StartseiteFAQMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen
 

 Der Friedhof

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
AutorNachricht
Gast
Gast
avatar


Der Friedhof - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: Der Friedhof   Der Friedhof - Seite 4 Icon_minitimeMi Nov 06, 2013 4:40 pm

(Luzito/ Kirito)
Lass mich das übernehmen, ja? Meinte Kirito, jedoch gedanklich. Natürlich will ich kämpfen. Ich will ihn zerfetzen sehen, dabei grinste ich diesen Dämon da hinten an. Ich schloss mein rechtes Auge und öffnete das link Auge. Nun war Kirito mal dran.

Ich lächelte erstmal leicht und meinte vorlaut:" Mit dir hatte ich noch nicht das Vergnügen oder? Das freut mich und dann auch noch sein Partner dazu, net euch kennen zu lernen und erfreut euch zu töten", natürlich konnte Kirito das letzere, also das töten nicht sagen ob das stimmt, er ist nun einmal so, seine Gegner zu reizen, was ihm Spaß macht und dazu nimmt er auch Hoffnungen von ihm.

Ich sprang kurz leicht in die Luft und schlug mit meinen Flügeln nach unten, um so zu fliegen. Einige Meter in der Luft, so 50 Meter blieb ich auf der Stelle, da ich wirklich knapp einer Attacke entkommen bin. Ich bin ja auch während seiner nervigen Laberei nach oben geflogen. Hach wie gern würde ich ihn tot sehen, aber ich bezweifle, dass ich das jetzt mit seinen ganzen Helferleinen schaffe, außerdem scheint er ganz schön stark zu sein. Wunderbar! Jemand der mich nicht langweilt!!
Ich nahm meine rechte Hand auf meine linke Schulter und zog sie wieder schnell nach rechts unten und eine gelbe Kugel entstand. Hihihihihihihihihihi lachte ich krank und rief noch brutal dazu: Stirb Mörder von Akira!!! Die gelbe Kugel teilte sich in 10 gelbe Strähle auf, die mein Opfer verfolgen und schließendlich bei einem Aufprall explodieren.

Spoiler:
 
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


Der Friedhof - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: Der Friedhof   Der Friedhof - Seite 4 Icon_minitimeFr Nov 08, 2013 4:01 pm

(Akira, ja der von vorhin oO)
Verletzt lag ich nun dar und fand mich in einer schwarzen Welt wieder. Ich wunderte mich was hier los war und kuckte mich um. Nichts, nur schwarz. Was war hier los? War er nicht am Friedhof? Was soll das ganze denn jetzt hier? Ich erinnerte mich jetzt grad daran, dass ich ja durchbohrt wurde. Dieser Dämon war nun wirklich derart stark. Ich hätte wohl doch besser fliehen sollen. Dann wäre ich auch nicht in dieser Lage. Urplötzlich kam Licht von oben. Sterbe ich jetzt`? Als ich dem Licht näher kam, konnte ich eine Frau erkennen. Ich lebe noch? Ich schreckte hoch und keuchte. Ich kuckte die Frau an und konnte einen Nonnen Kleidung erkennen. Rings um mich herum waren Grabsteine jedoch weit weg von Luzito und dem Dämon, nein wie ich jetzt erkennen kann, von den Dämonen. Hast du mich gerettet? Die Nonne nickte und erzählte mir, dass sie mich schnell mitgenommen hat, als sie mich da gefunden hat und auch gleich verarztet. Ich bedankte mich bei ihr und ging woanders hin, so schnell ich konnte.

tbc: Whatever-Allee
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


Der Friedhof - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: Der Friedhof   Der Friedhof - Seite 4 Icon_minitimeFr Nov 08, 2013 8:37 pm

Ebend noch so cool und gelassen und jetzt voller Eifer und Wahnsinn - Wie lächerlich das doch war!
So leicht, lies sich der Priester also manipulieren, wie herrlich~
Auch das hässliche Viech was nur so vor Wahnsinn strotzte, schien mehr oder weniger durchzudrehen und das nur wegen eines anderen Menschen! Was ein Schwachsinn!
Der Blonde fing an zu kichern, erst recht leise, dann aber immer lauter.
Aber im Ernst, die beiden Kishineier hier, waren ja auch nur zu niedlich!★
Yasu konnte sich nicht mehr zurückhalten, dieser Anblick, der zwei Dämonen die sich wie wild die Köpfe einschlugen, war einfach zu göttlich!★★★
HAHAHAHHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHA!★ Ihr seit zu genial♥~
Yasu warf sich zurück in das dunkle-grüne Gras und rollte nur so, vor lachen auf dem Boden hin und her. Die Waffe kriegte sich kaum noch ein!~
Damit aber noch ncht genug! Als Yasu, sich immer noch kichernd, aufrichtete, sich eine Lachtärne wegwischte, verschwand die gute Stimmung aber genauso plötzlich wie sie gekommen war, als er bemerkte, dass ihn niemand auch nur ein kleines bisschen Beachtung schenkte!
Ziemlich düster und eindeutig entnervt blikcte er die beiden Kämpfenden an, griff zui seiner Rechten und hielt kurz darauf einen kleinen Stein in der Hand (Der da zufällig rumlag o3o'). Ohne auch nur über die Folgen nachzudenken, warf er den Stein gegen den Kopf des so eben mutierten Dämones (Luzito).
Beachte mich gefälligst!!!!!

Was viel diesen Pennern auch eigentlich ein, so eine tolle Person, wie Yasu nunmal eine war, einfach zu ignorieren!?!! Das musste bestraft werden bzw er holte sich seine Aufmerksamekit schon, wenn nötig auch mit Steinen!~
Nach oben Nach unten
Judas Iscariot

Judas Iscariot

Anzahl der Beiträge : 177
Der Charakter : Der Friedhof - Seite 4 Img_3114


Der Friedhof - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: Der Friedhof   Der Friedhof - Seite 4 Icon_minitimeSa Nov 09, 2013 11:10 pm

Der Priester verfehlte kannp seinen gegner, die neue stärke und shcnelligkeit, trotz unerfahrenheit des gegenrs mit dessen fähigkeiten, machte sich bemerkbar. Das Kishinei flog etwa ein halbes Hundert Meter in die luft. Doch Judas Grinste volelr Kampfeseifer, er hatte schon so manche brut des Wahnsinsn getötet da würde er diese auch schaffen.
Der Preister machte einen Sprung in die Luft, dank seiner Kraft warend as allein schonmal 11m.
Da kam die atatcke seiens gegenrs, ein gelber ball in 10 strahlen aufgeteilt arste auf ihn zu, Judas ignorierte diesen Angriff jedoch beinahe. Zwied er strahlen wurdne mit den schwertern abgelenkt die anderen trafen ihn und kurz war die sicht auf ihn verdeckt, da eine traube von Exblosionen ihn in der luft einhüllte.
Aus dem rauch schoss jedoch eine egstallt empor!
Spoiler:
 
Mit unverminnderter Kraft ward er Dämon aus dem Angriff hervirgegangen, nun profitierte er davon bisher in dem kampf so gut wie nie seine regnerativen kräfte gebraucht zu haben, man sah deutlich die zerstörten stellen seiens körpers die völlig aus ranken anchgebildet wurden und shcon wieder verdichteten sich jene um wieder zu, haut, fleisch und knochen zu werden.
Der Preister sppreizte die arme und ranken schossne ehrvor, unter sienem manntel von überall bildetetn ein gewalltiges "kreuz" um ihn herumm, ettliche, ja hundetre,  der dornenbewehrten Schlingens chossen auf  Luzito zu um ihn zu erfassne, zu zerkratzen und herunter zu zerren wo schon die Klingen des Dämons warteten!
Spoiler:
 

Wir sind die Stellvertreter Gottes.
Wir volziehen die Strafe Gottes.
Es ist unsere Aufgabe das Fleisch jener Narren zu vernichten,
die sich gegen Gott gewandt haben!
Haleluja! Und Amen!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


Der Friedhof - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: Der Friedhof   Der Friedhof - Seite 4 Icon_minitimeMo Nov 11, 2013 9:14 pm

Stirb, stirb, stirb, stirb, stirb, habe ich nur gedacht. Doch dieses miese Arschloch stirbt einfach nicht. Ich will doch nur sehen wie sein erbärmliches Leben endet!!!! Umso mehr war ich enttäuscht, als dieser Typ überlebte. Andererseits kann ich ihn so in Ruhe sterben lassen und ihn dann nach und nach Auffressen. Als dieser Typ auf mich zu raste, flog plötzlich ein Stein auf mich zu und traf mich, nicht, dass das weh getan hat, aber es ging hier um's Prinzip. Diesen Vollidioten werd' ich e zeigen. Ich kuckte zu dem Jungen runter, der sich bemerkbar machen wollte und flog im Höchsttempo zu dem jungen runter. Jedoch war das schwieriger als Gedacht, da Ranken auf mich zu kamen. Ich hob meine Hand und eine gelbe Kugel entstand, die auch gleich wieder in etwas gelben nach vorne Schoss. So haute ich ein Loch in die Ranken rein, wurde aber trotzdem ordentlich erwischt, auch wenn es nur geschliffen war. Man sah sogar schon einiges an schwarzem Blut. Erstmal ignorierte Ich das und konzentrierte mich auf Yasu Vor ihm landete ich und machte ein Wut entbranntes' Gesicht und ein verrücktes gleichzeitig.
(Falls ich dich treffen sollte yasu, passiert das was jetzt kommt, falls nicht kannst du das umändern ^^)
Ich packte nach seinem Gesicht und drückte so hart das sein Gesicht leicht zusammengedrückt wird und schmiss ihn dann weiter nach hinten. So das er weiterlebte, aber schmerzen hatte, damit ich ihn nachher nach und nach auseinander nehmen konnte. Seinen Bauch aufreißen und in diesem durcheinander erstmal seinen lästigen Magen rausnehmen, das ganze wird zwar eine Sauerei, aber so wird das jetzt immer. Ich kuckte nach hinten und konnte einen riesigen Wall Dornen sehen, denen ich vorhin wirklich nur haarscharf entkommen bin. Dieses Arschloch hat wirklich was drauf, was soll's ich werd ihn auch auseinander nehmen. Ich drehte mich um und ließ ihn angreifen, da meine Ausdauer mir jetzt schon starken keuchen antat.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


Der Friedhof - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: Der Friedhof   Der Friedhof - Seite 4 Icon_minitimeMo Nov 18, 2013 9:34 pm

Yas der sonst immer so toll wirkte, und beim besten Willen, dass war er auch - Blieb aufeinmal die Luft weg.
Verständlich, wenn ein wahnsinniger Dämon, einem plötzlich an die Kehle sprang und versuchte zu erwürgen.
Klar, hätte Yasu sich retten können, wenn er es gewollt hätte, doch hielt ihn irgendwas davon ab, ob es die Aufmerksamkeit war?!
Oder einfach nur Neugier?!
Wie dem auch sei, selbst jetzt war keinerlei Unsichewrheit an dem Blonden zu sehen, noch immer grinste er die, so eben zum Kishinei gewordene Waffe, herablassend und verachtend an.
Der schwarze Hut, auf dem Kopf der Waffe rutschte ein wenig nach Hinten und saß nun nur noch schief auf. Dennoch, dass spöttiche Grinsen verriet, dass er mit dem Dämon spielte und ihn weder ernst noch für voll nahm - Ein höchst provozierende Haltung, Yasu's.
"Hahaha!★ Du erbärmlocher Schwächling - Was besseres ist dir also nicht eingefallen, als mir zu erwürgen!♥~", presste Yasu angestrengt zwischen seinen Zähnen hervor.
Kurz darauf schleuderte, das Hässliche Vieh ihn weg. Einfach so. Wie eine olle Mülltüte.
Nicht das Yasu das groß störte, schließlich hatte er jetzt die Aufmerksamkeit die er wollte und auch die Schmerzen die er durch diese Aktion empfand hieltensich in Grenzen. Es war, alles im einem erträglich.
Der blonde Junge, raffte sich wieder auf, griff nach seinem Hut, der weggeflogen war und nun in unmittebarere Nähe lag und setzte ihn wieder auf, dann fing er wie ein wahnsinniger Irrere an zu lachen. Lauthals.
"HAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHA!★★★"
Warum er das tat? -Keine Ahnung.
Vielleicht war es mit der Wahnsinn, der hier odch so stark vertreten war und ein wenig Einfluss auf die Waffe hatte - Nur ein bisschen, aber genug, um den Blondne, sich wqie einen Irren benhemen zu lassen.
"Haha... Hahaha...! DU BIST EIN ANGSTHASE, EIN VERDAMMTER FEIGLING!!!!! DU HAST ANGST UND DAS MACHT DICH SCHWACH, DU INKOMPETENER BLÖDMANN!!! DU FLÜCHTEST DICH IN ANGST, HASS UND TRAUER HINEIN UND DAS MACHT DICH SO MINDERWERTIG UND WERTLOS!!! DU KANNST NICHTS.... NICHTS.... Du bist.... NICHTS!!"
Nach oben Nach unten
Judas Iscariot

Judas Iscariot

Anzahl der Beiträge : 177
Der Charakter : Der Friedhof - Seite 4 Img_3114


Der Friedhof - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: Der Friedhof   Der Friedhof - Seite 4 Icon_minitimeMi Nov 20, 2013 7:27 pm

Der priester Grinste bei den, wütend enteuschten, Wortend es jungen kishineis. Yasu machte sich nun, dazu noch, bemerkbar den ein stein Traf den Feind von judas und ließ diesen, törricht, herumfahren. anscheinend war die ausgeburt des Wahnsinsn viel zu unerfahren doer törricht um prioritäten in diesme Kampf zu setzten. Narr!
Schon wurde Luzito von ranken aufgehallten doch mit einer gelben energeikugel sprenget sich der Jungspund den weg frei, nichts dessodtrotz schossen weietrhin welche auf ihn zu und verletzten ihn mehrfach. Das hindetre Luzito jedoch letzendlich nicht darran dem destruktivem yasu an die Kehle zu gehen, und das wortwörtlich.
Ruhig schaute Judas, ind e rluft von den gewalltig vielen ranken gehallten, eine weile herrab auf das schauspiel...es eilte ihm nicht zur Rettung seines Verbündetten zu eilen.
Doch Luzito bewies einen funken vertsand als er sich von yasu abwandte um sich wieder Juda szu widmen, doch dieses kleine Licht an taktik ward shcnell verworfen als der preister sah das das Kishinei geradezu darauf wartete angegriffen zu werden.
Narren, voll Tollheit und Wut,
Brennet in der Flammen Glut.
Des Höllenfeuers schlacke rot.
Kein balsam, keine Linderungd er Not.
So wie jene die ihr bereitet als Sünder hier,
so Richten euch die Engel, betsrafen euch wir!
Amen!
Schon schoss der dornenwall auf Luzito zu, so gewalltig das ein wirckliches auswiechen unmöglich wäre er würde sich durchkämpfen müssen oder, wobei Judas bezweifelte das das Kishinei über solche Kraft verfügte, all die zähen Ranken mit einem schlag Vernichten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


Der Friedhof - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: Der Friedhof   Der Friedhof - Seite 4 Icon_minitimeFr Nov 22, 2013 6:37 pm

Luzito würde nach den Worten von diesem blonden ihm am liebsten einzeln seine Organe raus reißen, die wichtigen erst später und ihn dann nach und nach fressen, bis er dann schließlich bei der Seele ist, aber dummer weiße hat er gegen diesen Gegner keine Chance dazu. Er meinte nur noch Angriffs wartend: Wart nur ab, ich werde dich noch auffressen. und dies sagte ich nicht gerade freundlich, sondern wirklich brutal, blutrünstig und düster. Ich flog nach oben und dann etwas weiter nach hinten, um rechtzeitig zu einer Attacke oder einem Ausweichmanöver zu kommen. Diese Entscheidung stellte sich als sehr weiße heraus, da ein riesiger Schwall an Ranken auf ihm zu kam. Kuso!! meinte ich wütend und machte mit meinen ausgestreckten Händen vorne ein komisches Zeichen. 7 große gelbe Kugeln entstanden und ich rief: Zerfetz in den 7 Sternen: Grand Chariot!!! Den Vorsatz sag ich nur, damit ich meine Gegner einschüchtere, da dies meine stärkste Attacke ist! (yaeh, hab tarni gefragt xD) Die Kugeln verformten sich schnell zu einem mittel großen Strahl und schossen so als Strahl zu den Ranken. Bei den Aufprall mit den ersten Ranken entstand eine riesige Explosion und große Wucht, die die Ranken mit großer Anstrengung zerfetzen. Ich keuchte nicht nur stark, sondern konnte nun wirklich kaum noch. Ich seufzte. Lange würde ich das nicht mehr aushalten.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


Der Friedhof - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: Der Friedhof   Der Friedhof - Seite 4 Icon_minitimeSa Nov 23, 2013 11:25 am

Der Dämon meinte zwar er würde Yasu auffressen, doch so wirklich ernst konnte die Waffe ihn nicht nehmen.
Auch in der Stimme dieses hässlichen Wesens noch so viel Blutdurst und Agression lag, machte sich Yasu immer noch lustige über das grade mutierte Kishinei.
"Hahahaha! Ja, klar~, gab er spöttisch zurück.
Der Bolde zeigte keinerlei Angst oder Unsicherheit - Ganz im Gegenteil. Er fühlte sich noch immer wie der Herr der Lage, als könnte er diese Situation nach beliebem ausklingen lassen. Das verachtende Grinsen des Blonden zeigte deutlich, dass er mit dem Dämon spielte.
Auch als die plötzliche Explosion Yasu beinahe zu Boden drückte, grinste er noch selbstsicher weiter. Er stemmte sich gegen die Druckwelle, und legte seine Hand auf seinen Hut, damit dieser nicht weggeweht werden würde, dann rief er laut und mit funkelden Augen:
"Na los, Judas! Wird Zeit das du es endgültig beendest!!! Na komm schon!!!!!
Nach oben Nach unten
Judas Iscariot

Judas Iscariot

Anzahl der Beiträge : 177
Der Charakter : Der Friedhof - Seite 4 Img_3114


Der Friedhof - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: Der Friedhof   Der Friedhof - Seite 4 Icon_minitimeSo Nov 24, 2013 12:48 pm

Der kampf neigte sich nun, unweigerlich und rasant begleitet vom auffahren größerer kräfte dem ende zu. Das war wohl langsahm allen klar, juda smerkte es daran wie knapp die Exblosion seine rankenschaar zerstörte und er nun selbst einige schweißperlen spüürte, alld ie Ranken hatten ihn auch etwas kraft gekostet, doch Luzito war ebenso erschöpfung an zu sehen und der, viel zu sehr, selbstbewusste yasu feuerte den priester ebenfalls an das ganze zu beenden!
Dieser landete, nachdem die restlichen ranken die ihn wie ein unatürlich dornig, wabernder, "baumstamm" in der luft gehallten hatten verschwanden auf dem Boden.
Die zwei Klingen in den händen ruhte er einen augenblick, gönnte sich etwas stille und die möglichkeits eine unnatürlichen kräfte, dem wahnsinn und glauben entsprungen, zu sammeln.
Herr, öffne meine Lippen, damit mein Mund dein Lob verkünde. Ehre sei dem Vater und dem Sohn und dem Heiligen Geist, wie im Anfang, so auch jetzt und allezeit und in Ewigkeit.
Amen!
Mit diesen worten machte er einen entshclossen Schritt nach vorne und hob eine Klinge in die luft, nur um sie mit entschlosenem gedanken heurnter fahren zu lassen!
Deus mihi gladium!
Eine Bläulich, silbrige Schnittwele, voller zerstörischer Kraft und natürlicher Schärfe sauste auf Luzito zu!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


Der Friedhof - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: Der Friedhof   Der Friedhof - Seite 4 Icon_minitimeFr Nov 29, 2013 7:00 pm

Ich seufzte erschöpft auf und hörte auf zu fliegen, sodass ich runterfiel und die Attacke mich knapp verfehlte. Mit beiden Füßen landete ich mit schmetternden Boden auf dem Boden. Ich muss jetzt einfach gehen, auch wenn es jetzt erst richtig Spaß machen würde. Zu sehen wer stärker ist, ein Kampf um Leben und Tod, seinen Gegner zu zerfetzen und Stück für Stück zu fressen, aber dieser Dämon ist einfach zu stark. Auch wenn Luzito mich dafür am liebsten umbringen würde, was eh nicht geht, ohne das er sich umbringt, aber egal. Ich rief: Eigentlich Schade das ich gehen muss, aber ich will nun mal nicht ernsthaft um Leben und Tod kämpfen, nicht jetzt. Wenn ich stärker bin, werden wir das wiederholen und werde euch beide töten. Ich sprang in die Luft und begann auch sofort zu fliegen. Ich grinste und kuckte in ein paar Richtungen. Ich flog los, um mir dann ein Versteck zu suchen, um mich zu heilen.

tbc: Ijiwaru- Marktplatz
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


Der Friedhof - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: Der Friedhof   Der Friedhof - Seite 4 Icon_minitimeDi Dez 03, 2013 6:42 pm

Grade als Yasu dachte, dass es jetzt so richtilustig werden würde, hielt der Blonde inne.
Nein, irgendwas an dieser mutierten Hässlichkeit verriet ihm, dass der Dämon wohl keine Lust mehr hatte, ganz zu schweigen davon, dass dieses Vieh vollkommen ausser Atem war.
Ein kurzer Blick zu Judas und Yasu erkannte, dass auch dieser es bemerkte.
Der Kampf neigte siuch unweigerlich seinem Ende zu.
Mit sekptisch-hocgezognere Augenbraue und deutlich gelangweilter Miene, sah Yasu dem unausweichlichen Ende zu.
Das Kishinei meinte doch tatsächlich, kurz bevor es verschwand, dass es wiederkommen würde um dann ihn und auch Judas zu töten.
Ein verächtliches Schnauben erklang.
"Pah! Den da," Yasu deutete auf den Prister, "kannst du dir gerne vorknöpfen, gegen mich hast du aber keine Chance, du Feigling!!, rief er dem Wesen zu, was sich grade ängstlich, wie Yasu fand, aus dem Staub machte.
Dann wandte er sich Judas zu, auch dieser schien ein wenig mitgenommen zu sein, stolz auf sich selbst baute der Blonde sich vor dem Dämon auf und grinste dabei selbstsicher.
"Ha! Du kannst froh sein, dass du so gut davon gekommen bist. Und das nur, weil ich dir geholfen habe. Du solltest mir dankbar sein!♥"
Sein Grinsen begann sehr viel tückischer zu werden als ohnehin schon, dann stemmte er einen Arm in die Seite und mit dem anderen zeigte er auf seine Schuhe.
"Also runter auf die Knie und küss mir die Schuhe, du Hund!!!★★★"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


Der Friedhof - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: Der Friedhof   Der Friedhof - Seite 4 Icon_minitimeDi Dez 03, 2013 8:49 pm

 Friis war eine ganze Zeit geistig nicht bei der Sache. Okay, das war sie häufig, wenn man ehrlich war, war sie das immer. Genauso sehr wie sie vieles einfach sofort vergaß oder verdrängte, oder erst gar nicht wahr nahm. Vielleicht sollte sie deshalb vielleicht irgendwann einmal zu einem Arzt... gesund konnte das auf Dauer ja nicht sein. Aber selbst wenn sie sich den Plan fassen würde, wäre der schnell vergessen. Vor allem wenn es warm war.
 Das was in ihrem Hirn noch Platz gefunden hatte, war den Huttypen irgendwie eine Abreibung zu verpassen. Er hat sie immerhin - indirekt, aber auch das zählte - angerempelt hatte. Oder zumindest das Mädchen, bei dem sie nicht verstehen konnte, warum sie dem Idioten überhaupt hinterher dackelte, angeschupst hatte. Wieso ließ sie sich das eigentlich gefallen?
 Und dann kam noch die Tatsache hinzu, das er Friis auf den Boden befördert hzatte, als sie sich auf seine Füße gesetzt hatte. Böse hatte sie das doch nicht gemeint, es war nur bequemer als Friedhofboden. Und ein unangenehm klebriges Gefühl an ihrer Weste...
 ... warte ... sie hatte doch noch ihre Eisschokolade mit genommen...
 "Jävler, Jävler, Jävler...*" fluchte sie leise vor sich hin. Studien bewiesen immerhin das man, wenn man aufgebracht war, auf seiner Orginalsprache flucht, wenn man längere Zeit eine andere angewandt hat. Das hatte sie aus einem Studienbuch der Univärsität in Winston, und alles was darin stand hatte richtig zu sein. Selbst wenn es die Universität ihres eigenen Wissens gar nicht gab.
Nun sollte sie sich aber lieber ihrem Problem zu wenden, ihre nasse Weste. Hatte sie Taschentücher dabei? Nein, warum auch. Sie war die letzten Wochen nicht erkrankt, und hatte auch keine Freunde, die Schnupfen hatten. Und etwas ähnliches, das sie zum trocken machen verwenden konnte, hatte sie ihres Erachtens auch nicht. Trotzdem durchsuchte sie kurzerhand ihre Taschen, und tatsächlich. Nebenbei hatte sie sich wohl Servietten aus dem Cafe eingesteckt.
 Die Weste hatte sie einfach ausgezogen, und auf ihren Schoss gelegt. Auf ihren Pulli war es aber leider auch leicht durchgedrungen. Das war wichtiger. Wie bescheurt es auch aussah, versuchte sie sich selbst dort erstmal die größeren Massen Schokoladenmilch und geschmolzenem Eis wegzuwischen. Nach einigen Minuten voller Konzentration darauf widmete sie sich dann auch ihrer Weste.
 Friis war wohl wirklich nicht als Mädchen geeignet, sie und ihre nicht vorhandenen Multi-tasking Fähigkeiten, welche dazu führten, das sie mal wieder nichts um sich wahrnahm.

*Schwedisch für:
"Verdammt, verdammt, verdammt noch eins..."
Nach oben Nach unten
Judas Iscariot

Judas Iscariot

Anzahl der Beiträge : 177
Der Charakter : Der Friedhof - Seite 4 Img_3114


Der Friedhof - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: Der Friedhof   Der Friedhof - Seite 4 Icon_minitimeDo Dez 05, 2013 5:27 pm

Der Priester Schaute dem Jungem Flüchtigem damon nach, normalerweise wäre er ihm gefolg, überallhin und um ihn zu jagen und dem Göttlichem mandat gemäß der Hölle zu überantworten! Doch diesmal hatte er keine Zeit dazu, wusste nichtw as er woltle aussser abreagirung, rache, bestrafung der sünder dieser Stadt!
Er drehte sich zu dem ziemlich abnormalem, aufjednefall jedoch egoistischem, Yasu um. Die Bluttropfenden bajonette umfasst stapfte er gemächlich, äusselrich voll dieser drohenden Ruhe die er oft ausstrahlte. Ich Knie nur vor dem einem Herren und seinen Stellvertretern selber.
Doch solltest du vlt. einmal ein Heilskloster aufsuchen...?!

Mehr sagte er nicht sondern lief weiter, die stimem war ruhig gewesen wie imemr und anfangs war auch nicht leicht zu erraten wo genaud er dämonische priester hinschritt doch schließlich wurde es klar...es war Friis auf die er zu stapfte.

"Vater unser im Himmel,
geheiligt werde dein Name.
Dein Reich komme.
Dein Wille geschehe,
wie im Himmel so auf Erden.
Unser tägliches Brot gib uns heute.
Und vergib uns unsere Schuld,
wie auch wir vergeben unsern Schuldigern.
Und führe uns nicht in Versuchung,
sondern erlöse uns von dem Bösen.
Denn dein ist das Reich und die Kraft und die Herrlichkeit in Ewigkeit.
Amen"
Er stand schließlich vor ihr, schaute mit dme golden funkelndem kreuz um den hals und den bläulichen schimemrndne Brillengläsern auf die Junge Frau hinab. Doch sagte er nichts,s chaute nur hinunter, groß dunkel und bedrolich, wellen des wahnsinns aussendne ejdoch nur in sehr egringer form, zurückgehallten vom Tiefem glauben des Judas!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


Der Friedhof - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: Der Friedhof   Der Friedhof - Seite 4 Icon_minitimeDo Dez 05, 2013 8:20 pm

Auch als der Priester mit seinen blutgetränkten Schwertern auf Yasu zugestapft kam, fühlte der Blonde sich keinesfalls unwohl, oder bedrohlich. Nein, er war noch immer breit am grinsen und fand die gesamte Situation lustiger denn je.
Das die junge Waffe, den Dämon nur so verspottete und nicht im geringsten ernst nahm, merkte man doch ganz eindeutig.
Frech und spöttisch zugleich lachte er in Judas' Gesicht:
"Ooooch...! Du brauchst mich doch nicht gleich zu beleidigen! Ich versteh doch, dass dein Stolz angekratzt is nur weil ich dir das Leben gerettet habe!★", er hob dir Hand und klopfte Judas von Oben herab auf die Schulter.
"Keine Sorge, beim nächstenmal darfst du mich auch mal retten!★♥"
Kaum hatte der Blonde diese Worte so verachtend und belustigend ausgesprochen, da fing der Dämon wieder an zu beten...
Yasu verdrehte die Augen und verschränkte gelangweilt die Arme vor der Brust.
"Zur Hölle mit diesem Schwachsinn von Gott...", murrte er nur halb laut.
Dann wurde es wieder intressant! Judas wandte seinen starrten Blick auf das Mannsweib von eben... Ah, ja! Da war ja noch was gewesen, Yasu hatte sie beinahe vergessen! Das Ding war aber auch unauffällig.
Lustig wie Yasu nunmal war, stellte er sich hinter Judas und grinste finster über dessen Schulter hinweg, das Manssweib an.
"Und was wollen wir jetzt Damit machen?! Mit diesem Mannsweib, mit diesem Ding... Mit dieser Sünderin!?!★", flüsterte er in verachtenden Ton über Friis.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


Der Friedhof - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: Der Friedhof   Der Friedhof - Seite 4 Icon_minitimeDo Dez 05, 2013 9:36 pm

 Sie war so in das Reinigen ihrer Weste beschäftigt, sodass sie die Beiden aus sie zuschreitenden erst gar nicht bemerkte.
  Ihrer Weste war eben wichtiger. Die war neu. Und teuer war sie gewesen. Und bei dem was sie für den Flug von Schweden hier her gezahlt hatte, konnte sie sich nicht einfach eine neue leisten. Außerdem war zu bezweifeln das es hier überhaupt Läden mit solchen gab. Sie war ja auch schon damals eine Stunde Zug gefahren, um die jetzige zu kaufen. Zumindest hatte sie keinen Laden gesehen, bei dem sich vermuten ließ, das es solche Westen zu kaufen gab.
 Erst als sie eine neue Serviette nehmen wollte, fielen ihr die Füße vor ihr auf. Als sie an ihnen hochschaute, sah sie den Huttypen und den anderen, mit dem sich ersterer unterhalten hat. Dann fing der Huttyp an zu reden - mit seiner, wie Friis empfand, nervigen Stimme.
 "Was heißt den bitte Mannsweib?" fragte sie mit hochgezogener Augenbraue. "Wenn ich ein Mannsweib bin, dann müsstest du ja eine vollwertige Frau"
 Huttyp, war der Grund weswegen sie hier war. Sie durfte ihn also beledigen, auch wenn es noch so schlechte Flachwitze waren.
"Und für's Protokoll - würden sie nicht Leute nach anderen aschuppsen, wäre ich nicht hier, werte Dame."


Zuletzt von Friis am Fr Dez 06, 2013 8:59 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Judas Iscariot

Judas Iscariot

Anzahl der Beiträge : 177
Der Charakter : Der Friedhof - Seite 4 Img_3114


Der Friedhof - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: Der Friedhof   Der Friedhof - Seite 4 Icon_minitimeFr Dez 06, 2013 8:09 pm

Judas hatte garnicht mehr darauf geachtete was Yasu ihm für provozirende Sätze entgegen säuselte.
Doch bei den worten von "Gottes Schwachsinn" drehte er sich um zu Yasu. Er war schnell herran, so schnell wie es eben nur seine dämonischen kräfte erlaubten und pakkte den jungen mann an dne Haaren um ihn gen boden, auf die knie zu drücken ehe er loslassen würde.
(Out: ja ich darf dich net steuern desswegen ist es ja "würde" geschrieben ich kann dich nur bitten es so zu zu lassen, is natürlich dein cha.)
Er drehte sich schon wieder weg von Yasu und machte wieder ruhige schritte zu Friis hin. Knien musst du noch lernen, deine fleischgewordener Teil des Herrn in dir Yasu kennt keine demütigkeit, so werde ich sie dir lehren!
Es klang nicht wütend oder drohend, es war nur entschlossen, tief und neutral.
Schließlich schaute er wieder Friis an. Du kannst offenbar schwedisch, hängst du somit auch dem nun altehrwürdigem Glauben "deines(?!) landes an? Judas kannte menschen, er kannte sie zu gut und er hatte Friis herkunftsort erraten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


Der Friedhof - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: Der Friedhof   Der Friedhof - Seite 4 Icon_minitimeFr Dez 06, 2013 9:42 pm

Er ignorrierte es. Er irgnorrierte es einfach - Die Wort der Person, die ihrer Jacke mehr Zeit widmete als die Feind die sie da vielleicht vor sich stehen hatte. Mit wachsender Skepsis zog der Blonde eine Augenbraue hoch und betrachtete diesen Menschen von hoben herab.
Yasu warf einen flüchtigen Blick zu seiner Schwester, die noch immer etwas Abeseits stand und von dort aus, das ganze Malöver nur beobachtete und auf ein vermeidliches Zeichen wartete. Als Yumi die Bilcke ihres Bruders bemerkte, zwinkerte sie ihm aus Spass soagr einmal zu, nur um ihn ihre Aufmerksamkeit zu signalisieren. Dann riss aber wieder das Jackenkind seine Aufmerksamkeit auf sich, in dem sie Yasu als 'Dame' bezeichnete.
Er legte seinen Kopf schief und lächelte das Mannsweib düster an, als würde er nichts verstanden haben.
"Mhm?♥"
Das was als nächstes passierte konnte Yasu leider nicht so ohne weiteres ignorrieren. Judas der ihn offensichtlöich doch gehört hatte, drehte sich rasend schnell um, packte Yasu an seinen Haaren - der Hut war, wie so oft, voher runter gefallen - und beförderte die Wffe zu Boden.
Yasu lies das ohne weitere gegenwehr mit sich machen, klar er hätte sich wehren oder zumindest ausweichen können, so viel war sicher, aber gerade diese Situation gab ihm so viele Möglichkeiten.
A, Boden angekommen, fing Yasu nicht etwa an vor Schmerz zu stöhnen - Nein, er fing lauthals an zu lachen. machte sih lustig über Judfas und nahm diesen noch immer nicht für voll. Er rollte sich auf den Boden hin und her.
Hin und her.
Yasu hat sichtlich viel Spass!★
Nach einer gefühlten Ewigkeit, blieb der Blonde, erschöpftvom vielen Lachen, auf dem Rücken liegen und funkelte Judas von Unten tückisch an.
"Seit es nicht ihr Christen, die Kirche... oder Nein, es ist doch nur euer Gott, der angeblich da oben im Himmel verweilt, der sagt es sei die Meinung eines jedem Menschen gegönnt, dass die Akzeptanz und Tolleranz die wahre Stärke eines jeden Menschen ist?!", Yasu zwang sich dazu ein verachtendes Gelächter zu unterdrücken.
dann mit weniger belustigender Stimme, viel mehr ruhig und bedrohlich:
"Doch was ist stark daran, wenn man solche Querköpfe wie dier, in seiner Gemeinde hat, die von Akzeptanz und Toleranz nicht die gerringste Ahnung haben!?!! Das ich Gott und alles was dazu gehört, für den reinsten Schwachsinn und nur für wilde Spekulationen halten, ist doch meine Meinung, mein eigenes Denken. Und du bist nichteinmal im geringsten befähigt... Hahahahahaha!!★ Sollte es dir nicht eigentlich egal sein was andere denken, so lange du deinen Überzeugungen folgst!? Mein lieberFreund, du bist schwächer als du denkst.... Das zeigt, dass hier!★★★ So manipulativ!★"
Yasu verfiel in ein kurzes Schwigen ehe, er noch viel breiter und arwönischer grinste.
"Wie soll ein Schuldiger, wie du, es denn so schaffen seine Sünden zu büßen?! Dire ist doch wohl klar, dass es auch jetzt noch mehr Leute gint, die von Gott und Co. dasselbe halten wir ich!? Du bist ja so niedlich!♥"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


Der Friedhof - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: Der Friedhof   Der Friedhof - Seite 4 Icon_minitimeSa Dez 07, 2013 10:46 pm

Sag mal, bildete sie es sich ein oder ignorierte dere Hutspacken sie? Ganz eindeutig, einfach... ignoriert! Verdammt noch mal, sie war dia, nein der, nein auch nicht, das awesome Friis! Wie konnte man sie ignorieren?
Sie hatte extra die Reinigungsarbeiten an ihrer Weste gestoppt!
Der Typ hatte woll eindeutig nicht mehr alle Tassen im Schrank, vielleicht hat er die gegen den Hut eingetauscht?
Wäre insofern logisch, da er wohl ein paar mehr Tassen tauschen musste, sonst würde er nicht so einen Quatsch labern.
Okay, Quatsch war es sogesehen nicht, Aber das er eine einfache Aussage, die man in 2 oder 3 Sätze verpacken konnte, in einen Roman umwandelte, da war eindeutig was falsch.
Kirche bla Glaube bla Toleranz bla bla bla!
Das der größere scheinbar alle 2 Minuten bettete, so weit sie es mitbekommen hatte reichte schon.
Und dann fragte dieser auch noch nach ihrer Einstellung zu dem Thema.
"Dafür hab ich mich nicht wirklich interresiert. Bis auf den Unttericht in der Schule hab ich mich nicht damit ausseinander gesetzt. Also Christentum, Islam und was es da sonst noch tausend Sachen gibt." sagte sie dann. Auch wenn sie nicht verstand warum sie das einem Wildfremden erzählte... waren das nicht sogar die Bösen? Sie hatte keine Ahnung. Nicht geheuer waren sie ihr alle mal.
"Und dann noch allerlei Standartlegenden, die man in Schweden erzählt bekommt. Auch wenn die schon lange nicht mehr so ausgebreitet sind wie früher." setzte mit einem mehr uninteressierten Blick dran. Ehrlich, warum erzählte sie das überhaupt.
Nach oben Nach unten
Judas Iscariot

Judas Iscariot

Anzahl der Beiträge : 177
Der Charakter : Der Friedhof - Seite 4 Img_3114


Der Friedhof - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: Der Friedhof   Der Friedhof - Seite 4 Icon_minitimeSo Jan 26, 2014 7:07 pm

Der priester sah stumm und ohne ersichtlcihe regung zu wie Yasu sich am boden vor lachen krümmte.
Dann leis er die ziemlich spöttischen, absolut respecktlose, rede über sich ergehen. Er war kein missiona er war Kämpfer, er war nichtd afür da ungläubige zu bekehren sondern sie aus zu merzen, doch heir musste er mit jemandme zsuammenarbeiten und doch gfiel yasu ihm irgendwie.
So voller boshafter unschuld und anders als er, vorlaut und nicht schweigend wie ein fretchen, ein verdammtes fretchen!

Schließlich packte er, relativ sanft, die waffe am kragen und hiefte sie wieder auf die Beine, bückte sich und setzte ihm den herunter gefallenen Hut auf.
Gott ist nicht auf erden, Jesu starb durch meine Worte, unngemeine ruhe und dahinter das brodelnde meer des selbshasses sprachen aus seinen worten, er starb für die sünde und doch weile ich hier...ich bin nicht getilkt von erdne, ebenso wenig du oder all jene Verdebrten Kreaturen die doch in den Flammen gären müssten! Kurz schimmerten die brillenglsäer rötlich als eine einzelne schockwelle des wahnsinns von dem priester ausging, das Kishinei hatte die auffwallende wut jedoch blitzschnell unter kontrolle und der Hüne strahlte wieder diese tiefe, doch mordlüsterne Ruhe aus.
Somit bin ich und meine Fähigkeiten, in größter sünde, beweis genug für Gott den herren.

Nun drehte er sich zu Friis um. So magst du nicht glauben, und dennoch siehst du mich und diese schule, weißt von Hexen und dämonischer ketzeri doch was erklärt es, die Physik doch nicht gar, es ist Gottes prüfung und Bürde der Erde sei dir dem bewusst Mädchen!

Mit diesen worten wandte er sich ohne ein weiteres Wort herum und schritt aus, verlies den Friedhof in dem er auf ein kleiens häuschen zustapfte, das zu einer gruft und von dort zu unterirdischen tunneln führte...
Willst du mir folgen ungläubiger Yasu so tue dies nun doch sei dir gewahr...:


Ich bin der Stellvertreter Gottes.
Ich volziehe die Strafe Gottes.
Es ist meine Aufgabe das Fleisch jener Narren zu vernichten,
die sich gegen Gott gewandt haben!
Haleluja!
Und Amen!



Tbc: Ijiwaru - ???
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


Der Friedhof - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: Der Friedhof   Der Friedhof - Seite 4 Icon_minitimeSo Jan 26, 2014 8:59 pm

Judas schien sich nicht sonderlich für das was Yasu gesagt hatte zu intressieren. Der Priester hatt edem Blonde zwar zugehört, es kam allerdings keine Regung.
Yasu belies es dabei und so legte sich auch wieder da allzu verrückte Lachen. Stattdessen schielte er, mit beinahe enttäuschten Blick, zu dem Dämon.
Um auch noch irgendwas weiteres sagen zu können, kam der Blonde auch nicht. Denn Judas hob ihn praktisch auf und platzierte zusätzlich auch noch ne verloren gegangen Hut, dahin wo er hingehörte: Auf Yasu's Kopf.
Leicht verdutzt, gar überrascht sah starrte er seinen "Kollegen" an. Diese schon überraschend freundliche Geste, kam ihm irgendwie unbekannt vor. Doch der verdeutzte Ausdruck verschwand schnell wieder und wurde durch ein tückisches Grinsen ersetzt. Schnell verschwanden die Hände in den Hosentaschen. Yasu drehte Judas desitressiert den Rücken zu und lies den Gläubigen reden. In der Zeit warf er ledeglich seiner Schwester einen prüfenden Blick zu, die sich in der zwischenzeit auf einen Grabstein niedergelassen hatte und begann ihre Fingernägel zu pfeilen. Yasu seuftzte innerlich.
Irgendwie war das so typisch...!
Dann begann er das Mannsweib zu mustern. Irgendwas an diesem Menschen fand Yasu beeindruckend.
Vielleicht war es die Tatsachte, dass diese Person noch immer hier hockte, selbst nach alldem was sie bereits gesehen und gehört haben muss, ohne dabei auch nur den Eindruck zu machen, Angst zu haben. Stattdesseb wirkte diese Person eher deintressiert und distanziert.
Erst als Judas, selbigen Mensch, den Yasu grade musterte ansprach, wurde auch der Blonde slebst wieder aufmerksam. Und lauschte was der Priester zu sagen hatte.
Bei dessen letzten Wort, blieb Yasu der Mund offen stehen.
Mit geweiteten Augen undf fassunglosen Ausdruck, starrte er die biesher unbekannte Friis an.
"WIE BITTE?!?!?! Ein Mädchen!!!"
Yasu konnte es kaum glauben! Dieses Ding da, war wirklich weiblich?! Zugegeben, wie ein richtiger Junge hatte es auch nicht ausgesehen, aber auch nicht wie ein Mädchen.
"Sag bloß, du hast Sie nicht erkannt, Brüderchen?!", erklang die liebliche, engelsgleiche Stimme seiner Schwester.
Skeptisch zog Yasu eine Augenbraue hoch und konnte den Blick von dem vermeindlichen Weib nicht abwenden.
"Nein... Nicht wirklich.", antwortete der Franzose und löste seinen Blick, um ihn stattdessen wieder auf seinen Kollegen zu richten.
"Geh du nur. Du kommst dich sicher auch eine Weile ohne mich aus und wenn nicht, dann gib mir einfach bescheid, du weisst ja wie das geht!★ ... Ich kümmere mich solange um alle weitere Vorbereitungen und darum alle Bewesie die gerfärlich werden könnten, zu vernichten...!"
Yasu hob seine Hand und winkte Judas zum Abschied hinterher.
"Bis bahald, Ju-Chan!♥★ Und vergiss nicht, ein schönes Souvenir beim nächstenmal mitzubringen!!"

Als Judas verschwunden war, ging Yasu langsam undbedacht auf das fremde Mädchen zu. Auch Yumi hopste von ihrem Grabstein und stellte sich unmittebar hinter die Oranghaarige. Vor ihr, blieb auch Yasu stehen. Kniete sich zu ihr herunter und lächelte sie an. Teils charmant wie eh und je - Teils auch wieder mit ganz eindeutiger Bedrohung.
"Sag mal, du hast bestimmt einige Fragen, oder? Lass uns doch gemeinsam über das reden, was du hier gesehen und gehört hast."
Yasu streckte die Hand aus und zeigte, noch immer schelmisch grinsend, auf die dreckige Jacke.
"Allerdings würd ich es vorziehen, zum reden den Ort zu wechseln. Hier ist es doch ziemlich düster nicht wahr?! Und die Jacke...", Yasu verstummte und sah zu seiner Schwester auf, die hinter Friis stand. Die edle Französin stemmte eine Hand in die Hüften und grinste vielsagend.
"... Die ersetzten wir dir, mit höchsten Vergnügen!♥"

[TBC: Death City - Innenstadt - Frittenbude]
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


Der Friedhof - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: Der Friedhof   Der Friedhof - Seite 4 Icon_minitimeDo Jan 30, 2014 6:02 pm

Physik... bla bla bla... Was der Prister, oder was der breitschultrige Typ auch immer darstellen sollte, sagen wollte, begriff sie nicht.
Wie oft würde ihr Hirn heute noch sagen müssen, es arbeitete auf minimaler Geschwindigkeit.
Hitzefrei im Hirn, toll. Warum war Death City nicht in Alaska gebaut worden.
Nein, es musste eine Gott verdammte Wüste sein. Und Wüsten hatten es an sich heiß zu sein.
Und Hitze ließ nun mal ihr Hirn - bildlich gesehen - schmelzen.

Das einzige was sie richtig erreichte, war das Mädchen.
Was war den heute los? Waren ihr rießige Brüste gewachsen, oder warum erkannte das jeder gleich.
Erst der komische Vogel am Hafen und dann der Verrückte hier.
Der Huttyp und seine Begleiterin würden das sicherlich auch schon bemerkt haben.
Und bei ihrem Glück würde es bald die halbe Welt wissen - die halbe, abgesehen von Nordkorea und China, mit ihren Googlegesetzen und diversen dritte Welt Ländern ohne Internet.
Weil sich über das Internet alles verbreitete. Alles, egal wie uninteressant es war.

Und dann riss der Schreihals von Huttyp sie aus ihren überaus interessanteren Gedanken.
Scheinbar hatte er noch nicht erkannt gehabt, das Friis ein Mädchen war.
Schön das der Prister es rausposaunt hatte, nun wusste es auch die letzte Dumpfbacke.
Weiteres Geschnatter folgte, in dem Huttyp scheinbar schlau wirken wollte.
Natürlich hatte es gleich gewusst, das Friis ein Mädchen war.
Deswegen war er ja auch überrascht gewessen. Das konnte er jemand anderem Erzählen.

Dann verzog sich der Priester, und Hutty schien witzig sein zu wollen.
Schaffte er aber ganz klar nicht, nur 3 Sterne würde sie ihm geben.

Als der Größere dann ganz verschwunden war, kamen die Blondinen zu ihr.
Das männlichere Etwas - was immernoch weiblicher Schien als Friis - kniete sich lächelnd vor ihr.
Und was er - sie meinte eigentlich - es sagte, war ausgesprochen merkwürdig.
Im Endeffekt hatte sie ein/zwei Sätze gehört, ihn einen Stein werfen sehen, einen komischen Typen verschwinden, ihr eigenes Geheimnis aufgedeckt bekommen und eine weitere Circusgestallt verschwinden sehen.
Als das Mädchen dann auch noch den Satz des Huttyps beendete, konnte sie nicht anders.
"Das war creepy. Mach sowas nie wieder..." , murmelte sie, "das wird eure zukünftigen Kinder von nun an wahrscheinlich verfluchen. " Dann stand sie auf und folgte den Beiden, ohne genau zu wissen warum.
Vielleicht wegen der Weste - hatte Hutty es auch als Jacke bezeichnet, ihr doch egal - die zu teuer gewesen war, um sie sich allein neu zu kaufen.

[TBC: Death City - Innenstadt - Frittenbude... Pommes! Yasu, geb mir eine aus!]


Zuletzt von Friis am So Feb 02, 2014 7:20 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


Der Friedhof - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: Der Friedhof   Der Friedhof - Seite 4 Icon_minitimeSo Feb 02, 2014 2:57 pm

..::First-Post::..

Ein Wind wehte über den gerade noch besuddelten Friedhof, um diesen wieder mit etwas "Lärm zu füllen". Jedoch unterbrach etwas die Stille, die zuvor vom Wind gestört wurde. Man konnte deutlich das auftreten von Schuhen hören, die über den Ort gingen. Dabei handelte es sich um einen blondhaarigen Jungen, etwa 15 Jahre alt, der über den Friedhof marschierte. Deutlich erkannte man auf seinem Gesicht, dass er sich um etwas sorgte oder gar um etwas trauerte. Irgendwann blieb er plötzlich stehen, genau vor einem Baum. Kurz schloss der Blondhaarige seine Augen und lauschte dem Wind, der ebenfalls die Stille des Friedhofes unterbrach. Danach legte er sich auf den Baum, wonach er etwas aus seiner Tasche packte. Um dieses etwas handelte es sich um eine kleine, goldene Spieluhr, die sich sogleich öffnete. Ruhig lauschte er der schönen Melodie, die aus der Spieluhr kam. Hier an diesem Ort, konnte er sich endlich mal wieder in Ruhe entspannen und der Melodie lauschen. "Wie lange ist es bereits her, seitdem ich dich schon nicht mehr gesehen habe... Alice?" , murmelte er vor sich hin, während er kurz davor war, einzuschlafen.

OUT: Unkreativität ftw! \o/
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


Der Friedhof - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: Der Friedhof   Der Friedhof - Seite 4 Icon_minitimeSo Feb 02, 2014 3:13 pm

First Post

Ester mochte diese Stille, die Stille und Ruhe die einem die Kraft verlieh über die Dinge nachzudenken die einen beschäftigten. Es gab so viele wirre Gedanken, welche in dem Kopf der jungen Hexe herum schwirrten, das sie diese kaum noch einsortieren konnte. Sie saß auf einem alten, rntergekommenem Grabstein, dessen Schrift schon fast nicht mehr zu sehen war. Die Tatsache das anscheinend seid Jahren niemand mehr hier war, der sich um das Grab gekümmert hatte, bestätigte Ester es irgendwie das der Mensch der hier begraben lag, nicht gerade zur guten Sorte gehörte und sie wusste zwar nicht weshalb, aber wahrscheinlich nahm sie das als Grund keinerlei Reue zu haben, auf dem Stein zu sitzen auf ihre Hände zu begutachten. Es ist noch nicht lange her, seit sie ihre Schule, die Shibusen verlassen hat. Ester hatte sich als Ziel vorgenommen eines Tages zurück zu kommen, wenn sie ihre Fähigkeiten beherrscht, doch hatte sie leider noch keine Ahnung wie sie das anstellen sollte. Vorsichtig streifte sie mit der einen Hand den Handschuh von der anderen ab, beinahe als müsste sie gucken, ob sich nicht doch etwas geändert hat, doch sobald der braune Handschuhe die Haut verlassen hatte, hörte man ein Knistern und um ihre Hände wurden Blitze sichtbar die ihre Hand umkreisten. Schnell zog sie sich wieder den Handschuh über und das Knisterns verschwand. Die junge Hexe lauschte wieder der Stille, als sie auf einmal eine schöne Melodie hörte. Sie kam von ganz in der Nähe und erinnerte Ester an die einer Spieluhr.
Sie schaute hoch und erblickte überrascht einen blonden Jungen, welcher auf einem Baum saß.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


Der Friedhof - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: Der Friedhof   Der Friedhof - Seite 4 Icon_minitimeSo Feb 02, 2014 4:54 pm

Es dauerte nicht lange, bis der Blondhaarige noch jemanden entdeckte. Er war also doch nicht alleine auf dem Friedhof, dabei war es so schön ruhig gewesen. Da diese ihn jedoch bereits entdeckt hatte, musste er sich natürlich vorstellen und nicht so tun, als hätte er sie nie gesehen. Schnell sprang er von dem Baum ab und ging zu der Grünhaarigen rüber. "Anscheinend bin ich doch nicht der Einzige, der heute den Friedhof besucht. Jedenfalls... mit wem habe ich die Ehre, wenn ich fragen darf? Sie können mich Oz nennen, wenn Sie möchten." , stellte er sich kurz vor, wobei sein Blick auch nicht von der eigentlichen Hexe wich. Woher sollte er auch wissen, dass die Frau vor ihm eine Hexe war? Immerhin besaß er keinen Spürsinn oder Ähnliches, um dies herauszufinden. Außerdem wäre es eh egal, solange die Hexe keinen Unfug machen würde. Sonst würde der Blondhaarige auch rasch etwas dagegen tun, wenn es nötig wäre. Etwas überrascht schaute sich Oz um. "Was führt Sie eigentlich hierher, an einen so stillen, dunklen und gleichzeitig kalten Ort?" Immerhin ging ja jemand nicht ohne guten Grund zu einem Friedhof. Oder wollte sie nur ein Grab besuchen? Zuerst dachte Oz an das Grab, auf dessen Grabstein die Grünhaarige saß. Der Gedanke verflog jedoch schnell wieder, da sie ja auf ihn saß. Nun schloss er seine Spieluhr, ehe er sich neben die Hexe saß.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




Der Friedhof - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: Der Friedhof   Der Friedhof - Seite 4 Icon_minitime

Nach oben Nach unten
 
Der Friedhof
Nach oben 
Seite 4 von 6Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Soul Eater RPG ::  :: Archiv :: Stuff-
Gehe zu: