StartseiteFAQMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Aria [Esper]

Nach unten 
AutorNachricht
Aria

avatar

Anzahl der Beiträge : 110
Der Charakter :


BeitragThema: Aria [Esper]   Fr Feb 07, 2014 8:41 pm

Allgemeines:

Bild:
Spoiler:
 
Spoiler:
 
Name: Aria

Geschlecht: Weiblich

Alter: 28

Größe: 1,76m

Gewicht: c.a 65kg

Geburtsort: In einem Wald ausserhalb von Japan

Rasse: Aria ist eine Mischung aus Mensch und Fuchsgeist

Aussehen: In Ihrer Menschengestalt hat Aria Rote lange haare die sie über ihren Rücken hängen lässt. einige strähnen hängen aber noch vor ihrer Stirn. Ausserdem hat sie schwarze Augen. Sie trägt ein Rotes Kleid das ab der hüfte an den seiten offen ist, dazu ellbogenlange lederhandschuhe und normale schwarze schuhe die bis über die knöchel reichen. dazu noch eine Schwarze kurze hose. Aria Trägt in ihrer Menschenform stets ein Schwert mit einer roten klinge an ihrer hüfte. In dieser Klinge sind während sie in ihrer Menschenform ist ihre Magischen kräfte gesammelt. [Weiteres bei "Besondere Fähigkeiten"]
In ihrer Dämonen form färben sich ihne Haare Schwarz und sind hinten zu einem langen zopf verbunden.Ihr Wachsen ihr 2 Fuchsohren auf dem kopf . Aria wachsen 9 lange fuchsschweife welche ebenso schwarz sind wie ihre haare.  sie trägt ein schwarzes oberteil dazu eine bänder die welche einen kleinen teil ihres oberkürpers erdecken. dazu einen kurzen ebenfalls schwarzen rock und durchsichte arm und knieteile (kp wie die heissen >.<) Dazu rot/schwarze schuhe die an den zehen offen sind und fast bis zum knie gehen. Ihre Normalen schwarzen augen werden Gelblich und sehen auch mehr fuchsartig aus (also keine runde pupille sondern eine spitze)

Charakter

Charakter Eigenschaft: Aria ist in der gegenwart von Männern (dazu zählen MÄNNER keine männlichen kinder) eher schüchtern und zurückhaltent, was auf ihre Vergangenheit zurückführend ist.
Sie ist dennoch vom grund auf Freundlich, auch wenn sie sich etwas schusselig anstellt. Wenn es ums Kämpfen geht ist Aria vorsichtig. Sie unterschätzt keinen Gegner und tut auch nichts um ihn bloszustellen (das heisst möge der gegner noch zu schwach sein wird sie sich nicht zurückhalten was den gegner warscheinlich in seiner Ehre verletzen würde)

Vorlieben:
+ Tanzmusik
+ Singen
+ Natur
+ Geistergeschichten


Abneigungen:
- Komplett von der Zivilisation eingenommene orte
- Fabriken
- Waldbrände
- Menschen die denken das nur weil sie "Normal" sind auf "Nicht normale" rumtrampeln


Fähigkeiten

Stärken: Durch ihre frühere Gestalt als Fuchsgeist beherrscht Aria einige Magische tricks. Sie ist ebenfalls geübt im Schwertkampf was sie mit ihrer magie unterstützt. Ihre Flinkheit gibt ihr ebenfalls einen großen vorteil, ausserdem ist sie in der lange Seelen zu Spüren.

Schwächen: Arias Magische Energie ist stark begrenzt, nachdem sie ihre magische energie verbraucht hat muss sie erst wieder welche Sammeln, das geht jedoch nur wenn sie stillsteht und sich konzentrieren kann. Sobald ihre Energie aufgebraucht ist verliert sie automatisch ihre Dämonen gestalt (wenn sie aktiv war) was ebenfalls ein zeichen ist das sie stark verwundbar ist.
Ausserhalb ihrer Dämonen gestalt ist sie genauso stark wie ein Normaler Mensch ihres Alters.

Kampfstil: Durch ihren geringen anteil an magischer energie versucht sie so sparsam wie möglich mit ihr umzugehen. denn einmal in einem direkten zweikampf aus ihrer dämonengestalt rausgeschmissen, gibt es so leicht kein zurück. Sie versucht sich ihre energien gut einzuteilen. daher ist sie auch eher die defensive als offensive kämpferin.
Esperkräfte: Arias Esperfähigkeiten beziehen sich auf das thema der Byakko (Gutmütige Fuchsgeister, Treue Diener von Inari Göttin der Fuchsgeister.)
Fuchsgeister werden 3 fähigkeiten zugeschrieben , Gestaltenwandel, Illusionen und die fähigkeit mit ihrer Schnauze oder den Schweifen Feuer beschwören zu können. Auch wird ihnen ein besonderer bezug zur Geisterwelt und dem Mond nachgesagt.


Fuchsfeuer:
Aria beschwört 9 kleine Blaue Kugeln aus Magischer Energie welche an Arias Schweifen aufbrennen. Sie wirft diese dann auf ihren Gegner. Aria ist in der lage die 9 Kugeln zu steuern was es schwer macht ihnen auszuweichen.

Geisterkugel:
Aria beschwört eine größere Kugel aus Magischer Energie und feuert sie auf den gegner mit einer reichweite von 15 metern maximal ab. Die Kugel kommt danach wie ein Bumerang zurück. Trifft die Kugel bei ihren flug von Aria zum gegner auf ihr Ziel, so geht die Kugel durch den gegner durch und verletzt die seelenwellen des Gegners. kommt die kugel zurück zu Aria und trifft dabei den gegner "Explodiert" die Kugel in einer Druckwelle und schläudert den Gegner auf Aria zu.

"Verzaubern":
Aria wirft eine Kusshand auf ihren gegner in form eines durchsichtigen Herzens zu welche wenn sie trifft den getroffenen betört auf sie zulaufen lässt. jenachdem ob derjenige starken oder schwachen geistes (oder ein perverser sack is xD) wirkt diese fähigkeit stärker oder garnicht

"Geiserhast": Aria sammelt ihre Magische energie um sich um eine kurze sehr schnelle Bewegung von 5-10 metern durchzuführen. das kann sie bis zu 3 mal hintereinander machen, jenachdem wie oft sie es hintereinander getahn hat braucht sie eine längere zeit bis sie diese fähigkeit wieder einsetzen kann.

"Geisterklinge": Aria benutzt ihre Magische energie um 2 Trugbilder von ihr zu erschaffen. alle 3 Trugbilder laufen dann auf den gegner zu und greiffen ihn an. während 2 der hiebe durchgehen ohne schaden anzurichten kann einer der 3 treffen. Kämpfer die seelen sehen/spüren können wissen welche der 3 die richtige Aria ist.

Barrikade: Aria erschafft mit den 9 fuchsfeuerkugeln ein Feld um sich um angriffe
abzuwehren. Nicht nur das, sie absorbiert einen kleinen teil der Energie des Angriffes und verwandelt
ihn in Magische Energie. Bei einer zu großen Attacke wird die Wucht des Angriffs geschwächt und die
Barriere gebrochen. Dennoch erhält Aria einen kleinen teil der Energie.

Geisterimpuls: Aria streckt ihre Hand in richtung gegner aus und sammelt durch ihre Fuchsschweife Energie (Die Schweife glühen dabei weißlich). Danach Entlädt sich die Energie in einer Starken Druckwelle in richtung des gegners welche einen großen Schaden anrichten kann. Bekommt der Gegner dies von nahem ab ist dies ein fataler Schlag. Jedoch benötigt Aria einige zeit um diesen Angriff aufzuladen (1 Post).Die Wucht des Angriffes liegt von der Magischen Konzentration der Energie im schlachtfeld ab. Beispiel Kämpft Aria gegen einen Hexer, und beide haben schon einige angriffe eingesetzt so liegt in der Luft mehr Magische energie als wenn der Kampf gerade erst begonnen hat. diese in der luft liegende Energie wird dann durch die Fuchsschweife Aufgenommen und in dient für den angriff. Beginnt der kampf erst so kommt es auf den ort an. Verschiedene orte haben eine verschiedene konzentration. Z.B Der in einem Hexenzirkel liegt mehr magie in der luft als in einer Stadt wo nur Menschen leben. Der schaden kann von Prellungen bis hin zu Knochenbrüchen gehen. Dazu kommt das bei diesem angriff die Seelenwellen des gegners für einen moment gestört werden und er sich (jenachdem wie stark die konzentration der Magischen energie war) erst einmal wieder unter kontrolle bringen.

Ririsu [Erlösung]: Aria benutzt für diesen Angriff ihr Schwert, sie hält es dabei vor sich und sammelt ihre gesamte restliche Magische Energie in der Klinge für einen Fatalen schlag. Ist die Energie in der Klinge Konzentriert holt sie mit der Klinge aus und entlädt die Energie in einer Linearen schockwelle.
Während Aria die Energie in die Klinge konzentriert kann sie sich nicht bewegen. Ist die Energie aber in der Klinge gesammelt ist sie wieder dazu in der Lage. Nachdem Angriff ist Aria komplett kraftlos und die Stärke des angriffes liegt auch von der Energie ab die Aria noch übrig hat.

"Roter Mond": Aria erhebt ihr Schwert und führt eine Kreisbewegung durch. Dabei leuchtet ihr Schwert auf um den gegner für eine kurze zeit zu Blenden. Aria sprintet dann auf den Gegner zu um ihn mit einem Diagonalem schwerthieb zu verletzen.


Exceed:

Fuchsfeuer:
die anzahl der Kugeln erhöht sich auf 18 (Pro Schweif 2 flammen) ausserdem sind sie nun Größer als Vorher. Auch sind sie nicht mehr Blau sondern wie die aura Rötlich.

Fuchsjagd:
An Arias seite Tauchen nun zwei Fuchsgeister auf. Diese jagen auf Arias befehl das Ziel. Hierbei tritt der Effekt von Geisterkugel auf. Beim 1. Durchdringen schaden die Geister den Seelenwellen des Gegners, beim 2. Durchdringen Explodieren diese und schleudern den gegner weg. Die Fuchsgeister können sich nur in einem 20 Meter Radius um Aria bewegen.

Geisterhast:
Benötigt nun keine aufladung mehr, kann aber nun nurnoch 2 mal Springen mit einer Maximalreichweite von 20 metern pro sprung. Danach einen Post lang nicht einsetzbar.

Ririsu[Erlösung]: Aria der Schaden der Schockwelle steigt stark an. Aria wird nach dem einsatz aus dem Exceed gerissen kann aber noch (wenn sichtlich erschöpft) weiterkämpfen.

Geisterimpuls: Funktioniert nun direkt und hat keinen Post aufladphase mehr. Die Kraft hängt nun nicht mehr vom Ort, sondern von Arias momentaner restlicher Energie ab.

Karnival der Geister:
In einem 250 Meter umfeld breitet sich ein Kuppelförmiges Gebilde aus. In diesem Gebilde ist es Tiefste Nacht und der Vollmond scheint. In diesem Gebiet regeneriert sich Arias Kraft schneller als sonst. Ausserdem liegt ein heller Dicker nebel über dem Grund aus dem Schemenhafte Arme nach den Feind greifen.
Menschen reinen Geistes haben nichts zu befürchten. Jedoch bösartige Wesen werden von den Armen umschlungen. Die Geister ziehen sich förmlich an den Körpern der unholde hoch und machen es ihnen schwer sich zu bewegen. Man kann versuchen die Geister von sich zu ziehen jedoch werden immer mehr sich an dem Feind festkrallen. Der Karnival geht 3 Post lang. Danach verschwinden legliche Geister und die Kuppel zieht sich wieder zurück. Aria verliert durch die Menge an energie die dabei verbraucht wird das Bewusstsein.

Exceed-Farbe:
Rot mit Orange Gemischt. Legt sich wie ein Gewand um Arias Kleidung.


Besondere Fähigkeiten: Solange Aria nicht in ihrer Dämonenform ist trägt sie ein Schwert mit einer Roten Klinge mit sich, worauf in chinesischen buchstaben das wort "Siegel" eingestanst ist. In diesem Schwert werden ihre Magischen energien gesammelt. Sie kann diese Magischen energien nur zu einem kleinen teil nutzen. Verwandelt sie sich in ihre Dämonengestalt löst sich die Gravur auf der Klinge auf. von diesem moment an hat Aria die volle kontrolle über ihre magischen Kräfte


Biographie

Ziel: Sie möchte die grausamen Taten ihrer vergangenheit wieder gut machen und von den Menschen akzeptiert werden.

Story:

Ein Fuchs eine alte Frau und ein Wunsch
Aria war, bevor sie zu einer Hanyou wurde, ein Fuchsgeist der allein und verstoßen durch die Wälder streifte. Ihre artgenossen wollten sie nicht bei sich haben, weil Aria immer anders war als die anderen Füchse. Sie wollte immer wissen was die Menschen tun, wie sie leben, wie es währe ein Mensch zu sein. Diese sichtweise teilten die Fuchsgeister aber nicht. Sie verstießen Aria.

Von diesem Tag an war Aria allein und auf sich gestellt.
Als sie sie durch die Wälder streifte um aus dem Jagdgebiet der anderen Fuchsgeister zu kommen stieß sie auf eine art Garten mit einem kleinen Haus.
Der Garten war voller Blumen in allen Farben. Zwischen den Blumen eine alte Frau.
Aria wollte gerade kehrt machen als eine stimme nach ihr ruft. "Hallo kleine Fuchsdame, gesell dich doch zu mir."
Die alte Dame schaute zu Aria mit einem Lächeln. Vorsichtig und mit gehobenen kopf und gespitzten Ohren traute sich Aria an die alte Frau herran.
"Wo ist denn dein Rudel kleines? Hast du dich verlaufen?"
Aria schüttelte den Kopf. Mit Menschen hat sie noch nie gesprochen... Wie auch? Menschen waren normalerweise nicht in der Lage Fuchsgeister zu verstehen.
"Wie heisst du denn ?"
A...ri...a Sagte sie in ihrem Kopf.
"Ein schöner name für eine Fuchsdame"
Aria schaute die alte Frau mit großen Augen an. Konnte die alte Frau wirklich Arias gedanken lesen?!
Sie.... sie verstehen mich?! Aber wie?!
Die alte Frau lächelte Aria an und Streichelte ihr über das Pechschwarze Fell mit roten linien die von Kopf mit Schweifspitze reichten.
"Ihr Fuchsgeister seid nicht die einzigen Magischen Wesen in diesen Wäldern"
Die alte Frau schaute zu einer Knospe und strich mit ihrer Hand darüber. Und plötzlich öffnete sich die Knospe und eine Rote Lilie kam zum vorschein.
Aria nahm abstand von der Frau und knurrte sie an.
Du bist eine Hexe! Was machst du in unserem Wald?! Willst du unsere Kräfte stehlen?!
Die alte Frau lachte ein weiteres mal. Aria sah halt zu putzig aus um ernst genommen zu werden wenn sie knurrte. Als die frau lachte hörte Aria auf zu knurren und schaute sie verwundert an
Könnte diese Frau eine dieser bösen Hexen sein?! Niemals... sie war zu freundlich... als sie über Arias fell strich konnte Aria auch keinerlei böse absicht spüren.
"Ich möchte dir nichts tun Aria. Warum bist du denn nicht bei deinem Rudel?"
Aria legte die Ohren an und schaute wimmert zum Boden
Die anderen verachten mich... weil ich anders bin als sie... sie haben Angst vor den Menschen... und ich... ich will einer von ihnen sein... aber das wird nur ein blöder traum bleiben... und durch diesen blöden Traum bin ich nun ganz allein...
Die alte Frau wunk Aria zu sich. Aria ging auf sie zu und war nun genau vor ihr. Bei genauerem hinsehen konnte man sehen das die Frau schon leicht blass war. einige falten waren in ihrem gesicht zu erkennen und ihre haare waren schon komplett grau. Ohne ein weiteres Wort zu verlieren legte die frau ihre Hand auf Arias Kopf und begann ein paar wörter vor sich hinzumurmeln.
Langsam wurde Aria schwarz vor augen und sie verlor das bewusstsein. Als sie wieder zu sich kam lag Aria in einem Bett. Irgendwas war merkwürdig.. Ihr war noch ziemlich schwindelig und als sie mit ihrer Pfote die augen Reiben wollte merkte sie das es keine Pfoten waren. Aria sah zwei Hände vor ihren Augen. Die Hände bewegten sich genauso wie Aria es wollte. Es waren wirklich IHRE Hände! Vor schreck setzte sie sich auf und bemerkte das sich ihre hinterbeine in 2 normale beine verwandelt haben. Ihr Schwarzes Fell war fast komplett verschwunden. Was blieb war ein Langer Schwarzer Zopf, Schwarze Fuchsohren und ihre 9 Fuchsschwänze. Sonst war sie normal bekleidet ["Aussehen"]
"Was ist passiert?! HM?!?"
Aria fasste sich an ihren Hals. War das gerade ihre STIMME?!
"Aaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaahhhhh uuuuuuuuuuuuuuuuhhhhhhhhhhhhhhhh ihhhhhhhhhhhhhhhhhh"
Tatsache! Es war ihre Stimme! Aria wollte gerade aufstehen doch sie viel sofort nach vorne über und klatschte mit ihrem körper auf den boden. Wie soll sie sich denn nun bewegen? Sie stellte sich auf hande und beine und bewegte sich so ersteinmal. Die Tür des Zimmers in dem sie lag öffnete sich und die alte Frau stand im Zimmer.
Sie sah Älter aus... die Falten waren größer und ihr gang mehr gekrümmt.
"Träume sind etwas wunderbares. Kein Traum ist es nicht wert geträumt zu werden. Jeder Traum hat auch ein recht erfüllt zu werden."
Gab sie von sich. Aria war zu Tränen gerührt und konnte nicht anders als vor freude zu Weinen. sie klammerte sich an das bein der alten frau und sagte immer wieder "Vielen dank"


Aller Abschied fällt schwer.

Einige Jahre sind mittlerweile vergangen. Aria hat es geschafft mit ihrem Menschenkörper nun vollkommen umzugehen. Auch wenn sie hin und wieder mal stolpert.
Leider war nicht alles so schön.
In der Nähe des Waldes machten sich Dörfler auf die Bedrohung durch das immer Größer und gefährlicher werdene Fuchsgeistrudel mit gewalt zu beenden. Mehrere Waldrohdungen zerstörten das Lebensgebiet der Fuchsgeister, und auch Aria und die alte Dame waren in Gefahr. Doch das wussten sie nocht nicht.
Aria hörte von der alten Dame geschichten aus ihrer Jugend, an den orten an denen sie war und was sie dort alles erlebt hat. Immer öfter viel der ort Shibusen, und Death City.
Dort lebte die alte Dame bevor sie hierherzog. "Das Leben dort war wunderbar. Aber leider zu gefährlich für eine alte Hexe wie mich. Immer mehr Dämonen griffen die Stadt an, und auch der Kishin treibte sein unwesen.Dies brachte mich dazu von dort wegzugehen und hier ein neues leben anzufangen."
Aria hörte den Geschichten mit interesse zu und stellte sich vor wie es wohl dort sein mag?
Weitere Tage verstrichen.
Als Aria an einem Tag einige Kräuter aus dem Garten holte, welche für eine Medizin bestimmt waren, wurde sie von einem Förster gesehn. Der Förster schaute geschockt zu ihr. Ihre Neun Schweife waren nicht gerade normal und so rannte er in Panik weg. Aria bemerkte davon nichts und sie pflückte weiter Kräuter, welche sie dann als sie fertig war zur alten Frau brachte.
Es wurde Dunkel und Aria war ziemlich geschafft von dem langen tag. also legte sie sich früher als sonst ins bett und schlief schnell ein.
Doch ihr Schlaf hielt nicht lange. Sie wurde von Lautem gebrüll mehrer Männer geweckt, und eine enorme hitze und viel rauch breiteten sich im haus aus. Aria Stürmte schaute sich im Haus um, rannte von zimmer zu zimmer und suchte die alte Frau welche sie nicht fand. Sie dachte sich das sie bestimmt schon rausgegangen ist Aria stürmte durch die Eingangstür nach draussen. Schon hörte man ein lautes gebrüll "DA IST DAS UNGEHEUER DER HEXE!! LOS SCHNAPPT SIE EUCH!! VERBRENNT SIE WIE DEN REST DIESES GOTTVERLASSENEN ORTES!!"
Ein Schuss war zu hören und Aria Spürte einen stechenden schmerz in ihrer schulter. Es brannte höllisch als sie von dem Heissen Metall getroffen wurde und sie schrie vor schmerzen auf. Aria schaute zu dem schützen, sah wie er nachlud und wieder auf sie zielte. Ein weitere schuss, Aria schloss die Augen, und war verwundert als sie nichts spürte. Sie öffnete die augen und sah wie die alte dame sich vor sie geworfen hat und von der Kugel getroffen wurde. Aria schliff sich zu der alten Frau. Tränen flossen ihr die Wangen runter und tropften auf den heissen steinboden der um die gärten gepflastert war. Sie hob den Kopf der alten Frau und schaute ihr in die Augen. sie schaute in die Leblosen tiefschwarzen augen der Frau und merkte das sie es nicht schaffen würde. Wut, Trauer, Hass breiteten sich in Aria aus und ihre sonst so freundliche art viel von ihr wie als würde sie durch etwas in ihrem inneren getauscht werden. Ihre Neun Schweife Spreitzen sich und an ihnen flammten Die Fuchsfeuer auf welche sie auf die Menschen zuschoss. Zuerst traf sie die schützen die auf sie zielten. Ein Hasserfülltes gebrüll durchdröhnte die Wälder.
Mehre Männer vielen Leblos zu boden als die Feuer durch ihre Körper schossen. Einer nach den anderen Schrie auf und wurde dann still.Ahri ging auf einen der Männer zu welcher panisch mit einer klinge in der hand auf zu zurannte. Eines der fuchsfeuer schlug ihm die waffe aus der Hand. 2 weitere schossen ihm jeweilt durch die arme und Beine bis er Hilflos am boden lag. Er Bettelte, flehte "Bitte verschone mich! Es tut mir leid!" doch all das Betteln brachte ihm nichts. Aria war vom Zorn zerfressen und jagte ihm alle neun fuchsfeuer durch die brust. Menschliche Seelen waren um den ort verteilt. Aria nahm die seele des Menschen der grad vor ihr stab und führte sie langsam an ihren Mund herran. doch da hörte sie eine stimme hinter sich... leise, schwach... aber doch verständlich

"Tuh es nicht... Aria.... das bist nicht du... du wirst es dir nie verzeihen können.... lass sie liegen...bitte..."

Auf einen schlag realisierte Aria was sie da grad getan hat. sie schaute mit zittrigem körper auf die Seele welche in ihrer hand pochte. sie lies die seele fallen welche sich auflöste  und schaute dann mit tränen überflossenem gesicht zu der quelle der stimme.
Es war die Hexe welche sich mit letzter kraft auf die arme stütze und zu Aria schaute. Aria kroch zu der Hexe hin und legte ihren Kopf auf ihren Schoß. Die Hexe legte ihre Hand auf Arias gesicht und strich ihr über die Wange, wischte somit ein paar der tränen weg.

"Weine doch nicht Liebes.... du bist doch ein großes Mädchen... alles wird gut..."

"wie kannst du das nur jetzt sagen.... ich habe.... ich hätte fast.... du bist..."
Die Hexe schaute mit einem lächeln zu Aria
"Du hast die Seele in ruhe gelassen... das zeigt das du noch immer du selbst bist... es ist wahr das was du getan hast ist schlimm... aber blick nach vorne... nicht zurück... wer immer in der vergangenheit lebt Altert und verpasst was einen noch erwartet bist es zu spät ist... du hast mir meinen lebensabend mit freude gesegnet und mir gezeigt, das du auch wenn du zornig bist... noch immer du selbst sein kannst... selbst nachdem was du gerade erlebt hast... ich bin stolz auf dich... leider muss ich doch früher von dir abschied nehmen als gewollt... doch lass mir dir noch ein geschenk machen bevor es soweit ist..."

die Hexe leigte ihre hand auf Arias brust und murmelte ein weiteres mal einige worte. Kurz darauf merkte Aria wie ihr ganzer körper warm wurde. Ihre Haarfarbe, ihre Kleidung alles veränderte sich. ihre Neun schweife verschanden und das ehemals Schwarze haar wurde Rot wie das Feuer. Von ihrem körper gingen lichtstrahlen aus welche vor ihren augen ein Schwert mit roter klinge und einer Schwertscheide bildete.

"Nun kannst du unter den Menschen leben... deine Eigenen geschichten erleben und vielleicht eines tages jemanden so helfen wie ich dir.... bitte versprich mir eins... Verachte die Menschen nicht... nicht alle sind so wie die, die du heute kennen gelernt hast... geh in die Welt und Helfe ihnen in schweren zeiten wie diesen... sodass sie keine angst mehr vor wesen wie dir und mir haben... "

Die Hand die auf Arias brust gelegt war viel zu boden und die Hexe schloss langsam ihre augen. ein letzer athemzug und dann war es still... Aria weinte bitterlich und schrie in den Nachthimmel. Durch ihren trauerausbruch entlud sich eine menge Magischer energie welche die Flammen um sie herrum losch und die Blumen zum blühen brachte.




Die Nacht verging. Aria schaufelte ein Grab für die Alte Hexe und schmückte es mit blumen. Aria stand vor dem Grab mit zusammengelegten Händen. Einige Tränen flossen ihr noch über die wangen und fallen auf das grab. Aria beisst sich auf die lippe und versucht zu lächeln

"Ich gehe dann... Ich werde eines tages zurückkommen... und dir von meinen geschichten und abenteuern erzählen...wenn ich wieder zurück bin... Also warte auf mich... okay? Auf Wiedersehn."

Aria drehte sich vom Grab weg und blieb noch einen moment stehen. Sie spürte wie jemand seine hand auf ihren rücken legte und ihr einen schubs nach vorne gibt. sie drehte sich um doch da stand niemand. Aria Lächelte und ging los.

"Nächstes Ziel? Die Shibusen! Zeigen wir ihnen worraus wesen wie wir gemacht sind!"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Black Star
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1747
Der Charakter :


BeitragThema: Re: Aria [Esper]   Mo Feb 17, 2014 8:12 pm


_________________


Multicharas: Black Star, Nayami, Moegami, ???
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Yosuke

avatar

Anzahl der Beiträge : 1045
Der Charakter :


BeitragThema: Re: Aria [Esper]   Mi Feb 19, 2014 6:48 am

@Aria: sorry, hatte deine Skype Nachricht nicht bemerkt :/''


_________________



..:I won't pray for you:..

Meine Charakter: Death the Kid | Yosuke | Gekigami
Fuckin' shit, yeah!:
 
Reden | Denken
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Aria [Esper]   

Nach oben Nach unten
 
Aria [Esper]
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Aria [Esper]
» Aria- Die Melodie des Windes~~

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Soul Eater RPG ::  :: Angenommene Charaktere-
Gehe zu: