese Tatsache doch verwundert."

Jaja. Diese lucy fand Wrath schon etwas komisch, da sie in sich extrem wiedersprüchlich war, sah man sich ihren Familienstammbaum mal genauer an. Aber das sollte sie nicht stören. Warum auch, solange ihr Kishinlein alles bekam was er wollte, was sie selbst zufrieden.

Pride hingegen war erstaunt, wie schnell Lucy analysieren konnte, obwohl sie die SMS garnicht gelesen hatte. Was diese aber genau beinhaltete wollte er noch nicht sagen, dass würde den Überraschungsmoment komplett zerstören.

"Nun ja Yukino-sama. Den Präsidenten stürzen ist nicht unsere primäre Aufgabe, aber unumstößlich. Schließlich soll Kishin-sama perfekt in die gesellschaft integriert werden und mit unserem Plan, lässt sich dies perfekt erreichen. Falls ihr dennoch die Einzelheiten wissen wollt, werde ich sie euch natürlich nicht vorenthalten, aber vielleicht empfindet ihr es als amüsanter, wenn ihr dem Schauspiel unwissend beiwohnt.
Ihr werdet zumindest so das volle Potenzial einer Sin sehen, auch wenn es kräftemäßig die Schwächste ist..."


" Pah! Pride, du untertreibst. Greed ist eine Flasche. Wie der zu einer Sin werden konnte, bleibt mir bis heute ein Rätsel. Selbst der ein oder andere Commandment ist stärker als er."


Sloth selbst löste sich aus seiner fast schon starren Haltung, um selbst zu Wort zu kommen.
" ... wegen seiner Fähigkeit ... Wrath-sama ... "

Wrath musste leise kichern, als sie Sloth's monotone stimme vernahm und hüpfte elegant von Lucys schuter herunter, um sofort auf Sloth zu landen.
" Da hast du wohl recht, mein großer Sloth-kun. Ich finde sie zwar erbärmlich, aber ihren Zweck hat sie bis jetzt immer erfüllt. Aber bei solchen Massen sollte es selbst für ihn schwer werden und die Menschen hinter diesen komisch flackernden Glaskästen kann er damit auch nicht beeinflussen."

"Dafür haben wir ja unseren netten Commandment auf dem Dach, ne..."
Lust freute sich schon darauf, aber konnte es sich dennoch nicht verkneifen ein Kommentar abzulassen. " Diesen flackernden Glaskasten nennt man übrigens Fernseher."

"Mach dir nichts draus Wrath. Ich kenne dieses Ding auch nicht."


Während sich die Sin so unterhielten, merkten sie garnicht, wie Pride, Envy und Shimei verschwunden waren. Die Vorbereitungen schienen bereits im vollem Gange zu sein.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: - Untited States of America -   Sa Mai 08, 2010 4:21 pm

Verwundert? Wieder etwas was Lucy verwirrte. Gerade als sie darüber nach denken wollte sprach Pride zu ihr. Er erklärte Lucy etwas wie der Plan war, aber nicht alles und er hatte es richtig eingeschätzt denn Lucy fand es interessanter den Plan einfach mal zu zusehen und dann zu versuchen alles zusammen zu rechnen. Sie war schon gespannt.
Deshalb nickte Lucy zu Pride und hörte wieder den anderen Sin zu.
Sie musste grinsen als Wrath den Fernseher als Glaskästchen bezeichnete.

"Wenn es schwer für ihn wird, wollen wir mal hoffen das er es schafft. Ich bin schon gespannt was passieren wird. Achja und Wrath-san..."

Lucy drehte nun ihren Kopf zu Wrath, die es sich gemütlich auf Sloth Schulter gemacht hatte.

"...naja menschliche Seelen schmecken lecker....deshalb esse ich sie gerne. Naja sie sind wie Pralinen, jede schmeckt etwas anderes."


Sie grinste noch einmal zu ihr und verschränkte dann die Arme. Lucy wollte eigentlich was zu Shimei sagen, das er sich auch entspannen soll , aber er war nicht da. Ebenso wie Pride und Envy....also liefen schon die Vorbereitungen. So schaute sie in die Runde zu den 4 und sagte mit einer ruhigen Stimme:

"So wie es aussieht ist ja schon alles im Gange und wird nicht mehr lange dauern bis was passiert. Da Shimei, Pride-kun udn Envy-kun schon weg sind...Lust-chan, du siehst auch schon sehr gespannt aus, auf diese Vorstellung. hm...."

Lucy dachte nach....was würden sie wohl vor haben und was war die Fähigkeit von diesem Greed? Das würde wohl lucy noch sehen, aber versuchte für sich selbst einmal einen Plan aus zumachen.
Wie würde sie es machen....das der Kishin in die Gesellschaft mit einbezogen wird?.....Vielleicht den Präsidenten vor den Augen von Millionen Menschen umbringen und eine erschütternte Ansage machen? Das würde zwar sehr viel aufruhr ergeben, aber so würden auch die Ammis alles darauf setzten den Kihsin zu fangen....also wie sonst?
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: - Untited States of America -   So Mai 09, 2010 12:44 am

"Greed schafft das schon... Er hat ja uns, hihi. Naja, wir müssen los. Tschü Lucy-chan."

"Jaja, wie auch immer ... "


Und schon verschwanden Wrath und Lust in den Menschenmassen.
Zurück blieb nur Sloth und Gluttony. Der eine beobachtete ein Gebäudem der Andere das Präsidentenpult.

*BIEP BIEP*

"Nanu?! "
Gluttony starrte etwas verwirrt auf das komisch vibrierende Ding in seiner Hand. Er hatte wirklich keine Ahnung, was er nun machen sollte, schleißlichwusste er nicht einmal, was ein Ferseher war.
"Naja, egal ..." Und schon verschwand das Handy in seiner Jackentasche. "Ich denke einfach mal es geht los."

" ... "
Sloth schloss sich Gluttonys Meinung stillschweigend an, als er stumm Lucy das fernglas in die hand drückte und auf ein nahe liegendes Dach zeigte. " ... Commandment ... Yukino-sama ..."

Bei näherer Betrachtung sah man wirklich jemanden, aber konnte das möglich sein?



Man sah auf den Dächern tatsächlich Jo von den Burst Angels! War sie also schlussendlich doch zu den Jaaku na Enjeru übergelaufen? Was jedoch verwunderlich war. Jo trug ein Scharfschützengewhr bei sich, nicht wie sonst ihre Pistolen.
Doch auf was zielte sie nur?


Währenddessen auf dem Pult ein Stückchen im Hintergrund:

"Seelenresonanz: hypnotische Revolution...", flüsterte Greed und zetgleich formte sich seine Hand in eine Art Flöte. Zu sehen war er nicht und so begann er in aller Heimlichkeit die Flöte zu spielen.
Die Töne waren dabei so hoch, dass es für Menschen unmöglich war sie zu hören. Doch der Effekt erzielte dennoch ihre vollkommende Wirkung.
Diese war nämlich, dass jeder in seinem Einzugbereich in eine Art Trance verfiel, der jeden das Glauben ließ, was Greed wollte. Vorausgesetzt er traf die Töne.
Für die Menschen kam es plötzlich so vor, als o nichts wäre, aber dies schien nur so. Warum würde sich gleich zeigen.

*PENG*

Ein Schuss war zu hören und einen Augenblick später richtete sich das Auge der Welt auf eine Person. Den Präsidenten, der blutüberströmt mit einem Loch in der Brust zu Boden sackte.

" 1. Vers: Ira ..."


rath dehnte ihre Fähigkeit is auf das Maximum aus, was bewirkte, dass all die näherstehenden Menschen in einen Strudel aus Wut und Hass gezogen wurde.

"Oh my God! What was this?!"
, kreischte nur eine junge Frau und duckte sich in panischer Angst.

"Look on the housetop!"
, schrie ein anderer mann und zeigte mit einem wütenden Blick auf ein naheliegendes Dach.

Sofort schwenkte auch die Kamara hin und zeigte die scheinbar dafür verantwortliche Person: JO. Diese Person jedoch verschwand umgehend über die Dächer, doch das FBI verfolgte den vermeindlichen Terroristen. Ob sie es jedoch schafften war fraglich, denn die Distanz betrug wahnsinige 800 Meter.

Auf dem Pult waren bereits mehrere Ärzte, doch mussten sie mit bedauern feststellen, dass es zu spät war. Der Präsident war tot. Wut uns Hass machten sich unter den Awesenden breit, doh wie aus dem nichts kam ein unbekannter Mann auf das Podest getreten. es war Shimei, der eine antik aussehende Robe an hatte.

" Beruhigt euch Menschen! Ich kenne den Übeltäter! "

"WHO?"
schrie die masse erbost heraus, denn dank Wrath waren sie nicht angsterfüllt, sondern wütend. Doch nun schritt Lust ein.

" 1. Vers: Luxuria ... "


Ihre Fähigkeit zeigte ebenfall Wirkung, denn statt Hass regte sich nun Liebe und Hingabe in den Menschen. All diese Liebe richtete sich auf Shimei, ihren Erlöser.

" Ihr liebe Amerikaner müsst für euren dahingesciedenen Präsidenten rächen. Der Mörder ist ein Mitglied von Shibusen. Eine Gruppe von terroristischen Menschen, die Death City ihr zu Hause nennen. Die hierfür verantwortliche Terroristin ist eine gewisse Jo, wie man klar erkennen konnte. Sie selbst hatte auch schon einen versuchten Mord auf die Ministerpräsidentin Australiens gestartet.
Lasst euch das nicht gefallen! Wehrt euch gegen diesen Terror von innen.
Ich bin der Kishin Shimei und werde euch eure rache und den Frieden auf Erden bringen, wenn ihr mich unterstützt. Mich anbetet als euren neuen Gott. Ich bin gerecht und ich sterbe nicht durch Gewehrkugeln.
Seid die erste nation unter vielen, die für eine neue Weltordnung, für einen besseren Planeten kämpfen.
Wir werden siegen, denn ein Kishin ist ein Got, der allmächtige und allwissende Gott."


"Huldigt unserem Gott!"

"Nieder mit Shibusen, All Hail God Kishin!"


"GOD! GOD! GOD! GOD!"


Die Menge brach in tosenden beifall aus und sah Kishin nun als Gott an. Dank der Fähigkeiten der Sinn vergeudete keiner mehr einen gedanken an den Präsidenten.
Und nun fügten sich ihm diese Massen. dank der Videoübertragung schien nun shibusen der beltäter zu sein, aber alleein die Jaaku na Enjeru wussten.
Die vermeindliche Jo, war in Wirklichkeit eine Hexe, die die Gabe der Formwandlung beherrschte und die Kugel fiel durch einen Anhänger des Kishins mitten in den hypnotisierten Massen.
Ihr Plan war geglückt und Shibusen in Gefahr.

Wie würde nun Shibusen reagieren, denn es dürfte sicherlich auch bei ihnen ausgestrahlt werden ...
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: - Untited States of America -   So Mai 09, 2010 1:15 am

Lucy sah dem ganzen Spektakel zu. Sie bedankte sich auch bei Sloth wegen den Fernglas. Doch....Jo? Iwe kann das sein...sie überlegte und ging ein paar Möglichkeiten durch. Lucy wusste das sie sich niemals des Bösen anschließen würde. Denn sie kannte Jo und die Burst Angel´s. Also musste es etwa anderes sein...vielleicht eine Fähigkeit sich in eine Person zu verwandeln? Genau! Das muss es sein! Lucy schaute weiter aufmerksam zu. Als alles geglückt war musste sie ziemlich kichern. Durch das Geschrei der Massen hörte man es nur nicht.

~Man kann Menschen so leicht Manipulieren.....~


dachte sich Lucy und sagte zu den anderen 2 Sin hinter ihr:

"Ihr seit einfach genial.....Der Plan ist Perfekt gewesen. So einfach Ganz Amerika einzunehmen...hihihi"

Sie musste immernoch kichern. Das man das so einfach tun konnte....Eine der Burst Angel´s als Terrorist darstellen und der die Todesstrafe wartet, wenn sie nach Amerika kommt und dann einen Krieg anzetteln gegen Shibusen....Shibusen konnte wirklich einpacken. Sie hatten keine Chance mehr! Keine einzige! Jo empfand es einfach als perfekt. Wenn Shimei nun zu ihr kam würde sie sich auf ihn stürtzen. Er war einfach perfekt....und ihre große Liebe.
Nach oben Nach unten
Kishin [NPC]

avatar

Anzahl der Beiträge : 764

BeitragThema: Re: - Untited States of America -   So Mai 09, 2010 10:42 pm

"Tja, die Menschen handeln eben nach gefühlen und eben diese beieinflussen wir. Leider ist bis jetzt nur diese geringe Menge auf unserer Seite, aber ich denke, es werden bald mehr folgen. Unsere Charade war ja ohne Untertreibung perfekt ..."
Pride schien wieder da zu sein.
"Lust wird jetzt dafür sorgen, dass Shibusen auch für den versuchten Mord an ihr zur Verantwortung gezogen wird und somit steht auch Australien auf unserer Seite. Wrath brauch in Chile nur mit dem Finger zu schnpsen und sie verneigen sich vor ihrer angeblichen Gottheit. Der Rest Süd Amerikas wird dann wohl recht bald folgen.
Unser Gott brauch nur ein paar Wunder vollbringen, die diesen Menschen helfen und dann fressen sie ihm aus der Hand.
Noch etwas Essen für Afrika und schon beugen sie sich auch.
Envy wird Russland einfach zwingen, weil er sonst den Ölhahn zudreht und ich preise unseren Gott einfach in Deutschland hoch an. Ein paar Abgeordnete sind mir eh noch etwas schuldig.
Tja und Greed wird wohl der neue Präsident ...

Alles in allem dürfte unsere Gefolgschaft jetzt recht schnell steigen und in ein paar Jahren ist die ganze Welt unseres Gottes Untertan."


Pride war über den Verlauf sichtlich zufrieden und nickte einfach ein paar Mal zur Selbstbestätigung. Shibusen müsste sich wohl rühren, denn ansonsten wäre es ihr Ende, denn sie bekamen gerade den schwarzen Peter zugespielt.
Und es würden sicherlich die ersten Schüler kommen, sobald sie seinen Gott im Fernsehen sahen. Weietere Chancen würden sie so schnell nicht bekommen.
Aber wenn sie auf die Sins oder viel eher einige Commandments trafen, würden ihnen die Lichter ausgeknipst. So dezimierte man sie schon vor dem endgültigen Kampf.


Shimei ließ sich noch immer von den Massen feiern und redete wortgewandt auf die Menschen ein. Er schürte den Hass gegen Shibusen.
Unterdessen redete auch eine weitere Person, die aus der Not heraus zum neuen Präsidenten ernannt wurde. Soviel zum Thema Wahlen und Demokratie. Wenn einmal der Notstand ausgesprochen wurde, dann war jede Vernunft der Menschen passe'.



"Sollen wir jetzt etwa auf Shibusen warten? Ich hätte ja nichts dagegen, denn die schmecken bestimmt echt lecker. Meister und Waffen und so"


" ... "
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: - Untited States of America -   So Mai 09, 2010 11:50 pm

Lucy musste immer wieder kichern. Sie empfand es einfach so amüsant wie einfach alles geklappt hat und wenn Shibusen nun wirklich auftauchen würde....dann wäre alles perfekt.

"Was ist wenn Shibusen nicht kommt? Habt ihr einen Notfall Plan? Shinigami ist doch sicherlich nicht auf den Kopf gefallen...auch wenn er sich manchmal so idiotisch bewegt...."

Lucy machte sich schon gedanken was wohl passieren würde wenn es so wäre...Nun das ist wohl schwierig zu erraten keiner weiß was in den Kopf vorging von den großen Todesgott....Aber Lucy schmunzelte auch wieder...denn das Jo so einen Idiotischen Fehler machte und sich mit der Ministerpräsidentin anlegte...Nun das war nur zu gunsten für das Böse. Lucy war ziemlich froh sich in Shimei verliebt zu haben und das sie ihm gefolgt ist. Shibusen hatte einfach die totale Arschkarte gezogen, egal wie man es dreht oder wendet.

"Aber Pride-kun du hast recht...so wie es aussieht war es das für Shibusen. Gegen so viel Übermacht kommen sie nicht an! Selbst di Hexen sind auf unserer Seite.....hihihi"

Schon fing Lucy wieder an zu kichern aus freute. Aber ein was ging Lucy dennoch gegen den Strich...und zwar das sie immernoch sehr schwach war. Irgendwie wollte sie stärker werden...nur wie? Die menschlichen Seelen....schmeckten sehr gut und gab ihr irgendwie....Kraft, trotz der Aussage voN wrath das war schon komisch....
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: - Untited States of America -   Mo Mai 10, 2010 11:48 pm

Die Masse schien schlussendlich doch zu verstummen und einige verließen bereits den Platz, was wohl bedeutete, dass Shimei fertig war.
Und so war es auch, denn Sekunden später glitt er wie ein gottgewordener Mensch durch die Lüfte und landete zielsicher neben Lucy.

"So ... damit düfte meine Arbeit hier wohl getan sein. Aber ich denke, ein, zwei Wunder braucht diese Welt wohl noch, bevor sie mir verfällt.


Mit einem leichten Kichern stützte er sich leicht an Lucys Rücken an und ließ seine Arme über ihre Schulter Richtung Taille gleiten.

"Wie ich die Shibusianer kenne, werden sie bestimmt kommen, um mich aufzuhalten. Aber dafür habe ich nun echt keine Zeit und Lust. Ich denke, ich werde die hier anwesenden Commandments dalassen und alle Sins, die Menschen hier bleiben zu wollen. Lucy, kannst du das Kommando übernehmen?"

Ja, Lucy durfte diesmal bestimmen, denn so konnte sie in der Hinsicht schon mal Erfahrungen sammeln.


Die Sins hingegen beratschlagten mehr oder weniger, wer hier bleiben sollte, durfte und wollte.

"Ich bleibe bei meinem Kishin-chan, da Shinigami-san eh nicht kommen kann. Der wäre als Einziger interessant gewesen, aber ..."
Wrath deutete mit ihrem Finger auf die Kamara Envys " ... du kannst mal ein Foto von mir machen und es einem der Kinder geben. Ich möchte Shinigamilein noch eine persönliche Widmung geben, hihi."

Envy machte mit einem leichten Seufzer das Foto mit der Kamara, die sofort ein Bild ausspuckte. Nach etwas wedeln in der Luft konnte man Wrath zuckersüßes Lächeln sehen, das auch einen Hauch erotik versprühte. Mit einem Stift schrieb sie auf die Rückseite ein paar Worte.
- An Shinigami-san, der mir meine Unschuld nahm. Ich will, dass du wieder mit mir 'spielst' ... in liebe Selk'nam -

Mit einem verträumten Lächeln drückte sie Lucy das Bild in die Hand und meinte daraufhin toternst.
"Wehe, du zerknitterst es!"
Damit sie wusste, dass sie es ernst meinte, nahm sie einen ihrer Fingernägel und stach ihn in Lucys rechten Arm. Mit der nächsten Bewegung hatte sie einen schmerzvollen Kratzer, der jedoch nur leicht blutete.

" ... Wo Wrath-sama hingeht ... gehe ich auch hin ...", brummte Sloth nur und stellte sich zu Shimei.

Greed, der mittlerweile neben Shimei war, schloss sich Sloth's Meinung an. " Ich bin kein Kämpfer, also gehe ich mit Kishin-sama."

" Ich auch, dass war genug Spaß für einen Tag."

"Ach ich weiß nicht. Vielleicht kommt ja die kleine Göre noch, aber vielleicht auch nicht. Aber ..."
Lust dachte lieber weiter in Gedanken nach ~ wenn Lucy nicht bei Kishin-sama ist, dann habe ich ihn für mich allein, mhh~
"Nagut, ich bleibe erstmal hier und schaue. Wenn das Mädchen kommt, bleibe ich, ansonsten folge ich unserem Kishin-sama."


" Ich bleibe hier. Vielleicht schmecken die aus Shibusen ja lecker ... "
Gluttony war natürlich wieder hungrig auf Menschen. Aber wer konnte es ihm verübeln.

"Was mich betrifft, bleibe ich als Yukinos persönlicher Ritter hier und beschütze sie. Sie wird keine nennenwerten Schäden bekommen, dafür sorge ich, Kishin-sama."
Pride musste seine ehre als Ritter verteidigen und sein Anstand als Graf verbot es ihm, einer Frau nicht zu helfen.

"Gut das ist also geklärt... na dann, viel Spaß Lucy-chan ... ich warte auf dich..."
Mit einem leichten Kuss auf die Stirn verabschiedete er sich in Richtung Hauptquatier von Shiro. Lucy war ja in bester Obhut, da bräuchte sich Shimei also keine Sorgen mehr zu machen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: - Untited States of America -   Di Mai 11, 2010 12:47 am

Out: sry wegen der schlechten quali beim lachen aber das is beste was ich finden konnte von meinen Vorstellung her wie sie lacht^^ und bei der lache mukke weiter laufen lassen^^

Als Shimei Lucy von hinten umarmte musste sie grinsen und fühlte sich total geborgen. Sie genoss es und lauschte seinen Worten. Sie lehnte den Kopf etwas zurück und gab ein lieses und extra für Shimei erotisches:

"Hay~"


von sich. Danach aber lehnte sie wieder ihren Kopf zurück und schaute ernst in die Runde. Denn wer da blieb musste Lucy wissen um eine Tatktik sich auszudenken. Als dann Wrath ihr das Bild in die Hand drückte mit einen verträumten Gesicht dachte Lucy schon darüber nach:

~Was sie wohl gerade denkt? Aber dieses Photo soll für Shinigami sein? hm....~


Als dann ihr Gesicht jedoch tot ernst wurde....verspürte Lucy ein klein wenig Angst was sie jedoch nicht zeigte. Ebenso nicht den Schmerz, den sie verspürte als Wrath ihren Fingernagel in Lucy´s rechten Arm stoch und dann herunter ziehte. Lucy zog keine andere Mine als sie dies tat....immerhin hatte sie nun das Kommando und musste so ein Vorbild sein. Zwar floss wenig blut aus der Wunde...was sie auch nicht weg wischte, doch das machte Lucy nichts.

~Also sind 3 Sin geblieben.....Gluttony, Lust und Pride...~

Shimei war nun verschwunden mit den Anhängern die er mit nahm oder ihn folgten. Als dann Lucy etwas fragen wollte....

Dämonenblut…

kam eine Person aus der Masse heraus, die gerade gehen wollte. Diese Person sah aus wie ein Mann, schätzungs- weise…40. Er kam langsam zu Lucy und den Sin gelaufen...Dennoch blutete der Arm von Lucy weiter, es war stärker geworden, sodass das blut ihren Arm hinab flieste und zu Boden tropfte.

„Da bist du ja…Lucy.“

Sie schaute den alten Mann mit einen misstrauischen Gesicht an.

„Woher kennt ihr meinen Namen? So ein alter Mann kann mich nur von früher kennen.“

Lucy betrachtete ihn direkt. Ein schwarzer, blaue Augen, schwarze bis graue haare…Dann fiel es ihr ein wer es war….

„Ah Vater nicht war? Lange nicht mehr gesehen…die Jahre haben spüren hinter lassen bei dir und was willst du nun du Alter Sack?“

Den Anschein nach hatte sie keine Angst vor ihm und auch keinen Respekt…Also hatte auch Lucy ihn angelogen.

„Alter Sack? Also bis du wirklich zu den neuen Kishin hinüber gelaufen…Deine Mutter hatte recht…“

Ihre Mutter hatte recht? Lucy war etwas verwirrt, aber lies es sich nicht anmerken.

„Worin hatte sie recht? Sprich!“

„Darin…das du eines Tages Böse wirst…und dein Dämonenblut durch kommt.“

Dämonen….Blut? Also hatten die Sin mit ihren Bemerkungen recht gehabt…zwar waren sie immer nur kurz und auch manchmal etwas verwirrend…aber sie hatten wohl recht…Pride wollte gerade eingreifen, weil Shimei den Befahl ja gab das Lucy nichts von ihrer Mutter wissen sollte so lange es Shimei sagte. Doch Lucy sah Pride nur mit einen sehr ernsten Gesicht an und musste ihr gehorchen, denn sie hatte das Kommando. Lucy schaute wieder zu ihrem Vater.

„Ah…Sprich über das Dämonenblut!“

Lucy war wohl nicht sehr gut auf ihn zu sprechen und versuchte ihm Angst einzujagen…doch dies klappte nicht.

„Hm…Nun Gut. Aber Vorher muss ich dich über deine Mutter aufklären…damit du es verstehst.“

Der mittel alte Mann machte kurz eine Pause und sprach weiter:

„Deine Mutter war eine Dämonin und Erzfeindin von Shinigami-sama. Sie war sehr Stark, blutrünstig und Bösartig. Deine Mutter ging sogar in die Geschichte ein…sie hieß Hanna Yukino. Vielleicht kennt ihr sie nicht, aber die älteren Leute…Wie Spirit, Sid, Nygus und auch Stein….vielleicht sogar ein paar mehr kannten sie.
Die Geschichten die über deine Mutter erzählt werden….werden nicht gelehrt. weil sie einfach zu Grausam und zu schrecklich sind. Dennoch verliebte ich mich in sie…durch ihre Fähigkeiten.
Hanna Gebar dich und erzog dich Lucy bis du 6 wurdest…Kagome erzog ich selbst alleine...doch 2 Tage nach eurem Geburtstag…starb sie in einem weiteren Kampf gegen Shinigami-sama.
Die beiden kämpften sehr oft gegeneinander und hassten sich wie die Pest. Sie verfluchten sogar ihre Kinder des Todes, wenn sie welche bekämen.
Aber keine Angst…Hanna hatte vor ihrem Tod Shinigami´s Gedächtnis gelöscht und den Familien Namen umgeändert…Aber durch deine Aktion, das du zu den Bösen gewechselt bist…wird es sicher passieren das er sich erinnert.
Ich habe aber auch dein Gedächtnis gelöscht…von Hanna. Deswegen weiß du auch nichts von ihr…“


Lucy musste Kichern. Sie und Angst? Aber das mit dem Gedächtnis hatte der alte Mann recht. Sie kann sich wirklich nicht mehr an die Zeit erinnern.

„Sprich weiter…und komme zum Punkt!“

Lucy´s Vater musste grinsen.

„Also gut. Du kannst dich sicher nie an diese 6 Jahre erinnern. Denn dieser Trank ist so stark das es nicht passieren kann. Ja ich habe dir einen Trank eingeflösst…Aber auf den Punkt zu kommen…Deine Mutter war eine Spinnen Dämonen Königin.
Arachne hatte nur das Schema einer Spinne…Doch Hanna war eine Spinne.
Durch ihre Kraft, aber konnte sie sich in Menschliche Gestalt verwandeln.
Sie hatte Rote haare und rote Augen wie du. Man kann sagen du bist das eben bild von ihr.

Die Fähigkeit musste wirklich stark gewesen sein…wenn sich Shinigami nicht an ihr Gesicht erinnern kann. Hanna hatte extra Menschliche Seelen für dich gesammelt…weil du das Dämonenblut vererbt bekommen hast. Aber auch mein Waffenblut. Du bist also Halb Spinnen Dämon…und halb Waffe.
Jedenfalls die Seelen trage ich nun immer bei mir als Buße für mein vergehen…dich in die Welt gesetzt zu haben. Kagome hat nur den Wahnsinn geerbt. Du aber das Blut.“


Lucy hörte nur das Wort Menschliche Seelen…und wusste das sie diese unbedingt bekommen musste. Egal ob sie sogar ihren eigenen Vater töten müsse. Gluttony hörte auch zu und schaute schon etwas freudig. Doch Lucy würde diese Seelen für sich beanspruchen. Also redete sie sich noch etwas raus um eine Chance des Angriffes zu erblicken.

„Also bin ich eine Spinnen Prinzessin? Das passt doch perfekt das ich zur hälfte ein Dämon bin…Nun weiß ich auch warum ich nicht so schnell dem Wahnsinn verfall und meinen Wahnsinn wie Shimei kontrollieren kann…Lass mich raten…der Letzte Wille meiner Mutter war das du mir das sagst nicht? hihi“

Sie musste wieder so kindlich psychopathisch kichern. Aber dann verschwand es plötzlich als ihr Vater weiter redete:

„Nein…sie hatte keinen genannt. Ich wollte nur das du es weißt bevor ich dich töte…Das Dämonen Blut ist zu stark in dir und ich will nicht das es eine 2. Hanna entsteht! Du würdest sogar stärker sein als sie zusätzlich durch dein Waffen Blut!“


Es bildete sich eine Klinge an dem rechten Arm ihres Vaters. Dieser rannte auf sie sehr schnell zu. Zu erwarten von dem Mann der einst Lucy trainierte. Wahrscheinlich nur um zu versuchen das sie nicht auf die schlechte Seite geriet…Pech. Der Mann hüpfte hoch und wollte auf Lucy einschlagen, ein vertikaler Schlag der Lucy´s Oberkörper einen ziemlich schwere Verletzung zu fügen würde…



…doch plötzlich packte ihn etwas am Hals, dadurch dass dies Ruckartig passierte wurde sein Oberkörper, Beine und Arme vor gedrückt. Nun hing der Mann in der Luft und hielt sich schmerzvoll den Hals…Pride wollte natürlich eingreifen jedoch war der Mann zu schnell und Pride selbst hätte auch nicht reagieren können...Der Mann versuchte zu sprechen:

„Was….zum…“

Lucy hatte sich keines Wegs bewegt, aber die Wunde an ihrem Arm hörte plötzlich auf zu Bluten. Sie schaute hinauf zu ihrem Vater.
Lucy´s Puppillen waren wieder zu vertikalen Schlitzen geworden…so wie die eines Dämons. Sie bekam ebenso grüne Totenköpfe an in ihren Augen…

„Ich weiß was Mutter´s letzte Worte waren…sie hallen gerade im meinen Ohr…

Töte deinen Vater…und räche mich…wenn ich sterbe. hihihihihahahahahahahahahahaha

Lucy fing wieder an Laut zu Lachen. Wo bei gerade ihr Vater anfing zu ersticken.

„Ich kann mich wieder an alles erinnern was von meinen 3. bis zu meinen 6. Lebensjahr noch übrig ist…Ich war schon mit 6 ziemlich Intelligent und konnte alles verstehen was du sagst…Wieso sollte ich es denn zeigen? Ich hatte sogar schon Fähigkeiten wie das Gedächtnis löschen…
Als du mir diesen trank geben wolltest….Nahm ich ihn zwar…aber spuckte ihn weg als du nicht hin saßt. Ich gab mir selbst diese Erinnerungs- Löschung. Wieso? Damit ich mich später wieder erinnern konnte. Leider konnte ich diese Technik nur 1-mal an wenden und nie wieder…

Achja meinen voller Name lautet Liciferia Yukino…auch diesen habe ich von meiner Mutter…Ich kann mich wirklich wieder erinnern.“


„…aahh…“

„Was? Ich versteh dich nicht.“

Plötzlich flog der Körper näher an Lucy heran und der Mund des alten Mannes kam näher an ihr Ohr.

„…Me…“

„Mehr?“

Plötzlich würgte der Mann mehr…wahrscheinlich wurde der Druck erhöht.

„Weiß du dass mir Mutter all das schon erzählt hatte? Nur nichts dir gesagt hat? Tja…sie hatte mir sogar eine Technik von ihr Beigebracht…Für den fall der Fälle sagte sie. Dich hatte sie nicht geliebt…aber mich. Ich liebte sie genauso. Kagome ist einfach zu gut,
zwar kann sie auch Problemlos töten das weiß ich…aber sie ist auch noch ein Kind…auch wenn wir 2 eineiige Zwillinge sind, dennoch Intelligent wie ich... “

Es lief von den Druck etwas blut vom Halse ihres Vaters. Wahrscheinlich durch die Finger Nägel, denn er hielt sich den Hals immer noch. Zwar umklammerte er etwas aber die Fingernägel von ihm waren dennoch am Halse. Das Blut floss dem Halse hinunter und drankte den Kragen des T-Shirts mit Blut.
Lucy fing etwas blut mit ihren Fingern auf, diese leckte sie mit ihrer Zunge ab.

„Das Blut schmeckt köstlich…wahrscheinlich habe ich diesen Geschmack auch von meiner Mutter geerbt was?“

Die Arme von ihrem Vater hingen schon Schlaf hinunter und seine Augen waren schon weiß geworden und sein würgen war auch nicht zu überhören. Dann machte es kurz Knack und das Genick war gebrochen, nun kam Schaum aus seinem Munde.

„Oh…Ich habe etwas zu fest zu gedrückt…was für ein Miss Geschick. Ich wollte doch noch etwas Spaß haben…Naja.“

Schon verwandelte sich die Leiche zu einer Seele. Daneben lagen nun auch die Gesammelten Seelen…es waren insgesamt…60 Menschliche Seelen. Die Seele ihres Vaters war Menschlich…dennoch war sie mit den Fähigkeiten ihres Vaters gefühlt. Lucy grinste ziemlich und schon flog die Seele in ihren Mund…wo sie sie fraß. All die Fähigkeit ihres Vaters übertrug sich nun auf Lucy…Sehr schnell entstand die Klinge bei ihrem Arm.

„Zwillingsschwerter des Drachens…Lucy Rock´n´Roll Hurricane…“

Sie schnitt in die Luft, in Richtung eines Baumes. Der als einer Art anschauungs Matarial diente. Bei ihm entstand plötzlich ein Hurricane der den Baum in die Luft hob, dann plötzlich verschwand der Hurricane und 7 Klingen flogen ziemlich schnell auf den Baum zu. Sie durchlöcherten ihn. Der Baum der noch in der Luft hing flog nun zu Boden und es gab einen lauten Knall…man konnte aber hohe Gitarren Rifs, während des Hurricane´s hören.
Lucy grinste sich einen und schaute, dann zu den Sin mit ihremn Dämonen Augen. Sie hob die Menschlichen Seelen auf und verschlag eine nach der anderen bis keine mehr übrig war. Nun hatte sie 86 Seelen indus. Ihr Wahnsinn stieg ...man konnte es spüren, jedoch durch ihr Blut konnte sie ihn kontrollieren.

"Hatte Shimei das angeordnet das ich nihts davon erfahren sollte?...Nun ist es auch egal....Ihr Sin....sagt mir noch einmal eure Fähigkeiten an....was das manipulieren von Gefühlen geht...damit ich eine Taktik schmieden kann...."

Lucy setzte sich auf einen Stuhl und ließ den Kopf etwas seitlch auf die Faust abstützen. Der Arm stützte sich bei den Stuhl am griff ab.
Nach oben Nach unten
Kishin [NPC]

avatar

Anzahl der Beiträge : 764

BeitragThema: Re: - Untited States of America -   Di Mai 11, 2010 5:06 pm

"Okay~ ... " Was war denn das gerade für eine kranke Szene. War hier irgendwie versteckte Kamara am Werk? Mal aus dem Nichts kam son alter Sack, der sich als Lucys Vater entpuppte, der irgendetwas von ... Dämonen, ach so bös faselt und dann schlachtet sie sich hier munterfröhlich durch die Reihen. Da konnte man sich echt nur am Kopf fassen, aber ...click mich

Ja, das schoss ihr gerade wirklich durch den Kopf. Aber zumindest war Lucy noch irgendwie normal drauf. Wäre ja schlimm, wenn es nicht so wäre. Naja, optimal war ihre Aktion trotzdem nicht, denn nun rannten die Massen an Zivilisten davon, verschreckt durch die abartiuge Grausamkeit, die Lucy ans Tageslicht förderte.

" *seufz* Aber sonst gehts noch, oder Lucy-chan? Wehe, wenn wegen dir jetzt alle schiss vor Kishin-sama bekommen. Dann hat er dich vielliecht nicht mehr lieb ... und das wollen wir doch nicht, ne?

Wegen den Fähigkeiten, meintst du doch bestimmt den ersten Vers, den jede Sin auf dem Kasten hat, sowie einige Commandments."
Leicht iritiert drehte sie sich zu Gluttony. " Sie weiß aber nichts von den anderen Versen, oder?"

Gluttony zuckte nur mit den Schultern, da er selbst keine Ahnung hatte. "Keine Ahnung, Lust-chan. Der Erste wird ihr wohl reichen ..."

Von Gluttony in ihrer Meinung bestärkt, fing sie als Erstes an, ihre Fähigkeit noch einmal speziell für Lucy zu erklären. Kleines begriffsstutziges Mädchen ...
"Okay, meine dauerhaft aktive Fähigkeit heißt Luxaria, die meine Gegner dazu bringt, mir irgendwann zu verfallen. Dabei spielt es keine Rolle, ob es Menschen, Dämonen oder Shinigami sind. Naja, sie vernachlässigen eben ihre Deckung und so und schlussendlich lesen sie mir dann immer meine kleinen ... Wünsche ... von den Augen ab, hihi. Aber ich habe ja bereits gesagt. Wenn dieses weißhaarige Mädchen nicht kommt, dann bin ich ratz fatz weg."

"Deine Augen sind aber auch schön."
, grinste Gluttony und fing sich erst einmal eine von Lust ein.

"SCHWEIN!"

Oi, das hatte gelangt, aber nichts, was ihn wirklich ernsthaft wehtat. Aber man hatte wieder sein Herz gebrochen. " Ähm ... meine Fähigkeit heißt Gula und lässt alle irgendwann nur noch an Essen denken. Keine Ahnung, ob sie es schon gemerkt haben, als ich mal in ihrer Nähe war Yukino-sama. Schlussendlich vernachlässigen sie ihre Deckung, weil sie unvorsichtiger werden."

"Meine Fähigkeit, ehrenwerte Yukino-sama nennt sich Superbia. Kurz gesagt überschätzen sich meine Gegner und unterschätzen mich. Am Ende denken sie eben nicht einmal daran, sich zu verteidigen, weil sie denken, ich kann ihnen nichts anhaben. Aber es sind ja auch noch ein paar Commandments da."
Mit einem schrillen Pfiff ließ er die paar Commandments antanzen, wovon Lucy zumindest einen kennen musste.




"Hi, Yukino-sama." säuselte der angetrunkene Ebrity, denn Lucy zuletzt in Deutschland gesehen hatte. "Nkay, mein Fähigkeitsdingens heißt Ebrietas, aber ist nicht dauerhaft, sondern temporär. Also ... kommt man mir im aktivierten Zustand näher als 5 Meter, so werden meine Gegner betrunken. Die Folgen düfte ja jeder kennen. Meine andere Fähigkeit habe ich in Shibusen eingesetzt: Schlaf der Iren. Ist eigenlich nischt anderes als mein Vers, aber wirkungsvoller und hat mehr Reichweite. Je jünger die Gegner sind, desto schneller pennen die meistens ein."



Neben Ebrity gesellte sich ein junge Dame, die mit dem wohl freundlichsten Lächeln daher kam, dass je ein Commandment hatte. "Hallöle Yukino-sama, ich bin Con und meine Fähigkeit ist leider nicht so toll, wie die von Ebrity oder von den Sins. Ich kann mich einfach nur in alles Verwandeln, wenn ich es mir vorstellen kann und übernehme dabei auch nur die körperlichen Merkmale. Bin ich also ein Riese, bin ich auch so stark. Bin ich ein Kind, habe ich nur die Kraft eines Kindes.
Übrigens, wie fandet ihr meine Vorführung auf dem Dach? ... War ich nicht toll?!"

Sie schien sichtlich stolz zu sein, aber das lag wohl daran, das sie früher beim Theater war.




"Ich bin Treachery und von der Statur her ein herkömmliches Kishin Ei. Mein Vers ist ebenfalls nicht dauerhaft aktiv, bewirkt jedoch, dass sich meine Gegner irgendwann gegenseitig wegen dem kleinsten Mist in den Rücken fallen. Man brauch ihnen also nur einen Anstoß zur rechten Zeit geben."




Der letzte im Bunde war ein Mann in einem edlen Anzug. Sein Aussehen wirkte chinesisch. "Agiato Yukino-sama. Mein Name ist Pain und ich bin Chef eines chinesischen Syndikats. Ich bin nur eine einfache Dämonenwaffe, der gut Hakuda kann und seine dämonische Veranlöagung mit seiner Waffe kombiniert. Sprich der perfekte Nahkämpfer.

Pride musterte alle kurz, war jedoch nicht gänzlich zufrieden. " Da fehlt doch noch einer ... wo ist Lore?"

"Nun ja ... er meinte, er wäre nicht der beste Kämpfer und bliebe dem Kampf lieber fern. Wenn sich etwas ungünstiges in der Zukunft für uns zeigt, kommt er aber vorbei."

"Tzz, fauler Sack ... aber ich würde bestimmt auch nicht kämpfen wollen, wenn ich fast nur in die Zukunft sehen kann. Der sieht bestimmt seinen eigenen Tod."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: - Untited States of America -   Di Mai 11, 2010 8:10 pm

Lucy überschlug die Beine und hatte immer noch einen Arm auf der Lehne des Stuhles, ebenso das Gesicht etwas seitlich auf der geballten Faust abstützend. Sie hörte genau zu was alle sagten und fasste alles in ihren Gedanken noch einmal ein.

~ 1 Dämonenklinge die gut im Nahkampf ist...und Hakuda kann? Witzig eigentlich dacht ich das es nur die Burst Angels können...wahrscheinlich war er einer von den früheren...dann noch eine Person die sich in alle Personen verwandeln kann...nur wenn sie es sich vorstellen kann...und noch 5 Personen mit Fähigkeiten, die Gegner in Gefühlen zu verändern...~


Lucy dachte etwas nach. Dann fiel er etwas ein wie es vielleicht klappen könnte. Nur das Problem war Lust...wenn Jo wirklich nicht mit käme...war sie weg. Also musste Lucy Lust irgendwie Angst einjagen...das Lust ihr gehorche, wie sie auch Shimei gehorche...aber ohne Gewalt...? Also stand Lucy auf und ging mit einen gesenkten Kopf zu ihr so das sie sie ihre Augen nicht sah. Als sie dann vor ihr stand schaute sie wieder mit ihren Dämonen Augen zu ihr herauf, plötzlich packte Lust etwas am Hals. Es fühlte sich an wie eine Art Hand die aber Groß und um ihren Hals ginge. Die Hand würgte Lust und ging etwas näher an ihr Ohr:

".....er wird mich lieben....egal was passiert. Die Leute haben vielleicht nun Angst...jedoch auch Respekt vor ihm oder mir. So das sie ihn sicher noch mehr folgen würden....

creepy...
aber wie sieht es bei dir aus? Würde dich Shimei lieben, wenn du ein Auge verloren hast? oder die Nase.....oder vielleicht wenn ich 2 Finger abhacke und sie dir an den Kopf nähe.....oder mag er dich noch, wenn dein Arm abgetrennt wird..."

Sie fasste mit dem Finger zu ihrer Schulter und fuhr langsam herunter zu den Achseln um zu zeigen wo sie lang fahren würde…

".....und ich sie dann an dein rechtes Bein nähe...oder mag er dich noch, wenn ich dir den Arm aufschlitze...."


Sie fuhr den Arm entlang von Lust und hielt bei dem Gelenk an.

"die Muskeln nehme...sie dann um dein Hals wickle und verknote...Das Blut wird sicher lecker schmecken...."

Sie strich mit der Zunge über den Mund von sich und man konnte ein leises Geräusch hören. Lucy ging dann etwas zurück von Lust und sah sie mit einen irren Blick an, bei dem jedes kleine Kind in die Hosen gemacht hätte.
Dann fasste sie mit ihren Zeige Finger etwas über den zwischen Raum der 2 Brüste…dann geleitete sie den Zeige Finger langsam zu Magendreieck Gegend. Sie bewegte den Finger behutsam weiter bis zum Anfang des Bauch Nabels.

"...ob dich Shimei immer noch mag wenn ich das lebendig abduziere…? Wie wohl dein Herz aussieht…da kommt man aber schlecht heran….2 Rippchen gebrochen und schon geht dies leichter…"

Man konnte plötzlich ein kleines Geräusch von Lust hören als, der griff etwas stärker um ihr Hals wurde.

"Du hast eine süße Stimme, wenn du gewürgt wirst...."

Sie fuhr mit ihrer rechten Hand unter Lust´s Kinn und kam näher an ihr Gesicht mit einen kleinen lächeln. Ihre Augen waren immer noch so wie die eines Dämons.

"Also~ Lust-chan.....bleibst du bitte hier und hörst auf mich? Ich will ja nicht das so etwas passiert was ich dir gerade zu geflüstert habe...warum mach’s du eigentlich so ein schmerz erfülltes Gesicht?"

fragte Lucy unschuldig und der griff um Lust´s Hals war verschwunden. Sie hatte auch wieder ihre normalen Augen angenommen. So dass die anderen das Schauspiel nicht richtig mit bekamen...nur Lust hatte die Worte gehört. Aber ob sie Angst bekam und nun ziemlichen Respekt vor Lucy hatte...war fraglich. Das wusste Lucy nicht jedenfalls lief sie neben Lust und sprach zu den anderen Sin und Commander was sie im Schilde führte...ihren Plan.

Als dieser dann erzählt wurde, wurde noch verbessert und Meinungen ausgetauscht.

"Sind wir uns einig? Wenn ja dann last uns beginnen.....und Lust-chan...nicht abhauen ok?"

Lucy...stand nun neben den Stuhl und es saß jemand anderes darauf. Lucy hoffte nur das alles nach Plan liefen würde...jedoch war sie sich sicher. Aber was war der eigentliche Grund...Lust Angst ein zu jagen...Langeweile?
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: - Untited States of America -   Di Mai 11, 2010 9:01 pm

"DU BIST JA KRANK!" , fauchte Lust Lucy lautstark an, als sie sich ihren geröteten Hals rief. Was sollte denn die Aktion gerade. Wenn sie jetzt einen blauen Fleck bekam oder Striemen, dass Gnade ihr Gott, ähm Kishin. Wie kam die Schnäpfe dazu, ihr zu drohen. IHR, einer Sin?! Dachte sie jetzt etwa, dass sie Ultima in Person ist? Dabei wusste sie nichts über die wahren Fähigkeiten der Sin. Gerade einmal von ersten Vers wusste sie.
PAH!
Sie hatte echt keinen Schimmer. Wäre sie mal etwas netter gewesen, dann hätte sie Lust auch akzeptiert, aber mit so einer Masche: NIEMALS!!

"Lust, nicht in dem Ton bitte...", Pride nahm wie immer Lucy in Schutz, egal was sie getan zu haben schien.

"Wah ... kann doch nicht sein. Die Göre hat mich gewürgt und bedroht ... keinen Plan von uns, aber hier die Prinzessin spielen. Ich glaube, mein Schwein pfeift. Wenn die so weiter macht, dann spreche ich mal den 3. V-"

"Oi, dein Hals sieht ja wirklich rot aus, Lust-chan... Warte ich gebe dir mal ein paar Kräuter gegen die Schwellung, obwohl ich die eher bräuchte, he he ... OH ..."
Genau dahin, wo es wehtat.

"Deine billigen Anmachsprüche ziehen nicht Gluttony! Putz dich erstmal raus." Meinte Lust nur gehässig und zog ihren Fuß wieder zurück. TOLL! Jetzt warsie vollkommen aus dem Konzept.
Und keiner außer Pride und Gluttony schienen ihr mehr zuzuhören. Frechheit!

Die restlichen Commandments schienen den Plan verstanden zu haben und taten das, was ihnen aufgetragen wurde. Außer Con, die sich etwas sträubte, in die Haut ihren geliebten Kishin schlüpfen zu müssen. Er war ja sowas, wie ein großer Bruder für sie.
"Eto ... Yukino-sama... muss ich wirklich in seine Haut schlüpfen? Ich kann ihn schon mimen, schließlich will ich zum Broadway, aber ich fühle mich doch etwas unwohl bei.
Das zieht seine Großartigkeit irgendwie herab."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: - Untited States of America -   Di Mai 11, 2010 11:36 pm

Lucy schaute nur immer unschuldig auf die Anschuldigungen von Lust. Schließlich konnte keiner sehen wie oder mit was Lucy sie gewürgt haben soll....Also würde Lust wahrschneinlich nur als eine Art eifersüchtige dargestellt werden. Doch die Anschuldigungen von ihr zu lucy...würde sie nach dem Plan schon noch zurück gezahlt bekommen.

~hihi Lust....Lust du mein kleines Opfer.....Ich....Ich bin dein köpfer....das ....das macht viel Spaß....deshlab ärgere ich dich....~

Das Ende reimte sich zwar nicht aber war Lucy auch scheiß egal. Sie würde Lust schon zurecht stupsen, das sie weiß wohin sie gehört und nicht denkt....das Lucy eine Göre ist. Aber Lust blieb hier...das war das was Lucy erreichen wollte. Als dann aber Con noch ein paar hammungen hatte wegen Shimei redete Lucy freundlich auf sie ein:

"Keine Sorge Con-chan. Du kannst so gut Mimen und perfekt anpassen das es kein Problem sein wird. Shimei also Kishin-sama würde nichts dagegen sagen, da er selbst zu tun hat. Außerdem hast du so gut Jo nach gemacht, das alles glatt laufen wird. Du brauchst auch keine Angst zu haben das dich jemand angreift. Ich werde auf dich acht geben. Also verwandel dich schon, du wirst seine Großartigkeit schon nicht erniedrigen"

Sie lächelte Con wärmend an und hoffte das nun alles los legen konnte. Was wohl die Shibusianer sagen werden....wenn der Plan aufginge...
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: - Untited States of America -   Mi Mai 12, 2010 6:45 pm

"Na gut, ich gebe mein bestes ... die Show muss ja weitergehen ..."
Con willigte schleißlich ein und verwandelte sich in Shimei. Auch die anderen Sins nahmen ihre Position ein und warten jetzt nur noch.

Lust hingegen war noch immer recht genervt und knischte derweil mit den Zähnen.
"Das gib ich dir igendwann noch inmal zurück, aber doppelt und dreifach ...", sagte sie mehr zu sich selbst und da niemand in der Nähe war, durfte es auch keiner gehört haben.


Die Frage war jetzt nur: Wie lange würde es dauern?
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: - Untited States of America -   Mi Mai 12, 2010 6:58 pm

Meg, die mit Kid und den anderen Unterwegs war kam endlich an. Es war ziemlich ruhig....klar ein paar Leute liefen auf der Straße, aber....es war zu ruhig, das ein Kishin hier sein sollte....

"Hm...was sags du kid? Irgendwie zu ruhig.....Ich hätte ja gedacht das vielleicht einige Leute weg rennen oder so....weil sie Angst haben...naja..."


Meg schaute sich aufmerksa um, aber konnte noch keinen Shimei oder der bekannten KIhsin Leute entdecken. Jedoch sprach sie zu Liz und Patty:

"Wenn ihr Angst habt...keine Sorge. Stein, Sei und noch stärkere Leute sind mit dabei....da kann nichts schief gehen."

sprach sie freundlich zu den 2en und rundete ihre Worte mit einen wärmenden grinsen.
Nach oben Nach unten
Death the Kid
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1083

BeitragThema: Re: - Untited States of America -   Mi Mai 12, 2010 7:06 pm

Die USA. Ein gewaltiges Land.
Ich lief neber Maka her die ziemlich skeptisch schaute. Sie stellte sich warscheinlich die gleiche Frage wie ich. Wie bitteschön kann HIER ein Kishin sein? Die Menschen sind gelassen wie immer und an Fast Food können die meisten immernoch denken. Typisch Amerikanisch.

Als Meg mir genau aus der Seele sprach mit ihrer Frage, konnte ich ihr natürlich nur die passende Antwort zurückgeben.

"Mir geht es genau so. Es ist immer noch so ruhig in dieser Gegend... hey Nee-san, meinst du wir sind hier falsch?", fragte ich meine Schwester.

Liz klammerte sich bei jedem Geräuch was irgendwie erschreckend kam an Patty die fröhlich vor sich hin kicherte durch Liz's Aktionen.

"Hehe, i-ich hab doch k-k-keine Angst Meg-chan~", lügte Liz und brachte ein gezwungendes Lachen raus.

"Oi nee-chan~ Kiddo-kun hat doch jetzt eine neue Fähigkeit~ und wenn wir in Lebensgefahr sind würde er uns bestimmt beschützen.", munterte Patty ihre große Schwester auf.

"I-ich will aber nicht das w-wir in Lebensgefahr geraten...",
murmelte Liz unglücklich.

"Na dann müssen wir eben immer Gewinnen!", brüllte Patty und riss ihre Hände in die Luft.

Liz lächelte, ihr war es aber dennoch ziemlich unheimlich.

_________________



Meine Charakter: Death the Kid | Yosuke | Gekigami
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: - Untited States of America -   Mi Mai 12, 2010 8:24 pm

Naja, Wahington war glücklicherweise recht schnell erreicht, da Death City ja in den USA lag, aber es war doch etwas seltsam, dass kein Mensch hier panisch von A nach B rannte. Der Kishin schien wohl ganze Arbeit geleistet zu haben.
Das Problem war, dass sie seine Aura nicht spüren konnte.
[b]
"Ob er wohl bereits verschwunden ist .."
, murmelte Sei etwas trübseelig, aber fast im gleichen Moment schreckte sie etwas auf. Sie fühlte sich irgendwie komisch und dieses gefühl machte es ihr sichtlich schwer, die Aura des Kishin zu orten.


Plötzlich rauschte das Funkgerrät.

"Sei-neesama. Ich glaube, ich habe ihn. Mein Satelit zeigt da was an, was Shimei recht ähnlich sieht. Etwa 200 Meter nach nordwesten. Er müsste es nämlich sein, denn ich kann mir nicht vorstellen, dass sich da jemand mitten auf einen öffentlichen Platz mit einem Stuhl hinsetzt."


"Danke Amy-chan ... na los ... sagen wir ihm hallo ..."
Nach oben Nach unten
Maka Albarn
Admina
avatar

Anzahl der Beiträge : 1268
Der Charakter :


BeitragThema: Re: - Untited States of America -   Mi Mai 12, 2010 8:33 pm

Wie Kid dachte auch ich erst, dass wir uns irren mussten.
NIrgendwo spürte ich den kleinsten Funken eines Kishin und die waren ja nun wirklich schwer zu übersehen.

Als der Funkspruch kam war ich mir immer noch nciht sicher.
Aber Soul war voller Kampfeswillen: "Josh, treten wir diesem Typen in den Arsch!"

_________________



Multicharas: Scarlett Watson
Pausierte Charas: Maka Albarn, Alice Hanamura
Charafriedhof: Yuuko, Kabegami, Yomi, Medusa Gorgon
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: - Untited States of America -   Do Mai 13, 2010 12:18 pm

Es verging einige Zeit bis die Shibusianer an kamen. Lucy hatte währnd dessen die Zeit abgessenen indem sie sich etwas wissenschaftler auseinander setzte. Man muss ja irgendwas machen in der Zeit....Dann kamen sie an.

Lucy konnte schon Kid, Maka, Soul, Liz, Patty und oh~ sogar Stein, Maria, Spirit und Chrona sehen...Chrona? Oh ha...lange nicht mehr gesehen dieses Mädchen....hatte aber wie imer einen unsicheren Blick drauf....Lucy grinste nur und begrüßte die Shibusianer mit ihrn alten Gesicht und stimme:

"Hallo, ich grüße euch. Na wie gehts denn allen so? Ich hoffe doch gut...."

Lucy schaute sich genau die Leute von Shibusen an. Mist! Keine Jo zu sehen...Sie schaute kurz ein paar Amerikaner an, mit einen kleinen unheil bringenden Blick, so dasss sie schnellen schritt tempo das weite suchten....schließlich brauchten sie ja Platz zum kämpfen. Dann schaute sie wieder mit diesem warmen Blick zu den unten liegenden Feinden.

".....und was für euch denn hier her..?"

fregte Lucy etwas sich dumm stellenden.
Nach oben Nach unten
Death the Kid
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1083

BeitragThema: Re: - Untited States of America -   Do Mai 13, 2010 12:24 pm

Ich dachte schon es würde überhaupt nichts mehr passieren heute. Doch da stand dann Lucy plötzlich da.

Ich biss die Zähne zusammen denn sie war mir immer noch ziemlich wichtig und so einfach auf sie loszustürmen würde ich auch nicht zulassen.

"Lucy... verdammt...",sprach Liz und stellte sich hinter mich.

Ich musste lachen bei der Frage die Lucy zuletzt stellte.

"Hör auf mit dem Mist. Du weißt es ganz genau...", antwortete ich ihr dann.

Ich wurde jedoch wieder recht schnell ernst. Lucy ist nicht unser Feind. Sie hat einfach nur den einfluss durch Shimei abgekriegt, nichts weiter. Irgendwie versuchte ich mich momentan selbst aufzumuntern und es nicht einzusehen das es vielleicht doch so... nein! Auf keinen Fall!

"Oi Kiddo-kun~ ja nicht die Nerven verlieren okaaay?~", fragte Patty mit einer freundlich angeheiterten Stimme.

Ich erwiederte ein etwas unsicheres Lächeln darauf.

"Keine sorge."

_________________



Meine Charakter: Death the Kid | Yosuke | Gekigami
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: - Untited States of America -   Do Mai 13, 2010 12:47 pm

"Wieso denn so Ernst und unsicher Kid? Das kennt man doch gar nicht von dir...."

sagte sie schon wieder in einer freundlichen Stimme. Wenn die nur wüssten....Aber ein kleiner Ironischer Unterton war in den Satz schoin dabei....Als Lucy dann sah das sich jemand von den untenliegenden bewegt sagte sie nur:

"Na na, nicht so schnell. Nicht das noch etwas passiert...."

Was die Shibusianer nicht sehen konnten war das Lucy ein kleines Hand zeichen bei ihren Rücken zu Pride machte. Man konnte ihn noch nicht sehen....Nur Lucy. Denn zu Lucy´s Glück war es schon dunkel. Die Lichter waren alle nicht mehr an, da die Ansprache des Präsidenten zu ene war....tödlich. Also stand nur Lucy im Licht. Pride und Con waren etwas weiter hinten man konnte sie aber noch nicht sehen.

".....oder wollte ihr denn wirklich einen unschuldigen Mädhen wie mir weh tun?"


Sie grinste wieder.
Nach oben Nach unten
Death the Kid
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1083

BeitragThema: Re: - Untited States of America -   Do Mai 13, 2010 12:55 pm

Ich schüttelte nur den Kopf.
Ich musste mir irgendetwas einfallen lassen.

"Mh... naja... was solls. So eine schwache wie du kann ja nur Wahnsinnig werden und nach Macht streben.", rief ich dann zu ihr mit einem spöttischen Grinsen im Gesicht.

Liz sah mich fassungslos an.
"W-was geht denn jetzt ab?!", fragte sie mich.

"Was denn? Stimmt doch.", antwortete ich ihr und zwinkerte ihr zu was aber nur sie sah.

Liz seufzte und wusste ab da an das ich was vorhatte.

Dann drehte ich mich wieder in die Richtung in der Lucy stand.
"Na dann~ Ich glaube wir bringen dich lieber schnell um die Ecke damit du nicht noch mehr in den Wahsninn verfällst, so schwach wie du bist."

Natürlich war die absicht groß Lucy zu provuzieren und die Volgen erwartete ich schon zu tiefst. Einige aus unserer Gruppe dürften mich bei dieser Aktion für verrückt halten, würden sie jedoch nachdenken, wüssten sie sofort das ich was vorhabe.

_________________



Meine Charakter: Death the Kid | Yosuke | Gekigami
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: - Untited States of America -   Do Mai 13, 2010 2:34 pm

Schwach....? Wenn Kid doch nur wüsste. Aber Lucy durch schaute genau Kid´s Taktik. Er wollte sie Provozieren. Schließlich sagt man nicht ohne griund immer das die gegenüberliegende Person Schwach sei. Doch Lucy war schlau und lies sich auch nicht darauf ein.

"Nette Provokanta Kid....jedoch viel zu offensichtlich.....außerdem kann mich dein Asymmetrisches gerede nicht provozieren...Diese Streifen in deinen Haaren sind wirklich ziemlich hässlich...aber wo ist eigentlich Jo? Ich hätte gedacht das sie mit käme.....so eine Kampfschlampe ist doch immer drauf aus zu kämpfen...."

Lucy versuchte einfach den Spieß umzudrehen. Doch plötzlich meldete sich Meg in das geschehen:

"....Halt´s Maul! Jo braucht gar nicht mit zu kommen, wir schaffen es auc ohne sie dich und dein Lover fertig zu machen! Aber Lucy.....warum? Warum hast du uns verraten?! Vor allem die Burst Angel´s! Ich dachte immer wir wäre....Freunde....du hast mich auch immer aufgemuntert als ich mit jo streit hatte.....Also Warum!?"


Meg war sichtlich sauer , aber auch Traurig. Lucy hingegen kicherte, jedoch hörte es sich nicht wie gewöhnlich für ihre Ohren an....nein. Es war kindliches Psycho Lachen....mit einen Hauch von Grusel.

"Warum?....Ganz einfach...."

Sie senkte den Kopf, sodass niemand ihr Gesicht sah.

"...ich habe die ganze welt getäuscht....seit ich ein Bewusstsein hatte. Meinen Vater habe ich getötet...und ich habe es genossen, er ging mir einfach auf die Nerven. Aber dank ihn habe ich mein Erinnerungen wieder....ihr wisst nicht wer ich bin. Ihr denkt es...habt aber keine Ahnung."

hihi
Lucy hebte langsam ihren Kop hoch und schaute zu den Shibsusiandern. Besonders in die Richtung von kid und seinen Partnern.


"Mein Name ist Luciferia Yukino. Prinzessin, nun aber Königin der Westlichen Spinnen Dämonen in den Bergen und Nachfolger von Hanna Yukino...meiner Mutter."


Ihr Gesicht sagte kaum emotionen aus. Jedoch würde dieses Gesicht jedes kleine Kind erschrecken, wenn nicht sogar zu Tode. Hanna Yukino sollte eigentlich ein Begriff sen bei den älteren Leuten von Shibusen....da Ihre Mutter des öfteren Shibusen angrif und sich immer erbitterte Kämpfe mit Shinigami lieferte. Es ging manchmal gut für sie und manchmal gut für Shinigami aus....dennoch waren ihre Geschichten Grauenhaft. Deshalb wurden sie auch nicht gelehrt...Ihre Augen glitten nun genau in Richtung Kid´s Augen:

"Death the Kid....du weißt nicht einmal was Macht ist. Du kannst ebenfalls gar nicht damit umgehen! Selbst wenn dich dieses Drecks Kind von Joileta Gabriel Albarn dich trainieren würde....hättest du keine Ahnung! Selsbt wenn dich deine Schwester trainieren würde!"


Lucy´s Stimme war Eiskalt und Emotionslos.

"Glaub ihr Tatsächlich noch ich sei das Liebe Mädchen von neben an? Das jeden hilft und immer freundlich ist? Meinen Vate habe ich wie gesgt mit Genuss getötet und dann seine Seele gefressen..."


Man konnte nun auch Lucy´s Dämonen Wellenlänge spüren. Sie war schrecklich und erschauternt. Ein was konnte Lucy aber nicht lassen. Sie wusste das Liz ziemliche Angst vor Horror hatte....also Schaute Lucy sie an und mcht kurz ein Psycho grinsen, dann aber kam wieder ihr Emotionslosses Gesicht vor.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: - Untited States of America -   

Nach oben Nach unten
 
- Untited States of America -
Nach oben 
Seite 1 von 3Gehe zu Seite : 1, 2, 3  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» - Untited States of America -
» Woher stammt...

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Soul Eater RPG ::  :: Archiv :: Stuff-
Gehe zu: