StartseiteFAQMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 - Untited States of America -

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter
AutorNachricht
Death the Kid
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1083

BeitragThema: Re: - Untited States of America -   Do Mai 13, 2010 2:52 pm

Ich ballte meine Hand zu einer Faust als Lucy das mit ihrer Mutter und meinem Vater erwähnte. Ich wusste zwar nicht wirklich viel da mein Vater mich nie so wirklich aufgeklärt hat über einige Dinge, jedoch sagte mir die Gesichte mit den Kämpfen etwas, obwohl ich den Namen des Gegenübers nicht wusste, bis heute.

"...Lucy...", knurrte ich und sah zu Boden. "Ich bezweifle zwar nicht das du wirklich momentan ziemlich vom Wahnsinn überrant wurdest... aber in jedem Menschen steckt sowas also lehne ich's auch nicht vollkommen ab. Aber was du hier tust... ist vollkommen verkehrt!"


Liz verstärkte ihren Griff um meine Schulter als Lucy anfing zulachen. Sie hatte sichtliche Angst davor und vor dem ungewissen und davor, das es wirklich mit ihrer Freundin soweit gekommen ist.

"Und Jo ist keine schlechte Trainingspartnerin. Also halt die Klappe und lass sie da raus.", sagte ich zu Lucy. "Heute... werden wir dir hoffentlich mal soweit es geht die Augen öffnen!"

Ich biss die Zähne zusammen sodass man deutlich ein knirchen wahrnehmen konnte.

"Selbst wenn wir gegeieinander Kämpfen müssen... irgendwie ist's ja auch witzig... deine Mutter hat gegen meinen Vater gekämpft... und jetzt stehst du vor uns und hast keine guten Absichten, hehe"

Irgendwie war es ja schon "Ironie-des-Schicksals"-like.

_________________



Meine Charakter: Death the Kid | Yosuke | Gekigami
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: - Untited States of America -   Fr Mai 14, 2010 1:42 am

Lucy musste wieder kindlich psychopathisch kichern. Diese Situation zischen Kid und Lucy amüsierte sie zu tiefst.

"Ja die Situation is wirklich witzig....Aber das du denkst das ich hier alles verkehrt mache...also auf der falschen Seite bin....ist falsch. Das du auf Shibusen´s seite bist....ist vielleicht durch dein glauben gutes zu tun....vielleicht auch dein Fanatismus zu Shibusen....Ich bin schon mein ganzes Leben auf der Seite des KIshin´s....so ist es mir vorher bestimmt...."


Dann hatte Lucy eine Idee....Vielleicht würde sie es schaffen und hatte auch ein neues ziel vor augen.

"....so wie es auch dir vorher bestimmt ist Kid-kun. Eines Tages wirst du es sehen das auch du zur....dunklen Seite hinüber tretest. Du hast viel Wahnsinn in dir....und dieser wird dich in die richtige Richtung weisen....zu uns. Du bist böse......nur weiß du es noch nicht."


Sie versuchte tatsächlich Kid zu ihnen zu bringen....doch ob dies klappt? Lucy hatte es sich nun zum Ziel gemacht...also würde sie es immer wieder versuchen. Doch Kid hatte tatsächlich etwas wahnsinn in sich...vielleicht konnte Lucy diesen ja auch hervor rufen...

"Sie ist eine gute Trainingspartnerin? Kennst du sie überhaupt? Sie hatte mich mal ganze 3 Tage ins Krankenhaus befördert, weil sie mir etwas neues beibringen wollte....Schlampe! Aber du hast reht das tut nun nicht zur Sache....Trotzdem Kid....komm zu uns. Kämpf für uns, wir haben keine Geheimnisse untereiander....Bei uns bist du besser dran..."


Lucy sagte es immernoch eiskalt heraus. Meg hingegen hatte schon heimlich ihren Revolver gezogen. Ihr reichte es einfach und so schoss sie auf Lucy....jedoch wurden die abgeschossenen Wellenlängen wie eine Art Reflektor nach Hinten ab. Das war Komisch...Lucy jedoch schaute nun genau zu Meg....die etwas Angst hatte was man ihr auch ansehen konnte. Plötzlich ging es ganz schnell: Luciferia erstellte ihre Klinge in einem Blut roten flimmern und schnitt in die Richtung Meg´s. Die Überrascht einen Schlitzer von Oberkörper zu Gesicht bekam. Soe krümmte sie sich plötzlich.
Als man zu lucy wieder sah....hatte sie ihren Arm schon wieder nromal.

"hihi...war wohl zu viel was? Tut mir leid...Doch enn du mich angreifst...kann ich nich anders."


Lucy gab Pride nun wieder ein Zeichen....was die Leute von Shibusen nicht sehen lonnten ...

Was wohl passieren vermag?
Nach oben Nach unten
Death the Kid
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1083

BeitragThema: Re: - Untited States of America -   Fr Mai 14, 2010 1:55 am

Ich lies Lucy aussprechen, jedoch musste ich an den Gedanken auf die böse Seite zukommen ziemlich lachen.

"Vergiss es... mag ja sein das ich wirklich wahnsinn in mir habe... an einigen Mengen...aber das ist normal. Der eine mehr und der andere eben weniger...", erwiederte ich Lucy. "Aber ich würde mich NIEMALS gegen meine Freunde stellen!"

Es war wirklich ein beschissener Gedanke das ich mich mal irgendwann gegen meine Freunde und meine Familie stellen würde.

"Oi Kiddo-kun...Meg-chan ist verletzt!", sagte Patty mit einer besorgten Stimme und die Schwestern liefen zu ihr.

Sie war ziemlich stark am bluten. Unglaublich das Lucy das in einer, vielleicht halben Sekunde gemacht hat.

Ich drückte meine Faust mehr zusammen sodass ein Geräuch entstand und sah wieder zu Lucy mit einem ernsten Blick.

"Hör auf damit! Hör auf deine Freunde zu verletzen! Wenn du unbedingt jemandem gewalt von uns zufügen möchtest, dann mir!", rief ich ihr zu.

Liz und Patty sahen ein klein wenig verwirrt zu mir.

"W-willst du dich ihr wirklich in einem Kampf damit stellen?", fragte Liz erschrocken.

"Wie soll ich sie denn sonst erreichen?! Reden hilft ja nicht im geringsten bei ihr...", antwortete ich ihr.

Man sah es mir an das ich momentan nicht weiter wusste mit ihr. Aber ich wollte auch nicht das meine Schwester oder sonst jemand gegen sie kämpft da Lucy und ich ein ziemlich gutes Verhälltniss hatten.

_________________



Meine Charakter: Death the Kid | Yosuke | Gekigami
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: - Untited States of America -   Fr Mai 14, 2010 2:51 am

Lucy musste wieder kindlich Psychopatisch kichern. Kid dachte immenoch das sie auf der Seite von Shibusen ist und Lucy grinste nur als er sagte sie solle ihre "Freunde" nicht verletzen.

"Ach Kid-kun....Das du so Naiv bist..."

Lucy schnipste mit den Finger und hinter ihr ging das Licht an. Man konnte Con in Shimei Form sehen. Auch Pride und Pain waren zu sehen....beide standen neben Shimei. Lucy lief nun zu ihnen und setzte sich auf Con´s Schoß.

"Wahrschneilich wundert ihr euch warum man die Kishin Wellenlännge nicht spürt oder? Shimei will einfach das ihr nicht gleich den Wahnsinn verfällt also....verkleinert er sie ziemlich klein."

Sie stand wieder auf und lief wieder langsam zu ihren Platz wo sie vorher stand. Wieder schaute sie mit den Augen udn ihren Eiskalten gesicht zu ihen:

"......Meg....meg....meg wie komms du eigentlich überhaupt auf die Idee hierher zu kommen...? Du bist ziemlich Schwach...ohne Jo."

Lucy grinste die Shibusianer an und wusste das bald etwas passieren würde....
Nach oben Nach unten
Death the Kid
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1083

BeitragThema: Re: - Untited States of America -   Fr Mai 14, 2010 2:59 am

Ich schüttelte nur enttäucht den Kopf.

"Kann ja sein das ich es nicht eingestehen will...aber ein Versuch ist es wert...", antwortete ich Lucy.

Ich beobachtete das weitere Geschehen und das Shimei seine Wellenlänge verblassen lassen kann. Jedoch interessierte es mich wenig.

"Meg-chan...geht's?",fragte Liz besorgt ihre Freundin.

Meg sah jedoch nicht so wirklich fit aus. Naja, wie denn auch? Ein Schnitt durch den Oberkörper und durch's Gesicht war nicht gerade angenehm.

"Mhh... verdammt...", fluchte ich und man sah es mir an das mich die Sache ziemlich mitnahm.

Ich weigerte mich zwar ziemlich gegen eine gute Freundin zukämpfen aber wenn es wirklich so aussehen sollte? Irgendwie kam ich mir momentan so vor wie als stände ich zwichen zwei Stühlen.
Auf einer Seite will ich Lucy nicht verletzen oder gegen sie kämpfen, aber auf der anderen muss ich es warscheinlich tun da ihre Absichten nicht gerade die besten sind.

Ich biss mir angespannt auf die Unterlippe.
"Lucy..."

_________________



Meine Charakter: Death the Kid | Yosuke | Gekigami
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: - Untited States of America -   Fr Mai 14, 2010 9:59 pm

Lucys Plan schien bisher so zu verlaufen, wie sie es geplant hatte.
Jeder der Anwesenden müsstees innerlich deutlich spüren: Ein nicht enden wollendes Wechselbad der Gefühle. Von Hass über Neid über Hunger, bishin zur Wollust.
Wie lange man dem wohl standhalten konnte, bis sie es merken. Zumindest dürfte es schon merklich an der Kampfkraft kratzen, obwohl der eigentliche Kampf noch garnicht begonnen hatte.

Doch einer der Anwesenden musste das Schweigen der Jaaju na Enjeru brechen. Es war natürlich die einzige Sin, die zu sehen war. Pride ...

"Die Shibusens. Ich hätte nicht erwartet, dass sie gegen unseren Gott ... Kinder schicken würden ..."


Die Tatsache, dass Spirit, Stein und Marie dabei waren, ignorierte er dabei völlig. Sein Hochmut musste er einfach Ausdruck geben, da er nicht umsonst dieses Synonym hatte.
Aber auch Pain entdeckte eine bekannte Person, die ihm ein Lächeln ins Gesicht zauberte.

"Hallo Sei ... lange nicht mehr gesehen. Schön zu sehen, dass du immer noch so hinreißend aussiehts wie früher."


Can alias Shimei redete derweil nicht, sondern setzte nur einen shimeitypischen Blick auf.
Wie Shibusen wohl auf die neuen Feinde reagieren würde?
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: - Untited States of America -   Fr Mai 14, 2010 10:21 pm

Kid schien bereits drauf und dran zu sein, Lucy zu attackieren, doch Sei selbst wirkte etwas abwesend, nachdenklich.
~Irgendetwas stimmt hier nicht. Ich fühle mich komisch und Shimeis Kishinseele erkenne ich auch nicht. Diese Seele wirkt anders, mehr wie eine Hexe.~
Ja, in ihrem Inneren machte sich ein bizarres Unwohlsein breit, bis sie schließlich aus ihren Tagträumen gerissen wurde.

"Shung Lee? Was machst du hier?" Und dann machte es Klick. "Nein, sag mir nicht auch du. Mein einzigster Freund aus den Triaden..."

Sie war wirklich entsetzt. Shung Lee war ihr einzigster Freund gewesen und nun das?! Sie konnte diese Tatsache einfach nicht glauben, aber warum und wann hat er diese menschenverachtene Sache getan? Selbst seine Seele sagte es klar. Er war eine Dämonenklinge und sie dachte immer, dass Lee ein normaler Mensch wäre.
So konnte man sich irren, aber aus unerfindlichen Gründen war sie sogar noch wütender, als sie sein müsste.

Die Frage war ... warum?
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: - Untited States of America -   Fr Mai 14, 2010 10:48 pm

"Danke Liz-chan...es geht schon"

ein erzwängtes grinsen kam von Meg...dennoch war sie schwer verletzt. Der schnitt war auch nicht gerade oberflächlich, sondern schon tief. Eine Narbe hinter lies es sicherlich ohne Frage! Die auch ziemlich schrecklich aussehen würde. In Meg kochte es. Sie war sehr sehr wütend. Als stand sie auf und rannte ohne auf die anderen zu hören auf Lucy zu.
Diese grinste nur und Teleportierte sich gleich als Meg zu schlagen wollte weg. Wahrscheinlich hatte sich Lucy gemerkt wie es Rei machte. Einfach konzentrieren der Wellenlängen in die Füße und dann frei lassen. dennoch war es sehr schwer und man musste schon einen klugen Kopf haben dafür.
Jedenfalls.....war Meg nun Gefangen. Als sie wieder zurück wollte...konnte sie es nicht. Wie eine Art unsichtbare Wand war hinter ihr. Diese streckte sich von den einen haus ende, zu dem anderen. Etwa 5 m breit. Tja, Lucy hatte eben an alles gedacht, aber was sie nun sagte...sollte Sei und den anderen Shibusianer ziemlich gegen den strich gehen.

"Pride...Pain...sie gehört euch. Tötet sie! Zeigt den Mistfliegen da unten was passiert wenn sie sich gegen euren Gott stellen!"

Lucy stand nun genau hinter den 2en und grinste ziemlich diabolisch. Dennoch sah es etwas normal bei ihr aus...mit den Augen einer Dämonin.
Meg hatte ziemliche Angst, aber begab sich in Kampf Stellung des Hakuda´s ein, aber war im Nahkampf eine Flasche.

"Quält sie wenn möglich. Schließlich wollen wir ja einen guten Eindruck unten bei den Leuten Hinterlassen."

meinte Lucy dann am Ende noch Ironisch.

"Hai...Yukino-sama wie ihr wünscht."

sagte Pride in seinen typischen ton. Er zuckte kurz mit seiner Klinge und lief mit Pain der auch ein grinsen auf den Lippen hatte zu ihr. Meg presste sich aus Angst immer weiter an diese unsichtbare Wand. Dennoch hielt sie ihre Haltung. Pride kam immer näher während Pain zu Sei blickte und mit einen kichern schon denn ersten Schmerzens Schrei von Meg kommentierte.

....Tod?

Pride hatte sie am Arm getroffen der nun auch blutete.
Er holte aus und schlug blitzschnell wieder zu, doch Meg weichte aus. Sie wollte mit einen Hand kanten schlag auf der Brust von Pride kontern doch...Pride schnitt mitten durch den anderen Arm von Meg, mit dem sie kontern wollte, der nun ein Loch hatte.
Meg schrie wieder schmerzen erfüllt auf. Ihr wurde schon Schwarz vor Augen...und hatte Qualen am ganzen Körper...außer bei den Beinen. Doch auch diese sollten nicht verschont werden...so schlug diesmal Pain zu, genau auf den Knochen bei ihr...sodass dieser gebrochen war. Meg fiel zusammen und landete genau auf das Gesicht...was einen schnitt hatte.
Pain der ziemlich brutal war, drehte Meg um, trat ihr genau in den Bauch wo diese tiefe Schnitt wunde war. Meg´s Gesicht war voller Schmerzen gefühlt.

Als dann die Shibusianer langsam alle zu Meg rannten und ihr helfen wollten...sagte Lucy dann Laut stark:

"Los Ihr Sin und Commandent! Zeigt eure Macht! Lasst diese Shibusen Schweine Qualen durch leiten was sie noch nie erlitten haben!!!"


Das war das 3. Zeichen...und die letzte Stufe. Nun würden sie Qualen und leid durch leben was sie noch nie durch lebt haben! Nun gingen auch alle Lichter an und man konnte sie sehen. Lust, Gluttony und all die anderen. Sie gaben nun ihre Fähigkeiten voll Preis.
Alle unten bei Shibusen durch lebten nun alle Gefühle sehr schnell wechselnd. Neid, Aggression, Wut, Hunger, Wollust und viele andere Gefühle, die sich sehr in ihnen abwechselnden. Lange konnte man das nicht aushalten...wer auch?
Die Kampfkraft der Shibusianer wurde immer kleiner...denn wer kann schon in diesen Gefühlsbad kämpfen?
Lucy kicherte nur ziemlich als Meg während dessen gequält wurde...Pain drehte auch ein bisschen sein Fuß in der Wunde. Die Qualen die Meg leiden musste waren unerträglich.

"Na los...schreie...schreie zu den Shibusianer das sie dir helfen sollen...was sie nicht können!"

Meinte Pein zu ihr. Doch Meg konnte nicht anders und musste einfach nach Hilfe rufen....

"...Sei.....Hilfe.....Jo.....wo bi-...wo bist du.....hilf mir......"

diese Worte von Meg waren ziemlich heraus gepresst...sie waren von Qualen und schmerz erfüllt. Lange konnte sie das nicht mehr aushalten. Pain jedoch drückte nur noch mehr zu, was Meg wieder aufschreien lies. Pride der seinen sollt für sich gezahlt hatte lief wieder zurück zu Con aka Shimei.
Zwar war Pride böse...aber noch ein Gentleman und würde nie eine Frau so bestialisch quälen, wie es gerade Pain tat. Dieser trat ein paar mal wieder auf Meg´s Schnitt wunde, die bei jedem tritt Blut spuckte.
Es war grauenhaft, dann merkte Pain das ihr rechtes Bein noch keinen Kratzer hatte...also Bein angewinkelt und...drauf getreten. Das Bein war gebrochen. Wieder Schrie Meg laut Stark auf, die Shibusianer hörten es...aber hatten auch so ziemliche Probleme. Bei Meg jedoch erlosch langsam das Licht in ihr...Die schmerzen waren einfach zu Groß und sie hatte schon viel zu viel Blut verloren.

"Jo...Sei.....A-Amy....."

formten ihre Lippen was jedoch Sei noch lesen konnte. Dann, aber schupste Pride leicht Pain weg, der aber keinen mucks von sich gab. Er holte aus und stach Meg genau in ihr Herz. Ein leichter Schmerzens schrei war zu hören...und dann erloschen ihre Augen die nun zu den Shibusianer zeigten.
Lucy jedoch kicherte nur und sah an wie alles nach ihren Plan lief. Das mit Meg war.....ein Bonus.
Nach oben Nach unten
Death the Kid
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1083

BeitragThema: Re: - Untited States of America -   Sa Mai 15, 2010 12:44 am

Als Meg von den Sin's in bezug genommen wurde und wir nurnoch zuschauen konnten wie sie von den Sin's gequält wurde machte mich dies nur noch rasender.

Und dann der Auftritt der gesamten Gemeinschaft.

"Diese verdammten Hurensöhne!!!",fluchte ich angespannt und verspürrte daraufhin wieder ein ganz anderes Gefühl.

Ich ging in die Knie und sah zu meinen Partnerinnen. Wie wär's mit einer Vergewaltigung der zwei? Man was für Gedanken!

Jedoch wechselte sich sofort nach diesem Gedanken wieder ein anderer, ich bekam ziemlichen Hunger und mein Magen knurrte.

"Naaahh... was ist hier los?!", fragte ich schlapp.

Plötzlich wechselten sich schon wieder meine Gefühle und ich schlug mit meinen Händen auf den Boden ein.

"LUCY!! DU SCHEIß SCHLAMPE ICH FICK DIR DIE FRESSE WEG WENN DU SO WEITER MACHST !!!", brüllte ich voller Wut auf sie ein.

So ging es noch mit den anderen Fähigkeiten der Sins.

"Pa-patty... du hast obwohl ich die ältere von uns beiden bin die größeren Brüste...das ist so unfair.", jammerte Liz und Patty sah sie mit ihrem abnormal bösen Blick an.

"Ehehe... ich habe so Lust jemanden den Arsch aufzuschießen..."

Als Meg von einigen der Sins gequält wurde brannten mir die Sicherungen ducrh.

"Lucy verdammte scheiße!!! Was soll der verdammte Dreck!? Du bist doch nur die persönliche Schlampe von Shimei die jetzt brav nach seiner Pfeife tanzt und sich die Liebe zu ihm einbildet!", rief ich wieder zu ihr.

"M-meg-ch-chan...", stotterte Liz plötzlich als Meg der Gnadenstoß gesetzt wurde den ich nicht mitbekam.

Sie griff mit einer Hand auf meine Schulter und zitterte so sehr das sie sich kaum noch bewegen konnte.

"Sie... sie... ist tod..."


Brachte sie mit einer geschockten Stimme raus und auch gleich danach flossen einige Tränen von ihr.

Was?! Meg?! Tod?! Nein, das konnte nicht sein. Sie haben es nicht tatsächlich soweit gebracht. Jedoch richtete ich meinen Blick auf die Stelle wo sich die Sin's über sie hermachten und sah das verschmierte Blut was überall war und Meg mitten drin. Ihre Verletzungen waren so tief das man einen Teil ihrer Organe sogar sehen konnte und einige offene Knochenbrüche.

"N-nein...", antwortete ich fassungslos.

Ich war wie gelämt. Das konnte es doch nicht sein. Wieso?!

Auch Patty war jetzt natürlich andersters als sonst und lag einfach nur emotional zerstört am Boden. Ob dies auch durch die Fähigkeiten der Sins entstand?
Liz weinte weiter und konnte es gar nicht glauben. Auch bei ihr verschanden solangsam ihre Kräfte und ging langsam neber mir zuboden.

Das dies wirklich alles von Lucy beauftragt wurde gab mir wieder einen moment des Schoks. Wieso?

"...du bist so krank Lucy... du wirst es niemals schaffen deinen Plan in die Tat umzusetzen... Shimei ist genau so eine Schwuchtel wie der Restliche Teil der Sins... oh... und eine Frau ist auch dabei~ Dadurch erklärt sich wohl die Lust nach Sex bei mir eben grade... jedenfalls... ihr seid so erbärmlich das sich die Balken biegen."

Mein Kopf war Richtung Boden gesenkt sodass man meine Augen nicht erkennen konnte. Jedoch ging es mir in dem momentanen situation, eine Freundin sterben sehen zumüssen ziemlich schlecht.

Dann sah ich wieder zu Liz und Patty. Liz war noch soweit es ging bei bewusstsein, war jedoch viel zu geschockt durch die Tatsache das Meg tod ist. Patty lag immer noch regungslos am Boden mit einem emotionslosen Ausdruck in den Augen.

_________________



Meine Charakter: Death the Kid | Yosuke | Gekigami
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: - Untited States of America -   Sa Mai 15, 2010 1:47 am

"hihihihihihihihhahahahaha"

Lucy musste laut auf lachen als sie die Ansprache von Kid hörte. Lucy empfand sie einfach ziemlich Amüsant. Dann aber sagte sie ernst zu Kid weiter:

"Unser Ziel nie erreichen? Sie dich doch um! Deine "Freunde" gehen alle den bach hinunter! IHr seit einfach zu dumm und viel zu Schwach um gegen uns anzukommen! Wie Meg! Sie hat sich aus Emtionen gehandelt und musste dafür ihre dummheit ausbaden! Sie ist Tod, nur durch ihre Blindheit!"

Plötzlich flog Meg´s Körper in die Lüfte...Lucy rührte keinen Finger. Jeoch schoss plötzlich Meg´s Körper gegen einen Baum der in der Mitte des Platzes stand. Ihr Körper prallte gegen den Baum und fiel zu Boden. Es war nun genau in der Mitte zwischen der Gruppe.
Lucy jedoch lief öangsam vor zu den unsichtbaren Schild. Dann blieb sie kurz stehen und drehte leicht ihren Kopf zur Seite so das sie Pride im Auge hatte.

"Ihr wisst was zu tun ist. Macht was ihr wollt mit den Shibusianer da unten....aber lasst die bestimmte Person am Leben...und nimmt sie mit wenn ich wieder komme. Shimei wird sich sicherlich freune...da sie etwas bestimmtes Besitzt."


Sie schaute dann wieder nach vorne genau zu Kid. Etwas seltsames passierte....plötzlich lief sie durch diese unscihtbare Wand...oder wurde es kurz geöffnet? Sicherlich! mal 1 Sekunde auf und dnann wieder zu. Schließlich Teleportierte sich lucy zu Kid, schnappte ihn an der Schulter und teleportierte sich etwas weiter weg von der Gruppe. Doch etwas passierte wasLucy eigentlich nicht wollte...Liz hatte sich patty noch geschnappt und an Kid´s Bein gefasst. So teleportieretn sie sich mit.

"Tse....Lästige Schlampe! Aber was solls...."

Lucy grinste etwas und hatte eine Idee. Sie wollte ungestört mit Kid sein, ihn versuchen zu überreden....Bom! Plötzlch krachte es neben ihnen und ein Loch entstand. So groß das Lucy und Kid hinein springen könnten. Plötzlich packte etwas Kid und hob ihn in die Lüfte. Als Lucy in das Loch sprang, flog Kid hinterher. Wo wohl die Reise hin ging?

tbc: verlassener U-Bahn Tunnel
Nach oben Nach unten
Death the Kid
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1083

BeitragThema: Re: - Untited States of America -   Sa Mai 15, 2010 1:57 am

Lucy's lache schallte in meinem Kopf wie als würde ich mit Kugeln beschossen werden. Als Lucy den Toten Körper von Meg zwichen unsere Gruppe schleuderte lies es mich einigermaßen kalt, jedenfalls versuchte ich so auszusehen.

Nachdem Lucy noch etwas zu einem der Sin sprach, spürrte ich plötzlich einen Griff an meiner Schulter und im mein Bein. Im Bruchteil einer Sekunde war ich an einem anderen Ort und sah Lucy und an meinem Bein Liz und Patty.

"Glaub ja nicht das wir Kid alleine lassen!", antwortete Liz, Lucy entschlossen.

Patty war zwar immer noch etwas benebelt, dürfte jedoch, jetzt da wir aus dem Umfeld der Sin's sind bald wieder beisinnen kommen.

Lucy riss ein Loch in den Boden und griff mich wieder. Diese Aktionen von ihr waren so schnell das ich noch nichtmal die Chance hatte etwas zusagen.

TBC: Verlassener U-Bahn Tunnel

_________________



Meine Charakter: Death the Kid | Yosuke | Gekigami
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kishin [NPC]

avatar

Anzahl der Beiträge : 764

BeitragThema: Re: - Untited States of America -   So Mai 16, 2010 9:29 pm

Währenddessen in den U-Bahntunnel ein reger Kampf stattfand, wirkte der eigentliche Platz mehr und mehr wie ein Schlachtfeld.
Dieser Kampf würde weder Shibusen noch dem Kishin gut tun, dass stand fest, denn Menschen mochten es auf den Tod nicht, wenn man direkt vor ihrer Haustür kämpfte.

Pride, der mitten im Kampf mit Stein und Spirit war, beendete ihn plötzlich und niemand vermochte zu erahnen, warum dies so war. Er schaute nur etwas irritiert in Richtung Krankenhaus und ließ eine Sekunde darauf seine Waffe sinken.

"Ich bin es Leid, gegen euresgleichen zu kämpfen. Ihr zeig5t weder respekt vor meiner Großhaftigkeit, noch vermögt ihr Beide es, mich jede Reserve aus meinen unglaublichen Körper zu pressen. Ich habe bei Leibe besseres zu tun..."


Seine Worte wirkten wie immer abfällig gegenüber seinem Gegner, doch er war um das Wohl seiner Herrin besorgt. Er spürte ihre Wellenlänge, doch pulsierte sie viel zu schwach und das musste er überprüfen. Er könnte es sich nicht verzeihen, wenn Lucy nun etwas passiert wäre. Seine einzige Aufgabe hätte er damit nicht erfüllt und so breitete er seine fledermausähnlichen Schwingen aus, die unter seinem Mantel verborgen waren und glitt hinübver zum Krankenhaus.


Die anderen Sins unterdessen hatten sich bereits aus dem makabren Schauspiel entfernt, da ihr 'Chef' ja offensichtlich nicht das Verlangen hatte, an ihrer Seite zu kämpfen.
Lust kam dies natürlich vollkommen recht, da so Lucy nicht einmal behaupten konnte, dass sie ihren Posten einfach so verlassen hätte. Gluttony hingegen hing der Magen bereits wieder in den Kniekehlen, was sein persönlicher Grund war, schnell von hier zu verschwinden. Die Shibusianer waren in Natura doch nicht so lecker, wie er es sich erhofft hatte, denn ihre Seelen waren genauso, wie die von normalen Menschen.


Die Einzigen, noch Kämpfenden, waren die Commandments.

Pain, der immer noch voll mit Sei beschäftigt war, kam mehr und mehr ins Straucheln, da es für ihn als Dämonenwaffe äußerst schwierig war, gegen einen Shinigami bestehen zu können. Sei Wut auf ihn und seine mörderische Aktion machten es da kein bisschen besser.
"Immer mit der Ruhe Sei! Ich mache hier nur meine Arbeit und es ist schließlich nicht meine Schuld, dass sie so schwach war ..."

Mittlerweile hatte sich sogar ein Gegner für Maka gefunden... Treachery!



Das vermeindlich schwache Kishi8n-Ei mit der ominösen Maske und den sichelartigen Krallenaufsätzen auf beiden Händen. Sein kampfstil war einfach nur mörderisch, denn er versuchte immer wieder durch die Verteidigung von Maka und Soul zu brechen.
Mit größter Mühe versuchte er zudem seinen Vers aktiv zu halten, wodurch seine beiden Gegner vielleicht in einen Zwist geraten würden.

"Hey kleines Mädchen mit der hässlichen Sense. Ihr Beide als Team ... das kann nichts werden! Seht doch ... ich als einfachen Kishin-Ei bearbeite euch schon so sehr, was soll dann erst passieren, wenn ihr auf unsere Elite trefft?!"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Maka Albarn
Admina
avatar

Anzahl der Beiträge : 1268
Der Charakter :


BeitragThema: Re: - Untited States of America -   Mi Mai 19, 2010 7:15 am

"Ich und hässlich?? Verdammt nochmal, sieh doch mal selbt an," rief Soul wütend.

Er versuchte also uns gegeneinander auszuspielen, dachte ich nachdem ich wieder einen seiner Krallenschlägen ausgewichen und einige Schritte zurückgewichen war. Doch das würde nicht funktionieren. Mein Vertrauen zu Soul und seines zu mir würde durch so einen halbherzigen Versuch nicht zerbrechen.

"Denkst du wirklich das war unsere ganze Kraft," meinte ich selbstsicher. "Das war nur das Aufwärmen."
In Wirklichkeit jedoch gab mir dieser Verrückte ganz schön zu denken.
Sein Kampfstil war so impulsiv dass es mir schwerfiel seine Bewegungen zu erahnen.
Aber ich würde es mir selbst nciht erlauben, gegenein Kishin-Ei zu verlieren.

"Los, Maka," sagte Soul grimmig.

Ich nickte und konzentrierte meine Seelenwellenlänge. Ich spürte wie Souls Seele mit meiner verschmolz und die Sense in meinen Händen verformte sich.
Ich konnte nicht einschätzen wie stark er war. Vielleicht war er auch einfach nur ein Psycho.
Doch mit diesen mörderischen Gedanken, den Willen zu Töten den ich selbst durch die Maske spürte....würden wir ihn nicht unterschätzen.

"Dämonenjäger," riefen Soul und ich gleichzeitig.

Dann nahmen wir den Kampf wieder auf.

_________________



Multicharas: Scarlett Watson
Pausierte Charas: Maka Albarn, Alice Hanamura
Charafriedhof: Yuuko, Kabegami, Yomi, Medusa Gorgon
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: - Untited States of America -   Mi Mai 19, 2010 5:29 pm

~mhh, komisch ...~, dachte sich Treachery, als sein Vers so gar keine Wirkung zeigte.
Zwischen den Beiden schien wohl doch mehr zu sein, als eine typische Waffen-Meister-Beziehung. Vielleicht Liebe?
Naja, es konnte ihm egal sein, denn früher oder später würden sie sich schon in die Wolle kriegen, dass war nun einmal Tatsache, denn jeder hatte solche Gefühle wie Verrat in sich. Bei einem tiefer, beim anderen eben nicht.
Und diese Maka würde auch diese Gefühle zeigen, wenn der Kampf noch länger gehen würde.

Aber vielleicht würde der Kampf garnicht mehr so lange gehen, denn sein Gegner schien scheinbar schon jetzt die dicken Geschütze auf zufahren.
"Heilige Scheiße!", platze es aus ihm geraus, als auf einmal so ein Demonhunter in Form einer Sense vor Treachery war.
Wieso konnte ein so kleines Mädchen solch scheußliche Attacken?! Er war nur ein Kishinei und sie fuchtelte hier mit einem Demonhunter rum. Gehts noch?!
Jetzt hatte sich das Blatt wohl gewendet, denn nun hatte Treachery alle Hände wohl zu tun, diesen Angriffen auszuweichen. Ein gut gezielter Schnitt und das könnte es gewesen sein. Seine rasiermesserscharfen Klauen würden dagegen auch nicht anstinken können. Er hatte sich wohl echt den falschen Gegner ausgesucht.


Ein paar Meter weiter auf dem Dach hörte er jedoch eine bekannte Stimme, die er nur halbherzig wahrnahm, da er sich vollkommen auf das Ausweichen konzentrieren musste.



"Treachery, weißt du denn nicht, dass du gegen den Bezwinger unseres alten Gottes, Asura-sama, kämpfst? Du hättest das lieber einem Hexer überlassen sollen oder einer Dämonenklinge. Ich kann dir schlecht helfen, aber für deine Zukunft ... sehe ich schwarz ..."

"Tzz! Dann hol mir hier Hilfe oder sorge dafür, dass ich heil aus dem Kampf heraus komme. "

"Wird gemacht."
Mit diesen Worten drehte sich der tattoovierte Kerl, der auf den Namen Lore hört, zu Maka und Soul. Sein Blick strahlte eine endlose Leere aus. "Könntest du meinen Teamkameraden in Ruhe lassen? Wir sind schließlich nicht zum Kämpfen hergekommen. Ich gewähre dir sogar einen Blick in die Zukunft oder beantworte dir eine Frage deiner Wahl, wenn es in meiner Macht steht. Mein Name ist übrigens Lore, Miss Albern und Mister Eater..."

Treachery wie Lore waren mehr oder weniger gespannt, ob Maka darauf eingehen würde, denn wer konnte schon diesem Angebot wiederstehen. Eine Frage seiner Wahl oder die Zukunft ihrer Person. Ganz ohne Nebenwirkungen, für die Sicherheit eines einfachen Kishineis.




Pride unterdessen erreichte Chrona und setzte lautlos nur einige Meter neben ihr auf. Ohne lange zu zögern griff Pride sie an, denn seine Aufgabe war klar. Gefangennahme.
"Entschuldigung, junge Dame mit der Dämonenklinge, aber meine Aufgabe muss erfüllt werden..."
Mit erhobenen Schwert drosch er auf Chrona ein und es schien nur eine Frage der Zeit zu sein, bis sie einbrechen würde, denn alleine konnte man nicht gegen eine Sin bestehen!
Nach oben Nach unten
Maka Albarn
Admina
avatar

Anzahl der Beiträge : 1268
Der Charakter :


BeitragThema: Re: - Untited States of America -   Mi Mai 19, 2010 9:29 pm

Theoretisch müssten wir dem Kishin-Ei überlegen sein. Immerhin war Majingari unsere stärkste Angriffstatktik, neben dem Kishingari (wenn er mal funktioniert).
Doch je länger wir mit dieser verdammten Gruselfigur kämpften, desto sauerer wurde ich. Uns zwar auf Soul!
Ich konnte meine Gefühle nciht steuern und hatte ein bisschen Lust darauf ihn anzuschreien. Ihm schien es ebenso zugehen.
Ich spürte wie sich unsere verschmolzenen Seelen stritten. Ein wortloser Kampf. Wenn das so weiterging würden wir die Seelenresonanz verlieren.

"Maka, verdammt noch mal konzentrier dich," sagte Soul in meinen Gedanken. Seine Tonlage war gereizt.

Ich versuchte es zu ignorieren und ließ mir unserem Gegner gegenüber nichts anmerken. Wenn ich mich beeilte und keine Zeit verlor würden wir ihn besiegen.

Doch dann trat eine neue Person in unseren kleinen Kreis.
Er wandte sich an den Maskentypen. Die Art wie er redete ließ mich vermuten dass er ein ganzes Stück über ihm stand. Dementsprechend musst er auch stärker sein.

Als Lore sein Interesse dann uns schenkte, gefiel mir seine Art immer weniger. Was sollte diese Frage über die Zukunft? War er soetwas wie ein Wahrsager?
Viele Gedanken schossen mir durch den Kopf. Fragen die ich hatte. Fragen die mir bisher noch niemand beantworten konnte.
Wo war meine Mutter? Das war nur ein kleienr teil meiner Gedanken.
Mein Wille wankte...

Doch dann bemerkte ich Souls Besorgnis.
Die Kraft des Verses ließ nach, da Treachery offensichtlich für kurze Zeit seine Konzentration verloren hatte.

"Ja ich weiß," sagte ich, bevor er es tun konnte. Ich sah den beiden Feinden direkt in die Augen. "Auch wenn ich eine Frage hätte; meine Angelegenheiten sind zweitrangig. Ich möchte auch nicht kämpfen. Doch ich werde alles tun um Shibusen und Death City zu beschützen. Und deshalb kann ich euch nicht einfach ignorieren."

Mein Griff an der Sense wurde fester.

_________________



Multicharas: Scarlett Watson
Pausierte Charas: Maka Albarn, Alice Hanamura
Charafriedhof: Yuuko, Kabegami, Yomi, Medusa Gorgon
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: - Untited States of America -   Mi Mai 19, 2010 9:54 pm

"Tja Treachery, ich habe getan was ich konnte, aber das Mädchen scheint wohl nichts von Wissen zu halten und ich dachte, sie sei so wissbegierig. Scheint sich wohl doch alles nur auf so belangloses Zeug wie Schule zu beziehen..."

Und Lore hatte wirklich gedacht, dass diese Maka etwas klüger wäre. Er hatte dabei kenen Hintergedanken gehabt, denn auch wenn er dem Kishin treu ergeben war, so wirklich hatte er nichts gegen Personen, die für die große Wahrheit offen waren.
Aber das er gleich so enttäuscht werden musste. Aber er konnte ja weiter auf sie einreden, solange sie ihn in Ruhe ließ.

"Dann verrate ich dir etwas anderes. Völlig umsonst, weil du mir sympatisch bist, Miss Albarn. Deine kleine Freundin ... Chrona heißt sie glaube ich ... wird dir wohl ab dem heutigen Tag nur noch in deinen Gedanken erscheinen... Willst du nicht lieber ihr helfen, als dich mit einem Kishin-Ei herum zuschlagen.
Du siehst doch, dass er gerade in dich den falschen Gegner getroffen hat. Du musst dich wohl entscheiden... Entweder du tötest ihn jetzt und verpasst die letzte Chance sie zu sehen, oder du rennst jetzt gleich los und kannst ihr Tschüss sagen.
Pride-sama wird sie eh mitnehmen, oder Treachery?"


Treachery musste leicht grinsen, als er das mit Pride hörte.
"Hay, hay. Er nimmt die ihm gegebenen Aufgaben sehr ernst."
Hoffentlich ließ sie jetzt von ihm ab, denn er konnte seinen Vers nicht mehr aufrecht erhalten und da er immer noch in der Lehre war, konnte er nicht viel mehr als das.
Aber dennoch plagte ihn eine Kleinigkeit.
"Sag Mal Lore... wo ist Ebrity, Con und Pain?"

"Con und Ebrity sind auf geheiß Pride-samas schon weg. Ich mach mich jetzt auch auf den Weg und Pain plagt sich mit dieser Shinigami herum. ieht bei ihm auch nicht viel besser aus, aber er weiß ja, wie er sich aus solchen Sachen befreien kann, im Gegensatz zu dir."



Pride unterdessen schien Chrona schwer erwischt zu haben, denn sie wirkte schwach ausgelaubt und ihr Arm hing schlaff herab.
"Meine Hochachtung, kleine Dame. Dein seltsamer Charkter scheint auf meine Fähigkeit nicht anzuspringen. So musste ich tatsächlich den zweiten Vers aussprechen. Man legt sich eben nicht mit mir, dem großartigen Pride an!"

"I-ich gebe n-nicht auf ..."
, stieß Chrona vollkommen erschöpft aus. Ragnarök stimmte dem nur zu. "GENAU, Baka! Kämpfen bis sich die Balken biegen ... IHHHHH~!!!"
Und schon schwangen wieder diese nervtötenden Schallwellen Ragnaröks.
Nach oben Nach unten
Maka Albarn
Admina
avatar

Anzahl der Beiträge : 1268
Der Charakter :


BeitragThema: Re: - Untited States of America -   Do Mai 20, 2010 7:19 pm

Erschrocken sah ich mich nach Chrona um.
Für einige Momente hatte ich sie total vergessen. Die anderen waren auch noch am kämpfen, sodass sie ganz auf sich allein gestellt war.

"Verdammt," murmelte Soul während unsere zwei Feinde seeleruhig über irgendwelche weiteren Idioten redeten.

"Dass du mir sympathisch bist kann ich leider nicht erwiedern." Ich wollte Lore lieber in Stück schneiden. Er ging mir mit seiner verdammten Allwissenheit auf die Nerven.
Doch stattdessen schlug ich noch einmal nach dem Kishin-Ei.
Er konnte zwar noch ausweichen, aber immerhin verpasste ich ihm noch einen Schnitt am Arm, sodass er zurücktaumelte.
Dann warf Lore einen hasserfüllten Blick zu.
Ich hoffte ich würde nochmal die Chance haben den Kampf zu beenden.

"Maka! Bei Chrona wirds echt eng," rief Soul.

Ich wirbelte herum und lief zu der Stelle wo Chrona und dieser Pride kämpften. Chrona war ganz erschöpft und schien ihm wohl alleine nicht länger standhalten zu können.

"Hey, vergreif dich nciht an schwächeren Gegnern," rief ich dem Typen zu um seine Aufmerksamkeit zu erlangen.
Niemand würde meinen Freunden wehtun.

_________________



Multicharas: Scarlett Watson
Pausierte Charas: Maka Albarn, Alice Hanamura
Charafriedhof: Yuuko, Kabegami, Yomi, Medusa Gorgon
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: - Untited States of America -   Do Mai 20, 2010 7:58 pm

"Uhh~", brachte Treachery nur heraus, als er einen heftigen <Schnitt durch den Arm bekam. Das würde ewig dauern, bis das verheilt war. Da musste bestimmt ein dutzend Menschen her. Mist!

Lore hingegen war mit sich äußerst zufrieden, auch wenn er den bösen Blick Makas nicht recht verstehen konnte.
"Tzz, Menschen... versteh die einer, aber naja. Wissen gewinnt immer über Kraft."
Und so verließen auch diese beiden das Schlachtfeld, zusammen mit Pain, der sich inzwischen irgendwie von Sei befreien konnte. Grausam, er hatte bei der Frau gar kein Land gesehen. Und er dachte, er sei ihr überlegen.

Pride unterdessen hatte diese Chrona endlich zu Fall gebracht, aber schon war der nächste Winzling da. Die schossen wirklich aus dem Boden wie Pilze, aber solange sie nur alleine war...
"Willst du die Nächste sein, Kleine? Ich werde es schnell machen, denn ich habe keine Zeit, meine Göttin wartet auf mich...
Als ob du Wurm mehr drauf hast, als dieses Kind mit der Dämonenwaffe!"

Pride hatte wirklich keine Lust, sich auch noch mit diesem Mädchen rumzuschlagen, denn irgendwann würde auch dieser Idiot Stein kommen, obwohl er auch den schaffen würde.
Natürlich!
Nach oben Nach unten
Black Star
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1747
Der Charakter :


BeitragThema: Re: - Untited States of America -   Fr Mai 21, 2010 10:27 pm

In Nordamerika angekommen, genauer gesagt in den USA, machte ich mich auf die Suche nach Kid und dem Rest dieser Mission.
Ich ging mit Tsubaki, Feliciano und Ludwig gerade durch eine Straße als ich etwas hörte. Leise stimmen aus der Ferne.
Ich ging in die Richtung der Stimmen und hörte den Ursprung eine Ecke weiter. Ich sah herum und da sah ich ihn...den rest der Mission.
Maka und Soul lieferten sich einen Kampf mit irgendeiner Teufelsfratze und irgendein zwielichtiger Typ war bei ihm.
Ich sah mich weiter um und entdeckte auch Chrona, die auch gegen..tja..irgendwen kämpfte. Da sollte ich..nein...MUSSTE ich eingreifen.

Ich rannte auf den Teufelskerl zu, den Maka gerade verwundet hatte. So war er etwas abgelenkt und ich hatte Zeit zu agieren. Ich kmam wohl zu schnell und überraschend, alsdass irgendjemand reagieren konnte, denn ich traf den Kerl mit der Faust im Gesicht. Er flog etwas zurück, landete aber auf den Beinen. Schien stark zu sein.

"Oi Maka-chan. Keine Angst, ich bin hier um dich zu retten."
Tsubaki kam mir hinterher unsd sprang schnell in ihre Waffenform, das Ninjaschwert.
"Maka, Soul....was sind das für Kerle? Obwohl..für Fragen haben wir später Zeit. Lasst uns die Feinde erstmal zurückschlagen.", hallte Tsubaki´s Stimme aus der Waffe.
Das Rotgesicht war anscheinend ziemlich wütend und sah mich an, ebenso wie der andere Kauz.

_________________


Multicharas: Black Star, Nayami, Moegami, ???


Zuletzt von Black Star am Fr Mai 21, 2010 10:40 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: - Untited States of America -   Fr Mai 21, 2010 10:37 pm

Feliciano war immer noch im Trauma und peilte nichts. Doch in dieser Situation musste Feliciano ernst bleiben und die volle aufmerksamkeit auf den gegener richten. Feliciano wach auf!, sagte er und gab Feliciano eine Ohrfeige. VEEEEEEEE! Q_Q Was soll das?, fragte Feliciano Ludwig. Ludwig zeigte auf die Gegner, doch Feliciano hatte keine Lust auf den Kampf. Ludwig jedoch guckte ihn böse an, denn er wollte Maka helfen. Feliciano nickte und Ludwig ging zu seinen Bogenform. Vee... Ich habe angst..., nuschelte Feliciano nur noch.
Nach oben Nach unten
Maka Albarn
Admina
avatar

Anzahl der Beiträge : 1268
Der Charakter :


BeitragThema: Re: - Untited States of America -   Fr Mai 21, 2010 11:34 pm

"Was ich drauf hab und was du kannst werden wir dann ja noch sehen," meinte ich. Wieso mussten diese bösen Typen immer so viel überschüssiges Selbstvertrauen haben.

Während Chrona und ich uns bereit machten Pride zu bekämpften, erschienen plötzlich Black Star, Tsubaki, Ludwig und Feliciano.

"Yo, Leute. Ihr habt euch ziemlihc Zeit gelassen."

Über Black Stars Kommentar, mich zu retten rollte ich nur mit den Augen. Wenn er das glauben wollte ließ ich ihn in dem Glück.

"Ich erklärs euch später. Im Moment brauchen wir wirklich einfach nur eure Hilfe."

Wir hatten es mit drei Typen unterschiedlicher Stärke zu tun und waren nun 4 Meister plus Waffen.
Irgendwie musste das doch zu schaffen sein.

_________________



Multicharas: Scarlett Watson
Pausierte Charas: Maka Albarn, Alice Hanamura
Charafriedhof: Yuuko, Kabegami, Yomi, Medusa Gorgon
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: - Untited States of America -   Sa Mai 22, 2010 12:37 pm

Diese Gören schossen wie Pilze aus dem Boden, stellte Pride analysierend fest. Das Kind mit der Dämonenwaffe war ja nun hinüber, aber stattdessen waren jetzt 3 Andere da. Alles anscheinend Meister plus deren Waffe.
Aber warum sollte er sich sorgen machen, es waren Kinder und auch wenn Eine davon für den Tod ihres ehemaligen Gottes verantwortlich war, machte er sich nicht übermäßig Sorgen. Dieser Sieg war reines Glück, anders konnte er es sich nicht erklären.
Aber genug davon, der Kampf schien wohl unausweichlich zu sein, also brauchte er sich nicht zurück zu halten. Seinen dauerhaft aktiven 1. Vers dehnte er bis auf das Maximum aus. Sprich 10 Meter. Alles was sich in diesem Radius befindet, würde unausweichlich dem eigenen Hochmut zum Opfer fallen. Oder sie schauten ihm in seine makellosen gelben Augen. So würde irgendwann dessen Deckung vernachlässigt werden und dann wäre es ein leichtes. Dieses Knd it der Dämonenwaffe erging es schließlich genauso...

Jedoch schien dieser Junge, mit den blauen Haaren schon vor dem eigentlichen Kampf zu viel Hochmut zu besitzen. ~Schön~, dachte sich Pride. Dann würde es bei ihm ja besonders einfach werden. Bei dem halbheulenden Jungen würde es wohl am Längsten dauern. Der schien ja gar kein Selbstbewusstsein zu haben.

"Ich werde euch zermalmen, denn vergleicht mich nicht mit Dämonjen, die ihr schon bekämpft habt. Ich bin euch in jeder Hinsicht überlegen und das Beweise ich euch!"

Mit einer unbändigen Geschwindigkeit bewegte er sich auf die drei Meister zu. Die Frage war nur, wen würde er zuerst töten? Der Blauhaarige schien sich ja mit einem Commantment zu befassen, also blieb wohl nur noch ein wirkliches Opfer übrig.
Eine Bewegung später glitt er geräuschlos an Feliciano vorbei. Man konnte sogar den kalten Hauch seiner Flügel spüren und im nächsten Augenblick war er bei Maka.
Das Schwert weit ausholend schlug er mit halber Kraft gegen die Sense. Seine freie Hand nutzte er dafür, Maka einen kräftigen Schlag in die Magengrube zu versetzen.


Treachery hatte eigentlich erwartet, verschwinden zu können und hatten es beinahe geschafft, als so ein blauhaariger Typ ihm mitten ins Gesicht donnerte. Was dem einfiel!
"Au-au-AU~!!! Das tut doch weh! Warum greifst du plötzlich mich an?! Deine Freundin hat doch von mir abgelassen, verdammter Mist."
Er hatte wirklich gar keine Lust jetzt noch mehr zu kämpfen, wahrscheinlich auch deshalb, weil Lore und Pain mittlerweile auch weg waren.
Also war er mal wieder ganz allein. Zumindest schien der Anfälliger gegen Verrat zu sein, hoffte er zumindest. Mit einem Lächeln und einer angeknacksten Maske deutete er auf Maka.
"Willst du nicht lieber ihr helfen, anstatt mich anzugreifen? Ich dachte du wolltest sie retten? Toller Freund..."

Ja... JA~... so könnte er endlich seine Ruhe haben, denn als Treachery sah, wie Mak einen heftigen Schlag von Pride einstecken musste, kicherte er leise vor sich hin. Der Andere Bengel schien nicht allzu viel vom Kämpfen zu halten und alleine würde das Mädchen untergehen, genau wie dieses Kind mit der Dämonenwaffe.
Nach oben Nach unten
Black Star
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1747
Der Charakter :


BeitragThema: Re: - Untited States of America -   Sa Mai 22, 2010 6:37 pm

Maka wurde olötzlich von so einem Typ geschlagen...das ging zu schnell. Verdammt...ich wollte sie doch beschützen...
Mir wäre das aber nicht passiert, denn ich bin ein unglaublicher Kämpfer.
"Der erste Schritt Maka zu beschützen, ist dir in deinen minderwertigen Arsch zu treten."
Sich mit MIR anlegen...PAH!
Ich rannte auf ihn zu und versuchte es mit einem Rückhandschlag, das Rotgesicht duckte sich aber, drehte sich und zerkratzte mir den Bauch mit seinen Krallen.
"Was soll denn dieser offensichtliche Angriff? Das hätte selbst ich besser hinbekommen!", ärgerte sich Tsubaki nachdem ich wieder etwas Abstand zwischen mich und den Teufel gebracht hatte.
"Niemand bekommt etwas besser hin als ich.", erwiderte ich.
Irgendwie fühlte ich mich, als könnte ich alle hier mit einem einzigen Fingerschnippen vernichten....was war denn da los?

_________________


Multicharas: Black Star, Nayami, Moegami, ???
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: - Untited States of America -   So Mai 23, 2010 10:28 pm

Feliciano spürte nur einen kalten Wind, doch auf einmal war Pride weg. Er drehte sich um und sah, dass Pride Maka und Soul angriff. In dieser Situation spannte Feliciano den Boden und schoss einen lighting Shot auf Pride. VEEE! LASS DIE BEIDEN INRUHE! >w<,schrie er noch dazu.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: - Untited States of America -   Mo Mai 24, 2010 11:56 am

~Mhh, der kleine scheint Prides Hochmut und meinem Verrat langsam zu erliegen... sehr gut~, dachte sich Treachery mit einem leichten Lächeln unter seiner Maske.
Auch wenn der Junge wesentlich schneller und stärker als diese maka zu sein schien, so war er doch auch emotionaler in einem Kampf, was ausgerechnet gegen die Jaaku na Enjeru ganz schlecht war.
Er musste ja auch nicht gewinnen, er wollte einfach nur weg und da er von dieser beschissenen Sense noch heftig angeschlagen war...
So hielt in Treachery erst einmal auf Distanz und würde auf den richtigen Zeitpunkt warten. In der Zwischenzeit könnte er den Blauschopf psychisch belasten.

"Bevor du mir in den Arsch getreten hast, wird die kleine Maka ... bestimmt nicht mehr unter uns weilen. Die kleine Heulsuse da vorne ist ja keine Hilfe...hihi."



Unterdessen bei Pride:
"Meinst du, deine Spielereien helfen gegen mich?! Made! Mensch! Schwächling!"
Er hasste solche Wichtigtuer wie die Pest. Der Schuss, dem er ihm entgegenbrachte war recht schnell und auf die recht kurze Distanz konnte man dem wohl schlecht ausweichen. Er wollte es auch nicht, sondern zeigte dem Jungen(Feliciano) etwas ganz anderes. Er leiß sich einfach treffen. Mitten in den Arm, der daraufhin taub wurde.
Pride würde diesem Wichtzeigen, dass er ihn auch mit einem Arm auseinanderpflücken konnte. Wäre ja auch gelacht, wenn er gegen einen Distanzkämpfer verlieren würde.

So drehte er von maka ab und steuerte nun auf Feliciano zu. Ein abgrundtiefes Grinsen huschte über sein Gesicht, als sich seine Lippen leicht bewegten und seine Waffe plötzlich eine unbekannte Flüssigkeit abzusondern schien.
"2. Vers: ..."

Nun würde Pride diesen Kampf auf die nächste Stufe heben, denn seine waffe war nun mehr als tödlich. Sie war teuflisch, denn genau wie Felicianos Lightning Pfeil, betäubte auch die Flüssigkeit auf seiner waffe, nur dass es nicht bei einer Lähmung blieb. Irgendwann und dauerte es noch so lange, würde es den gesamten Körper betreffen.
Dieser Wicht sollte sich also nicht unbedingt von der waffe treffen lassen, ansonsten würde er wie diese Chrona enden.
Aber zunächst... verpasste er ihm einen kräftigen Bodycheck mit seinen Flügeln.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: - Untited States of America -   

Nach oben Nach unten
 
- Untited States of America -
Nach oben 
Seite 2 von 3Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» - Untited States of America -
» Woher stammt...

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Soul Eater RPG ::  :: Archiv :: Stuff-
Gehe zu: